Eine Reise in den Norden Koreas

Hier könnt Ihr Termine für und Berichte von Veranstaltungen, Events und Forentreffen eintragen

Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon Interessierter » 6. Februar 2017, 10:00

Bild
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16050
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon Spartacus » 6. Februar 2017, 18:03

Wird sich Kristian sicherlich mal rein schleichen. [flash] [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12781
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon augenzeuge » 6. Februar 2017, 19:11

Spartacus hat geschrieben:Wird sich Kristian sicherlich mal rein schleichen.

Sparta


Der hat doch extra ein Shirt mit der Aufschrift "Presse Forum Deutsche Einheit". [grins] Soll er mal in der ersten Reihe Platz nehmen.
Und dann hier berichten. [freu]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon Spartacus » 6. Februar 2017, 19:26

Der hat doch extra ein Shirt mit der Aufschrift "Presse Forum Deutsche Einheit".


Hoffentlich kann das dann in Nordkorea auch jemand lesen, oder vielleicht doch besser nicht? [flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12781
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon augenzeuge » 6. Februar 2017, 19:30

Spartacus hat geschrieben:
Der hat doch extra ein Shirt mit der Aufschrift "Presse Forum Deutsche Einheit".


Hoffentlich kann das dann in Nordkorea auch jemand lesen, oder vielleicht doch besser nicht? [flash]

Sparta


Ich habe noch eins mit der Aufschrift. Weißt du was das heisst?

통일 한국 (tong-il hangug)

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon karnak » 6. Februar 2017, 19:31

Tut mir leid, bin zum Geburtstag eingeladen, ein Oberst a, D. wird 83. [grin] Lohnt sich auch sehr wahrscheinlich nicht so richtig, ein Stasi Häftling ist nur sehr bedingt neutral was den Sozialismus angeht, da erfahre ich von den Nasen in Korea nur das was ich eh schon weiß
Aber ich habe bei der jungen Welt einen Platz für die Buchpremiere vom Werner Grossmann reserviert. Vielleicht treffe ich da endlich mal den Alfred. [flash]
Von der "Fete" kann ich was wissen lassen.
Und wie schon geschrieben, meinen Plan mit Nordkorea habe ich aufgegeben, der Kim ist mir einfach zu sehr auf Abzockerei der Westler [flash] aus, dass kann ich nun überhaupt nicht ab.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11341
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon augenzeuge » 6. Februar 2017, 19:49

augenzeuge hat geschrieben:Weißt du was das heisst?

통일 한국 (tong-il hangug)

AZ


Für ein vereinigtes Korea
[grins]
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39705
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon Interessierter » 7. Februar 2017, 08:18

Zitat karnak:
ein Stasi Häftling ist nur sehr bedingt neutral was den Sozialismus angeht


Aber ein Werner Grossmann ist natürlich neutral..... [flash] [laugh]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16050
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon karnak » 7. Februar 2017, 08:47

Interessierter hat geschrieben:
Aber ein Werner Grossmann ist natürlich neutral..... [flash] [laugh]

Natürlich nicht, aber ich nutze bei solchen Gelegenheiten die Möglichkeit das Original zu "erspüren", nicht das was man mir über das Original erzählt. Ich habe dabei einfach schon zu viele beim rumspinnen erwischt, eine eigene Meinung bilde ich mir am Ende sowieso immer. Und mich interessiert neben dem Grossmann mindestens genauso so sehr die Klientel die bei der Veranstaltung wohl aufschlagen wird. [flash] "Überzeugungstäter" soll das Buch heißen, der Titel gefällt mir schon mal.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11341
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon Interessierter » 7. Februar 2017, 09:52

Ich frage mich gerade ob nicht nur das Buch " Überzeugungstäter " heißt, sondern man die Zuhörer evtl. gleichlautend bezeichnen könnte? [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16050
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Eine Reise in den Norden Koreas

Beitragvon karnak » 7. Februar 2017, 10:06

Natürlich und ich stehe auch dazu, der Grossmann sicher auch. Und ich halte das in jedem Fall ehrbarer als zu erklären, dass man EIGENTLICH schon immer dagegen war und nur auf Grund des persönlichen Vorteils "mitgemacht" hat. Ein Umdenken in verschieden Punkten schließt sich dabei nicht unbedingt aus.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11341
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18


Zurück zu Veranstaltungen, Events und Forentreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast