Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Zicke » 8. Juni 2019, 16:00

Nun ist es am wahrscheinlichsten, dass Trump einfach darauf hinaus wollte, dass die Nasa plant, den Mond als eine Art Basisstation für spätere Mars-Missionen zu nutzen. Der Mond wäre somit auch ein Teil der Mars-Expedition.
J.S.


„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“
Neben Einstein auch David Hilbert und Leonhard Euler zugeschrieben
Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5764
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon augenzeuge » 8. Juni 2019, 16:19

Zicke hat geschrieben:
Nun ist es am wahrscheinlichsten, dass Trump einfach darauf hinaus wollte, dass die Nasa plant, den Mond als eine Art Basisstation für spätere Mars-Missionen zu nutzen. Der Mond wäre somit auch ein Teil der Mars-Expedition.

Das hat er jedoch nicht gesagt. Auch nicht gemeint. Wörtlich steht in seiner Nachricht:
For all of the money we are spending, NASA should NOT be talking about going to the Moon - We did that 50 years ago. They should be focused on the much bigger things we are doing, including Mars (of which the Moon is a part), Defense and Science!


Alles klar?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Interessierter » 14. Juni 2019, 09:06

Hunderte US-Firmen schreiben Protestbrief an Trump

Mehr als 500 US-Firmen verlangen von Präsident Trump ein Ende des Handelsstreits. In einem eindringlichen Brief warnen sie vor "negativen Folgen für die gesamte Wirtschaft".

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 72382.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19311
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon augenzeuge » 19. Juni 2019, 07:40

US-Präsident eröffnet Wahlkampf 2020

Trump: Nur einer war besser als ich [shocked]

Einer sei besser gewesen als er selbst, sagt Donald Trump. Da horcht man auf, denn im Universum Trump ist in der Regel er selbst der Allergrößte. "Wisst ihr wer?", fragt der US-Präsident neckisch.

Es geht gerade um seine Bilanz, über hundert vakante Richterstellen mit Konservativen besetzt zu haben – einer der wenigen klaren Erfolge seiner bisherigen Präsidentschaft und ein Thema, das die Herzen seiner Wählerbasis höher schlagen lässt. Wer bitte kann das denn übertrumpfen?


"George Washington!", ruft Trump dann schließlich ins Publikum. Trump neben dem größten Gründervater der US-Demokratie, das ist jetzt die Stufe, auf der er sich verortet.

https://www.t-online.de/nachrichten/aus ... oblem.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Grenzwolf62 » 19. Juni 2019, 09:16

Wie er sich so sieht, naja, das er nicht an mangelndem Selbstbewusstsein leidet ist bekannt.
Interessant finde ich bei dem Artikel die offensichtliche Schwierigkeit einen passenden Herausforderer zu finden.
Einen gelernten Politiker würde Trump wohl auch genüsslich in der Pfeife rauchen.
Vielleicht findet sich ja auch ein passender Gegenpart der Trump ähnlich ist, jedenfalls in der Vita, es gibt da ja einen Multimilliardär der angekündigt hatte Trump alleine mit seinem Geld zu erledigen, glaube es war der Paypal-Gründer.
So jemand wäre ja am besten geeignet ihn auch politisch direkt zu erledigen und könnte mit einer eigenen Milliarde auch einen Giganto-Wahlkampf führen.
Mit dem alten Biden werden die Demokraten wohl keinen Blumentopf gewinnen.
Wenn ich mich mal so richtig langweilen möchte, lese ich hier die "Beiträge" über die AfD.
Mähhh.
Beatles-Kenner werden die Textpassage vom Apeman kennen, also ich bin ein Affe, war wohl "in a octopusses garden".
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5467
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Interessierter » 22. Juni 2019, 11:30

Journalistin wirft Trump Vergewaltigung vor - Weißes Haus dementiert

Die Journalistin E. Jean Carroll erhebt im "New York Magazine" schwere Vorwürfe gegen US-Präsidenten Donald Trump. Er soll sie vor rund 23 Jahren in einem Kaufhaus vergewaltigt haben. Das Weiße Haus dementiert die Darstellung. Es sei eine Geschichte aus der "Abteilung Fiktion", so der Präsident.

US-Präsident Donald Trump hat Vorwürfe zurückgewiesen, er habe vor 23 Jahren eine Frau in der Umkleidekabine des New Yorker Luxus-Kaufhauses Bergdorf Goodman vergewaltigt. "Ich habe diese Person in meinem Leben nie getroffen", heißt es in einem Statement Trumps, das am Freitag vom Weißen Haus verbreitet worden ist.

"Sie versucht ein neues Buch zu verkaufen - das sollte auf ihre Motivation hinweisen. Es sollte in der Abteilung Fiktion verkauft werden", heißt es in dem Statement Trumps.

Es gebe keine Überwachungsvideos oder Bilder, es gebe keine Aussagen von Verkäufern, die damals zur Stelle gewesen wären, argumentiert Trump. "Ich bedanke mich bei Bergdorf Goodman, dass sie bestätigen, keine Videoaufzeichnungen eines solchen Vorkommnisses zu haben, weil es nie stattgefunden hat", heißt es in dem Statement weiter.

Genaue Details zu angeblichem Übergriff veröffentlicht

Die Autorin E. Jean Carroll erhob in einem Beitrag für das "New York Magazine" schwere Vorwürfe gegen Trump und schilderte das angebliche Geschehen detailreich. Trump erwiderte unter anderem: "Falsche Anschuldigungen untergraben die Schwere eines echten Übergriffs."

Trump forderte jedermann dazu auf, eventuelle Erkenntnisse über eine Beteiligung seines politischen Gegners, der US-Demokraten, an den Vorwürfen zu melden.

Trump war wiederholt beschuldigt worden, gegenüber Frauen übergriffig geworden zu sein. Eine ganze Reihe von Verfahren sind bei US-Gerichten anhängig - bisher jedoch ohne Konsequenzen für den Präsidenten. Weltweit Schlagzeilen hatte die ehemalige Pornodarstellerin Stormy Daniels gemacht, die nach ihren Angaben eine Affäre mit Trump hatte. Trump soll ihr und einer weiteren Geliebten im Wahlkampf 2016 Schweigegeld gezahlt haben.

https://web.de/magazine/politik/journal ... t-33801366
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19311
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Zicke » 22. Juni 2019, 11:47

Der Vorfall habe sich 1995 oder 1996 ereignet


so viel zu detailreich,
J.S.


„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“
Neben Einstein auch David Hilbert und Leonhard Euler zugeschrieben
Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5764
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon augenzeuge » 22. Juni 2019, 13:26

Zicke hat geschrieben:
Der Vorfall habe sich 1995 oder 1996 ereignet


so viel zu detailreich,

Wo steht das, wer sagt das? Die Anklägerin nicht, oder?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Zicke » 22. Juni 2019, 13:41

Der Vorfall habe sich 1995 oder 1996 ereignet, schreibt die 75-Jährige in ihrem neuen Buch, aus dem das Magazin "New York" am Freitag Auszüge druckte.

aber auch Focus, Welt und andere MSM schreiben das.
bist doch sonst schnell beim suchen.
J.S.


„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“
Neben Einstein auch David Hilbert und Leonhard Euler zugeschrieben
Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5764
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon augenzeuge » 7. Juli 2019, 09:27

Der britische Botschafter in den USA hat eine eindeutige Meinung zu US-Präsident Trump und dessen Regierung. Die kommuniziert er in ebenso klaren Memos an das Außenministerium in London. Die Insiderinformationen veröffentlicht eine Zeitung.

In vertraulichen Berichten bezeichnete Kim Darroch die Trump-Administration als "unfähig".

Der US-Präsident strahle Unsicherheit aus und agiere ungeschickt, heißt es in Memos des Botschafters, die der britischen Zeitung "Mail on Sunday" zugespielt wurden. Die Einschätzungen stammen demnach aus dem Zeitraum von 2017 bis in die Gegenwart. Medienberichte über "bösartige Kämpfe und Chaos" im Weißen Haus seien "größtenteils wahr", schreibt Darroch unter anderem.

Das Außenministerium habe die Authentizität der Papiere nicht bestritten und erklärt, die britische Öffentlichkeit erwarte, dass Botschafter Ministern eine ehrliche und ungeschminkte Bewertung der Lage in ihren Ländern geben.


"Vom jetzigen Standpunkt aus gesehen glauben wir wirklich nicht, dass diese Regierung wesentlich normaler, weniger dysfunktional, weniger unvorhersehbar, weniger fraktionsgetrieben, weniger diplomatisch ungeschickt und unfähig werden wird." Darroch betont ferner mit Blick auf Trump: "Für einen Mann, der in das höchste Amt des Planeten aufgestiegen ist, strahlt Präsident Trump Unsicherheit aus." Wolle man zu ihm durchdringen, müsse man seine Punkte sehr einfach formulieren...ntv
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon HPA » 8. Juli 2019, 20:16

Momentan krümelt sich ja auch das halbe Netz über Trump, insbesondere das mit Luftfahrtbezug.

Bild

Mehr u.a.hier: http://politicalpunchline.com/revolutio ... -airports/
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Fan von: Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9459
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Interessierter » 13. Juli 2019, 10:09

Trumps Arbeitsminister tritt wegen Epstein-Skandal zurück

Donald Trumps Arbeitsminister Alexander Acosta hat seinen Rücktritt angekündigt. Grund sind die Vorwürfe, mit denen er im Fall Jeffrey Epstein konfrontiert war.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 77131.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19311
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Interessierter » 17. Juli 2019, 11:28

Trumps Spiel mit dem Rassismus

Erneut debattieren die USA über Rassismus, und erneut sind es Äußerungen von US-Präsident Trump, die die Diskusssion entfacht haben. Seine Gegner vermuten: Das ist ihm ganz recht.

https://www.tagesschau.de/faktenfinder/ ... e-101.html

Dieser Typ ist einfach peinlich und eines Präsidenten der USA unwürdig.
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19311
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Interessierter » 18. Juli 2019, 08:08

Amerika, wie tief bist du gesunken

Das Jubiläum der Mondlandung erinnert daran, dass die USA ein Vorbild für Freiheit, Fortschritt und Weltoffenheit waren. Unter Präsident Trump ist es damit vorbei - er appelliert an die niedersten Instinkte.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 77842.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19311
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon pentium » 18. Juli 2019, 17:33

Durchschnitt von Trumps Beliebtheitswerten (Zustimmung - Ablehnung) bei RCP in den letzten 3 Monaten in Prozentpunkten
14.04.: -9,6
21.04.: -8,5
28.04.: -9,6
05.05.: -8,9
12.05.: -7,2
19.05.: -10,4
26.05.: -10,7
02.06.: -9,7
09.06.: -8,7
16.06.: -8,8
23.06.: -7,4
30.06.: -8,2
07.07.: -7,6
14.07.: -7,4

https://www.realclearpolitics.com/epoll ... -6179.html

Weiterhin keine großen Bewegungen bei Trumps Werten.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28800
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon augenzeuge » 21. Juli 2019, 14:58

Siemens-Chef Joe Kaeser hat den amerikanischen Präsidenten auf Twitter scharf attackiert. Kaeser schrieb, Donald Trump werde zum einem von "Gesicht von Rassismus und Ausgrenzung". Diese Entwicklung im wichtigsten politischen Amt der Welt bedrücke ihn, denn er selbst habe in den USA "Freiheit, Toleranz und Offenheit erfahren", als er dort gelebt habe.


Langsam werden auch jene wach, die ihn anfangs gelobt haben.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Grenzwolf62 » 21. Juli 2019, 20:27

Ich glaube trotzdem das er vom amerikanischen Wähler noch eine Amtszeit erhält.
Wenn ich mich mal so richtig langweilen möchte, lese ich hier die "Beiträge" über die AfD.
Mähhh.
Beatles-Kenner werden die Textpassage vom Apeman kennen, also ich bin ein Affe, war wohl "in a octopusses garden".
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5467
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon pentium » 21. Juli 2019, 20:39

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich glaube trotzdem das er vom amerikanischen Wähler noch eine Amtszeit erhält.


Das befürchte ich auch.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28800
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon HPA » 25. Juli 2019, 17:56

Ghihihi [flash]

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 78966.html

Die "Washington Post" bemerkte, dass der Adler nicht einen, sondern zwei Köpfe hat - wie das russische Wappen. Außerdem hält er in seinen Klauen nicht Pfeile und einen Olivenzweig, sondern einen Satz Golfschläger und Geldscheine. Trump wurde mit dem veränderten Wappen also offensichtlich für drei Dinge kritisiert, die seine Gegner besonders oft zu Spott anregen: die Einmischung Russlands in die Präsidentschaftswahlen 2016, seine Profitsucht und seine große Liebe zum Golfspielen.


michaivo heute, 18:44 Uhr
8. Ein weiteres Detail
Auf der Schriftrolle über den Adlerköpfen steht in spanisch: "45 es un títere" (45 ist eine Puppe)
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Fan von: Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9459
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Interessierter » 31. Juli 2019, 09:52

Rassismus - Abgeordneter unterbricht Donald Trump bei Rede

In Jamestown sollte Donald Trump an die Gründung der ersten englischen Siedlung in Amerika erinnern: ein Routinetermin. Doch dann störte ein Abgeordneter die Rede des Präsidenten - mit eindeutigen Botschaften.

"Schiebt Hass ab" und "Geh' zurück in Deine verdorbene Heimat" - mit diesen Forderungen hat der Parlamentsabgeordnete Ibraheem Samirah aus dem US-Bundesstaat Virginia eine Rede von US-Präsident Trump unterbrochen. Videoaufnahmen zeigen, wie Samirah die Rede mit Rufen stört und entsprechende Plakate in die Luft hält.

Trump hatte anlässlich der Gründung der Siedlung Jamestown im heutigen Bundesstaat Virginia im Jahr 1619 gesprochen. Er erinnerte daran, dass mit den ersten englischen Siedlern auch die ersten afrikanischen Sklaven in die heutige USA kamen. "Wir erinnern an jede heilige Seele, die unter den Schrecken der Sklaverei gelitten haben", sagte Trump.

Das entsprechende Video findet man im Link:
https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 79763.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19311
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Interessierter » 6. August 2019, 10:00

Brandstifter spielt Feuerlöscher

Trumps Rede an die Nation war eine lustlose Pflichtübung. Für ihn sind die Massaker Einzeltaten von „Geisteskranken“ – die Waffenlobby verschont er.

Am Montag sollte Donald Trump ausnahmsweise einmal nicht hetzen, nicht spalten, nicht verletzen. Er sollte trösten, zusammenbringen und zu der ganzen Nation sprechen – anstatt nur zu dem radikalsten Teil seiner Basis. Aber weil er selbst nichts von Mitgefühl versteht, musste er seine Ansprache nach den Massakern von El Paso und Dayton vom Teleprompter ablesen. Er tat es lustlos, steif und ohne jedes Engagement. Er verhaspelte sich immer wieder. Und er machte mit alledem klar, dass sein Auftritt vor allem eines war: eine Pflichtübung.

Seine Redenschreiber hatten die Stichworte benutzt, die nach dem blutigen Wochenende unvermeidlich schienen: Gebete und Gedanken, die Verurteilung von Hass, Rassismus und White Supremacy, die Beschreibung der Massenmörder als „das Böse“ und als „geisteskranke Monster“ sowie die Schuldzuweisung an „Videospiele“, die Gewalt verherrlichen.

Aber auf dem Teleprompter stand nichts, das Rechtsextreme einschüchtern könnte, und nichts, das hoffen ließe, dass die USA Kriegswaffen aus dem Verkehr ziehen, wie es zuletzt Neuseeland vorgemacht hat.

Trump forderte nicht einmal den Senat auf, endlich über ein längst vom Repräsentantenhaus verabschiedetes Gesetz über Zuverlässigkeitsprüfungen bei Waffenkäufen abzustimmen. Sondern er machte den bösartigen Vorschlag, Schusswaffenkontrolle mit Einwanderungspolitik zu verbinden.

https://taz.de/US-Praesident-zu-El-Paso ... /!5616419/
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19311
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon augenzeuge » 12. August 2019, 18:55

Ein Foto mit dem Waisenkind: Trumps Tiefpunkt im Auftrag der Selbstinszenierung [bloed] [bloed]

https://www.fr.de/bilder/2019/08/11/129 ... p-2N6b.jpg

Auf dem Bild hält die First Lady ein Baby im Arm, daneben steht Trump. Beide grinsen, Donald streckt dabei den Daumen hoch. Umrahmt sind die beiden von Tito Anchondo und mutmaßlich seiner Frau. Die beiden sind Onkel und Tante des Babys und überzeugte Republikaner. Die Eltern starben bei dem Anschlag, das Kind überlebte, weil sich Mutter und Vater auf es warfen, um es vor den Kugeln des rassistischen Angreifers zu schützen.

Wie Buzzfeed und CNN-Reporter Jim Acosta melden, befand sich das Baby wegen eines bei dem Angriff gebrochenen Daumens in Behandlung, wurde aber vor Trumps Eintreffen bereits wieder entlassen. Nachdem sich abzeichnete, dass keines der anwesenden Opfer ein Foto mit Trump schießen wollte, wurde das Baby kurzerhand wieder zurückgebracht. Für das Foto.

Im Weißen Haus sitzt ein Mann ohne Anstand

Doch, noch einmal: All das spielt keine Rolle. Niemand, der einen Funken Anstand in sich trägt oder auch nur zu ein bisschen Empathie in der Lage ist, würde derart grinsen oder seinen Daumen heben, wenn er ein Baby gebracht bekommt, dessen Eltern kurz zuvor beim Versuch, dessen Leben zu retten, ermordet wurden. Weil sie die falsche Hautfarbe hatten, und vielleicht auch, weil ein Präsident im Weißen Haus sitzt, der nichts unversucht lässt, den fremdenfeindlichen Wahn zu befeuern. Nicht, weil er selbst überzeugter Rassist ist, sondern weil es ihm nutzt.
https://www.fr.de/meinung/paso-donald-t ... 05540.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon zonenhasser » 21. August 2019, 17:26

"Dänemark ist ein sehr besonderes Land mit unglaublichen Menschen, aber auf Basis der Äußerungen von Ministerpräsidentin Mette Frederiksen, wonach sie kein Interesse an einem Verkauf Grönlands habe, werde ich mein geplantes Treffen verschieben", schrieb Trump am Dienstag auf Twitter.
https://www.sueddeutsche.de/politik/tru ... -1.4570611

Wieder mal unglaublich: Weil sich ein Staat weigert, einen Teil an den Immomogul zu veräußern, schmollt dieser.
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 1128
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon augenzeuge » 21. August 2019, 18:48

Wie irre der ist, sollte nun jeder erkannt haben.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 52669
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon HPA » 21. August 2019, 19:03

Dem Vernehmen nach hat die dänische Regierung ein Gegenangebot unterbreitet.

Sie wollen die USA kaufen.

Allerdings ohne deren derzeitige Regierung.

Sie bieten dieser an, sich zukünftig eine neue Heimat in Russland oder hilfsweise in Nordkorea zu suchen.

Wenn die Amerikaner dann in den Genuss des dänischen Sozial-und Gesundheitswesens kommen , würde aus Amerika wirklich was ganz Großartiges werden.
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Fan von: Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9459
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Volker Zottmann » 21. August 2019, 21:02

zonenhasser hat geschrieben:"Dänemark ist ein sehr besonderes Land mit unglaublichen Menschen, aber auf Basis der Äußerungen von Ministerpräsidentin Mette Frederiksen, wonach sie kein Interesse an einem Verkauf Grönlands habe, werde ich mein geplantes Treffen verschieben", schrieb Trump am Dienstag auf Twitter.
https://www.sueddeutsche.de/politik/tru ... -1.4570611

Wieder mal unglaublich: Weil sich ein Staat weigert, einen Teil an den Immomogul zu veräußern, schmollt dieser.



Ist auch eine dänische Unverschämtheit, dem Trump diese kalte Insel nicht zu verscherbeln.
Der hat dank Klimawandel schon den 2000m dicken Eispanzer schmelzen sehen um Grönland auszubeuten. Insgeheim hat er wohl auf einen neuen amerikanischen Deal gehofft, wie einst, als man dem Zaren Alaska abkaufte. Der neue Deal sollte also nun, etwas über 150 Jahre später eine Neuauflage haben. Vielleicht wieder für 7,2 Millionen Dollar? Klamm und im Krimkrieg ist Russland wieder. Nur dumm, dass Grönlang zu Dänemark gehört und die Menschen gescheiter sind.

...Und so einen Bekloppten werden die Amis bald das zweite mal im Amt bestätigen, wenn kein Wunder geschieht. Allein daran erkennt man, wie ungebildet weite Bevölkerungsteile des nordamerikanischen Kontinents tatsächlich sind.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16885
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Grenzwolf62 » 21. August 2019, 22:15

Trump ist halt vorausschauend, die Wikinger nannten Grönland ja Grünland weil es vor 800 Jahren grün und eisfrei war, nun wird es halt nach 800 Jahren langsam wieder grün und interessant für Immotrump.
Wenn ich Dänemark wäre, bei einem guten Angebot im hohem Mehrfachmilliardenbereich, ich würde verkaufen.
Wenn ich mich mal so richtig langweilen möchte, lese ich hier die "Beiträge" über die AfD.
Mähhh.
Beatles-Kenner werden die Textpassage vom Apeman kennen, also ich bin ein Affe, war wohl "in a octopusses garden".
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5467
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon Volker Zottmann » 21. August 2019, 22:32

Und die Grönländer werden mitverkauft? Versklavt?
Im übrigen hat der Clown ja die falsche Regierung gefragt.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16885
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon HPA » 22. August 2019, 08:16

die Wikinger nannten Grönland ja Grünland weil es vor 800 Jahren grün und eisfrei war


Grönland war auch während der mittelalterlichen Warmzeit nicht eisfrei. Das grönländische Inlandeis existiert seit ca 400000 Jahren
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Fan von: Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9459
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Der 45. Präsident der USA u. seine Regierung

Beitragvon karnak » 22. August 2019, 10:11

Soweit ich das weiß sind die Grönländer ziemlich autonom in ihren Entscheidungen, die Chinesen schon am Drücker wegen irgendwelcher Bodenschätze, seltene Erden und Öl soll unter dem Eis schlummern Die werden wohl mit der Klimaerwärmung langsam leichter abbaubar sein, dass ärgert natürlich den Ami wenn das an die Chinesen gehen sollte. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 13425
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

VorherigeNächste

Zurück zu Spezial - Der USA - Thread

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast