Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Regionale Nachrichten, Themen aus verschiedener Regionen im Freistaat Sachsen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 13:47

Grenzwolf62 hat geschrieben:Der fromme Wunsch "...endlich bestraft werden", ist schon Vorverurteilung könnte man meinen.

Ist kein frommer Wunsch. Eine Konsequenz, eine Erkenntnis der Handelnden, die der Nichtwiederholung des Ergebnisses dient, reicht mir persönlich.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. Juli 2019, 15:25

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Der fromme Wunsch "...endlich bestraft werden", ist schon Vorverurteilung könnte man meinen.

Ist kein frommer Wunsch. Eine Konsequenz, eine Erkenntnis der Handelnden, die der Nichtwiederholung des Ergebnisses dient, reicht mir persönlich.
AZ


Es obliegt aber dem Gericht eine Konsequenz zu verkünden und das wird dich vermutlich nicht zurate ziehen.
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5667
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 15:29

Grenzwolf62 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Der fromme Wunsch "...endlich bestraft werden", ist schon Vorverurteilung könnte man meinen.

Ist kein frommer Wunsch. Eine Konsequenz, eine Erkenntnis der Handelnden, die der Nichtwiederholung des Ergebnisses dient, reicht mir persönlich.
AZ


Es obliegt aber dem Gericht eine Konsequenz zu verkünden und das wird dich vermutlich nicht zurate ziehen.


Warum sollen die das? Die wissen das schon, was ich schrieb. [wink]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. Juli 2019, 15:31

Seher halt.
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5667
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 15:34

Grenzwolf62 hat geschrieben:Seher halt.


Nur kompetente Fachleute, welche die Gesetze und Verhaltensregeln auch kennen.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. Juli 2019, 15:35

Mit Seher meinte ich dich und nicht den Richter. [wink]
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5667
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 15:38

Grenzwolf62 hat geschrieben:Mit Seher meinte ich dich und nicht den Richter. [wink]


Achso. Nö, da irrst du dich. Meine Brille ist leider nicht science fiction. [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon Spartacus » 14. Juli 2019, 16:33

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Der fromme Wunsch "...endlich bestraft werden", ist schon Vorverurteilung könnte man meinen.

Ist kein frommer Wunsch. Eine Konsequenz, eine Erkenntnis der Handelnden, die der Nichtwiederholung des Ergebnisses dient, reicht mir persönlich.
AZ


Welche " allgemeine" Erkenntnis soll denn daraus folgen AZ?

Das man in Zukunft einen jungen starken Mann umstellt und abwartet bis er sich ausgetobt hat? Und in der Zwischenzeit versucht man über den Arzt heraus
zu bekommen, ob der junge Mann vielleicht irgend welche Leiden hat, die man auch noch berücksichtigen muss?

Die Richter werden das genauso sehen und es wird ein Freispruch folgen. Alles andere wäre ein Unding und würde die eh schon angeschlagene Moral der Polizei
untergraben.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15754
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 16:45

Die Erkenntnis einen Fehler gemacht zu haben. Sparta, es verwundert mich, dass du das nicht verstehst, was selbst Polizisten begreifen. Du kannst keinem Festgenommenen die Luft für 10min abdrücken. Dafür trägt der Polizist die Verantwortung. Aber ich will mich nicht streiten, ein Richterspruch kann m.E. nicht anders lauten. Sonst könnte man die Leute auch ins Auto pferchen, ohne die Hand zwischen ihren Kopf und Karosserie zu legen. Das hat alles Gründe.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 16:53

Nur nochmal zur Erinnerung, was hier einige verteidigen.... [angst]

Gutachten stellten später fest, dass die Polizisten mehr als zehn Minuten auf dem Mann lagen. Er erstickte.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon Spartacus » 14. Juli 2019, 16:54

augenzeuge hat geschrieben:Die Erkenntnis einen Fehler gemacht zu haben. Sparta, es verwundert mich, dass du das nicht verstehst, was selbst Polizisten begreifen. Du kannst keinem Festgenommenen die Luft für 10min abdrücken. Dafür trägt der Polizist die Verantwortung. Aber ich will mich nicht streiten, ein Richterspruch kann m.E. nicht anders lauten. Sonst könnte man die Leute auch ins Auto pferchen, ohne die Hand zwischen ihren Kopf und Karosserie zu legen. Das hat alles Gründe.

AZ


Aber das ist doch immer der Situation geschuldet AZ. Das kann man doch nicht verallgemeinern. [hallo]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15754
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 16:55

Was verallgemeinere ich denn?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon Spartacus » 14. Juli 2019, 17:12

augenzeuge hat geschrieben:Was verallgemeinere ich denn?
AZ


Du kannst keinem Festgenommenen die Luft für 10min abdrücken.


Wenn der Mann sich heftig gewehrt hat, dann schon. Und wußten die Polizisten in dem Handgemenge, dass sie ihm die Luft abdrückten?

Wird das Gericht schon klären.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15754
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon steffen52 » 14. Juli 2019, 17:19

Ob die User, welche die deutschen Polizisten endlich vor Gericht sehen wollen, wissen wie es in andere Länder die Polizei macht, wenn die Person die sich massiv gegen ihrer Festnahme wehrt?
Anscheint nicht! [blush]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6299
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon Grenzwolf62 » 14. Juli 2019, 17:25

Ist wie beim chemnitzer Messerstecher, bevor ein Gericht entschieden hat stellen die Hobbyrechtsgelehrten schon sicher Unschuld und Schuld fest.
Eigentlich bringt das gar nichts.
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5667
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon pentium » 14. Juli 2019, 17:27

Grenzwolf62 hat geschrieben:Ist wie beim chemnitzer Messerstecher, bevor ein Gericht entschieden hat stellen die Hobbyrechtsgelehrten schon sicher Unschuld und Schuld fest.
Eigentlich bringt das gar nichts.


BILD dir deine Meinung...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 17:45

Spartacus hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Was verallgemeinere ich denn?
AZ


Du kannst keinem Festgenommenen die Luft für 10min abdrücken.


Wenn der Mann sich heftig gewehrt hat, dann schon.
Sparta


Nein, auch dann nicht. Ich bin ja baff. Dachte du wärst Experte. Aber das mögen die Unterschiede sein....zu anderen Staaten. Was die für Regeln haben, spielt hier keine Rolle @Steffen52.

Und ich finde das auch richtig. Als Polizist bekommt der Wilde von mir klare Fixierungen an Beinen und Händen (hintern Rücken).
Ich muss da niemanden so lange die Luft abdrücken. Normal ist das nicht notwendig, kein Mensch kann das verkraften.

Und wenn ihr ein Kind habt, welches deshalb stirbt, weil es vielleicht zufällig dort war, da möchte ich den Steffen52 hören.... Wenn ein Migrant sich bei einem Deutschen leicht körperlich vergreift, der zufällig herzkrank ist, konnte man ja lesen, dass er ihn am liebsten gleich für Jahre einsperren würde. Und hier gehts um ausgebildete Leute!!

Über das Rechtsempfinden einiger bin ich erstaunt, aber nicht überrascht.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon pentium » 14. Juli 2019, 17:51

Er erstickte, weil er auf dem Bauch liegend über zehn Minuten lang festgehalten worden war.


Von Luft abdrücken steht hier nichts...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 17:55

pentium hat geschrieben:
Er erstickte, weil er auf dem Bauch liegend über zehn Minuten lang festgehalten worden war.


Von Luft abdrücken steht hier nichts...


Pentium, wenn 3 Polizisten einen Randalierer nicht so fixieren können, dass er nicht erstickt, müssen sie gravierende Fehler gemacht haben.

Ich wette, das Fahrlässigkeit vor Gericht erkannt wird.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon steffen52 » 14. Juli 2019, 18:01

augenzeuge hat geschrieben:
Über das Rechtsempfinden einiger bin ich erstaunt, aber nicht überrascht.

AZ

Wer hat den nun hier das sagen in diesem Staat? Die Staatsmacht(Polizei) oder so ein aufgeblasener Bodymensch? Wer so eine Gegenwehr entwickelt und die Polizisten mühe haben ihn zu bändigen, da kann es schon mal dazu
kommen das man einen falschen Griff macht, sie haben ja auch um ihre Gesundheit bangen müssen. Aber das zählt ja für Dich nicht, Hauptsache man kann wieder Polizisten aus Sachsen in ach so ein böses Licht stellen.
Wären die aus NRW gewesen hättest Du nicht so ein Terz darum gemacht. Auch der User aus NS nicht, aber Stichwort aus Sachsen und schon geht das Dreieck springen los!!! [frown]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6299
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 18:03

Du kapierst gar nicht, um was es hier geht, als Antwort kommt allgemeiner Müll, wie so oft. [muede]

Es geht nicht um einen falschen Griff....... [bloed] Auch um Sachsen gehts nicht!!

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon pentium » 14. Juli 2019, 18:03

Hier ein ähnlicher Fall aus 2014:

Nach Tod von Mann bei Polizeieinsatz: Obduktionsbericht liegt vor

Biedenkopf/Marburg. Das Landeskriminalamt (LKA) ermittelt gegen die vier Beamten der Biedenkopfer Polizei, die am Abend des 16. April in der Dexbacher Straße im Einsatz waren, als ein 37-jähriger Mann zu Tode kam.

Vier Polizisten halten einen Mann am Boden. Er ist groß und dick und bekanntermaßen psychisch krank. Er liegt auf dem Bauch, die Hände in Handschellen auf dem Rücken. Er wehrt sich heftig, kämpft um sein Leben. Am Ende ist er tot, erstickt in seiner misslichen Lage. Die Polizisten könnten Schuld daran sein – ganz oder teilweise oder auch gar nicht.

Ihnen erklärt Staatsanwalt Oliver Rust, dass der 37-Jährige auf der Straße vor dem Haus, in dem er zuvor randaliert hatte, einen „lagebedingten Erstickungstod“ erlitt. So lautet das vorläufige Obduktionsergebnis. Ein solcher Tod kann passieren, wenn ein Mensch so liegt, dass er nicht oder nur ganz schlecht atmen kann. Im Fall des Biedenkopfers war das auf dem Bauch, die Hände auf dem Rücken, Druck auf dem Brustkorb durch die Beamten, die den fast 1,90 Meter großen und deutlich über 130 Kilogramm schweren Mann kaum bändigen konnten.


https://www.hna.de/lokales/frankenberg/ ... 03206.html

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 18:06

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Fixierung in Bauchlage mit der Belastung des Brustkorbs Ursache oder Mitursache für den Tod des Mannes war“, sagt der Staatsanwalt; deshalb der Verdacht der fahrlässigen Tötung.


Nichts anderes sag ich!

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon pentium » 14. Juli 2019, 18:10

augenzeuge hat geschrieben:
Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Fixierung in Bauchlage mit der Belastung des Brustkorbs Ursache oder Mitursache für den Tod des Mannes war“, sagt der Staatsanwalt; deshalb der Verdacht der fahrlässigen Tötung.


Nichts anderes sag ich!

AZ


In dem Fall waren es aber keine Todespolizisten!
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29230
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 18:12

Versteh ich nicht, hab ich nie behauptet. Es geht um Folgendes:

Tobias Singelnstein ist Professor für Kriminologie:
Es ist nun einmal Tatsache, dass es Körperverletzungen im Amt durch Polizeibeamte gibt. Alles andere wäre ehrlich gesagt auch extrem verwunderlich, weil die Polizei jeden Tag tausendfach unmittelbaren Zwang einsetzt. In den meisten Fällen ist das vom Gesetz gedeckt. Aber es gibt eben auch Grenzüberschreitungen und Fehler. Es würde der Polizei gut zu Gesicht stehen, wenn sie sich mit diesem Problem auseinandersetzen und eine Fehlerkultur entwickeln würde. Die Haltung: Wir haben gar kein Problem und verstehen auch nicht, warum das untersucht werden sollte, hilft glaube ich niemandem.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 18:21

pentium hat geschrieben:Hier ein ähnlicher Fall aus 2014:

Nach Tod von Mann bei Polizeieinsatz: Obduktionsbericht liegt vor

Biedenkopf/Marburg. Das Landeskriminalamt (LKA) ermittelt gegen die vier Beamten der Biedenkopfer Polizei, die am Abend des 16. April in der Dexbacher Straße im Einsatz waren, als ein 37-jähriger Mann zu Tode kam.

...


Ergänzung:
https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... ufen-.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon Zicke » 14. Juli 2019, 18:37

deine Ergänzung ist ja nun wieder ein anderer Fall
J.S.


Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Ludwig Edler von Mises
Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5781
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 18:39

Zicke hat geschrieben:deine Ergänzung ist ja nun wieder ein anderer Fall

Stimmt, ist schon irre, wie oft sowas passiert. Immerhin ist Sachsen nun nicht allein.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon steffen52 » 14. Juli 2019, 18:40

augenzeuge hat geschrieben:Du kapierst gar nicht, um was es hier geht, als Antwort kommt allgemeiner Müll, wie so oft. [muede]

Es geht nicht um einen falschen Griff....... [bloed] Auch um Sachsen gehts nicht!!

AZ

Vielen Dank für Deine Antwort und die Dir nicht in den Kram passt ist für Dich Müll. Du schreibst zu jeden Thema Deine Ansicht, da die immer nur aus Deiner Sichtweise kommt hat noch kein User was von Müll geschrieben,
Du bist aber so frei, nochmals Danke im Umgang mit anderen Meinungen!!! Genau so Dein Blöd-Smilie ist einfach Schublade. Könntest Du Dir eigentlich auch mal merken oder soll nun jeder Deine Meinung haben??? [denken]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6299
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Sachsen - Todes-Polizisten endlich vor Gericht

Beitragvon augenzeuge » 14. Juli 2019, 18:42

Deine Meinung beinhaltete unbegründete, aus der Luft gegriffene Vorwürfe. Das geht nicht.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53817
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

VorherigeNächste

Zurück zu Sachsenspiegel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast