Der Tatort

Der Tatort

Beitragvon karl143 » 28. November 2010, 11:20

Am 29.11.1970 startet in der ARD eine ganz neue Art von Krimi. Ein zunächst auf eine Laufzeit von 3-5 Jahren angelegte Serie mit Namen "Tatort" beginnt mit der Folge "Taxi nach Leipzig". Das neue an dieser Serie ist, jeder ARD Anstalt wird einen Ermittler stellen, die Folgen kommen aus den Federn verschiedener Autoren. Den Beginn macht der NDR mit dem Ermittler PHK Trimmel, gespielt von dem mürrischen Walter Richter. Die erste Folge hat eine Einschaltquote von 61 %. Im nächsten Jahr sind von 11 ausgestrahlten Folgen allein 3 vom NDR und 3 vom WDR mit dem Ermittler Kressin, einen Zollfahnder. Die Tatortfolgen, damals noch im Abstand von ca. 5 -6 Wochen gesendet werden die Renner in der Unterhaltung. Die Folge 29 wird wieder ein Stück Geschichte der Serie. Unter der Regie von Wolfgang Petersen wird die Folge "Jagdrevier" am 13. Mai 1975 ausgestrahlt. Wieder eine Sehbeteiligung von 60 % sichern dem damals noch unbekannte Jürgen Prochnow ein deutschlandweites Publikum. Prochnow und Petersen beginnen hier mit diesem Film ihre Karriere. Der Kommissar ist Klaus Schwarzkopf der in Schleswig- Holstein ermittelt. 1974 läuft die Folge "Nachtfrost" , wieder vom NDR produziert. Regisseur Wolfgang Petersen. Dieser Film erhält die jemals in Deutschland höchste gemessene Sehbeteiligung - 76 %. Die Erstausstrahlung ist am 20. Januar 1974. Ein weiterer Höhepunkt der Serie erfolgt 1977. Zwischen dem 23.8.1976 und 24.09.1976 dreht Wolfgang Petersen wieder eine Tatortfolge in der Gegend von Eutin und Malente. Das Drehbuch kommt von Herbert Lichtenfeld. Die Sendelänge wird noch nicht durch das heutige gültige Sendeschema von 90, bzw. 45 Min. beherrscht. Der Film wird 108:15 Minuten lang. Mitwirkende sind die noch ganz junge Nastassja Kinski, Christian Quadflieg, Judy Winter und Klaus Schwarzkopf als Ermittler Finke. Mit diesem Film gelingt Wolfgang Petersen der Durchbruch zum Starregisseur. Als der Film am 27. März 1977 ausgestrahlt wird, sehen ihn 67 % der Zuschauer. Das sind zu diesem Zeitpunkt ca. 42 Mio. Zuschauer.

Der heute abend ausgestrahlte Film "Wie einst Lilly" mit Ulrich Tukur in seinem ersten Tatort -Auftritt ist mittlerweile die Folge 781. Die Tatort Serie ist eine Prime Serie der ARD, das heißt, sie läuft an fast jedem Sonntagabend. Hingegen sind nur 8 Sonntagabende für die "Polizeiruf110" Serie im Jahr reserviert. Sehr viele bekannte Schauspieler wie Hans- J. Felmy, Götz George, Klaus- J. Behrendt, Dietmar Bär, Manfred Krug und viele mehr, wurden erst richtig bekannt durch ihre Rollen im Tatort.

Der Erfolg des Tatort beschäftigte die Verantwortlichen des DDR Fernsehens ebenfalls über eine Serie nachzudenken. Diese Ideen wurden dann in der DDR Serie Polizeiruf 110 verwirklicht. PR110 war aber nie eine Konkurrenz zum Tatort. Zum einen von der Zuschauerbeteiligung her, zum anderen von der Produktion her.

Mit dieser Serie sind wir im Westen groß geworden.

Alle Zahlen und die meisten Fakten aus der großartigen Seite von Francois Werner, der hier eine ganz tolle Seite in jahrelanger Arbeit ins Netz gestellt hat, und über tolle Verbindungen zu allen ARD Anstalten verfügt. Mehr Infos unter http://www.tatort-fundus.de/web/
karl143
 

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon CaptnDelta » 28. November 2010, 11:39



-Th
..Totalitarianism does not mean that such regimes in fact exercise total control over their people, it means rather that such control is in their aspiration.
Martin Malia
Benutzeravatar
CaptnDelta
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 1652
Bilder: 200
Registriert: 22. April 2010, 06:59
Wohnort: San Francisco, California, USA

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon Danny_1000 » 28. November 2010, 17:46

karl143 hat geschrieben:Am 29.11.1970 startet in der ARD eine ganz neue Art von Krimi. Ein zunächst auf eine Laufzeit von 3-5 Jahren angelegte Serie mit Namen "Tatort" beginnt mit der Folge "Taxi nach Leipzig". ....
Mit dieser Serie sind wir im Westen groß geworden. .....

Nicht nur „Ihr“ im Westen, sondern auch viele – wie ich - im Osten schauten regelmäßig den Tatort. Mein absoluter Favorit hierbei: Das Duo Stoever und Brockmüller. Auf 39 Einsätze in knapp 15 Jahren haben es die beiden gebracht. 2001 gingen die Beiden leider in Rente.

Alle Folgen des beliebten Kommissarduos gibt's hier:

Gruß
Daniel
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1248
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon Kelly » 2. Dezember 2010, 11:18

Tatort - so spannend wie eine Kaffeetafel im Altenheim.Bild

Auch Götz George alias "Schimmi", a bissel zu viel von allem und damit unglaubwürdig.Schade.

Aber wie gesagt, alles eine Frage des Geschmacks. [wink]

Kelly
Kelly
 

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon karl143 » 2. Dezember 2010, 16:29

Kelly,
ich will dir da garnicht widersprechen. Manche Kommissare sind wirklich das Letzte. Zumal auch viel Sachen da hineininterpretiert werden, die garnicht möglich sind. Aber es geht ja um die gesamte Serie. Damals waren die Filme noch nicht genau 1:28-30 Sek. lang, damit danach auch der 90 sek. Trailer reinpasst, ehe die Will genau auf die Sekunde um 21.45 Uhr ihre Talkshow beginnen kann. Damals, oder früher war das alles noch unkomplizierter, die Filme gingen schon mal 2 Stunden, wenn der Stoff es hergab. Heute kommt sicher dazu, das jeder Drehbuchschreiber mit seinem Film irgendwie die Welt verändern will. Aber Filme im Format von "Im Angesicht des Verbrechens" (ARD) oder "Kriminaldauerdienst (ZDF) werden in Deutschland kaum bewußt wahrgenommen. Es ist leider so. Aber was bleibt uns sonst. Da ich Schwedenkrimifan bin, komme ich wenigstens noch ab und zu auf meine Kosten. [hallo]
karl143
 

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon Edelknabe » 2. Dezember 2010, 20:02

Hallo zusammen, ich oute mich einmal als damals begeisterter Tatort-Fan. Götz George und sein Partner...keine Ahnung mehr, wie der hieß waren meine Favoriten.Auch Manfred Krug wieder mit seinem Partner, nur kann ich mir Namen so schlecht merken.
Schon wenn immer dieser Einspann lief, der Tatortanfang, das war richtig so ein Kult und dann die Musik...wie geschrieben, ich fand ihn gut und spannend.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10700
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon augenzeuge » 2. Dezember 2010, 20:05

Edelknabe hat geschrieben:keine Ahnung mehr, wie der hieß waren meine Favoriten.Auch Manfred Krug wieder mit seinem Partner, nur kann ich mir Namen so schlecht merken.
Schon wenn immer dieser Einspann lief, der Tatortanfang, das war richtig so ein Kult und dann die Musik...wie geschrieben, ich fand ihn gut und spannend.

Rainer-Maria


Na dann helf ich doch gern mal weiter:

http://www.daserste.de/tatort/kommissare_ehemalig.asp

AZ [hallo]
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40653
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon Edelknabe » 2. Dezember 2010, 20:18

Danke Jörg, also Thanner hieß der Mann und ich war immer er, da konnte ich irgendwie mitspielen, so mich in seine Rolle hineinversetzen.Er holte immer Schimmi sprichwörtlich wieder auf den Boden zurück, wenn der abhob und losprügelte, war ein wirklich guter Gegenspann für seinen Partner, besser ein guter Freund, der auch mal seinem Freund so richtig die Meinung sagte.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10700
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon karl143 » 2. Dezember 2010, 21:11

Ja RM,
der Eberhard Feik ist viel zu früh von dieser Welt gegangen. Am 18. Okt. 1994 erlag er einem Herzinfarkt während einer Fahrradtour im Schwarzwald. Er war übrigens geborener Chemnitzer. Für mich war er ein guter Schauspieler, der sogar Götz George an die Wand spielen konnte.

Übrigens, der Schauspieler, dem die Augen vom Vorspann gehören, bakam 1970 einmalig 500 DM. Das wars dann auch . Wenn man das auf die Folgen umrechnet, also weit weniger als 50 Cent, nach heutigem Geld, pro Folge.
karl143
 

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon SkinnyTrucky » 3. Dezember 2010, 00:53

Ich oute mich mal als Tatortfan....ich kuck ihn jedesmal online.....bei den meisten Folgen schlaf ich einfach nur ein, was ich wiederum nich schlimm find, da ich ja oft auch immer sehr früh rausmuß und ja morgens beim Kaffee weiterkucken kann.....

....naja Tatort hat schon was....aber lang nich alle Ermittlercombos.....nee, nur wenige....die Münsteraner, die Kölner, die Duisburger, die Leipziger und die Hamburger sind wirklich gut....den Rest kannste in die Tonne kloppen.....

groetjes uit Barberino

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9012
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon Zermatt » 10. Dezember 2010, 18:24

Uwe,

mag sein das Schimanski über die Stränge schlägt, aber bei uns hier im Pott war und ist er Kult.Wobei man nie die Filmfigur mit dem Schauspieler G.G.vergleichen sollte.2 paar Schuhe.Egal,die Rolle wird ihn immer begleiten....
Benutzeravatar
Zermatt
 
Beiträge: 308
Registriert: 25. April 2010, 10:28

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon pentium » 16. Januar 2014, 11:40

Der letzte Beitrag im Thread ist zwar von 2010, dadurch stimmt auch die Überschrift nicht mehr!
Warum nun diese Wiederbelebung?
Weil ich über folgenden Artikel im Focus gestolbert bin:

Zitat aus
Kisslers Konte
Wer stoppt endlich die miesen „Tatort“-Drehbücher?

Nicht erst seit dem Erfurt-„Tatort“ ist klar: Der Sonntagabendkrimi ist ausgelaugt. Die Drehbücher sind wirr oder lahm. Leichenzwang statt Kreativität steht auf der Tagesordnung. Doch wer holt den Tatort aus der Erzählkrise?

Ellenbogentief in der Klischeekiste

Daran nämlich erkennt man immer öfter das Hochamt am Sonntagabend. Die Drehbücher sind wirr oder lahm, ein Drittes gibt es nicht. Die Hände der Autoren stecken ellenbogentief in der Klischeekiste. Storytelling, das den Namen verdient, findet nur ausnahmsweise statt. Es dominiert der Is‘-eh-alles-wurscht-Gestus. Ein saturiertes Format, das anstrengungslos Quotengipfel erklimmt, wird von den Location-Scouts, den Kameraleuten und der Tonspur regiert. Der Autor liefert Stichworte so zuverlässig und so kreativ wie ein Metronom.

Der hochambitionierte Münchner Tatort unlängst wurde in der Regie Dominik Grafs zu einem filmkünstlerischen Experiment mit maximalem Schauwert. Glücklich die Reihe, die sich Hollywood-Paraphrasen wie „Aus der Tiefe der Zeit“ leisten kann. Die Story aber nachzuerzählen wollte nicht einmal den beteiligten Schauspielern gelingen. Ein Zirkus war wichtig, irgendwie, der Erste Weltkrieg auch, Münchner Neubauten und das Münchner Nachtleben sowieso. Kroatische Faschisten hatten ihren Auftritt. Wieso, weshalb, warum? Wer hier fragt, bleibt dumm.

Die Woche zuvor hechelten die Münsteraner Ermittler einer „chinesischen Prinzessin“ hinterher. Natürlich waren die Chinesen korrupt oder brutal oder beides, irgendwie, und natürlich wurde der Pathologe Boerne zu Unrecht der Tat verdächtigt, und selbstredend knallte es tüchtig in einer Feuerwerksfabrik, die nur zu diesem Zweck eingeführt worden war. Was braucht es individuell gezeichnete Charaktere, was eine Handlung mit Aufschwung, Abschwung, Peripetie, wenn der Tatort-Junkie eh’ zum Fernsehgerät kriecht wie die Maus zum Käse? Erfolg macht träge.

hier der ganze Artikel:
http://www.focus.de/politik/deutschland ... 50753.html

Waren die Tatorte früher besser? Ich meine ja!
mfg
pentium

PS. Vielleicht kann man die Überschrift aktualisieren: "Der Tatort gestern und heute" oder so ähnlich.
Ist ja eigentlich sowieso...., ich bin auch mit dem Tatort groß geworden! Und westen war das nicht...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23444
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon Nonkonform » 17. Januar 2014, 07:02

Ich erinnere mich noch gerne an ein Urgestein des Tatort.Der spielte in Essen. Hans-Jörg Felmy alias WDR-Tatort Kommissar Haferkamp.
„Im übrigen gilt ja hier derjenige, der auf den Schmutz hinweist, für viel gefährlicher als der, der den Schmutz macht.“

Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
Nonkonform
 
Beiträge: 365
Registriert: 30. Oktober 2010, 21:48

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon pentium » 24. Januar 2014, 18:41

Leipziger Tatort: Aus für Thomalla und Wuttke

Martin Wuttke und Simone Thomalla werden vom MDR aussortiert. Nur noch drei mal wird das Ermittler-Duo zu sehen sein.

Der MDR macht mit seiner Erneuerung seiner Krimi-Teams weiter und trennt sich in diesem Zusammenhang nun auch von Simone Thomalla und Martin Wuttke als "Tatort"-Ermittlern. Der Sachsen-"Tatort" soll neu aufgestellt werden.

Am 16. März ermitteln Simone Thomalla und Martin Wuttke das nächste Mal als "Tatort"-Kommissare in Leipzig, danach wird der MDR noch zwei weitere Ausgaben produzieren, die voraussichtlich 2015 zu sehen sein sollen - doch dann ist Schluss für das Team. Wie der MDR am Mittwochmittag bekannt gab, werde man nun mit der Entwicklung eines neuen "Tatort"-Formats aus Sachsen beginnen. Der MDR schließt damit die Neuaufstellung seiner Ermittler-Teams in "Tatort" und "Polizeiruf 110" ab.

quelle: DWDL

mfg
pentium

PS. Mir wären neue Drehbuchschreiber lieber!
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23444
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon Edelknabe » 24. Januar 2014, 19:01

Irgendwie kann man eine früher so beliebte Serie bis zum Überfluss, bis zum Erbrechen auch Mausetotspielen. Ich lese sinngemäß nur noch Montag Tatort, Dienstag TO, Mittwoch TO, Donnerstag TO, Freitag TO, Sonnabend TO, Sonntag TO or ne geht mir das mittlerweile so auf den Zeiger.Ich könnte ....man kann das gar nicht ausschreiben.

Rainer-Maria merkt denn nur Keiner in den Sendern, das diese Überfrachtung einfach nicht gut ist, mensch so blöd kann doch gar keiner der Verantwortlichen sein?
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10700
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon pentium » 24. Januar 2014, 19:07

Das sind alles Wiederholungen alter Tatort-Folgen, Rainer-Maria!
Man muss ja das Programm füllen. Ich weiß nicht mehr wann und auf welchen Dritten es war, aber da lief der selbe Tatort als Wiederholung auf zwei verschiedenen Programmen mit Zeitverzögerung.

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23444
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon Edelknabe » 24. Januar 2014, 20:03

Tut mir leid aber es ist wie die ganze heutige Gesellschaft, Übersättigung ohne Sinn und Verstand. Man meint "Viel helfe angeblich Viel...en"? So etwas kann einfach nicht gesund sein, schafft Menschen die weder in der Lage sind sich noch über etwas Seltenes zu freuen, geschweige denn vor lauter Reizüberflutung sich auf eine Sache ordentlich konzentrieren zu können.

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10700
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon pentium » 5. Februar 2014, 12:16

Neuer Sachsen-"Tatort": MDR sucht übers Internet Ideen

Zitat:
[Die Ankündigung des MDR, den Leipziger "Tatort" durch einen neuen Ableger aus Sachsen zu ersetzen, scheint auf große Resonanz gestoßen zu sein. Nach Thüringen setzt der MDR nun auch für Sachsen auf eine offene Ausschreibung im Internet, um Ideen für den jüngsten Spross der Krimi-Familie zu sammeln.....]

http://www.digitalfernsehen.de/Neuer-Sa ... k_newsfeed

Selber keine Einfälle mehr? Jetzt müssen die Zuschauer auch noch Ideen für Drehbücher liefern!

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23444
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon pentium » 13. April 2014, 14:40

"Der Hammer" zum Jubiläum: 25. Fall für Münster "Tatort"

Jubiläum für Thiel und Boerne: In ihrem 25. Fall bekommt es das Münsteraner "Tatort"-Duo mit einem Hammerschwingenden Serienkiller zu tun, der als selbsternannter Rächer für Recht und Ordnung sorgen will. Dabei landen Thiel und Boerne in einem getarnten Groß-Puff.

http://www.digitalfernsehen.de/Der-Hamm ... k_newsfeed

Heute Abend Das Erste (ARD) 20:15
mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23444
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Damit wurden wir im Westen groß - Der Tatort wird morgen 40

Beitragvon tom-jericho » 13. April 2014, 14:46

Warum wurdet ihr denn nur im Westen mit "Tatort" groß?

"Taxi nach Leipzig" kannte ich schon vor der Wende.

Und Schimmis alte Jacke hängt immer noch bei mir im Schrank. [flash]

Duisburg, oder?

Im letzten Jahr waren wohl es 21 Teams, die aus 21 Städten ermittelten, oder? [wink]
Ein Freund ...
... ist jemand, der deine Vergangenheit versteht, an deine Zukunft glaubt und dich heute so nimmt wie du bist.

... gestrandet am Ufer - Kapitan ade - die Boote der Jugend fahren weiter zur See ...
Benutzeravatar
tom-jericho
 
Beiträge: 3951
Registriert: 8. November 2012, 16:03

Der Tatort

Beitragvon pentium » 13. April 2014, 14:55

Vielleicht könnte man die Überschrift auch mal ändern?
Nur noch in "Der Tatort"
Bitte an das Team.

Danke
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23444
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Tatort

Beitragvon pentium » 14. April 2014, 13:56

Zitat:
Die Folge hieß "Der Hammer", und genauso schlug der Münster-"Tatort" auch ein: 12,78 Millionen Zuschauer wollten am Sonntagabend um 20.15 Uhr den neuesten Fall des prolligen Kommissars Frank Thiel (Axel Prahl) und des schnöseligen Gerichtsmediziners Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) sehen. Das entspricht einem Marktanteil von 35,0 Prozent. Damit verpassten Thiel und Boerne nur hauchzart den bisherigen Münsteraner Rekord vom März 2013. Damals schalteten 12,81 Millionen Menschen den Fall "Summ, summ, summ" ein - das war der höchste Wert seit 20 Jahren. Am Sonntag haben also nur 30.000 Zuschauer gefehlt, um den Rekord einzustellen. In den "Tatort"-Jahrescharts 2014 setzte sich diese Folge mühelos an die Spitze...]

Lobt der Stern die gute Einschaltquote um dann auch gleich noch einen Verriss zu bringen, dass verstehe wer will?

Zitat:
Ausgerechnet ihr Jubiläums-"Tatort" offenbart: Thiel und Boerne stecken in einer Krise. Die Macher können sich nicht entscheiden, ob sie relevantes Fernsehen oder sinnfreien Klamauk zeigen wollen...]

http://www.stern.de/kultur/tv/tv-kritik ... 02688.html

Gut, ich habe den Tatort nicht gesehen! Wer hat's gesehen?

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23444
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 14. April 2014, 16:17

Ich habe ihn gesehen. Und ich gebe der Kritik teilweise recht. Man hätte mehr draus machen können, es fing spannend an....blieb spannend bis zum Ende, aber die Story kam unwirklich rüber, irgendwie passte der ältere hustende Mörder mit dem Kostüm und seine Intention (auch seine Motorradakrobatik) nicht zusammen...... [flash]

Und der Zander hatte leider nur einen ganz kurzen Auftritt, schade.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40653
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon tom-jericho » 14. April 2014, 16:27

Wie jetzte, isser nun toth???

------> http://www.youtube.com/watch?v=sUEbt6L6lPw

[ich auch]
Ein Freund ...
... ist jemand, der deine Vergangenheit versteht, an deine Zukunft glaubt und dich heute so nimmt wie du bist.

... gestrandet am Ufer - Kapitan ade - die Boote der Jugend fahren weiter zur See ...
Benutzeravatar
tom-jericho
 
Beiträge: 3951
Registriert: 8. November 2012, 16:03

Re: Der Tatort

Beitragvon Hellersdorfer » 6. Mai 2014, 20:06

Schimanski war natürlich die Nummer eins in den 80ern. War wohl die einzige Krimiserie für mich, bei der der eigentliche Mordfall "nebensächlich" war.
Danach habe ich selten Tatort geguckt. Der mit Krug und Brauer war auch noch ganz unterhaltsam.
Heute gibt`s ja kaum noch Filme, wo nicht mindestens einer um die Ecke gebracht wird. Wenn ich mir das Vorabendprogramm im ZDF so ansehe, kommt da glaube ich von Montag bis Freitag nen Krimi, dabei hatten die in den 80ern so schöne verschiedene Serien.
Nichts ist unendlich, so sieh das doch ein.

.
Benutzeravatar
Hellersdorfer
 
Beiträge: 89
Registriert: 10. Februar 2014, 19:49
Wohnort: Berlin

Re: Der Tatort

Beitragvon pentium » 2. Juli 2014, 16:26

Til Schweiger holt Helene Fischer zum "Tatort"

Der Hamburger "Tatort" kann offenbar einen prominenten Neuzugang vermelden. Denn laut einem Medienbericht konnte Til Schweiger nun Schlager-Star Helene Fischer für seine nächsten "Tatort"-Einsätze gewinnen.

http://www.digitalfernsehen.de/Til-Schw ... k_newsfeed

Wenn es hilft!

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23444
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Tatort

Beitragvon icke46 » 2. Juli 2014, 18:31

Ich seh das schon kommen - Helene Fischer und Til Schweiger als Nachfolger von Krug/Brauer - singen dann immer zum Abschluss ein Duett [grins] .
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3044
Bilder: 394
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Der Tatort

Beitragvon tom-jericho » 2. Juli 2014, 22:57

Hab noch nicht einen einzigen Tatort mit dem Schwaiger geseh`n.

Aber letztens hat der Schwaiger 70 Trauergäste für seine Beerdigung gesucht.
Bewerbungsschluß war der 30. Mai `14.

Szene bereits im Kasten.

Arbeitstitel heiszt "HONIG IM KOPF".

Kann ich nicht mitspilen, hab nur STROH.

"SUSE liebe SUSE, was raschelt im STROH ... "

"Wenn der TOPF aber nun ein LOCh hat, lieber HEINRICH, lieber HEINRICH ..."

[hallo]

PS: Brauch noch jemand eine alte SCHIMI-Jacke aus meinem Kostümverleih für den Duisburger Hafen?

[hallo]
Ein Freund ...
... ist jemand, der deine Vergangenheit versteht, an deine Zukunft glaubt und dich heute so nimmt wie du bist.

... gestrandet am Ufer - Kapitan ade - die Boote der Jugend fahren weiter zur See ...
Benutzeravatar
tom-jericho
 
Beiträge: 3951
Registriert: 8. November 2012, 16:03

Re: Der Tatort

Beitragvon tom-jericho » 2. Juli 2014, 23:24

Unser Allererste TATORT, wie ihr ja alle wiszt, heiszt bekanntlich " TAXI nach LEIPZIG"

Aber kennt ihr denn auch das noch aus dem 2. Jahrtausend?

" In einem TAXI nach PARIS ........ "

Habe ich mir vor 3 Jahren auch gegoennt.

Mein Taxi-Driver wollte nur 10 Euronen von mir, den Preis hatte er aber vorher schon festgelegt.

Und was soll ich euch sagen, er hielt genau vor der ROTEN MÜHLE.

[hallo]
Ein Freund ...
... ist jemand, der deine Vergangenheit versteht, an deine Zukunft glaubt und dich heute so nimmt wie du bist.

... gestrandet am Ufer - Kapitan ade - die Boote der Jugend fahren weiter zur See ...
Benutzeravatar
tom-jericho
 
Beiträge: 3951
Registriert: 8. November 2012, 16:03

Re: Der Tatort

Beitragvon karnak » 3. Juli 2014, 14:00

Ich kenne wenig so grottenschlechte Schauspieler wie dieser coole, Kaugummikauende Til Schweiger, was für ein A... Haufenweise Filme produziert, aber 90% Prozent Mist. Keine Ahnung was die Deutschen an diesem Mensch gefressen haben, aber sie begeistern sich ja auch an diesem betrügerischen Fußball Manager.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11543
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Nächste

Zurück zu TV- Fernsehfilme & Serien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron