Seite 89 von 97

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 3. April 2019, 19:27
von pentium
Durchschnitt von Trumps Beliebtheitswerten (Zustimmung - Ablehnung) bei RCP in den letzten 3 Monaten in Prozentpunkten
30.12.: -9,5
06.01.: -11,5
13.01.: -13,6
20.01.: -13,9
27.01.: -14,0
03.02.: -14,2
10.02.: -11,8
17.02.: -9,8
24.02.: -8,5
03.03.: -8,4
10.03.: -9,8
17.03.: -11,3
24.03.: -10,0
31.03.: -8,9

https://www.realclearpolitics.com/epoll ... -6179.html

...

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 5. April 2019, 10:16
von Interessierter
Muellers Bericht soll schädlicher für Trump sein als bisher angenommen

Der amerikanische Justizminister hat den Bericht des Russland-Sonderermittlers auf vier Seiten zusammengefasst, Donald Trump fühlt sich entlastet. Mitarbeiter von Robert Mueller sind darüber offenbar verärgert.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/d ... 61364.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 8. April 2019, 12:01
von Interessierter
Nächste US-Ministerin tritt zurück
Kein Heimatschutz mehr mit Nielsen


Zwischen US-Präsident Donald Trump und Ministerin Kristjen Nielsen gab es schon länger Spannungen. Trotzdem kommt ihr Rücktritt überraschend.

http://www.taz.de/Naechste-US-Ministeri ... eck/!55861

Was muss das nur unter diesem irren Präsidenten für ein Arbeitsklima sein ... [bloed]

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 9. April 2019, 08:47
von Interessierter
Viel versprochen, wenig gehalten: Trumps konfuse Grenzpolitik

Die Grenzpolitik von US-Präsident Donald Trump ist vor allem eins: konfus. Zwar beschäftigt ihn kaum ein anderes Thema mehr als die illegale Einwanderung, doch erreicht hat er bisher wenig.

Symbolisch für diese Politik steht die Mauer, die Trump an der Grenze zu Mexiko errichten lassen will. Gemeinsam mit Nielsen hatte er am Freitag im US-Grenzort Calexico - eine Wortschöpfung aus Kalifornien und Mexiko - den Abschnitt eines Grenzzauns besucht, den er als einen Teil seiner "neuen Mauer" bezeichnete. Das war - nicht untypisch für Trump - mindestens irreführend: Der Zaun ersetzt eine ältere Barriere, die Pläne für die Renovierung gingen US-Medienberichten zufolge bereits auf Trumps Vorgänger Barack Obama zurück.

Tatsächlich hat Trump bislang existierende Zäune an der Grenze austauschen und renovieren lassen, wie es auch seine Vorgänger taten. Die von ihm versprochene neue Mauer an der rund 3200 Kilometer langen Grenze zu Mexiko lässt auf sich warten. Dass der südliche Nachbarstaat den Bau des Bollwerks bezahlt - wie von Trump im Wahlkampf versprochen -, davon ist schon lange keine Rede mehr.

https://web.de/magazine/politik/us-prae ... k-33649840

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 10. April 2019, 09:16
von Interessierter
Trumps Lügen über seine Herkunft

Mehrfach hat US-Präsident Trump bereits behauptet, sein Vater sei in Deutschland geboren worden. Vor Jahren hatte Trump angegeben, seine Familie stamme aus Schweden. Beide Aussagen sind falsch.

http://faktenfinder.tagesschau.de/ausla ... d-101.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 12. April 2019, 08:18
von pentium
Mehrheit der Deutschen würde den USA militärisch nicht beistehen
https://www.heise.de/tp/features/Mehrhe ... 59916.html

Bei aller Contenance, das Thema hat schon was Lächerliches. Ich sag mal so, unser Militär wäre derzeit überhaupt nicht in der Lage irgendjemand beizustehen.

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 12. April 2019, 09:18
von augenzeuge
pentium hat geschrieben:Mehrheit der Deutschen würde den USA militärisch nicht beistehen
https://www.heise.de/tp/features/Mehrhe ... 59916.html

Bei aller Contenance, das Thema hat schon was Lächerliches. Ich sag mal so, unser Militär wäre derzeit überhaupt nicht in der Lage irgendjemand beizustehen.


Da kann man mal sehen, was so ein irrer Typ für Schaden anrichtet. 5 Jahre zuvor sah das sicher noch anders aus.

AZ

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 12. April 2019, 09:22
von pentium
Wem würden die Deutschen denn überhaupt beistehen? So zerrissen wie die mittlerweile sind, wahrscheinlich nicht mal sich selber. Sie hätten nebenbei auch gar nichts, womit sie sich beistehen könnten.

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 16. April 2019, 08:54
von Interessierter
Trumps Tipps für Boeing - "Ich würde dem Flugzeug einen neuen Namen geben"

Nach zwei Abstürzen von Boeing-Flugzeugen der Reihe 737 Max steckt der Konzern in Schwierigkeiten. US-Präsident Donald Trump twittert nun Marketing-Ratschläge.

"Wenn ich Boeing wäre, würde ich die Boeing 737 Max in Ordnung bringen, ein paar großartige Eigenschaften hinzufügen und dem Flugzeug einen neuen Namen geben", schrieb Trump auf Twitter. "Kein Produkt hat so sehr gelitten wie dieses."

Trump ergänzte: "Was zur Hölle weiß ich schon?" Er habe vielleicht keine Ahnung von Markenbildung, "aber ich bin Präsident geworden!"

https://www.spiegel.de/wirtschaft/unter ... 62964.html

[bloed]

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 17. April 2019, 21:05
von augenzeuge
Nun bewahrheitet es sich doch....
Dass "Fox News" sich als Propagandasender von Donald Trump geriert, ist kein Geheimnis. Die Website "Now This News" hat nun die ganze Doppelmoral des Senders bei der Beurteilung des US-Präsidenten und seines Vorgängers Barack Obama offengelegt

https://mobil.stern.de/politik/ausland/ ... 72220.html
AZ

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 19. April 2019, 08:48
von Interessierter
Was Robert Mueller wirklich über Donald Trump herausgefunden hat

Donald Trump gibt in der Russlandaffäre den Unschuldigen. Doch nun ist der gesamte Bericht des Sonderermittlers öffentlich und zeichnet ein weitaus komplexeres Bild. Die wichtigsten Punkte im Überblick.


https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 63647.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 25. April 2019, 07:25
von Interessierter
Deutsche Bank händigt offenbar Trumps Finanzunterlagen aus

Die Staatsanwaltschaft in New York hatte von der Deutschen Bank Kreditunterlagen von Donald Trump gefordert. Jetzt ist das Institut der Forderung offenbar nachgekommen.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 64279.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 25. April 2019, 10:29
von Zicke
Deutsche Bank händigt offenbar Trumps Finanzunterlagen aus



[Bild

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 30. April 2019, 11:25
von Interessierter
Trump sprengt Grenze von 10 000 Falschaussagen

Die Frequenz der Fake News von US-Präsident Donald Trump steigt. Laut "Washington Post" liegt er jetzt bei 10 000


https://www.tagesspiegel.de/gesellschaf ... 71646.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 1. Mai 2019, 09:11
von augenzeuge
SKANDAL-BUCH WIRD VERFILMT
Obama produziert Netflix-Serie über Trump [grins]

In dem Skandal-Buch beschreibt der Bestsellerautor, wie ein vollkommen unvorbereiteter Trump das Präsidentenamt antritt, wie er sich nur mäßig für die Berichte seiner Mitarbeiter interessiert und Behördenposten mit unqualifiziertem Personal besetzt.
https://www.bild.de/politik/trump/polit ... .bild.html

AZ

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 1. Mai 2019, 10:13
von augenzeuge
Trump nimmt man in Washington gar nicht ernst [flash]

Im Bericht zur Russland-Affäre von Sonderermittler Robert Mueller wird deutlich, dass Mitarbeiter von US-Präsident Donald Trump mehrfach dessen Anordnungen ignoriert haben, weil sie deren Befolgung für falsch oder sogar strafbar hielten. Zu diesen Mitarbeitern zählte offenbar auch James Mattis während seiner Zeit als Verteidigungsminister.


https://www.stern.de/politik/ausland/do ... 90156.html

AZ

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 1. Mai 2019, 10:47
von Interessierter
Mueller beschwert sich über Barrs Zusammenfassung

Der US-Justizminister steht wegen seines Umgangs mit dem Russland-Bericht in der Kritik. Auch Sonderermittler Mueller soll per Brief Einwände erhoben haben.

US-Sonderermittler Robert Mueller soll sich Berichten zufolge über die Zusammenfassung des Abschlussberichts zur Russland-Untersuchung von Justizminister William Barr beschwert haben. Mueller habe in einem Brief an Barr erklärt, dass dessen vierseitige Zusammenfassung den Kontext und den Inhalt der Untersuchungsergebnisse nicht vollständig erfasst habe, schrieb die „Washington Post“ am Dienstag unter Berufung auf eine Kopie des Briefes. Auch die „New York Times“ und andere Medien berichteten über das Schreiben, das das Datum 27. März tragen soll. Ein Sprecher des Justizministeriums wollte sich auf dpa-Anfrage nicht dazu äußern. Barr sollte am Mittwoch vor einem Ausschuss des Senats aussagen.

https://www.tagesspiegel.de/politik/rus ... 75470.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 3. Mai 2019, 16:57
von augenzeuge
Howard Carpendale: "Trump war schon immer ein Blödmann" [grins]

Die amerikanische Politik ist für Howard Carpendale ein großes Thema. Kein Wunder, schließlich hat der Musiker jahrelang im Land der unbegrenzten Möglichkeiten gelebt. Mittlerweile hat es ihn zurück nach München verschlagen. 2020 geht Carpendale mit alten und neuen Hits auf große Deutschland-Tour. Seine Begegnung mit Donald Trump hat ihn dennoch nicht losgelassen. Als sich beide trafen, war Trump noch nicht der mächtige US-Präsident, der er heute ist.

Kennen gelernt haben sie sich auf einem Golfplatz. "Ich saß am Tisch mit ein paar Freunden. Wir wollten eine Runde spielen", erinnert sich der Sänger. "Er saß nebenan und aß seinen Hamburger, was er offensichtlich jeden Tag gerne isst. Irgendwann kam er rüber zu unserem Tisch, sagte ein paar Worte, legte seine Hand auf meine Schulter. Er war sehr freundlich und sehr nett."


https://www.t-online.de/unterhaltung/st ... mann-.html

AZ

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 3. Mai 2019, 21:53
von Zicke
Konjunktur
US-Arbeitslosenquote sinkt auf Rekordtief


Die Konjunktur in den USA zieht an: So wenig Arbeitslose gab es in den USA seit einem halben Jahrhundert nicht mehr.

Donald Trump jubelte per Twitter: "Jobs, Jobs, Jobs". Tatsächlich kann sich der US-Präsident erneut über starke Zahlen auf dem Arbeitsmarkt freuen. Im April entstanden 263.000 neue Jobs. Die Arbeitslosenquote sank auf 3,6 Prozent - das ist der niedrigste Stand in den USA seit fast 50 Jahren.
https://www.tagesschau.de/ausland/arbei ... a-101.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 3. Mai 2019, 21:56
von augenzeuge
Auch die US-Notenbank kann sich bestätigt fühlen.

Trump hatte zuletzt immer wieder eine Senkung der Leitzinsen gefordert. Doch bei mehr als drei Prozent Wirtschaftswachstum, Rekordniedrigwerten auf dem Arbeitsmarkt und einer fast idealen Inflationsrate gibt es für die Notenbank keinen Grund einzugreifen.


AZ

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 6. Mai 2019, 08:26
von Interessierter
USA verlegen Flugzeugträger in Richtung Iran

Die US-Regierung will eigenen Angaben zufolge eine "unmissverständliche Botschaft an das iranische Regime senden": Sie schickt einen amerikanischen Flugzeugträger sowie eine Bomberstaffel in den Mittleren Osten.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 65884.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 7. Mai 2019, 11:10
von Interessierter
Offener Brief von Ex-Staatsanwälten - Trump nur durch sein Amt vor einer Anklage geschützt

US-Justizminister Barr will bei der Lektüre des Mueller-Berichts keine Hinweise auf strafrechtlich relevantes Verhalten des US-Präsidenten gefunden haben. Mehr als 400 Ex-Staatsanwälte sehen das anders.

Die Verfasser argumentieren, der Mueller-Bericht beschreibe mehrere Handlungen Trumps, die alle Voraussetzungen für eine solche Klage erfüllen. Der Brief führt drei Punkte aus, in denen sich Trump strafbar gemacht haben soll. So hat er versucht,

Sonderermittler Mueller zu entlassen
den Umfang der Untersuchung zu beschränken
die Zusammenarbeit von Zeugen mit den Ermittlern zu verhindern.


Mueller hatte sich nicht festgelegt, ob Trump die Justiz behindert habe, sondern hatte Indizien dafür und dagegen vorgelegt. Justizminister William Barr war auf dieser Grundlage zu dem Schluss gekommen, dass es keine ausreichenden Beweise dafür gebe, dem Präsidenten in diesem Punkt strafrechtliche Vorwürfe zu machen.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 66060.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 10. Mai 2019, 08:00
von Interessierter
Zehn Millionen unterschreiben Petition für Amtsenthebung von Trump

Der Unmut gegen Donald Trump wird größer. Eine Initiative hat eine Liste mit zehn Millionen Unterschriften übergeben, die eine Amtsenthebung des US-Präsidenten Trump fordern.

In Washington haben die Vertreter gleich einer ganzen Reihe von Bürgerinitiativen eine Liste von rund zehn Millionen Unterschriften an die demokratischen Abgeordneten Rashida Tlaib und Al Green übergeben. Sie fordern nicht weniger als ein Amtsenthebungsverfahren gegen US-Präsident Donald Trump. Zehn Millionen sind schon ein Statement - doch die Demokraten zögern noch. Sie könnten mehr verlieren als gewinnen, wenn ihr Ansinnen am Ende im US-Senat scheitert, wo die Republikaner über eine Mehrheit verfügen. So kurz vor Beginn des Wahlkampfs wäre ein gescheitertes Impeachment eine schlechte Werbung.

https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 65491.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 10. Mai 2019, 10:17
von augenzeuge
10 Millionen.... gute Hausnummer. [flash]

AZ

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 13. Mai 2019, 18:53
von augenzeuge
Mr. Präsident als Elefant im Porzellanladen der Welt

Die Vereinigten Staaten befinden sich in der Mitte eines außenpolitischen Sturms, den das Weiße Haus mitverursacht hat.
https://www.n-tv.de/politik/Trump-verur ... 21463.html

AZ

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 14. Mai 2019, 11:25
von Zicke
Donald Trump wird immer beliebter
Mauer-Streit, Personal-Abgänge, Iran, Handelskrieg, Shutdown: Donald Trumps Beliebtheitswerte sind nicht nur stabil – sie steigen sogar.

https://www.tagesspiegel.de/politik/pop ... 34234.html

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 14. Mai 2019, 19:21
von pentium
Durchschnitt von Trumps Beliebtheitswerten (Zustimmung - Ablehnung) bei RCP in den letzten 3 Monaten in Prozentpunkten
10.02.: -11,8
17.02.: -9,8
24.02.: -8,5
03.03.: -8,4
10.03.: -9,8
17.03.: -11,3
24.03.: -10,0
31.03.: -8,9
07.04.: -8,1
14.04.: -9,6
21.04.: -8,5
28.04.: -9,6
05.05.: -8,9
12.05.: -7,2

https://www.realclearpolitics.com/epoll ... -6179.html

Trump hat tatsächlich seit März 2017 zum ersten Mal wieder 45% Zustimmung im Umfragedurchschnitt erreicht.

...

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 14. Mai 2019, 20:06
von Grenzwolf62
Ich glaube die Amerikaner wählen ihn auch nochmal.
Der alte Knacker Biden, ist ja genauso verwegen den als Herausforderer zu installieren wie die Vermutung der CDU das AKK als Spitzenkandidatin beim deutschen Wähler Begeisterungsstürme auslösen könnte.

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 21. Mai 2019, 08:27
von Interessierter
Trump verliert Streit über Finanzunterlagen

Der US-Kongress bekommt wohl Einsicht in Finanzunterlagen von Donald Trump. Ein Richter verbot dem US-Präsidenten, entsprechende Anordnungen zu blockieren.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 68429.html

Aber ich glaube trotzdem nicht daran.

Re: Trump nach der Wahl zum Präsident

BeitragVerfasst: 22. Mai 2019, 21:18
von augenzeuge
Ein Beispiel eines super Demokraten.... [flash]

Nach einem überraschend kurzen Gespräch mit den Spitzendemokraten Nancy Pelosi und Charles Schumer teilte der US-Präsident mit, er wolle jede Zusammenarbeit mit den Demokraten abbrechen. Wie er Zukunft regieren will, ist unklar.


AZ