Der Desinformant

Hier könnt Ihr Termine für und Berichte von Veranstaltungen, Events und Forentreffen eintragen

Re: Der Desinformant

Beitragvon Huf » 14. November 2016, 20:37

Dr. 213 hat geschrieben:Nostalgiker, mit einer Neuanmeldung unter einem anderen Namen hätteste die Abteilung M erstmal auf Diät gesetzt. [laugh]

Das mit den Aktenverbleib bei einem Wohnortwechsel interessiert mich auch brennend. Wer weiß was dazu ?
Man traut sich ja garnicht in anderen Foren sowas zu fragen. Die zucken immer gleich so zusammen,
als hätte man den Geist von Havemann aus der Flasche gelassen.

Gruß
Dr. 213


In den 80er Jahren wechselte ich den Wohnort GT der DDR zum Studienort und dann zum Arbeitsort..., kopiert in meiner Akte sind "Karten", die die Anforderung von Akten aus dem vorigen zum neuen Zuständigkeitsbereich des MfS belegen...

VG Huf [hallo]
"Mein Ziel bleibt, wenn es die geschichtliche Stunde zuläßt, die Einheit unserer Nation." Helmut Kohl
Huf
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1541
Bilder: 35
Registriert: 24. April 2010, 09:11

Re: Der Desinformant

Beitragvon Merkur » 14. November 2016, 20:40

Dr. 213 hat geschrieben:
Merkur hat geschrieben:
Dr. 213 hat geschrieben:Wer weiß was dazu?


Ich [hallo]


Sehr witzig, machst hier einen auf Genosse Thunder ?


Also:
1. Sollte dazu ein eigenständiges Thema eröffnet werden.
2. Ist die Frage nicht pauschal zu beantworten.
3. Müsste schon klargemacht werden, wer umzieht:
a) ein IM
b) eine Person in operativer Bearbeitung
c) ein archivierter IM oder eine in einem archivierten Vorgang bearbeitete Person
d) wohin erfolgt der Umzug (überbezirklich, in einen anderen Kreis, ins Ausland ??)
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3496
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Der Desinformant

Beitragvon AkkuGK1 » 14. November 2016, 21:22

Merkur hat geschrieben:AZ, Du musst lockerer werden. Ich wollte nur mal sehen, welche Reaktionen dieser Ausschnitt hervorruft und wie weit Du beim Lesen vorgedrungen bist. Jetzt mal der Text im Gesamtzusammenhang:

"In der Regel entwickelte sich zwischen mir als Anwerber und späterem Führungsoffizier und dem inoffiziellen Mitarbeiter ein freundschaftliches Verhältnis. Das gründete nicht nur auf gemeinsamen politischen Überzeugungen, sondern weil man sich auch menschlich gut verstand. Zumindest war es bei mir so. Ein Großteil meiner IM arbeitete in journalistischen Einrichtungen und meist in leitenden Funktionen, in die sie ohne Zutun der HV A bzw. des MfS gekommen waren. Sie stiegen aufgrund eigner Leistungen und Fähigkeiten auf, sie besaßen menschliche und professionelle Qualitäten, die sie von anderen unterschied. Das rief uns auf den Plan, machte diese Menschen für uns, für mich interessant. Um es pointiert zu formulieren: Wer es nicht mit uns zu tun bekam, war nicht besonders widerständig, sondern einfach nur langweilig und uninteressant. Aus dieser Tatsache versuchten manche nach 1990 für sich politisches Kapital zu schlagen, als sie enttäuscht bei der BStU feststellten, dass sie entweder keine oder nur eine dünne MfS-Akte besaßen. Sie redeten sich damit heraus, dass entweder die Unterlagen vernichtet worden oder sie besonders konspirativ wirksam gewesen waren, dass es nicht einmal die Stasi bemerkt habe. Das ist nachweislich Hochstapelei und Wichtigtuerei. Mich, und da maße ich mir an, für die HV A zu sprechen, interessierten nur die Besten. Sie waren klar im Kopf, hatten politischen Durchblick und aufgrund ihrer Umtriebigkeit und vielen Kontakte oft einen größeren Überblick als unsereiner. Davon wollten wir profitieren - im Interesse der gemeinsamen Sache."

Klingt doch schon ganz anders oder? Kopps Aussage bezieht sich also auf einen kleinen Kreis. Vielleicht kommst Du ja zum Termin nach Berlin, da kannst Du Deine Fragen direkt an den Mann bringen.



Das muss ja den Stasischergen ja richtig anstinken von diesen Nullen abserviert worden zu sein...
wo ein Genosse ist, da ist die Partei, wo zwei sind, eine Kneipe, wo 10 sind - ein Intershop

Grenzkompanien waren mit RWA72 ausgestattet und Zählrohre erkennen Gammastrahlung, auch die von Tschernobyl, Genosse K.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2641
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Der Desinformant

Beitragvon SkinnyTrucky » 14. November 2016, 22:23

andr.k hat geschrieben:#2546


Fühlst du dich verfolgt Andreas.... [shocked]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8900
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Der Desinformant

Beitragvon Interessierter » 15. November 2016, 16:33

Womit bisher dieses Buch beworben wird, ist meiner Meinung nach nicht mehr als wieder aufgewärmter kalter Kaffe. Die Fakten über Wallraff oder die gekauften Stimmen, wurden doch bereits vielfach ( unter anderem von Markus Wolf ) dargelegt.

Und wer noch viel mehr über die Tätigkeiten von HVA X wissen möchte, der kann das ebenso wie die Rolle von Kopp im Fall Reichenberg im Buch von Klaus Marxen total ausführlich lesen: " Strafrecht und DDR Unrecht ".

Bleibt also abzuwarten, was der Herr Kopp denn nun wirklich Neues vortragen kann. Das wirklich Interessante wäre für mich die Diskussion mit Enbergs und die wird man sich sicherlich später im WWW sehen bzw lesen können.

Mein Fazit: Hätte der 83jährige Kopp dieses Buch vor mehr als 20 Jahren geschrieben, wäre es wohl vermutlich aktueller gewesen. Warten wir also einfach einmal ab, was er denn nach fast 30 Jahren glaubt den Bürgern an Neuigkeiten unterbreiten zu können. [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16072
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Der Desinformant

Beitragvon augenzeuge » 15. November 2016, 17:29

Was sagt eigentlich Kopp dazu, das er Ausreiseanträge bearbeitete? Was machte er da genau, welche Entscheidung traf er? War das für Ihn als "Intelligenter Mitarbeiter" bei der HV A nicht eine niedere Tätigkeit?
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Desinformant

Beitragvon Merkur » 15. November 2016, 18:39

Interessierter hat geschrieben:Womit bisher dieses Buch beworben wird, ist meiner Meinung nach nicht mehr als wieder aufgewärmter kalter Kaffe.


Ich habe ja nun schon einiges zur Gesamtthematik gelesen von Bittmann über Bohnsack/Brehmer bis zu Delmer und natürlich auch die Sichtweisen von Großmann und Wolf. Das Kapitel um den Prozess der Leitung der HV A X bei Marxen/Werle habe ich schon vor ca. 13 Jahren zur Kenntnis genommen. Dazu kenne ich diverse Unterlagen usw. Daher habe ich einen ganz guten Überblick, was kalter Kaffee ist und was nicht. Als oberflächlich Interessierter kann man durchaus zu dieser Einschätzung gelangen. Ist man aber am Detail interessiert, bietet dieses Buch diverse Erkenntnisse und Einsichten, die bisher noch nirgendwo eine Rolle spielten. Sei es um die konkreten Arbeitsprozesse und -bedingungen innerhalb der HV A X aber auch hinsichtlich konkreter Einsätze in diversen Ländern. Dazu kommt, dass Kopp auch einiges detaillierter schildert als beispielsweise Wolf. Das kann er auch, weil er als mittlerer leitender Kader in seinem Verantwortungsbereich näher dran war als die Führung der HV A. Für mich sind auch immer persönliche Begebenheiten von Bedeutung und davon schildert Kopp einige.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3496
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 09:52

SkinnyTrucky hat geschrieben:
andr.k hat geschrieben:#2546


Fühlst du dich verfolgt Andreas.... [shocked]


groetjes

Mara


Wat Du so alles deutest... [shocked] Aber ich kann Disch beruhigen, ich fühle mich in keinster Weise verfolgt und wüßte auch nicht warum. Wünsche Dir ein schönes WE. [hallo]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Desinformant

Beitragvon Merkur » 19. November 2016, 11:05

augenzeuge hat geschrieben:Was sagt eigentlich Kopp dazu, das er Ausreiseanträge bearbeitete? Was machte er da genau, welche Entscheidung traf er? War das für Ihn als "Intelligenter Mitarbeiter" bei der HV A nicht eine niedere Tätigkeit?
AZ


Darüber schreibt er doch.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3496
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Der Desinformant

Beitragvon augenzeuge » 19. November 2016, 13:14

Merkur hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Was sagt eigentlich Kopp dazu, das er Ausreiseanträge bearbeitete? Was machte er da genau, welche Entscheidung traf er? War das für Ihn als "Intelligenter Mitarbeiter" bei der HV A nicht eine niedere Tätigkeit?
AZ


Darüber schreibt er doch.


Na dann zitiere doch mal... [wink]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Desinformant

Beitragvon SkinnyTrucky » 19. November 2016, 14:43

[quote=“du“]Wat Du so alles deutest... [shocked] Aber ich kann Disch beruhigen, ich fühle mich in keinster Weise verfolgt und wüßte auch nicht warum. Wünsche Dir ein schönes WE. [hallo][/quote]

Ich frag ja nur Andreas....fand es halt aussergewöhnlich wenn jemand in jedem seiner Beiträge seine Unterschrift anpasst.... [shocked]

Dir natürlich auch ein schönes Wochenende gewünscht....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8900
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 20:37

SkinnyTrucky hat geschrieben:Ich frag ja nur Andreas....fand es halt aussergewöhnlich wenn jemand in jedem seiner Beiträge seine Unterschrift anpasst.... [shocked]

Dir natürlich auch ein schönes Wochenende gewünscht....


groetjes


Nun Mara, so kann ich sehen, ob schon wieder diverse Beiträge gelöscht worden sind. [flash]
Grüße Andreas, der mitten im Wochenende steckt … [wink]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 20:41

augenzeuge hat geschrieben:
Merkur hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Was sagt eigentlich Kopp dazu, das er Ausreiseanträge bearbeitete? Was machte er da genau, welche Entscheidung traf er? War das für Ihn als "Intelligenter Mitarbeiter" bei der HV A nicht eine niedere Tätigkeit?
AZ


Darüber schreibt er doch.


Na dann zitiere doch mal... [wink]
AZ


Bin zwar nicht @Merkur ...

"Am 15. Mai 1985 nahm ich meine neue Tätigkeit im Rat des Stadtbezirks im Rathaus Pankow auf. Ich wurde dem Bürgermeister offiziell als neuer Mitarbeiter der Abteilung Innere Angelegenheiten/Ausreise vorgestellt."

Zu lesen im Kapitel: Als OibE in den Magistrat, ab Seite 151.

Viel Spass beim lesen. [hallo]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Desinformant

Beitragvon SkinnyTrucky » 19. November 2016, 21:04

andr.k hat geschrieben:Nun Mara, so kann ich sehen, ob schon wieder diverse Beiträge gelöscht worden sind. [flash]
Grüße Andreas, der mitten im Wochenende steckt … [wink]


Andreas, sowas hab ich mir schon gedacht und weiter frage ich mich dann ob der Aufwand den Nutzen nicht weit übersteigt....einfacher wäre doch eine Frage an die Moderation bei Verdacht.... [denken]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8900
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 21:31

SkinnyTrucky hat geschrieben:Andreas, sowas hab ich mir schon gedacht und weiter frage ich mich dann ob der Aufwand den Nutzen nicht weit übersteigt....einfacher wäre doch eine Frage an die Moderation bei Verdacht.... [denken]


Wat nützt die Frage, wenn janz jelöscht … [wink]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Desinformant

Beitragvon Dr. 213 » 19. November 2016, 21:36

habsch gelöscht.

Gruß
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 840
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Der Desinformant

Beitragvon SkinnyTrucky » 19. November 2016, 21:39

Jaja, du kannst jeden Beitrag auch vor dem hier speichern kopieren und in deinem Dokumenten als Backup speichern....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8900
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 21:40

Selber "LÖSCHEN" geht auch ... [flash] Iss der Button neben "ÄNDERN" [grins]
Zuletzt geändert von andr.k am 19. November 2016, 21:43, insgesamt 1-mal geändert.
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Desinformant

Beitragvon Dr. 213 » 19. November 2016, 21:43

Wenn schon eine Antwort darunter steht geht es leider nicht mehr ?

Gruß
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 840
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 21:46

Dr. 213 hat geschrieben:Wenn schon eine Antwort darunter steht geht es leider nicht mehr ?

Gruß
Dr. 213


Man(n) lernt halt nie aus. [hallo]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Desinformant

Beitragvon SkinnyTrucky » 19. November 2016, 21:58

andr.k hat geschrieben:Selber "LÖSCHEN" geht auch ... [flash] Iss der Button neben "ÄNDERN" [grins]


Jipp, da kommt man dann drauf wenn man mit dem Radiergummi auf dem Bildschirm kein Erfolg hatte, nech.... [ich auch]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8900
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 22:10

SkinnyTrucky hat geschrieben:ipp, da kommt man dann drauf wenn man mit dem Radiergummi auf dem Bildschirm kein Erfolg hatte, nech.... [ich auch]


groetjes

Mara


mit dem Radiergummi... [flash]

Jo, wie war das mit der Blonden noch? Fragt der IT-Mensch die Blonde: "Wat steht auf ihrem Monitor … eine Blumenvase …

Aber mal Spaß beiseite, Mara, hast Du das Buch evtl. gelesen?
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Desinformant

Beitragvon augenzeuge » 19. November 2016, 22:30

andr.k hat geschrieben:"Am 15. Mai 1985 nahm ich meine neue Tätigkeit im Rat des Stadtbezirks im Rathaus Pankow auf. Ich wurde dem Bürgermeister offiziell als neuer Mitarbeiter der Abteilung Innere Angelegenheiten/Ausreise vorgestellt."



Besten Dank. Dann bin ich im Bilde. Das muss in der Zeit, als immer mehr kamen, ein trauriger undankbarer Job gewesen sein
Aber überrascht bin ich. Von der HV A zu dieser Abteilung? Warum ist er so tief gefallen?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Desinformant

Beitragvon SkinnyTrucky » 19. November 2016, 22:31

Welches Buch.... [ich auch]
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8900
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Der Desinformant

Beitragvon augenzeuge » 19. November 2016, 22:38

SkinnyTrucky hat geschrieben:Welches Buch.... [ich auch]


Der Desinformant

[flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 22:39

augenzeuge hat geschrieben:Von der HV A zu dieser Abteilung? Warum ist er so tief gefallen?


Steht auch im Buch.

Nun wird es aber wirklich Zeit, dass Buch zu lesen. [wink]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Desinformant

Beitragvon augenzeuge » 19. November 2016, 22:41

andr.k hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Von der HV A zu dieser Abteilung? Warum ist er so tief gefallen?


Steht auch im Buch.

Nun wird es aber wirklich Zeit, dass Buch zu lesen. [wink]


Okay.... [blush]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Desinformant

Beitragvon augenzeuge » 19. November 2016, 22:42

Ich vermute, das hing mit dem Vorwurf feindl. Agententätigkeit zusammen...
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39735
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Desinformant

Beitragvon SkinnyTrucky » 19. November 2016, 22:43

augenzeuge hat geschrieben:
SkinnyTrucky hat geschrieben:Welches Buch.... [ich auch]


Der Desinformant

[flash]
AZ


Achso, ja nee, noch nicht bestellt.... [blush]

Mach ich wohl gleich mal....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8900
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Der Desinformant

Beitragvon andr.k » 19. November 2016, 22:47

augenzeuge hat geschrieben:Ich vermute, das hing mit dem Vorwurf feindl. Agententätigkeit zusammen...
AZ


Einfach mal lesen ....
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 3088
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Vorherige

Zurück zu Veranstaltungen, Events und Forentreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast