"Deutschland 83"

"Deutschland 83"

Beitragvon augenzeuge » 17. Juni 2015, 21:33

Ein junger Stasi-Agent heizt den nuklearen Wettlauf zwischen Ost und West an. "Deutschland 83" ist eine furiose Serie, produziert von RTL - und wo läuft sie zuerst? In den USA.

Der von UFA Fiction für den Privatsender produzierte Achtteiler "Deutschland 83" wird ab Mittwoch beim US-Kabelsender Sundance TV ausgestrahlt, auf deutsch mit englischen Untertiteln - drei Monate vor dem deutschen Start im Herbst.

Die „New York Times“ schrieb über die deutschen Spionage-Serie, sie sei „frisch und unterhaltsam und hebt sich mit ihrer jungen Besetzung ab“.

Der postideologische Blick der Filmemacher auf die ideologischen Verwerfungen der frühen Achtziger bringt manch wunderbar tragikomische Szene hervor. Etwa wenn der junge Stasi-Mann in der Hauptstadt der alten Bundesrepublik eintrifft und seinen Verbindungsmann verwirrt fragt, wo denn in diesem kleinen, engen, stickigen Bonn die Paraden stattfinden. Sein Gegenüber antwortet: "Die machen hier keine Paraden. Die Gleichgültigkeit der Massen, hier nennt man sie Freiheit."


http://www.spiegel.de/fotostrecke/deuts ... 27401.html
Bild

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43127
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon augenzeuge » 19. Juni 2015, 12:03

Deutschland 83» erzählt von Martin, einem 24-jährigen Ostdeutschen, der gegen seinen Willen aus dem normalen Leben herausgerissen wird und künftig für die Stasi arbeiten muss. Er wird in den Westen geschickt, als Spionageagent. Sein Auftrag: Er soll die Identität eines Mannes klären, und er soll in den Dunstkreis eines NATO-Generals vordringen. Martins Leben ändert sich von einem Tag auf den anderen. Er wird vom unschuldigen Ossi zum wichtigsten Mann der Stasi, tauscht Chemiefaser gegen Puma-Shirt. Der moralische Konflikt zwischen Ost und West wird in dieser einen Figur widergespiegelt, in Martin. Eine Systemfrage schwelt mit.

Kritiker sind begeistert von der überzeugenden Mischung aus realer Geschichte und spannender Fiktion, die hier gelinge.
http://www.quotenmeter.de/n/78914/deuts ... us-der-ddr

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43127
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon augenzeuge » 19. Juni 2015, 12:25

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43127
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon SCORN » 20. Juni 2015, 00:32

unterhaltsam mag die serie sein, lustig vielleicht auch. mit der realitaet hat sie nichts zu tun! ich kann mir nicht einen einzigen HVA-mitarbeiter vorstellen der in bonn "paraden" erwartet haette!

filme die die welt nicht braucht!

SCORN
Ignorierte User: Interessierter
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3618
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon AkkuGK1 » 20. Juni 2015, 08:17

Diese verdammten Bonner Ultras! Nicht mal Paraden hielten die ab! Verdammte Militaristen verdammte!
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3084
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon augenzeuge » 20. Juni 2015, 08:35

SCORN hat geschrieben:ich kann mir nicht einen einzigen HVA-mitarbeiter vorstellen der in bonn "paraden" erwartet haette!

filme die die welt nicht braucht!

SCORN


Naja, Scorn, so ist es nicht. Wenn ich so manche Argumentation früherer "Kader" oder "junger Überzeugter" der SED Politik in Web lese, so erscheint es mir nicht unglaubwürdig, dass junge Menschen in der DDR so gedacht haben könnten.

Andererseits ist es ein Film und keine Doku über HV A Mitarbeiter in der BRD. Ein "Tatort" ist auch nicht unbedingt realitätskonform.
Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Film seine Quoten erzielen wird. Die Schauspieler machen das gut. Du magst dem Film nichts abgewinnen können, aber geh mal nicht von aus, für die Welt sprechen zu können. Du könntest überrascht sein. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43127
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon Nostalgiker » 20. Juni 2015, 09:45

Die Dialoge stammen offenbar, speziell was die der "DDR Bürger" betrifft, aus der Mottenkiste des kalten Krieges der 50ger und 60ger Jahre und wie sich ein Dialogschreiber mit den Ansichten von klein Moritz das so vorstellt wie in der DDR geredet wurde.

Der Film soll angeblich Anfang der 80ger spielen, wie schön. Ich bin schon gespannt auf die vielen Ausstattungsfehler (Bart, Ostprodukte im Supermarkt kann man bereits auf den ersten Bildern bestaunen)


Thoth
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7248
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon pentium » 20. Juni 2015, 10:16

Die Welt-Onlinie zur Serie:

"Von amerikanischen Kritikern wurde "Deutschland 83" nach dieser ersten Folge nur mit sehr freundlichen Worten bedacht. Die Serie wurde von verschiedener Seite mit "The Americans" verglichen, einem beliebten Fernsehdrama um ein amerikanisches Ehepaar, das in Wahrheit für den KGB arbeitet. Wenn es etwas Teutonisches an "Deutschland 83" gebe, hieß es anerkennend, dann sei es allein die ruchlose Effizienz, mit der dieser Spionagethriller seine Zuschauer fessle.

Der Kritiker des "Time-Magazine" lobte außerdem, dass die Geschichte auch komische Elemente enthalte – im Kern handle sie davon, wie ein junger Mensch erwachsen wird. Freilich, es sei ein gewagtes Experiment: Fernsehen in einer fremden Sprache, mit englischen Untertiteln! Das sind Amerikaner nicht gewöhnt. Insgesamt kein Grund, die Hände über dem Kopf zusammenzuschlagen.

Dennoch bleibt doch die Frage, ob der Burger, den Martin-Moritz in der ersten Folge verschlingt, echt ist. Der Verdacht liegt nahe, dass hier die Geschichte durch den Fleischwolf des Mythos gedreht wurde. Wäre es so, bliebe immerhin ein Lichtblick: In Amerika wird die Serie um 23 Uhr Ostküstenzeit ausgestrahlt – das sieht kein normaler Mensch...]

http://www.welt.de/kultur/article142742 ... eraet.html

US-Quoten: Wie hat Deutschland 83 abgeschnitten?
Die Einschaltquoten vom Mittwoch

Bevor jetzt irgendjemand ankommt und ruft: Seht her, „Deutschland 83“ ist ein Flop! Na bitte, deutsche Serien taugen also doch nichts! Das ist der Beweis! Der sei daran erinnert, dass die Serie auf SundanceTV, dem kleinen Ableger von AMC, spätabends um 23 Uhr läuft. Da war von Anfang an kein Millionenpublikum zu erwarten. Und genau so ist es jetzt auch gekommen (66.000 Zuschauer, Z18-49: 0.0).

http://www.serienjunkies.de/news/quoten ... 68652.html

Bleibt die Frage, warum wird die Serie nicht zuerst in Deutschland ausgestrahlt, statt auf einem kleinen Spartenkanal in den USA, zu einer Zeit, wo kaum jemand vorm Fernseher sitzt?

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24316
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon pentium » 20. Juni 2015, 10:42

Thoth hat geschrieben:Die Dialoge stammen offenbar, speziell was die der "DDR Bürger" betrifft, aus der Mottenkiste des kalten Krieges der 50ger und 60ger Jahre und wie sich ein Dialogschreiber mit den Ansichten von klein Moritz das so vorstellt wie in der DDR geredet wurde.

Der Film soll angeblich Anfang der 80ger spielen, wie schön. Ich bin schon gespannt auf die vielen Ausstattungsfehler (Bart, Ostprodukte im Supermarkt kann man bereits auf den ersten Bildern bestaunen)


Thoth


Du hast das grüne Mützenband vergessen, Thoth.

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24316
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon augenzeuge » 20. Juni 2015, 10:43

Thoth hat geschrieben:Ich bin schon gespannt auf die vielen Ausstattungsfehler...
Thoth


So unterschiedlich sind die Menschen. Die einen müssen Fehler suchen und ärgern sich, wenn sie nicht alle gefunden haben, die anderen ignorieren sie und betrachten die Gesamtheit.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43127
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon Nostalgiker » 20. Juni 2015, 10:56

Wenn die 'Gesamtheit' nicht stimmt bzw. tendenziös ist, sind Ausstattungsfehler fast zwangsläufig die logische Konsequenz und machen solch einen Film zum Machwerk.

Aber warten wir ab bis dieser Streifen/Mini-Serie ausgestrahlt ist denn dann kann man sich anhand der gesehenen Handlungsabläufe darüber unterhalten. Bis jetzt ist es Spekulation.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7248
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon Kumpel » 20. Juni 2015, 11:09

SCORN hat geschrieben:...........................ich kann mir nicht einen einzigen HVA-mitarbeiter vorstellen der in bonn "paraden" erwartet haette!

................

SCORN



Das mußt du nicht extra erwähnen scorn , daß deine Vorstellungskraft begrenzt ist , das liegt an deiner ideologischen Grundausrichtung.
Die Dialoge mit den beiden Studenten erinnern mich stark an eigene Erlebnisse mit Angehörigen der Grenztruppen , die wie sich nach 1989 herausstellte nur verkleidete Stasis waren.
https://www.youtube.com/watch?v=qg8zglIb2h4
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon SCORN » 20. Juni 2015, 16:42

Kumpel hat geschrieben:
SCORN hat geschrieben:...........................ich kann mir nicht einen einzigen HVA-mitarbeiter vorstellen der in bonn "paraden" erwartet haette!

................

SCORN



Das mußt du nicht extra erwähnen scorn , daß deine Vorstellungskraft begrenzt ist , das liegt an deiner ideologischen Grundausrichtung.


Ach Schnatter, deine Provokationsversuche werden auch nicht intelligenter, dafuer aber immer jaemmerlicher. [laugh]

Wie ich schon mehrfach schrieb kennst du nicht im geringsten meine „ideologische Grundausrichtung“, und wie du selbst hier in diesem Forum anmerktest, interessiert sie dich angeblich auch auch nicht, was dich allerdings nicht abhaelt diverse Foren nach Beitraegen von mir zu durchforsten! Allerdings ohne Erfolg, sonst ist deine substanzlose herum holzerei nicht recht zu erklaeren!

Im Gegensatz zu deiner Kaffesatzleserei und plumpen Anmache naehren sich meine Vorstellungen und Beitraege von Wissen und selbst erlebten!

So nun schadroniere und beleidige ein bischen weiter, es ist amuesant und durchaus unterhaltsam deine krampfhaften Versuche in eine bestimmte Richtung zu beobachten! [wink]

SCORN
Ignorierte User: Interessierter
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3618
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon Kumpel » 20. Juni 2015, 18:13

SCORN hat geschrieben:unterhaltsam mag die serie sein, lustig vielleicht auch. mit der realitaet hat sie nichts zu tun! ich kann mir nicht einen einzigen HVA-mitarbeiter vorstellen der in bonn "paraden" erwartet haette!
filme die die welt nicht braucht!
SCORN
Die Dialoge stammen offenbar, speziell was die der "DDR Bürger" betrifft, aus der Mottenkiste des kalten Krieges der 50ger und 60ger Jahre und wie sich ein Dialogschreiber mit den Ansichten von klein Moritz das so vorstellt wie in der DDR geredet wurde.
Der Film soll angeblich Anfang der 80ger spielen, wie schön. Ich bin schon gespannt auf die vielen Ausstattungsfehler (Bart, Ostprodukte im Supermarkt kann man bereits auf den ersten Bildern bestaunen)
Thoth


Putzig wie die Lordsiegelbewahrer der Ostzone gleich loskläffen wenn mal ein Filmchen ihr Traumland hoch nimmt.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon steffen52-1 » 20. Juni 2015, 19:17

Um was geht es in den Film? Um was so ablief in der DDR oder ist es wichtig was die Darsteller naturgetreu anhaben oder ob nun wirklich jedes gezeigtes Produkt von damals war? Da erinnere ich mich, wie mein Vater immer gewettert hatte, wen er DDR-Filme sah, die zu Zeiten des 2 Weltkrieges spielten, über die Anzugsordnung der Soldaten und Offiziere der Wehrmacht! [wut] Hatte oft auch nichts mit der Realität zu tun!
Wie heißt es so schön: künstlerische Freiheit!!! [laugh]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon Edelknabe » 20. Juni 2015, 19:19

So wie der Rainer den Durchschnittsamerikaner nicht kennt, nicht beurteilen kann kennt doch der Ami die Gegenseite Ostdeutsch auch nur vom Hörensagen....nehme ich mal gut an? Was sollte da also herauskommen. Und ne, die Frage war berechtigt....wars Pentium, warum läuft die Serie zuerst bei die Amis und nicht im deutschen TV?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10862
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon augenzeuge » 20. Juni 2015, 22:19

steffen52-1 hat geschrieben:Um was geht es in den Film?
Grüsse steffen52-1


2.Beitrag oben lesen!
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43127
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon augenzeuge » 20. Juni 2015, 22:28

pentium hat geschrieben:In Amerika wird die Serie um 23 Uhr Ostküstenzeit ausgestrahlt – das sieht kein normaler Mensch...]
pentium


Warum nicht? In Chicago ist es dann erst 22 Uhr, in San Francisco 20 Uhr...Dallas begann auch erst 21:45. Und ich war dabei. [grins]
Außerdem kann man- wenn man den richtigen US Provider hat- den Film auch auf der Homepage von sundance tv ansehen.

Irgendwann im Herbst wird der Film bei RTL laufen. Eine Erklärung, warum es erst in den USA anläuft:
http://www.moviepilot.de/news/deutschla ... bst-152002
http://www.ufa-fiction.de/projekte/seri ... chland-83/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43127
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon pentium » 20. Juni 2015, 22:42

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:In Amerika wird die Serie um 23 Uhr Ostküstenzeit ausgestrahlt – das sieht kein normaler Mensch...]
pentium


Warum nicht? In Chicago ist es dann erst 22 Uhr, in San Francisco 20 Uhr...Dallas begann auch erst 21:45. Und ich war dabei. [grins]
Außerdem kann man- wenn man den richtigen US Provider hat- den Film auch auf der Homepage von sundance tv ansehen.

Irgendwann im Herbst wird der Film bei RTL laufen. Eine Erklärung, warum es erst in den USA anläuft:
http://www.moviepilot.de/news/deutschla ... bst-152002
http://www.ufa-fiction.de/projekte/seri ... chland-83/

AZ


Kann uns ja eigentlich in Deutschland egal sein, wir müssen sowieso bis in den Herbst warten.

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24316
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon SCORN » 20. Juni 2015, 23:18

augenzeuge hat geschrieben:Ein junger Stasi-Agent heizt den nuklearen Wettlauf zwischen Ost und West an.
AZ


wenn das die message dieses films ist, eruebrigt sich eigentlich jegliche weitere diskussion zum realitaets-und wahrheitsgehalt dieses films. wenn er als reine unterhaltung gedacht ist, und nichts dergleichen fuer sich in anspruch nimmt, dann ist es ok. ich gehe mal davon aus dass es so ist. in diesem fall kann man ebenso ueber die authentizitaet von james bond oder mad max filmen diskutieren.


SCORN
Ignorierte User: Interessierter
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3618
Bilder: 1
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon Sirius » 20. Juni 2015, 23:56

Nun, das ist eine RTL-Produktion. Insofern ist die Erwartungshaltung schon einmal niedrig. Oder kennt jemand von Privatsendern viele Produktionen mit historischem Inhalt, die einen hohen Realitätsbezug aufweisen? Als Actionfilm/Serie ähnlich wie James Bond mag diese Produktion vielleicht gut sein. Aber ein realitätsnahes "Doku-Drama" wie "Todesspiel" darf man da nicht erwarten.

Ich habe mir die Vorschau-Videos angeschaut. Also ich habe in den Zügen so gut wie nie Soldaten im Dienstanzug gesehen, dazu noch mit Namensschild. Diejenigen, die eine Uniform trugen - und damit vielleicht nur eine Minderheit darstellten - hatten einen Feldanzug an. Jemand wies in einem Leserkommentar daraufhin, dass der Fernsprecher in der gezeigten Telefonzelle erst ab 1984 gebaut wurde - mit silbernen statt schwarzen Tasten. Er nannte sogar die Typenbezeichnung des Fernsprechers. Manche empfinden das als Korinthenkackerei. Aber auch "Neun"/"Feliks D." schrieb im Bezug zur Serie "Weissensee" einen ellenlangen Brief an die Produzentin, in dem er auf die Fehler in der Serie verwies, und den Brief hier veröffentlichte. Auch in den Wikipedia-Artikeln zu Spielfilmen und Serien wird immer auf die Fehler im Film und historischen Ungenauigkeiten hingewiesen. Zum Beispiel ist im Fall des Films "Amadeus" z.B. der Wikipedia-Artikel zu dem Film und die dort genannten historischen Fehler ("Realität und Fiktion") durchaus interessant zu lesen.
Ignoriertes Mitglied: Interessierter/AkkuGK1

Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.
George Santayana
Benutzeravatar
Sirius
 
Beiträge: 4070
Registriert: 21. September 2011, 10:01

Re: "Deutschland 83"

Beitragvon pentium » 1. September 2016, 14:16

RTL hält Fortsetzung von "Deutschland 83" für "wahrscheinlich"

Obwohl sich die preisgekrönte Spionage-Serie "Deutschland 83" für RTL zu einem mächtigen Quotenflop entwickelte, will der Kölner Sender daran festhalten. RTL-Programmgeschäftsführer Frank Hoffmann stellte nun eine Fortsetzung in Aussicht.

Weiterlesen
http://www.digitalfernsehen.de/RTL-hael ... 133.0.html

Dazu noch eine Meldung vom 17.08.2016 in der es um Gespräche zwischen Amazon und UFA geht.
http://www.dwdl.de/nachrichten/57239/de ... erie_fort/

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24316
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge


Zurück zu TV- Fernsehfilme & Serien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast