DDR-Fotoerbe

Hier könnt Ihr Termine für und Berichte von Veranstaltungen, Events und Forentreffen eintragen

DDR-Fotoerbe

Beitragvon Gerd Böhmer » 20. November 2022, 11:42

Hallo,

Hallo,

Gestern Abend war ich zur Eröffnung der Ausstellung "verbotene Bilder - Eisenbahnfotografie in der DDR", die in den Räumen des DDR-Fotoerbe, in der Pfarrstrasse 113, 10317 - Berlin - Kaskelkietz, Nähe Nöldnerplatz stattfindet.
War sehenswert und auf Grund der Eröffnung auch gut besucht.
https://www.ddrfotoerbe.de/
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Werner Thal » 20. November 2022, 12:17

Anmerkung zum Foto mit der Quadriga:
Die neu angefertigte Quadriga auf dem Wege zum Brandenburger Tor ´Auf Der Straße Des 17. Juni´ - im August 1958.

"Die Quadriga wurde im Zweiten Weltkrieg fast vollständig zerstört. Das Brandenburger Tor
wurde in den 1950er Jahren von Ost- und West-Berlin gemeinsam wieder aufgebaut. Während Ost-Berlin
das Tor renovierte, wurde die Quadriga in einer West-Berliner Gießerei rekonstruiert.
Noch während des Krieges waren Gipsabdrücke der Quadriga angefertigt worden, die jetzt als Vorlage dienten.
Im August 1958 wurde die Quadriga zum Tor gebracht - mit preußischem Adler und Eisernen Kreuz.
Die DDR-Führung ließ vor der Ausstellung im September beide Symbole entfernen - nur der Lorbeerkranz blieb.
Die Symbole wurden bei der Renovierung der Quadriga in den 1990er Jahren wieder hinzugefügt."

Zitat aus: "Lernplattform für offenen Geschichtsunterricht - segu."

W. T.
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten.
Russian Military out of Ukraine
русские идут домой
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 4143
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Gerd Böhmer » 20. November 2022, 15:20

Werner Thal hat geschrieben:Anmerkung zum Foto mit der Quadriga:
Die neu angefertigte Quadriga auf dem Wege zum Brandenburger Tor ´Auf Der Straße Des 17. Juni´ - im August 1958.
...

W. T.


Dank für die Rückmeldung und schicke doch Deine Anmerkung an die im Impressum der Internetseite von Fotoerbe enthaltene Mailadresse. Die Kollegen sind dort sehr offen für Anmerkungen und auch Ergänzungen.
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Werner Thal » 20. November 2022, 20:56

Ich gehe aber davon aus, das der Sinn des Fotos vom Transport der Quadriga 1958 einschlägigen Berlinern
durchaus bekannt sein dürfte. Wie ich schon hin und wieder in diesem Forum schrieb, bin ich kein Berliner
im Sinne eines Ortsansässigen, aber durch meine frühen privaten Berlin-Kontakte Gesamt-Berlins natürlich
an der Geschichte dieser Stadt sehr interessiert.
Die von dir genannte Foto-Ausstellung kann ich nicht besuchen. Aber ich gehe davon aus, dass
zu den einzelnen ausgestellten Fotos auch fundierte Infos vorhanden sind.

W. T.
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten.
Russian Military out of Ukraine
русские идут домой
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 4143
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Ari@D187 » 20. November 2022, 21:46

Gerd Böhmer hat geschrieben:Hallo,

Hallo,

Gestern Abend war ich zur Eröffnung der Ausstellung "verbotene Bilder - Eisenbahnfotografie in der DDR", die in den Räumen des DDR-Fotoerbe, in der Pfarrstrasse 113, 10317 - Berlin - Kaskelkietz, Nähe Nöldnerplatz stattfindet.
War sehenswert und auf Grund der Eröffnung auch gut besucht.
https://www.ddrfotoerbe.de/

Durften denn z.B. Lokomotiven oder Züge in der DDR generell nicht fotografiert werden?

Ari
Alles wird gut!
Benutzeravatar
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 11822
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon augenzeuge » 20. November 2022, 21:57

Wäre mir unbekannt. Hat jeder mit Gelegenheit fotografiert.

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon pentium » 21. November 2022, 08:47

Ari@D187 hat geschrieben:
Gerd Böhmer hat geschrieben:Hallo,

Hallo,

Gestern Abend war ich zur Eröffnung der Ausstellung "verbotene Bilder - Eisenbahnfotografie in der DDR", die in den Räumen des DDR-Fotoerbe, in der Pfarrstrasse 113, 10317 - Berlin - Kaskelkietz, Nähe Nöldnerplatz stattfindet.
War sehenswert und auf Grund der Eröffnung auch gut besucht.
https://www.ddrfotoerbe.de/

Durften denn z.B. Lokomotiven oder Züge in der DDR generell nicht fotografiert werden?

Ari


Nach dem Fotorecht der DDR war es seit den 1970er Jahren erlaubt, von öffentlich zugänglichen Stellen Züge und Bahnanlagen zu fotografieren, wenn man keine Stellwerke, Brücken oder militärische Anlagen im Fokus hatte.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
https://www.schloesserland-sachsen.de/de/startseite/
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 46273
Bilder: 138
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Gerd Böhmer » 21. November 2022, 15:33

pentium hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:
Gerd Böhmer hat geschrieben:Hallo,

Hallo,

Gestern Abend war ich zur Eröffnung der Ausstellung "verbotene Bilder - Eisenbahnfotografie in der DDR", die in den Räumen des DDR-Fotoerbe, in der Pfarrstrasse 113, 10317 - Berlin - Kaskelkietz, Nähe Nöldnerplatz stattfindet.
War sehenswert und auf Grund der Eröffnung auch gut besucht.
https://www.ddrfotoerbe.de/

Durften denn z.B. Lokomotiven oder Züge in der DDR generell nicht fotografiert werden?

Ari


Nach dem Fotorecht der DDR war es seit den 1970er Jahren erlaubt, von öffentlich zugänglichen Stellen Züge und Bahnanlagen zu fotografieren, wenn man keine Stellwerke, Brücken oder militärische Anlagen im Fokus hatte.


Hallo,

Nur sollte der Titel der Ausstellung "verbotene Bilder - Eisenbahnfotografie in der DDR" nicht überbewertet werden. Schon in der Ausstellung wird es mit gezeigten Verfügung 23/1973 des Ministeriums für Verkehrswesen der DDR vom 11. Dezember 1973 relativiert - siehe unter https://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de/Statistiken/19731112.html.
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Gerd Böhmer » 29. Juni 2023, 11:40

Mahlzeit,

Aktuelle Information, für das DDR-Fotoerbe wurde ein Förderverein "Freundeskreis DDR-Fotoerbe" gegründet und aktuell findet in den Räumen in der Pfarrstrasse 113 in Berlin eine Ausstellung zum Thema "Leidenschaftlich Jazz" des Fotografen Volkhard Kühl statt.
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon augenzeuge » 29. Juni 2023, 12:22

DDR PKW im Schaufenster hab ich so nie gesehen

Fotos
https://shorturl.at/gU689

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Gerd Böhmer » 29. Juni 2023, 14:08

augenzeuge hat geschrieben:DDR PKW im Schaufenster hab ich so nie gesehen

Fotos
https://shorturl.at/gU689

AZ


Das war das Autohaus - ja, so etwas gab es auch in der DDR - Unter den Linden in Berlin, einen ähnlichen Raum gab es später in der Rummelsburger Strasse in Berlin.
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon karnak » 29. Juni 2023, 16:07

Gab es in Potsdam auch, was in den Schaufenster stand nannte sich" Beratungsmuster" [flash] . Ansonsten wurden dort die Anmeldungskarten entgegengenommen und man holte das Auto ab wenn es ausgeliefert wurde. [grin]
Laie, Experte,Dilettant
(alle Fachrichtungen)
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 25515
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon augenzeuge » 29. Juni 2023, 16:22

Wunderbar. Konnte die Vorfreude so lange andauern?

Ich weiß noch, dass ich mit 18 einen Trabbi bestellen musste.
[grins]

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon karnak » 29. Juni 2023, 16:25

Musste man nicht, man konnte. [flash]
Was ich allerdings nicht weiß , ob man sich so ein Beratungsgsmuster erklären und zeigen lassen konnte. [grin]
Laie, Experte,Dilettant
(alle Fachrichtungen)
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 25515
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon augenzeuge » 29. Juni 2023, 17:05

Nee, ich musste. So eine Anmeldung war doch wichtig.
Fast wie Gold. [grins]

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DDR-Fotoerbe, neue Ausstellung

Beitragvon Gerd Böhmer » 16. August 2023, 09:17

Mahlzeit,

"Das andere Leben. Ost-Berlin zwischen Mauerbau und Mauerfall" - Vernissage am 24.08.2023 um 18.30 Uhr in unseren Räumen in der Pfarrstraße 113, 10317 Berlin.
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe, neue Ausstellung

Beitragvon Gerd Böhmer » 25. August 2023, 09:19

Gerd Böhmer hat geschrieben:Mahlzeit,

"Das andere Leben. Ost-Berlin zwischen Mauerbau und Mauerfall" - Vernissage am 24.08.2023 um 18.30 Uhr in unseren Räumen in der Pfarrstraße 113, 10317 Berlin.


Morgens,

ich will meinen Beitrag einmal ergänzen - die Vernissage gestern Abend war eine gut besuchte Veranstaltung, selbst Vertreter aus der Politik gaben sich die Ehre.

Hinweis - am 01. September 2023 finden in Berlin zahlreiche Veranstaltungen zur Nacht der Bilder statt, zu der eingeladen wird.
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe, neue Ausstellung

Beitragvon Icke46 » 25. August 2023, 09:32

Gerd Böhmer hat geschrieben:
Gerd Böhmer hat geschrieben:Mahlzeit,

"Das andere Leben. Ost-Berlin zwischen Mauerbau und Mauerfall" - Vernissage am 24.08.2023 um 18.30 Uhr in unseren Räumen in der Pfarrstraße 113, 10317 Berlin.


Morgens,

ich will meinen Beitrag einmal ergänzen - die Vernissage gestern Abend war eine gut besuchte Veranstaltung, selbst Vertreter aus der Politik gaben sich die Ehre.

Hinweis - am 01. September 2023 finden in Berlin zahlreiche Veranstaltungen zur Nacht der Bilder statt, zu der eingeladen wird.


Was auf der Seite über die Ausstellung missversändlich ist: Am linken Rand wird das Ende der Ausstellung mit dem 07.09. angegeben, am Ende des Textes ist das Ausstellungsende am 07.10. Welches ist denn nun der richtige Tag?
Benutzeravatar
Icke46
 
Beiträge: 6011
Bilder: 426
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: DDR-Fotoerbe, neue Ausstellung

Beitragvon Gerd Böhmer » 25. August 2023, 10:33

Icke46 hat geschrieben:
Gerd Böhmer hat geschrieben:
Gerd Böhmer hat geschrieben:Mahlzeit,

"Das andere Leben. Ost-Berlin zwischen Mauerbau und Mauerfall" - Vernissage am 24.08.2023 um 18.30 Uhr in unseren Räumen in der Pfarrstraße 113, 10317 Berlin.


Morgens,

ich will meinen Beitrag einmal ergänzen - die Vernissage gestern Abend war eine gut besuchte Veranstaltung, selbst Vertreter aus der Politik gaben sich die Ehre.

Hinweis - am 01. September 2023 finden in Berlin zahlreiche Veranstaltungen zur Nacht der Bilder statt, zu der eingeladen wird.


Was auf der Seite über die Ausstellung missversändlich ist: Am linken Rand wird das Ende der Ausstellung mit dem 07.09. angegeben, am Ende des Textes ist das Ausstellungsende am 07.10. Welches ist denn nun der richtige Tag ?


wo stand etwas vom Ausstellungsende am 07.09. oder 07.10.2023 ? Die lange Nacht der Bilder findet nur am 01.09.2023 statt.
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe, neue Ausstellung

Beitragvon Icke46 » 25. August 2023, 10:40

Gerd Böhmer hat geschrieben:
Icke46 hat geschrieben:
Gerd Böhmer hat geschrieben:
Gerd Böhmer hat geschrieben:Mahlzeit,

"Das andere Leben. Ost-Berlin zwischen Mauerbau und Mauerfall" - Vernissage am 24.08.2023 um 18.30 Uhr in unseren Räumen in der Pfarrstraße 113, 10317 Berlin.


Morgens,

ich will meinen Beitrag einmal ergänzen - die Vernissage gestern Abend war eine gut besuchte Veranstaltung, selbst Vertreter aus der Politik gaben sich die Ehre.

Hinweis - am 01. September 2023 finden in Berlin zahlreiche Veranstaltungen zur Nacht der Bilder statt, zu der eingeladen wird.


Was auf der Seite über die Ausstellung missversändlich ist: Am linken Rand wird das Ende der Ausstellung mit dem 07.09. angegeben, am Ende des Textes ist das Ausstellungsende am 07.10. Welches ist denn nun der richtige Tag ?


wo stand etwas vom Ausstellungsende am 07.09. oder 07.10.2023 ? Die lange Nacht der Bilder findet nur am 01.09.2023 statt.


https://www.ddrfotoerbe.de/termine/
Benutzeravatar
Icke46
 
Beiträge: 6011
Bilder: 426
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Gerd Böhmer » 2. Dezember 2023, 11:09

Hallo,

Heute bekam ich die neuesten Informationen bezüglich der nächsten Termine:
09. und 10. Dezember 2023, Sa. 12 – 20 Uhr / So. 12 – 18 Uhr in der @ MaHalla Berlin, Wilhelminenhofstr. 76, Tor 1A, 12459 Berlin,
desweiteren ist auch der Videomitschnitt der Podiumsdiskussion vom 07. Oktober 2023 unter https://vimeo.com/889960354?share=copy#t=0 online gestellt worden.

wünsche ein angenehmes Wochenende und eine ruhige Adventszeit,
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Gerd Böhmer » 26. Januar 2024, 17:22

Nabend,

Einladung zur Vernissage und Ausstellung, kam gerade herein
Gerne möchten wir Sie zu unserer neuen Ausstellung einladen.
Im Westen ist sie fast unbekannt, im Osten kennen sie alle Frauen, die jemals die Zeitschrift „Für Dich“ in den Händen hielten: die Fotografin Katja Worch. Über zwei Jahrzehnte lang prägten ihre einfühlsamen und klaren, den Alltag so authentisch wie möglich abbildenden Fotostrecken die DDR-Frauenzeitschrift, die bis 1991 im Berliner Verlag erschien.
Die Ausstellung zeigt Originalabzüge aus der Sammlung Berliner Verlag, kuratiert aus weiblicher Sicht und mit einem klaren Fokus auf den Alltag der Frauen in der DDR. Bilder einer Fotografin, deren erklärtes Ziel es war, hinter die Kulissen zu schauen und den Alltag der Frauen so zu zeigen, wie er aus ihrer Sicht war.
Galerie der Agentur DDR Fotoerbe, Pfarrstraße 113, 10317 Berlin
Eintritt kostenfrei
Vernissage: 09.02.2024 um 18.30 Uhr
Galerieöffnung bis einschließlich 08.03.2024 jeden Freitag von 14 bis 18 Uhr.

schönes Wochenende,
MfG Gerd Böhmer,
Reichsbahninspektor aD
http://www.gerdboehmer-berlinereisenbahnarchiv.de
Benutzeravatar
Gerd Böhmer
 
Beiträge: 2276
Registriert: 30. August 2018, 19:43

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Spartacus » 26. Januar 2024, 17:54

Das einzige was ich als junger Mann zu DDR Zeiten gelesen habe war " Das Magazin", wenn ich denn eins erwischt habe. War ja immer sofort vergriffen.

Natürlich wegen der Fotos da drinnen. [grins] [hallo]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen.
Nicht Deutschland schafft sich ab, sondern Deutschland schaltet sich ab.
Habeck und Baerbock in die Produktion. Die Grünen sind eine fortschrittsfeindliche Sekte.



Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 26379
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon augenzeuge » 26. Januar 2024, 19:14

Spartacus hat geschrieben:Das einzige was ich als junger Mann zu DDR Zeiten gelesen habe war " Das Magazin", wenn ich denn eins erwischt habe. War ja immer sofort vergriffen.

Natürlich wegen der Fotos da drinnen. [grins] [hallo]

Sparta


Das gab auch schlüpfrige Geschichten, ohne Bilder. [grins]

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon pentium » 26. Januar 2024, 19:21

augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Das einzige was ich als junger Mann zu DDR Zeiten gelesen habe war " Das Magazin", wenn ich denn eins erwischt habe. War ja immer sofort vergriffen.

Natürlich wegen der Fotos da drinnen. [grins] [hallo]

Sparta


Das gab auch schlüpfrige Geschichten, ohne Bilder. [grins]

AZ


Danke für die Wortbeiträge. Unglaublich...hier werden Fragen beantwortet die Niemand gestellt hat...Wie kommt man bei einem Hinweis auf eine Vernissage und Ausstellung auf das Magazin?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
https://www.schloesserland-sachsen.de/de/startseite/
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 46273
Bilder: 138
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon augenzeuge » 26. Januar 2024, 19:33

pentium hat geschrieben:Wie kommt man bei einem Hinweis auf eine Vernissage und Ausstellung auf das Magazin?


Das sind eben die vielen privaten Erlebnisse, an die man sich erinnert. Und ich kenne keinen, der "Für dich" gelesen hat. [hallo]

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon pentium » 26. Januar 2024, 20:16

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Wie kommt man bei einem Hinweis auf eine Vernissage und Ausstellung auf das Magazin?


Das sind eben die vielen privaten Erlebnisse, an die man sich erinnert. Und ich kenne keinen, der "Für dich" gelesen hat. [hallo]

AZ


Wer was gelesen hat? Ist doch hier überhaupt nicht das Thema! Einfach mal lesen was der Gerd gepostet hat.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
https://www.schloesserland-sachsen.de/de/startseite/
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 46273
Bilder: 138
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Icke46 » 26. Januar 2024, 21:25

Da will ich doch auch mal eine Fotoausstellung, bzw. Doppelausstellung, in den Ring werfen.

Hatte mir letzte Woche mal wieder den Spiegel gekauft, und bin dort über diese Kurznotiz gestolpert:

IMG_0479.jpeg


Äußerst informativ, vor allem das Weglassen der Ausstellungsdauer wird bestimmt für Besucherströme sorgen [flash] .

Aber zum Glück wird das Internet nicht vom Spiegel betrieben, weshalb ich sagen kann, dass die Ausstellung in Ffo und Cottbus vom 28.01.-05.05.24 läuft. Wenn jemand in dem Zeitraum in der Gegend ist, kann er ja mal vorbeischauen. Mit etwas Glück schaffe ich es vielleicht nach Frankfurt, wenn ich mal wieder zum Schnitzelessen nach Polen fahre [grins] .

Ausführlichere Infos zu der Ausstellung gibt es hier: https://www.blmk.de/programm/der-grosse ... -im-osten/
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
Icke46
 
Beiträge: 6011
Bilder: 426
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon Spartacus » 27. Januar 2024, 10:06

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Wie kommt man bei einem Hinweis auf eine Vernissage und Ausstellung auf das Magazin?


Das sind eben die vielen privaten Erlebnisse, an die man sich erinnert. Und ich kenne keinen, der "Für dich" gelesen hat. [hallo]

AZ


Wer was gelesen hat? Ist doch hier überhaupt nicht das Thema! Einfach mal lesen was der Gerd gepostet hat.


Es ging mir um die Fotos im Magazin. [grins]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen.
Nicht Deutschland schafft sich ab, sondern Deutschland schaltet sich ab.
Habeck und Baerbock in die Produktion. Die Grünen sind eine fortschrittsfeindliche Sekte.



Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 26379
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: DDR-Fotoerbe

Beitragvon augenzeuge » 27. Januar 2024, 10:45

Spartacus hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Wie kommt man bei einem Hinweis auf eine Vernissage und Ausstellung auf das Magazin?


Das sind eben die vielen privaten Erlebnisse, an die man sich erinnert. Und ich kenne keinen, der "Für dich" gelesen hat. [hallo]

AZ


Wer was gelesen hat? Ist doch hier überhaupt nicht das Thema! Einfach mal lesen was der Gerd gepostet hat.


Es ging mir um die Fotos im Magazin. [grins]

Sparta


Niemand hat die Absicht vom Thema abzuweichen. [flash]
AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Nächste

Zurück zu Veranstaltungen, Events und Forentreffen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron