Klimaerwärmung fällt aus ?

Klimaerwärmung fällt aus ?

Beitragvon Spartacus » 16. September 2013, 17:46

Hallo [hallo]

Die globale Erderwärmung - aus der dann später ganz plötzlich der Klimawandel wurde, fällt wegen
Bodennebel aus. [laugh]

Das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) gibt in ihrem neuesten Bericht zu, das sie sich
bei 36 von 38 Werten total vertan haben. Der tatsächlichen Temperaturverlauf der letzten Jahrzehnte
wird durch die schwarze Linie gezeigt, darüber die Computerberechneten falschen Werte:

http://www.dailymail.co.uk/news/article ... wrong.html

Bin ich ja mal gespannt, was nun passiert? [shocked]

LG

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 11677
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon SkinnyTrucky » 16. September 2013, 18:07

Spartacus hat geschrieben:Bin ich ja mal gespannt, was nun passiert? [shocked]


Jetzt wird es erstmal Herbst....dann kommt der Winter.... [wink]

Ansonsten, ich wohn ja im Landesmittel ziemlich hoch, ich hab vor nassen Füssen in Holland eh noch nie so richtig Angst gehabt.... [zunge]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8726
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon pentium » 16. September 2013, 18:16

Computermodelle in der Kritik
Zitat:
Die Kritik an den IPCC-Klimaprognosen richtet sich vor allem auch gegen die verwendeten Computermodelle. Beispielhaft für die Phalanx der Kritiker ist der wohl bekannteste Experte für wissenschaftliche Vorhersagen, Dr. J. Scott Armstrong. Sein Verdikt: Die benutzten Modelle beruhen allein auf der Meinung einzelner Wissenschaftler und waren niemals als Vorhersagemodelle entwickelt oder getestet worden. Eine Überprüfung der vom IPCC beschriebenen Verfahren hätte ergeben, dass sie 72 wissenschaftliche Vorhersage-Prinzipien verletzten. Insgesamt, so stellte Armstrong fest, fehlte dem vom IPCC benutzten Vorhersage-Instrumentarium die wissenschaftliche Grundlage.

Meteorologen kritisieren, dass diese Modelle die Dynamik und die Wirkung von Wolken, Regen und Luftströmungen nicht ausreichend oder gar nicht beschreiben können und dass sie auch bei der Beschreibung der Meeresströmungen versagen. Die Hochrechnungen konzentrierten sich auf die Wirkung von Treibhausgasen, die mithilfe von umstrittenen Rückkopplungseffekten mit den in den IPCC-Berichten genannten großen Temperaturerhöhungen in Zusammenhang gebracht werden.23 Kana Kusano, Programmdirektor bei der Japanischen Agentur für Meeres- und Erdwissenschaft und Technologie (JAMSTEC), verglich in seinem jüngsten Gutachten die Computersimulationen des IPCC mit Astrologie.

http://www.novo-argumente.com/magazin.p ... novo103_48

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21503
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Hausfreund » 16. September 2013, 18:32

Guten Abend!

Die physikalische Beschreibung der Erdatmosphäre (echte Wetter- und Klimaprognose) beherrschen wir aus prinzipiellen Gründen*) nicht und ich zweifle, daß das je sein wird. Solange kindische Versuche dazu nur Spielereien auf dicken Computern wären - was könnte, wenn es würde, wie wir denken blabla - dann würde es keinen Schwanz interessieren.

Schnell haben die Politiker (übrigens seit den 70er Jahren, damals "drohte eine neue Eiszeit", sogar in der DDR) dieses Thema jedoch als prima Auslöser für quasireligiöse Zukunftsängste entdeckt (wie auch "Waldsterben", "Atom", "Gen" und "CO2": globale Erhitzung, Dürre, Hunger ... ) und sich sofort als Retter präsentiert. Deutschland zeigt der Welt, wo es langgeht, indem es seine sauberen, billigen und effizienten Kernkraftwerke abschaltet, vermehrt Kohle und Gas verheizt, neben Kuhscheiße und Lebensmitteln, und die Landschaft mit Vogelschreddern zubetoniert ...
Einen angenehmen Abend und viel Spaß nach dem 22.9. [grins]

*) Es geht dabei um verwickelte Systeme nichtlinearer Differentialgleichungen.
Freiheit statt Sozialismus!
Hausfreund
 
Beiträge: 1296
Bilder: 0
Registriert: 9. März 2013, 15:51

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Hausfreund » 18. September 2013, 00:38

Dazu ein Aperçu. [hallo]
Freiheit statt Sozialismus!
Hausfreund
 
Beiträge: 1296
Bilder: 0
Registriert: 9. März 2013, 15:51

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon augenzeuge » 27. September 2013, 16:36

Weltklimarat: Die globale Erwärmung habe sich zuletzt zwar verlangsamt, hieß es weiter. Diese Entwicklung sei vermutlich aber nur temporär. Weitere Hitzewellen, Dürren, Überschwemmungen und das Ansteigen des Meeresspiegels machten dringend Maßnahmen zur Begrenzung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes nötig.

"Während sich die Ozeane erwärmen und Gletscher und Eisdecken schmelzen, wird der globale Meeresspiegel weiter steigen, aber schneller, als wir es in den letzten 40 Jahren erlebt haben"

http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... iegel.html
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36614
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Spartacus » 27. September 2013, 16:51

augenzeuge hat geschrieben:Weltklimarat: Die globale Erwärmung habe sich zuletzt zwar verlangsamt, hieß es weiter. Diese Entwicklung sei vermutlich aber nur temporär. Weitere Hitzewellen, Dürren, Überschwemmungen und das Ansteigen des Meeresspiegels machten dringend Maßnahmen zur Begrenzung des klimaschädlichen CO2-Ausstoßes nötig.

"Während sich die Ozeane erwärmen und Gletscher und Eisdecken schmelzen, wird der globale Meeresspiegel weiter steigen, aber schneller, als wir es in den letzten 40 Jahren erlebt haben"

http://www.welt.de/politik/ausland/arti ... iegel.html
AZ


Ja ich habe es heute im Radio gehört und konnte es nicht fassen, geht das Lügen doch lustig weiter, obwohl das
IPCC doch genau das Gegenteil sagt und die Fehler zugibt.

Aber, wie immer geht es nur ums Geld, genauer, wie man uns noch mehr schröpfen kann und da bleibt man natürlich
gerne beim Untergangszenario.

Übrigens, die Insel Grönland wurde von den Wikingern völlig eisfrei vorgefunden, daher ja auch der Name "Grünland".

Und wie sieht es dort heute aus? [sick]

Mann oh Mann [smile]

LG

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 11677
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Hausfreund » 27. September 2013, 21:05

Moin Sparta!

Das IPCC ist keine wissenschaftliche Einrichtung, sondern eine politische*) der UNO. Ihre Aufgabe ist nicht die Erforschung klimatischer Prozesse, sondern: "Hauptaufgabe des der Klimarahmenkonvention (UNFCCC) beigeordneten Ausschusses ist es, Risiken der globalen Erwärmung zu beurteilen sowie Vermeidungs- und Anpassungsstrategien zusammenzutragen" (wiki). Das Ergebnis solcher "Forschungen" steht also schon vorher fest (globale Erwärmung, Weltrettung pipapo) und wird genau so auch reichlichst finanziert.

Das IPCC wird geleitet von einem phantasiebegabten indischen Eisenbahningenieur, veröffentlicht alle sechs Jahre "Sachstandberichte" und für die analphabetischen Nutzer politische Kurzfassungen (ipcc policy makers summary).

Eine spaßige Anmerkung vielleicht zu den feuchten Träumen der Klimaritter.
[hallo]
*) Insbesondere seitens der deutschen Regierung wurde in letzter Zeit politischer Druck ausgeübt, damit der Bericht auch genügend "Hitze" kriegt; welche Überraschung.
Freiheit statt Sozialismus!
Hausfreund
 
Beiträge: 1296
Bilder: 0
Registriert: 9. März 2013, 15:51

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Hausfreund » 29. September 2013, 02:15

Köstlich zuzugucken übrigens, wie die Politiker sich die Summary for Policymakers selber schreiben. [laugh]
Freiheit statt Sozialismus!
Hausfreund
 
Beiträge: 1296
Bilder: 0
Registriert: 9. März 2013, 15:51

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Zicke » 29. September 2013, 07:57

Hausfreund hat geschrieben:Köstlich zuzugucken übrigens, wie die Politiker sich die Summary for Policymakers selber schreiben. [laugh]



interessant ist auch dieser Leserkommentar:



Chris Frey 28. September 2013 18:48
Auch von mir herzlichen Dank für diesen Artikel! Ich möchte aber darauf hinweisen, dass Herr Heller hier etwas gemacht hat, das eigentlich von einem seriösen Presseorgan erwartet werden muss. Aber hier herrscht nach wie vor auf ganzer Linie totale Flaute.
Fazit: Es sind wohl nicht nur die Politiker, die mehr Alarmismus wollen, sondern auch eine ganze Heerschar von Journalisten. Warum wohl? Vielleicht steigert das die Quote?
Besorglich für mich, weil ich den Grund nicht verstehe, ist aber, dass die Medien völlig gleichgeschaltet so berichten. Nirgendwo sonst werde ich diese ausgezeichnete Gegenüberstellung wohl finden. In den Diktaturen des vorigen Jahrhunderts wurde den Zeitungen in D zwangsweise vorgeschrieben, was sie zu schreiben hatten und was nicht. Aber heute schreibt das doch keiner vor -- oder doch?
z

“Wir müssen eine weitere Zuwanderung aus fremden Kulturen unterbinden”
"Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen. "

Altkanzler Helmut Schmidt
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3322
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Interessierter » 29. September 2013, 08:00

Moin Hausfreund,
Du vergißt aber zu erwähnen, daß die Grundlage der Äußerungen des IPCC Erkenntnisse von einer großen Anzahl weltweit tätiger Wissenschaftler sind und nicht Feststellungen von Dilettanten, wie Du den Eindruck zu erwecken versuchst.

Darum auch diese Maßnahmen:

Steigende Pegel: Superdeiche sollen Deutschlands Küsten schützen


Für die kommende Sturmflutsaison gelten Deutschlands Deiche noch als sicher - doch bald müssen sie aufgestockt werden, um dem steigenden Meeresspiegel standzuhalten. Experten sind sich sicher: Es geht um Investitionen von Hunderten Millionen Euro.

Husum/Hannover - Die Warnung der Experten fiel noch einigermaßen moderat aus: In der am Freitag vorgestellten Zusammenfassung des neuen Uno-Weltklimaberichts heißt es, dass die weltweiten Meeresspiegel bis Ende des Jahrhunderts um durchschnittlich 26 bis 81 Zentimeter steigen könnten. Das wäre - weil erstmals auch die Eismassen Grönlands und der Antarktis mitberücksichtigt werden - etwas mehr als im letzten Bericht von 2007 vorhergesagt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 25057.html

" Der Interessierte "
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 14964
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Spartacus » 29. September 2013, 12:06

Interessierter hat geschrieben:Moin Hausfreund,
Du vergißt aber zu erwähnen, daß die Grundlage der Äußerungen des IPCC Erkenntnisse von einer großen Anzahl weltweit tätiger Wissenschaftler sind und nicht Feststellungen von Dilettanten, wie Du den Eindruck zu erwecken versuchst.

Darum auch diese Maßnahmen:

Steigende Pegel: Superdeiche sollen Deutschlands Küsten schützen


Für die kommende Sturmflutsaison gelten Deutschlands Deiche noch als sicher - doch bald müssen sie aufgestockt werden, um dem steigenden Meeresspiegel standzuhalten. Experten sind sich sicher: Es geht um Investitionen von Hunderten Millionen Euro.

Husum/Hannover - Die Warnung der Experten fiel noch einigermaßen moderat aus: In der am Freitag vorgestellten Zusammenfassung des neuen Uno-Weltklimaberichts heißt es, dass die weltweiten Meeresspiegel bis Ende des Jahrhunderts um durchschnittlich 26 bis 81 Zentimeter steigen könnten. Das wäre - weil erstmals auch die Eismassen Grönlands und der Antarktis mitberücksichtigt werden - etwas mehr als im letzten Bericht von 2007 vorhergesagt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 25057.html

" Der Interessierte "


Tja Interessierter

und was ist mit den 31.000 Wissenschaftlern, die sich gegen die Hypothese der vom Menschen gemachten Klimaerwärmung aussprechen und hierfür eine Petition verfasst haben?

Alles Deppen?

http://www.oism.org/pproject/s33p1845.htm

LG

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 11677
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Interessierter » 29. September 2013, 15:40

Alles Wisschenschaftler die sich mit der Wetterforschung bzw. Klimaentwicklung unseres Planeten befassen?

Alle aus einem Land, das bekannt ist für seine große Umweltverschmutzung. Leugnen diese Herren etwa auch, das in den letzten hundert Jahren der Meeresspiegel bereits um 20 cm gestiegen ist?

Nachdem was man den Medien entnehmen kann, ist für mich lediglich die Höhe des Anstiegs strittig. Ich glaube nicht, daß Deutschlands erfahrene Deichbauer von einem Anstieg des Meeresspiegels um weitere 50cm ausgehen, weil sie irgendwelchen " Deppen " glauben.

" Der Interessierte "
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 14964
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Spartacus » 29. September 2013, 15:50

Siehe bitte unter Punkt 3. Interessierter:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-c ... rahmstorf/

LG

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 11677
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon augenzeuge » 29. September 2013, 15:57

Unabhängig davon, welche Gründe zum Ansteigen des Meeresspiegels führen, er steigt kontinuierlich, was mit dem Bild bewiesen wird. Und wer ein wenig rechnen kann, wird erkennen, was passieren wird.....
Innerhalb von 300 Jahren ist ein Anstieg um 2,5 m bis zu 5,1 m möglich.

Bild

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36614
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Interessierter » 29. September 2013, 16:38

Spartacus hat geschrieben:Siehe bitte unter Punkt 3. Interessierter:

http://www.eike-klima-energie.eu/news-c ... rahmstorf/

LG

Sparta


Hallo Spartacus, Deine Steilvorlage mit diesem obskuren Verein " Eike " nehme ich dankend an und empfehle Dir dieses:

"Wir brauchen keine Klimaforscher"

Die eng vernetzte US-Szene der Klimaskeptiker fasst in Deutschland Fuß. Ihr Wegbereiter ist ein vermeintliches Institut in Jena.



Der Name macht mächtig Eindruck: Europäisches Institut für Klima und Energie, kurz Eike. Von Eikes Seriosität - es gibt einen Fachbeirat, Grundsatzpapiere und Publikationen - kann man sich allerdings nur im Internet überzeugen. Denn Eike, das sich dem Kampf gegen den Klimaschutz verschrieben hat, ist gar kein Institut, sondern ein Verein ohne Büro, mit nur einer Postfachadresse in Jena.

Sein Präsident: Holger Thuss, ein Jenaer CDU-Lokalpolitiker und Verleger konservativer Bücher. Eikes Pressesprecher: Horst-Joachim Lüdecke, ein pensionierter Professor für Strömungsmechanik. "Wir brauchen keine Klimaforscher", sagt Lüdecke, schließlich gebe es keinen wissenschaftlichen Beweis dafür, dass CO2 die Atmosphäre aufheizte. Und deshalb können im Fachbeirat auch ein Materialforscher, ein Radiologe und ein Elektronikspezialist sitzen.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/klima ... her-1.6518

" Der Interessierte "
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 14964
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Volker Zottmann » 29. September 2013, 16:39

Dann wissen wir ja, ab wann der entvölkerte Harz wieder Zulauf findet. Mara hat dann sprachlich schon den Trumpf in der Hand.

Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 12446
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon SkinnyTrucky » 29. September 2013, 17:25

Volker Zottmann hat geschrieben:Dann wissen wir ja, ab wann der entvölkerte Harz wieder Zulauf findet. Mara hat dann sprachlich schon den Trumpf in der Hand.


Es gibt bedeutend mehr Holländer mit Deutschkenntnissen als andersrum....es ist an der Zeit, das die Harzer Holländisch lernen um besonders gastfreundlich dazustehen und das diese wunderschöne Sprache nicht ausstirbt.... [wink]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8726
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Volker Zottmann » 29. September 2013, 17:33

Mir kommen die auch gelassener vor. In der Ruhe liegt die Kraft. Mein erstes Wohnhaus habe ich jedenfalls zu früh verkauft! [mad]
Mara, zum Holländisch lernen komme ich nicht weit genug. Fahre immer nur bis Hückelhoven, die können gerade noch deutsch ...

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 12446
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon SkinnyTrucky » 29. September 2013, 20:12

Volker Zottmann hat geschrieben:Mir kommen die auch gelassener vor. In der Ruhe liegt die Kraft. Mein erstes Wohnhaus habe ich jedenfalls zu früh verkauft! [mad]
Mara, zum Holländisch lernen komme ich nicht weit genug. Fahre immer nur bis Hückelhoven, die können gerade noch deutsch ...


Ja, das stimmt....gerade bei uns im Süden ist man das besonders....das steckt richtig an und mit dieser nun verinnerlichten Mentalität punkte ich hier in Italien auch sehr gut....

....im Kreis Aachen gibt es als Fremdsprache Holländisch in bestimmten Schulen und ich finde das sehr gut....wie es in Hückelhoven aussieht, weiss ich allerdings nicht....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8726
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon pentium » 29. September 2013, 20:41

Klimawandel: Forscher rätseln über Stillstand bei Erderwärmung

Von Axel Bojanowski

Wie stark erwärmt sich unser Klima wirklich? Nasa-Forscher belegen, dass der Temperaturanstieg seit 15 Jahren eine Pause macht. Gleichzeitig gibt es Indizien dafür, dass sich das Problem verlagert: Die Umwelt könnte sich vorläufig an ganz anderer Stelle erhitzen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natu ... 77941.html

Besoders interessant finde ich in dem Artikel folgende Aussage!

Zitat:
Auch andere bedeutende Klimafaktoren sind ungenügend verstanden, wie der Uno-Klimarat in seinen Reports noch immer eingeräumt hat. Dazu gehören:

Der Einfluss der Sonnenstrahlung auf die Wolkenbildung.
Der Wasserkreislauf: Vor allem die Menge des Treibhausgases Wasserdampf in der Luft erhöht die Temperatur. Wie viel zusätzliches Wasser verdampft im Laufe der Erwärmung?
Die Wirkung von Partikeln aus Industrie-, Heizungs- und Autoabgasen, aus Ozeanen, Vulkanen und dem Erdboden: Die Partikel dienen als Keimzelle für Wolken. Schätzungen zufolge könnte eine Vergrößerung der Wolkendecke um ein Hundertstel die Verdopplung des CO2-Gehaltes in der Luft ausgleichen.

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21503
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Hausfreund » 30. September 2013, 00:32

Interessierter hat geschrieben:Nachdem was man den Medien entnehmen kann, ist für mich lediglich die Höhe des Anstiegs strittig. Ich glaube nicht, daß Deutschlands erfahrene Deichbauer von einem Anstieg des Meeresspiegels um weitere 50cm ausgehen, weil sie irgendwelchen " Deppen " glauben.

Hallo Wilfried!

Der Hinweis zu den Deichbauern zeugt von vernünftigem Menschenverstand: Man orientiert sein praktisches Handeln an den real absehbaren Entwicklungen, beispielsweise an gemessenen Meeresspiegeländerungen (der übrigens in historischen Zeiträumen schon immer und beträchtlich schwankte). Und, sollte es wärmer werden (was ich sehr hoffe), müßte man vielleicht über Klimaanlagen nachdenken, bei Abkühlung über robuste Räumtechnik, stabile Stromversorgung etc.pp.

Etwas völlig anderes war jedoch die gigantische und vom Ergebnis her unsinnige und völlig unsichere "Klimarettung" der letzten Jahre; insbesondere, wenn Deutschland mit seinen CO2-Fürzchen wiedermal hektisch die Welt zu retten versucht. Mein Gott!

Ohne Dein Grundvertrauen in den deutschen Qualitätsjournalismus erschüttern zu wollen, muß ich doch auf ein leises Detail hinweisen, das im Rausen des Blätterwaldes schnell untergeht: Bei den hüsch bunten Weltuntergangsszenarien handelt es sich nicht um Meßreihen oder wissenschaftlich seriöse Prognosen, sondern um willkürlich ausgewählte Computersimulationen, die auf physikalisch sehr schlichten und experimentell unüberprüften Annahmen beruhen, insbesondere einer aus den Fingern gesogenen hohen Klimasensitivität des Kohlendioxids. Der CO2 Gehalt der Atmosphäre steigt unverdrossen - die "Globaltemperatur" jedoch schon lange nicht mehr. ...

Der mir ganz beiläufig untergeschobene Begriff "Deppen" löst eine Frage aus: Wie stellst Du Dir eigentlich die Überprüfung wissenschaftlicher Theorien vor, das Auffinden wahrer Aussagen? Kleines Beispiel: Auf einem Tisch liegen Steine, zwei Personen A und B sollen in jeweils einer Minute deren Anzahl feststellen. A: 25, B: 27. Wer hat recht?
Jetzt die Info: A ist ein berühmter Mathematiker, B der Schüler Ottokar, Mathe 6. Und wieder: Wer hat recht?
Dämmert es? [hallo]
Freiheit statt Sozialismus!
Hausfreund
 
Beiträge: 1296
Bilder: 0
Registriert: 9. März 2013, 15:51

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Hausfreund » 30. September 2013, 00:55

pentium hat geschrieben:Der Einfluss der Sonnenstrahlung auf die Wolkenbildung.
Der Wasserkreislauf: Vor allem die Menge des Treibhausgases Wasserdampf in der Luft erhöht die Temperatur. Wie viel zusätzliches Wasser verdampft im Laufe der Erwärmung?
Die Wirkung von Partikeln aus Industrie-, Heizungs- und Autoabgasen, aus Ozeanen, Vulkanen und dem Erdboden: Die Partikel dienen als Keimzelle für Wolken.

Genau das ist das Dilemma, pentium!

Jedes Kind kennt die enorme Rolle der Wolken beim Wetter, nur unsere Klimapriester klammern sich blind an ihre "anthropogene" CO2-Monstranz, und jeder Gymnasiast lernt, wie man mit statistischen Hypothesen umzugehen hat. Svensmark liegt beispielsweise schon Jahre fröhlich im Giftschrank und wartet geduldig auf den ihm zustehenden Nobelpreis. :-)
Freiheit statt Sozialismus!
Hausfreund
 
Beiträge: 1296
Bilder: 0
Registriert: 9. März 2013, 15:51

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Spartacus » 30. September 2013, 18:21

Interessierter hat geschrieben:[

Hallo Spartacus, Deine Steilvorlage mit diesem obskuren Verein " Eike " nehme ich dankend an
" Der Interessierte "


Die Steilvorlage war natürlich Absicht, um zu sondieren, wie Du - wissenschaftlich - tickst. [flash]

Mir ist ein von Spendengeldern finanzierter Verein, hundertmal lieber, als ein von Steuergeldern gepäppeltes
Ja Sager Institut, da nur so ein Verein wirklich unabhängig ist. Man ist auch kein Spezialist, nur weil man
eine Spezialrichtung studiert hat. Die größten Spezialisten auf der Welt, waren in der Regel Autodidakten,
wie zum Beispiel der deutsche Philologen Georg Friedrich Grotefend der erstmals die altsumerische Keilschrift
übersetzen konnte.

"Eike" recherchiert absolut sauber und kann jeden Klimaguru widerlegen, weshalb die Herren niemals in relevante
Sendungen eingeladen werden. [smile]

Denke doch einfach mal nach, Interessierter.

Der CO2 Gehalt der Luft beträgt wieviel in Prozent?

Ja genau und das soll nun in irgendeiner Weise unser Klima beeinträchtigen. OMG [sick]

Der Meeresspiegel war vor ein paar läpischen Jahrtausenden bedeutend höher als heute, wie Höhlenfunde in den
"Bergen" beweisen. Ist also ein ganz normaler Vorgang, das der Meeresspiegel hin und wieder mal steigt und dann
eben auch wieder sinkt. Wir wissen nur nicht, warum das so ist, aber das macht nix, denn wir müssen ja auch nicht
alles wissen!

Das gleiche gilt für die Temperatur, die vor gerade mal einem Jahrtausend so hoch war, das es zum Beispiel in den
Alpen fast keine Gletscher mehr gab, was natürlich heute gerne verschwiegen wird, da es als "unpassend" angesehen
wird.

Es reicht, das wir wissen das all dies passiert und da muß man sich keine Weltuntergangstheorien draus basteln!

LG

Sparta
Perikles: "Das Geheimnis des Glücks ist die Freiheit, das Geheimnis der Freiheit aber ist der Mut."
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 11677
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon pentium » 6. Oktober 2013, 19:27

Auf 2200 Seiten warnt die Uno in ihrem neuen Klimabericht vor einem dramatischen Wandel der Umwelt. Renommierte Forscher kritisieren nun diverse Ungereimtheiten im Report. Sie erheben fünf Vorwürfe gegen den Welt-Klimarat.

Zitat:
Im Hauptreport wird ganz offen das Problem des 15-jährigen Hiatus thematisiert: "Dort steht eindeutig, dass nur drei von 114 Klimasimulationen den Trend der letzten 15 Jahre wiedergeben können und dass der Grund für diese Abweichung zwischen Modellen und Beobachtungen unklar bleibt", sagt der Klimatologe Eduardo Zorita vom Helmholtz-Zentrum GKSS.

3 von 114 Modellen.
Warum würfelt man nicht einfach?

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21503
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Interessierter » 8. Oktober 2013, 15:20

Gerade fand ich diese sehr interessante Dokumentation über die Zusammenhänge von Wetterereignissen auf unserer Erde.

http://www.n-tvnow.de/n-tv-dokumentatio ... 1&season=0

" Der Interessierte "
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 14964
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon Interessierter » 15. Oktober 2013, 12:00

Weltenergiekongress in Südkorea: Siemens prophezeit Erderwärmung um 4,5 Grad

Wie stark wird die Erderwärmung ausfallen? Der Chef der Energiesparte von Siemens hat darauf eine Antwort: Deutlich höher als angestrebt - das hätten Berechnungen des Konzerns ergeben. Die deutsche Energiepolitik hält der Manager für "grotesk".

Süß stützt seine Aussagen auf Berechnungen von Siemens zur Entwicklung der weltweiten Energieversorgung. Der Konzern hat die Businesspläne im Energiesektor von 108 Ländern zusammengetragen. Kernfragen waren: Welche Kraftwerke sind bis 2030 jeweils geplant? Auf welche Technologien setzen die Regierungen? Wie verändert sich der Energiemix?

"Rechnet man die Investitionspläne zusammen, kommt man auf eine globale Erderwärmung von 4,5 Grad Celsius bis Ende des Jahrhunderts", sagt Süß. Das wäre mehr als doppelt so viel wie die von der Weltgemeinschaft angestrebte Höchstmarke.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 27887.html

Unsere Forums - Wetterfrösche wissen es doch sicher wieder besser, oder? Na wir werden es uns ja am Ende des Jahrhunderts von Wolke 7 aus ansehen können. Bei den Usern, die hier jetzt noch gerne DDR - Unrecht verklären, herrschen dann bei Mephisto ja noch viel höhere Temperaturen .. [flash]

" Der Interessierte "
Wer mit 20 kein Kommunist ist hat kein Herz .Wer mit 30 noch Kommunist ist hat keinen Verstand .
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 14964
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon pentium » 15. Oktober 2013, 12:20

"Rechnet man die Investitionspläne zusammen, kommt man auf eine globale Erderwärmung von 4,5 Grad Celsius bis Ende des Jahrhunderts", sagt Süß.

Welche Auswirkungen haben Investitionspläne auf das Weltklima? Ist Herr Süß Klimaforscher?

"Der Siemens-Manager bewegt sich mit seiner Prophezeiung am oberen Rand der Prognosen des Uno-Klimarats IPCC."

Prophezeiung! Aha, hatten wir früher, ich meine ganz, ganz früher, nicht auch Propheten!

mfg
pentium

der gerade die Heizung angeworfen hat
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21503
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon augenzeuge » 15. Oktober 2013, 16:33

Erderwärmung um 4,5 Grad? Kann es sein, dass der Verkauf von Klimageräten bei Siemens etwas hängt? [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36614
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Klimaerwärmung fällt aus

Beitragvon pentium » 15. Oktober 2013, 17:03

Wobei, Klimageräte! Dass Internet vergisst nichts!

Zitat:
01.04.2000
Winter ade: Nie wieder Schnee?
In Deutschland gehören klirrend kalte Winter der Vergangenheit an: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben", sagt der Wissenschaftler Mojib Latif vom Hamburger Max-Planck-Institut für Meteorologie.

Quelle:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mens ... 71456.html

Ich bin jedenfalls auf den kommenden Winter....?

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21503
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Nächste

Zurück zu Aus der Welt der Wissenschaft

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste