Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Hier könnt Ihr Termine für und Berichte von Veranstaltungen, Events und Forentreffen eintragen

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Kumpel » 28. März 2017, 10:12

Ausser dümmlichen Einzeilern insbesondere im Zusammenhang
mit Republikflüchtlingen oder Oppositionellen lese ich von dir wenig Erhellendes
und schon gar keine empirischen Daten zu irgend etwas zum Thema.
Du weißt doch selbst , dass es der HVA oblag ehemalige DDR Bürger
im Westen aufzuklären und zersetzende Maßnahmen durchzuführen
und inwieweit die Erkenntnisse der HVA die Repression in der DDR mit trug.
Kürzlich sah ich ein Interview mit einem Bundesanwalt , der im Zasammenhang
mit der Anklage gegen Markus Wolf äusserte , dass die HVA sehr wohl und nachweisbar
in den Repressionsapparat der Stasi eingebunden war.
Aber das weißt du ja eigentlich sicher alles selber.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3354
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Merkur » 28. März 2017, 10:27

Kumpel hat geschrieben:Du weißt doch selbst , dass es der HVA oblag ehemalige DDR Bürger
im Westen aufzuklären und zersetzende Maßnahmen durchzuführen


Ich weiß im Gegensatz zu Dir, dass die Abwehrdiensteinheiten über eigene IMB verfügten, die die von Dir genannten Maßnahmen unabhängig von der HV A realisierten.
Das heißt nicht, dass ich abstreite, dass die HV A die als Nebenprodukt anfallenden Erkenntnisse aus dem Bereich PID/PUT an die dafür verantwortlichen Diensteinheiten der Abwehr weitergab. Aber es war kein Schwerpunkt in der Tätigkeit.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3570
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon andr.k » 28. März 2017, 10:56

Kumpel hat geschrieben:Du weißt doch selbst , dass es der HVA oblag ehemalige DDR Bürger
im Westen aufzuklären und zersetzende Maßnahmen durchzuführen


Dann weißt Du ja sicher auch, dass das "Komitees 17. Juni" in diesem Zusammenhang plante, MfS-MA zu entführen?
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3155
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Kumpel » 28. März 2017, 12:10

Oh ja , die Agentenzentralen in denen der faschistische Putschversuch 1953 ausgeheckt wurde lagen besonders im Fokus der Tschekisten.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3354
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon SkinnyTrucky » 28. März 2017, 12:11

andr.k hat geschrieben:Dann weißt Du ja sicher auch, dass das "Komitees 17. Juni" in diesem Zusammenhang plante, MfS-MA zu entführen?


Das wäre doch glatt einen neuen spannenden Thread wert, wah.... [ich auch]

Hatte man das wirklich vor und hat man es vielleicht auch wirklich getan....???? Ich meine, es war schon eine verrückte Welt und ich könnte mir das sogar vorstellen....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9059
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon HPA » 28. März 2017, 12:48

andr.k hat geschrieben:
Kumpel hat geschrieben:Du weißt doch selbst , dass es der HVA oblag ehemalige DDR Bürger
im Westen aufzuklären und zersetzende Maßnahmen durchzuführen


Dann weißt Du ja sicher auch, dass das "Komitees 17. Juni" in diesem Zusammenhang plante, MfS-MA zu entführen?


Um welche bundesdeutssche Behörde handelte es sich bei diesem "Komitee 17.Juni"?

Schade , dass es nicht zur Ausführung gelangte.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7735
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon andr.k » 28. März 2017, 20:53

SkinnyTrucky hat geschrieben:
andr.k hat geschrieben:Dann weißt Du ja sicher auch, dass das "Komitees 17. Juni" in diesem Zusammenhang plante, MfS-MA zu entführen?


Das wäre doch glatt einen neuen spannenden Thread wert, wah.... [ich auch]

Hatte man das wirklich vor und hat man es vielleicht auch wirklich getan....???? Ich meine, es war schon eine verrückte Welt und ich könnte mir das sogar vorstellen....


groetjes

Mara


Moin Mara.

Den Thread dazu haben wir hier schon. Guckst Du ---> viewtopic.php?p=240411#p240411
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3155
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon SkinnyTrucky » 29. März 2017, 13:17

Andreas, danke für den Tipp aber da geht's um Entführungen West nach Ost, nicht in entgegengesetzte Richtung.... [denken]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9059
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon andr.k » 29. März 2017, 14:06

SkinnyTrucky hat geschrieben:Andreas, danke für den Tipp aber da geht's um Entführungen West nach Ost, nicht in entgegengesetzte Richtung.... [denken]


groetjes

Mara


Moin Mara

Ein paar Beispiele über westliche Entführungen findest Du im dort vorgestellten Buch auf den Seiten 175/176.
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.
andr.k
 
Beiträge: 3155
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon SkinnyTrucky » 29. März 2017, 18:57

Na dann stell doch mal was rein davon in den betreffenden Thread....wir haben ja nicht allemal das Buch.... [smile]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9059
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon HPA » 30. März 2017, 09:01

Man karnak, da warste ja in richtig prominenter Runde wie man anderenorts lesen darf.

Und wenn Du Streletz ausgemacht hättest, dann ist auch der Alfred nicht weit. [flash]

Ein anderer heiterer Usernamenrätsler soll ja auch anwesend gewesen sein.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7735
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon SCORN » 31. März 2017, 16:28

zoll » 26. März 2017, 15:00
„Man muss solche Typen ignorieren. Darüber ärgern sie sich. Man darf sie nicht ernst nehmen und ihnen auch noch ein Forum zur Verfügung stellen. Sie wollen doch nur Selbstdarsteller sein, ihr Ego pflegen und sich von Gleichgesinnten beweihräuchern lassen.“

Genau solche Aussagen wie die o.g. sind leider bezeichnend für die Kultur in diesem Forum. Sie steht exemplarisch für eine ganze Reihe von Aussagen verschiedener User in diesem Sinne!

Wenige User haben ohne Zweifel ein ehrliches Interesse an Informationen vom Wirken der H VA! Mehr als ein viertel Jahrhundert nach dem Ende der DDR sollte es ohne Probleme möglich sein auf Fragen zu antworten. Davon bin ich überzeugt! Allerdings macht es keinen Sinn in diesem Mini-Forum, in welchem die User mit übertriebener DDR-Aversion zwar nicht die Mehrheit haben aber am lautesten tönen, sich die Mühe zu machen zu berichten! Das Urteil über jegliche Beiträge aus diesem Bereich des MfS steht nämlich schon vorher fest (ganz wie bei so manchen Prozessen in der DDR!) und macht eine vernünftige Diskussion unmöglich. Es geht nicht um Selbstdarstellung, Lobhodulei, Rechtfertigung oder Ego-Pflege ehemaliger HV A-Leute! Nein, es geht darum jegliche Wortmeldung aus diesem Kreis sofort und mit aller Macht anzuzweifeln, verächtlich zu machen und zu diskreditieren, vollkommen egal was sie evtl. zu sagen hätten. Dadurch wird verhindert dass sachlich diskutiert wird und durchaus auch eine kritische Bilanz gezogen werden könnte! Denn zu kritisieren gibt es nicht wenig! Wie schon angeklungen, es gab im MfS nicht wenige welche die HV A grundsätzlich als für bearbeitungswürdig hielten, schon alleine weil man nicht an sie heran kam und „Westkontakte“ zu ihrem Handwerk gehörten. Wie HV A Mitarbeiter das selbst sahen und damit umgingen, wird hier nicht öffentlich zu lesen sein!

Deshalb kann ich keinem ehemaligen H VA- Mitarbeiter empfehlen hier öffentlich zu schreiben! Es wäre schlicht nutzlos vertane Zeit und das füttern von am Thema Grundsätzlich desinteressierten Usern mit Informationen mit denen sie nicht umgehen können und wollen! Es würde lediglich für persönliche Angriffe und pauschale Schuldzuweisungen ausgeschlachtet, das ist meine Erfahrung hier in den letzten Jahren! Das mag arrogant klingen, ist es aber nicht, es ist eine schlichte Analyse des Ist-Zustandes hier! Der Umgang mit karnak ist bezeichnend dafür!

Ich hätte keine Probleme damit, auf sachlich vorgebrachte Fragen, mein Wissen zum Thema weiterzugeben, zumindest über das was ich überblicken konnte! Genau das mache ich seit Jahren im Freundes und Kollegenkreis. Ein negatives Echo ist mir dabei noch nie entgegengeschlagen, obwohl die wenigsten jemals Freunde der DDR waren, manche sogar exakt das Gegenteil! Allerdings würde sich das auf persönliche Treffen beschränken oder von mir aus auch auf E-mail Austausch, wenn wie gesagt, sachlich gefragt wird!

Öffentlich werde ich zu diesem Thema hier nicht schreiben, man kann sich also die Provokationen, Unterstellungen und Beleidigungen an mich diesbezüglich sparen!
Ich bin da ganz bei AZ welcher die Situation für sich selbst so sieht:

augenzeuge » 29. März 2017, 21:22
„Ich werde meine Story (…..) nicht ausbreiten. Andere kennen die schon, und wenige sogar ausgiebig. Du bist mir zu intrigant, daher wirst du von mir nichts erfahren.“

Dem schließe ich mich an, nur betrifft es andere User, diese dürften klar sein! Die Reaktionen auf diesen Beitrag werden meine Einschätzung bestätigen!

Ach ja, ich war Hauptamtlicher Mitarbeiter der HVA, nach meiner Dienstzeit in der VM! Und ich bin Werner Grossmann sowohl vor 1990 als auch danach begegnet! Der Einschätzung karnak's kann ich mich im Wesentlichen anschließen!

SCORN
Ignorierte User: Interessierter, AkkuGK1
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3569
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Kumpel » 31. März 2017, 17:20

SCORN hat geschrieben:Die Reaktionen auf diesen Beitrag werden meine Einschätzung bestätigen!
SCORN



Dieses gespielte mimosenhafte Getue langweilt mit der Zeit. [wink]
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3354
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon zoll » 31. März 2017, 17:41

SCORN - wie du selber schreibst, warst du hauptamtlicher MA der HV A. Dein Eingeständnis ehrt dich, trägt aber nicht dazu bei dich glaubwürdig erscheinen zu lassen.
Wenn ich BND - Agent gewesen wäre, würde ich genau so eine Aussage machen wie du es getan hast.
Was soll ein Bürger von Geheimdienstlern denn auch erwarten. Sie haben im geheimen gearbeitet und ihre Geheimdienstehre gebietet es ihnen über ihre Tätigkeit den Mund zu halten.
Bei den sozialistischen Geheimnisträgern ist das allerdings weiter verbreitet als bei den westlichen ehem. MA.
Aber diese Geheimnistuerei trägt doch nur zur Wichtigtuerei bei. Was haben denn schon die Geheimdieste verhindert? Nichts wesentliches. Was passieren muss entscheiden doch ganz andere "Persönlichkeiten".
Nun sonne dich weiter in deinem Wissen um die Vorgänge in der HV A. Und wenn du träumst, hoffe ich das in deinen Träumen der Sozialismus noch besteht und du schon bald Leiter dieser Abteilung wirst.
zoll
zoll
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon zonenhasser » 31. März 2017, 17:51

Dr. 213 hat geschrieben:Und dann wird man sich eben an die Bohnsacks und Stillers halten.

Werner Stiller, der als Stasi-Überläufer zahlreiche DDR-Agenten im Westen enttarnte, ist tot. Stiller sei im Alter von 69 Jahren bereits am 20. Dezember 2016 in Budapest gestorben, teilte der Ch. Links Verlag unter Berufung auf seine Familie an diesem Freitag in Berlin mit. http://www.maz-online.de/Brandenburg/DDR-Doppelagent-Werner-Stiller-ist-tot
Die “Rote Fahne” schrieb noch “wir werden siegen”, da hatte ich mein Geld schon in der Schweiz.
Bert Brecht
Benutzeravatar
zonenhasser
 
Beiträge: 581
Registriert: 19. Juli 2012, 23:25
Wohnort: Sachsen

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Merkur » 31. März 2017, 17:59

zonenhasser hat geschrieben:
Dr. 213 hat geschrieben:Und dann wird man sich eben an die Bohnsacks und Stillers halten.

Werner Stiller, der als Stasi-Überläufer zahlreiche DDR-Agenten im Westen enttarnte, ist tot. Stiller sei im Alter von 69 Jahren bereits am 20. Dezember 2016 in Budapest gestorben, teilte der Ch. Links Verlag unter Berufung auf seine Familie an diesem Freitag in Berlin mit. http://www.maz-online.de/Brandenburg/DDR-Doppelagent-Werner-Stiller-ist-tot


Und da Bohnsack ebenfalls verstorbenen ist, sind diese Quellen versiegt.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3570
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon SCORN » 31. März 2017, 18:09

zoll hat geschrieben: Und wenn du träumst, hoffe ich das in deinen Träumen der Sozialismus noch besteht und du schon bald Leiter dieser Abteilung wirst.
zoll


Mitarbeiter von Nachrichtendiensten, egal ob Ost oder West, Nord oder Süd, zeichnet im Allgemeinen ein Realitätssinn aus der leider all zu oft den Politkern fremd ist welche die Informationen ihrer Nachrichtendienste schlicht nicht ernst nehmen und negieren.

zoll, mach dir daher um meine Träume bitte keine sorgen, der Sozialismus spielt darin bestimmt keine Rolle!
[hallo]

SCORN
Ignorierte User: Interessierter, AkkuGK1
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3569
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon steffen52 » 31. März 2017, 18:30

SCORN hat geschrieben:
zoll, mach dir daher um meine Träume bitte keine sorgen, der Sozialismus spielt darin bestimmt keine Rolle!
[hallo]

SCORN


Wäre besser Du würdest schreiben,nicht mehr.Das trifft des Pudelskern!!!! [hallo]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4036
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Dr. 213 » 31. März 2017, 22:00

Merkur hat geschrieben:
zonenhasser hat geschrieben:
Dr. 213 hat geschrieben:Und dann wird man sich eben an die Bohnsacks und Stillers halten.

Werner Stiller, der als Stasi-Überläufer zahlreiche DDR-Agenten im Westen enttarnte, ist tot. Stiller sei im Alter von 69 Jahren bereits am 20. Dezember 2016 in Budapest gestorben, teilte der Ch. Links Verlag unter Berufung auf seine Familie an diesem Freitag in Berlin mit. http://www.maz-online.de/Brandenburg/DDR-Doppelagent-Werner-Stiller-ist-tot


Und da Bohnsack ebenfalls verstorbenen ist, sind diese Quellen versiegt.


Wie schön für Dich und deine Genossen.
Eine Sorge weniger. Ab heute braucht ihr dann nur noch wegen der Papiersäcke zu beten. [laugh]

Ach Scorn, wenn Du nichts schreiben willst, dann schreib halt nicht. So einfach ist das.
Für deine umständliche Erklärung kriegste viel Beifall aus der Stasiecke und bestimmt
am 1. Mai auch einen Bockwurstbezugsschein und eine rote Plastikblume noch da dabei.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 885
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon SCORN » 31. März 2017, 22:58

steffen52 hat geschrieben:
SCORN hat geschrieben:
zoll, mach dir daher um meine Träume bitte keine sorgen, der Sozialismus spielt darin bestimmt keine Rolle!
[hallo]

SCORN


Wäre besser Du würdest schreiben,nicht mehr.Das trifft des Pudelskern!!!! [hallo]
Gruß steffen52


Steffen, genau wie der BND-Mitarbeiter jede Nacht das Grundgesetz im Traume vor sich hatte, der chinesische Nachrichtensdienstler die Mao-Bibel, der CIA Mitarbeiter "the Bill of Rights" im Traum vor sich hatte! Du hast uns durchschaut! träume weiter! [wink]
Ignorierte User: Interessierter, AkkuGK1
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3569
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon SCORN » 31. März 2017, 23:01

gelöscht
Ignorierte User: Interessierter, AkkuGK1
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3569
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Kumpel » 1. April 2017, 07:08

Dr. 213 hat geschrieben:Für deine umständliche Erklärung kriegste viel Beifall aus der Stasiecke



Wobei da schon eine gewisse Absicht erkennbar ist.
Einmal neigt unser scorn zu einer gewissen Selbstüberhöhung, auch wenn er selbst immer stets von Understatement faselt und zum Anderen versucht er mal wieder einen Keil ins Forum treiben.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3354
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon zoll » 1. April 2017, 11:14

Nachbemerkung für SCORN:Warum wohl wurde gegen die unendliche Zahl von Stasileuten nach dem Beitritt der DDR nicht weiter ermittelt?
Die Frage kann man vielleicht so beantworten: die Siegermächte des 2. Weltkrieges, in vorderster Linie die Sowjetunion, wollten ihre Agenten schützen und die Bundesrepublik Deutschland wollte die Jahrzehnte lange juristische Auseinandersetzung mit den Unrechtstaten der Stasi aus der Öffentlichkeit raushalten um das Zusammengehörigkeitsgefühl der Bevölkerung West und Ost nicht zu belasten.
Ich erinnere nur, wie lange es gedauert hat die ehem. Nazitäter, leider nicht einmal vollständig, zu verurteilen.
zoll
zoll
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon karnak » 3. April 2017, 10:54

Habe am Wochenende den Keller aufgeräumt, ist schon toll was da so alles wieder auftaucht. [flash]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11660
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Kumpel » 3. April 2017, 12:09

Die Unterschrift ist doch gedruckt ,oder?
Eine gedruckte Unterschrift habe ich von Honecker auch auf einer Urkunde.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3354
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon zoll » 3. April 2017, 12:14

Ich hoffe es aufrichtig, dass du auf diese Auszeichnung nicht stolz bist und sie den Weg des Altpapiers geht. Ich habe meine Urkunden und Anerkennungsschreiben aus meinem berufliche Werdegang nach der Pensionierung der städtischen Müllentsorgung überlassen.
zoll
zoll
 
Beiträge: 334
Registriert: 14. März 2016, 14:55

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon karnak » 3. April 2017, 12:21

Irgendwie habe ich einen Hang dazu solchen alten Krempel aufzuheben, wirklich wichtig ist es mir nicht, eigentlich nie gewesen. Wichtig waren am Ende eigentlich nur die Eintragungen im SV Buch. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11660
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Kumpel » 3. April 2017, 12:27

Mit den Dingern hat man doch seinerzeit um sich geworfen.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3354
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon Dr. 213 » 3. April 2017, 12:49

Kumpel hat geschrieben:Mit den Dingern hat man doch seinerzeit um sich geworfen.


Glasperlen für die Türsteher einer Diktatur.
Man muß annehmen, daß man damit genug einfache Hemdchen kriegen konnte.
Nicht unsern Karnak natürlich, der hat sich nur an der Geldprämie erfreut und den
Schrieb sofort ganz tief im Keller abgelegt.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 885
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Werner Grossmann "Der Überzeugungstäter

Beitragvon karnak » 3. April 2017, 15:11

Kumpel hat geschrieben:Mit den Dingern hat man doch seinerzeit um sich geworfen.

[grin] Ich glaube mich zu erinnern und vermute, dass hat jeder bekommen , deswegen heißt es ja auch Erinnerungsabzeichen. Geld gab es dafür sicher nicht. Und jetzt habe ich mich beim Kelleraufräumen halt wieder daran erinnert [grin] , ist irgendwann in einem Karton gelandet.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11660
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

VorherigeNächste

Zurück zu Veranstaltungen, Events und Forentreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste