Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Hier könnt Ihr Termine für und Berichte von Veranstaltungen, Events und Forentreffen eintragen

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Bahndamm 68 » 4. April 2017, 10:03

Gestern Abend in der ARD, leider etwas spät – aktuell in 2017 produziert vom MDR
Das passt auch hier her. Werner Großmann kommt auch mit zur Sprache.
Hauptdarsteller ist Jeffrey Carney
http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videosextern/mielkes-maulwurf-bei-der-nsa-112.html
Die Überschrift:
Mielkes Maulwurf bei der NSA – Die unglaubliche Geschichte des Jeffrey Carney


Im Frühjahr 1991 wird ein Mann auf offener Straße, mitten in Berlin von einem bewaffneten US-Spezialkommando überwältigt und abtransportiert. Der Mann ist Bundesbürger. In seinem Pass steht der Name Jens Karney. Ein illegaler Coup, der so hätte nie passieren dürfen. Eine spektakuläre Aktion mit ebenso spektakulärer Vorgeschichte.
Jeffrey Carney, Deckname "Kid"
Sieben Jahre zuvor heißt der derselbe Mann noch Jeffrey Carney und ist als NSA-Lauschspezialist in West-Berlin stationiert. Ab 1983 verrät der blutjunge Airman Top-Geheimnisse der NSA an den Staatssicherheitsdienst der DDR und avanciert in kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Agenten des Ostblocks. Deckname "Kid". US-Spezialisten beziffern später den Schaden, den er den USA zugefügt hätte, auf über 15 Milliarden US-Dollar.

Alles weitere im Link - Ansehen ist Pflicht

VG Bahndamm 68

PS Verfügbar nur bis zum 10.April
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1791
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon HPA » 4. April 2017, 11:46

War hier auch schon Thema. Es ist bekannt, wer dort aus dem ExHVA Dunstkreis " beratend" im Hintergrund die Feder führte. Deswegen die Herumreiterei auf der angeblichen deutschen (DDR) Staatsbürgerschaft des Carney.

Was er nie war.

Das einzig heikle war , dass ein deutscher Pass nun erstmal die Vermutung begründet, derjenige könne deutscher Staatsbürger sein. Was er nicht war, da der Pass auf Grundlage einer unechten Urkunde ausgestellt wurde.

Die haben ihn sich gegriffen und ein paar Jahre für seinen Verrat eingelocht.

Passt scho! [grins]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7757
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Bahndamm 68 » 4. April 2017, 13:45

Bahndamm 68 hat geschrieben:Gestern Abend in der ARD, leider etwas spät – aktuell in 2017 produziert vom MDR
Das passt auch hier her. Werner Großmann kommt auch mit zur Sprache.
Hauptdarsteller ist Jeffrey Carney
http://www.daserste.de/information/reportage-dokumentation/dokus/videosextern/mielkes-maulwurf-bei-der-nsa-112.html
Die Überschrift:
Mielkes Maulwurf bei der NSA – Die unglaubliche Geschichte des Jeffrey Carney


Im Frühjahr 1991 wird ein Mann auf offener Straße, mitten in Berlin von einem bewaffneten US-Spezialkommando überwältigt und abtransportiert. Der Mann ist Bundesbürger. In seinem Pass steht der Name Jens Karney. Ein illegaler Coup, der so hätte nie passieren dürfen. Eine spektakuläre Aktion mit ebenso spektakulärer Vorgeschichte.
Jeffrey Carney, Deckname "Kid"
Sieben Jahre zuvor heißt der derselbe Mann noch Jeffrey Carney und ist als NSA-Lauschspezialist in West-Berlin stationiert. Ab 1983 verrät der blutjunge Airman Top-Geheimnisse der NSA an den Staatssicherheitsdienst der DDR und avanciert in kürzester Zeit zu einem der wichtigsten Agenten des Ostblocks. Deckname "Kid". US-Spezialisten beziffern später den Schaden, den er den USA zugefügt hätte, auf über 15 Milliarden US-Dollar.

Alles weitere im Link - Ansehen ist Pflicht

VG Bahndamm 68

PS Verfügbar nur bis zum 10.April


Ein Interview vom 26-06-2003 mit Johannis B. Kerner und Jens Karney
https://www.youtube.com/watch?v=cEDojai0n2c
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1791
Bilder: 368
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Interessierter » 4. April 2017, 15:45

Hallo Hermann,
das Thema ist hier aber Grossmann. Über K. gibt es bereits einen Thread.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16585
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon zoll » 5. April 2017, 11:46

karnak hat geschrieben:Irgendwie habe ich einen Hang dazu solchen alten Krempel aufzuheben, wirklich wichtig ist es mir nicht, eigentlich nie gewesen. Wichtig waren am Ende eigentlich nur die Eintragungen im SV Buch. [flash]

Als Wessi kan ich mit der Eintragung im SV Buch nichts anfangen.
Ich vermute mal: Sozialversicherungsbuch? Hat das was mit der Rente zu tun?
zoll
zoll
 
Beiträge: 339
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon karnak » 5. April 2017, 12:45

In dieses wurden die Rentenversicherungsbeiträge eingetragen und danach wurde die Rente berechnet.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11696
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Volker Zottmann » 5. April 2017, 16:02

Das SV-Buch war eine DDR-Errungenschaft, die ich für Arbeitende heute sehr vermisse!
Es war nicht alles schlecht!!! [grins]

Aber mal ganz im ernst, dort standen am Ende deines Arbeislebens in 2, maximal 3 solchen kleinen Büchlein alle Deine eingezahlten Rentenbeiträge, alle Deine krankheitsbedingten Ausfallzeiten und die Schlüsselnummer der betreffenden Krankheiten. Damit gings dann mit 65 zur Rentenkasse und in wenigen Augenblicken war zu ergründen, welche Rente einem zusteht. Das konnte man sogar allein schaffen!
Heute aber hat der Versicherte tausende lose Zettel. Ist er ordentlich, schleppt er fein abgeheftet einen Handwagen voll Arbeitspapiere mit sich durchs Leben.

Da könnte der Westen (mit vielleicht nur einer Rentenkasse?) mal der DDR nacheifern.

Das war alles ganz ernst gemeint, Gruß Volker

Sorry, voll am Thema vorbei, aber den Zoll wird freuen.
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13883
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon augenzeuge » 5. April 2017, 16:11

Volker Zottmann hat geschrieben: Heute aber hat der Versicherte tausende lose Zettel. Ist er ordentlich, schleppt er fein abgeheftet einen Handwagen voll Arbeitspapiere mit sich durchs Leben.


Das war vielleicht mal so. [flash]

Heute bekommt man einmal im Jahr einen Brief von der RV. Da stehen alle Beiträge drin, und div. inflationsbedingte Hochberechnungen der Altersrente, Rente bei sofortiger Erwerbsunfähigkeit usw. Einmal habe ich ne Rentenklärung gemacht. Das wars.
Also,da kommt das SV Buch nicht mit, lieber Volker. [hallo]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 41739
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon steffen52 » 5. April 2017, 16:18

augenzeuge hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben: Heute aber hat der Versicherte tausende lose Zettel. Ist er ordentlich, schleppt er fein abgeheftet einen Handwagen voll Arbeitspapiere mit sich durchs Leben.


Das war vielleicht mal so. [flash]

Heute bekommt man einmal im Jahr einen Brief von der RV. Da stehen alle Beiträge drin, und div. inflationsbedingte Hochberechnungen der Altersrente, Rente bei sofortiger Erwerbsunfähigkeit usw. Einmal habe ich ne Rentenklärung gemacht. Das wars.
Also,da kommt das SV Buch nicht mit, lieber Volker. [hallo]
AZ

AZ, so ist es. Nach der Wende das SV-Buch bei der RV vorgelegt, danach jedes Jahr den Brief von der RV und beim Eintritt in die Rente, schaute die Dame in ihren PC und sagte mir die Summe(Netto)
und alles ist klaro gewesen. Weiß nicht wie das bei Volker ablief???? [wink]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4079
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Volker Zottmann » 5. April 2017, 16:54

steffen52 hat geschrieben:und alles ist klaro gewesen. Weiß nicht wie das bei Volker ablief???? [wink]
Gruß steffen52


Gebe mich geschlagen. Meine vollen Ordner, die Rente betreffend sind Schriftverkehre wegen der EU-Rente. Da gab es ja jahrelang Auseinandersetzungen.
Als Selbständiger habe ich ab 1990 in die Kasse eingezahlt und die wechselte in QLB mehrmals ihren Sitz. Und jedesmal fehlten danach andere Papiere.
Bis das alles in Sack und Tüten war, und alle betreffenden Zeiten anerkannt waren, waren mehrere Ordner voll.
Und die 2 SV-Bücher von mir waren hingegen schnell ausgelesen und deren Werte übernommen.
Insgesamt habe ich keine guten Erfahrungen mit der Rentenkasse machen können. Nur meine ganz private Allianzversicherung hat binnen Tagen funktioniert und ist 100 % den zuvor getroffenen Vereinbarungen nach gekommen.

Gruß Volker

So, wegen OT spanne ich mal den Bogen:
Schuld war nur Großmann! [laugh]
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13883
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Merkur » 6. April 2017, 11:43

Volker Zottmann hat geschrieben:Doch hat dieser Thread hier nur MfS-General Großmann zum Thema!
Volker


Nur mal zur Erinnerung @Volker
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3580
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Vorherige

Zurück zu Veranstaltungen, Events und Forentreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast