ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon karnak » 29. März 2017, 15:31

Volker Zottmann hat geschrieben:

Ganz einfach:
Weil nach dem DDR-Ende wirkliche Aufarbeitung mit Aburteilung Verantwortlicher fehlte. Nach dem 2. Weltkrieg gab es dies zumindest ansatzweise. So wurde nach 1990 nie ein Schlussstrich gezogen und da immer noch ein gewisser Druck in der Volksseele kocht, ist solch Film auch ein Ventil. So kann man nachfolgend Geborenen zumindest ansatzweise das DDR-Unrecht begreiflich machen. Das ist besser, als wenn ein Großmann die Welt erklärt.

Gruß Volker

Ich höre mir in jedem Fall beide Seiten an und was besser ist dazu bilde mir ausschließlich mein eigenes Urteil, solcher Mist wie dieser Film ist jedenfalls auf keinen Fall hilfreich. Und mit Deiner Volksseele ist es so wie mit der Pegida, die "Wir sind das Volk "krakeelt, es liegt da eine gewaltige Täuschung bei denen vor die das meinen, man ist eine Minderheit geworden, DAS Volk tickt schon lange nicht mehr so, es bleiben nur die paar ernsthaft interessierten und natürlich die Eiferer.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 15155
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon karnak » 29. März 2017, 15:35

Volker Zottmann hat geschrieben:
Elf-99, das Jugendfernsehen hat 1989 aus diesem Wandlitz-Laden berichtet. Auch, erwähnt, dass extra Beschaffer unteregs waren, Margot Honeckers Wünsche zu befriedigen. Dort wurden Kleidung und damals sehr hochwertige japanische Recorder gezeigt, die nur zum Kaufen für die paar Bewohner gedacht waren.
Kristian hat also nicht genug DDR geschaut, seine Antennen waren sicher schon in Richtung Westen gedreht.

Gruß Volker

Ja und nu, habe ich das bestritten, wir reden doch wohl von den diversen Läden in den Kasernen, in jeder SED- Kreisleitung und Stasi-Buchte. Die Behauptung, es gab für Tausende und aber Tausende Vasallen des Systems ein Sonderversorgungssystem in dem sie es sich gut gehen lassen konnten während der doofe Rest an schrumpelichen Äpfeln und Schweinegerippen nagen musste.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 15155
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon andr.k » 29. März 2017, 15:38

Volker Zottmann hat geschrieben:
Kumpel hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:Ich frage übrigens zum Wiederholten Male hier, warum hat man eigentlich in Wendezeiten , von Wandlitz mal abgesehen,nicht auch nur einmal seriös von diesen diversen Läden berichtet, sie geschweige denn auch nur einmal gezeigt?




Der Laden in Wandlitz wurde ja nun auch bevor die von 1199 aufkreuzten von der Stasi bereinigt.


Elf-99, das Jugendfernsehen hat 1989 aus diesem Wandlitz-Laden berichtet. Auch, erwähnt, dass extra Beschaffer unteregs waren, Margot Honeckers Wünsche zu befriedigen. Dort wurden Kleidung und damals sehr hochwertige japanische Recorder gezeigt, die nur zum Kaufen für die paar Bewohner gedacht waren.

Gruß Volker

Ja wie denn nun? @Kumpel sagt, dass der Laden bereinigt wurde und Du erzählst jetzt das Gegenteil? [flash]
andr.k
 
Beiträge: 3940
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Beethoven » 29. März 2017, 15:39

Kumpel hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:
Was haben diese Einkaufseinrichtungen nun wieder mit diesen geheimnisvollen Geschäften zu tun wie dem hinter der Tür mit der Nummer 8?


Wer diese Läden damals betrieb weiß ich nicht , aber es kam nun mal nicht jeder rein und die Versorgung unterschied sich oft auch von der der öffentlichen Verkaufsstellen.


Ja, wenn Du z.B. nicht "reingekommen" bist, ergibt sich die Frage, woher Deine Erkenntnisse über das Warenbangebot her stammen?
Und ja, nicht jeder konnte in jede Verkaufeinrichtung rein.
Wer keinen Betriebsausweis, z.B. der Neptunwerft hatte, der konnte dort auch nicht einkaufen, weil er gar nicht auf das Gelände der Werft kam. Erst recht nicht in einer Verkaufseinrichtung der bewaffneten Organe oder der KL der SED,

SkinnyTrucky hat geschrieben:[

Was ich mal in Rostock in einer Kaserne gesehen habe, glich einem Intershop von innen....Nike's, Adidas, Sweatshirt's und Jeans wie bei Hertie später in Lüdenscheid....ich kann leider nicht mehr sagen welche Kaserne es war aber wahrscheinlich war es von der Marine....vielleicht das der Scorn diesen Shop kannte....es war soeine einzeln stehende weisse Baracke auf dem Gelände....

groetjes

Mara


Ja? Da bin ich aber platt. In welcher Kaserne warst Du denn da? Ich kenne die Geschäfte der MHO (Militärhandelsorganisation) sehr wohl. Ob Rostock (sogar im Kdo VM), Lehnin, Prora, Dresden, Neubrandenburg oder Potsdam. In allen gab es das Gleich zu kaufen. Bananen (warum reiten alle auf Bananen und Apfelsinen rum?) gab es auch nur zu Weihnachten und dann streng kontingiert (egal ob Soldat oder Offizier).
ADIDAS, Niki oder Markenjeans sah ich nie, weil es die ganz einfach dort nicht gab. Ich frage mich wo Du die gesehen haben willst? Das ist absoluter Unsinn um es nicht als Lüge zu bezeichnen.

Ich schrieb es schon einmal. Es gab in der gesamten NVA nur eine einzige Sonderverkaufstelle. Die war in Strausberg auf dem ASK-Gelände. Ich war da nie drin, weil man die erst ab General betreten konnte. Aber da meine Frau damals in der Verwaltung der MHO arbeitete weiß ich, dass es da größtenteils nur Dinge gab, die mir meilenweit am Gesäß vorbei gingen, wie Rauchglasgläser, Uhren aus Glashütte, na und solcher Schnickschnack. Lebensmittel gab es da gar nicht.

Was aber wirklich gut war, zumindestens in der NVA, waren die Buchläden, so welche vorhanden waren. Da gab es eben Bücher, die draußen kontingiert waren. Man mußte diese zwar bestellen aber man bekam diese dann wirklich.
Die größten Vorteile im Leben überhaupt wie in der Gesellschaft hat ein gebildeter Soldat.

J. W. v. Goethe
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 3369
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Kumpel » 29. März 2017, 15:51

Beethoven hat geschrieben:Ja, wenn Du z.B. nicht "reingekommen" bist, ergibt sich die Frage, woher Deine Erkenntnisse über das Warenbangebot her stammen?



Nun hatte ich von meiner Freundin eine Zugangsberechtigung und konnte mich außerdem über die diversen Leckerlis erfreuen welche sie regelmäßig aus diesem Laden mitbrachte.
Zur Messe stand ich sogar dank dieser speziellen Ausweise mal ein paar Meter neben Honecker als der seinen obligatorischen Messerundgang absolvierte.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6421
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon andr.k » 29. März 2017, 16:01

Gibt es eigentlich schon einen Klammerbeutel-Smiley? [laugh] [flash]
andr.k
 
Beiträge: 3940
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon karnak » 29. März 2017, 16:07

Kumpel hat geschrieben:

Nun hatte ich von meiner Freundin eine Zugangsberechtigung und konnte mich außerdem über die diversen Leckerlis erfreuen welche sie regelmäßig aus diesem Laden mitbrachte.
Zur Messe stand ich sogar dank dieser speziellen Ausweise mal ein paar Meter neben Honecker als der seinen obligatorischen Messerundgang absolvierte.

Also in etwa so wie man heute einen Ausweis von Mios oder Selgros unberechtigt nutzt um die Steuer zu besch... , ist nicht Dein Ernst?
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 15155
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Kumpel » 29. März 2017, 16:11

Mal ehrlich andr.k was ist denn daran so komisch?
Du scheinst tatsächlich ein sehr eingeschränktes Blickfeld auf die DDR zu haben.
Meine Freundin war seinerzeit leitende Angestellte der Bauabteilung vom Messeamt und hatte während der Messe für die Arbeiter und Angestellten spezielle Ausweise blanko.
Die waren farblich unterschiedlich je nach Zugangsbereich. Sie gab mir einen mit Zugang zu sämtlichen Hallen während der gesamten Messezeit, den haben sogar die Stasis die mich kontrollierten akzeptiert.
Sie sagte mir damals da kommt der Honecker geh doch da mal hin und so bin ich da halt hin gelatscht und stand dann zwei drei Meter neben Honecker am bulgarischen Stand.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6421
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon pentium » 29. März 2017, 16:21

Nur mal kurz zur Messe, also nach Leipzig, damals in der DDR.
Meiner Erinnerung nach gab es zu Messezeiten für ausländische Gäste, also Besucher und Aussteller mit frei konvertierbaren Währungen, bestimmte Gaststätten und Verkaufseinrichtungen in den Messeeinrichtungen bzw. in bestimmten Hotels. Und um Honecker beim Messerundgang zu sehen, reichte (Erinnerung) eine Messeausweis für Aussteller...

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31519
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Kumpel » 29. März 2017, 16:27

pentium hat geschrieben: Und um Honecker beim Messerundgang zu sehen, reichte (Erinnerung) eine Messeausweis für Aussteller...

pentium



Den mußtest du aber erst mal haben.
Putzig war ja , dass die westdeutschen Aussteller mit den gerade aufgekommenen Farbkopierern die limitierten Zufahrtsgenehmigungen kopierten um mit ihren Autos möglichst nah
an ihre Messehalle fahren zu können.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6421
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Volker Zottmann » 29. März 2017, 16:47

So liebe Forengemeinde, lasst uns mal langsam auf den zweiten Teil einstimmen.
Wir werden uns jetzt erstmal eine Flasche Vodka Gorbatschow hinter den Latz gießen,
dann lässt es sich nämlich leichter filmbegleitend über die damaligen Zustände wettern! [laugh] [sick] [super]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 19225
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Interessierter » 29. März 2017, 17:19

Derartige Filme mit überzeichneten Handlungsweisen eines Volkes, gab und gibt es in allen Ländern der Welt. Wieso ereifert man sich eigentlich und schreibt auch noch dreist, das Maras Erlebnis nicht stimmt? Natürlich ohne jeden Beweis, den man permanent sonst immer von anderen einfordert.... [flash]

Macht munder weider so, würde der Sachse sagen..... [wink]

Entgegen meinem Vorsatz, werde ich mir den 2. Teil heute mal antun....
Soll dein Wissen immer aktuell sein, schau einfach mal ins " Forum Deutsche Einheit " rein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 21537
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon SkinnyTrucky » 29. März 2017, 17:41

Ich lasse mich nicht des Unsinnerzählens bezichtigen und schon garnicht des Lügens Beethoven....nimm das bitte zur Kenntnis....als der Resi mir das zeigte fiel ich zwar nicht vom Glauben ab, den ich sowieso nicht hatte aber ich war echt baff....

....was es für eine Kaserne war, weiß ich echt nicht mehr aber es war etwas besseres und wir mussten dort für ein hohes Tier einen Teppich abholen und zu seiner Finnhütte bringen....und als ich diese Finnhütte sah, war ich gleich nochmal baff....und wenn ich jetzt weitererzähle, glaubst du gleich wieder an eine Lüge, denn wir bekamen den Schlüssel mit und haben den Teppich da reingebracht und klar haben wir uns das Wochenenddomizil natürlich angeschaut....DDR-Standard war das jedenfalls nicht....

Kommunismus....lass mich nicht lachen....jeder gleich....einige waren viel gleicher....und du warst vielleicht auch garnicht gleich genug um mir das zu glauben....und Nein, ich saug mir da nichts aus den Fingern....

....ich bin es aber gewöhnt, das sowas aus eurer Ecke nicht geglaubt wird, ich hatte das selbst nicht geglaubt bis zu diesem Zeitpunkt....


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9468
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon andr.k » 29. März 2017, 17:44

Kumpel hat geschrieben:Mal ehrlich andr.k was ist denn daran so komisch?

Meine Freundin war seinerzeit leitende Angestellte der Bauabteilung vom Messeamt und hatte während der Messe für die Arbeiter und Angestellten spezielle Ausweise blanko.
Die waren farblich unterschiedlich je nach Zugangsbereich. Sie gab mir einen mit Zugang zu sämtlichen Hallen während der gesamten Messezeit, den haben sogar die Stasis die mich kontrollierten akzeptiert.
Sie sagte mir damals da kommt der Honecker geh doch da mal hin und so bin ich da halt hin gelatscht und stand dann zwei drei Meter neben Honecker am bulgarischen Stand.

Dann warst Du quasi Personenschützer mit Legitimation in der 2. Reihe. Respekt. [angst] Also war die Stasi doch nicht überall?! In welchem Jahr war das? Hier lernt man ja immer noch dazu ... [grins]

Kumpel hat geschrieben:Du scheinst tatsächlich ein sehr eingeschränktes Blickfeld auf die DDR zu haben.


Die Frage meinst doch wohl nicht ernst? [grin]
andr.k
 
Beiträge: 3940
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Kumpel » 29. März 2017, 17:51

andr.k hat geschrieben:Also war die Stasi doch nicht überall?! In welchem Jahr war das? Hier lernt man ja immer noch dazu ... [grins]



Aber ja doch ,die haben mich doch vorher kontrolliert und einer rückte so nach und nach an mich heran und stand die ganze Zeit direkt neben mir und hat mich argwöhnisch beäugt. Das war wohl 1988, wenn ich mich recht erinnere.
Das war dann wohl damals so was wie ein Sicherheitsleck. [grins] Aber ich war ja immer schon ein braver. [hallo]
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6421
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon andr.k » 29. März 2017, 17:56

Kumpel hat geschrieben:
andr.k hat geschrieben:Also war die Stasi doch nicht überall?! In welchem Jahr war das? Hier lernt man ja immer noch dazu ... [grins]



Aber ja doch ,die haben mich doch vorher kontrolliert und einer rückte so nach und nach an mich heran und stand die ganze Zeit direkt neben mir und hat mich argwöhnisch beäugt. Das war wohl 1988, wenn ich mich recht erinnere.
Das war dann wohl damals so was wie ein Sicherheitsleck. [grins]


1988 auf der Frühjahrsmesse? Hol mir mal die Kneifzange ... [flash]
andr.k
 
Beiträge: 3940
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Merkur » 29. März 2017, 17:59

Kumpel hat geschrieben:Aber ich war ja immer schon ein braver.


Siehst Du Kumpel, die Genossen haben Dich trotz Deines Bruders lieb gehabt. Und dass Du mal ein Widerständler wirst, hat damals auch noch niemand geahnt. [flash]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 4278
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon andr.k » 29. März 2017, 18:02

Volker Zottmann hat geschrieben:Elf-99, das Jugendfernsehen hat 1989 aus diesem Wandlitz-Laden berichtet. Auch, erwähnt, dass extra Beschaffer unteregs waren, Margot Honeckers Wünsche zu befriedigen. Dort wurden Kleidung und damals sehr hochwertige japanische Recorder gezeigt, die nur zum Kaufen für die paar Bewohner gedacht waren.
Kristian hat also nicht genug DDR geschaut, seine Antennen waren sicher schon in Richtung Westen gedreht.

Gruß Volker




Keine "sehr hochwertige japanische Recorder", aber grüne Bananen ... [angst]
andr.k
 
Beiträge: 3940
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon HPA » 29. März 2017, 18:29

Na dann erklär doch mal ,auf welchem Gerät Honni seine Pornos abgespielt hat, welche er sich regelmäßig kommen lies. [flash]

Erich Honecker,
77, war bis zu seiner Ablösung als Staats- und SED-Chef offenbar Erzeugnissen der westlichen Porno-Industrie zugetan. Bei einer Durchsuchung seines Feriendomizils in Libbesicke See, Kreis Templin, fanden die Ermittler des Ost-Berliner Generalstaatsanwalts über hundert Schmalfilme und Video-Kassetten mit Titeln wie "Die schwarze Nymphomanin" (Foto o.), "Black Manuela" oder "Lady Diamond". Einige Sexfilme hatte der greise Machthaber gleich mehrfach parat, etwa drei Exemplare von "Warte, bis es dunkel wird".


http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13498268.html
Bild

"In difficult times intelligent people look for solutions, while idiots look for culprits."

Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota/Stummel
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 11539
Bilder: 30
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon ratata » 29. März 2017, 19:23

Da nun wieder der nächste teil heute läuft ,noch mal einen Hinweis . Der lange Arm der Stasi , nach zu sehen in der ZDF Mediathek , hier sprechen ehemalige Romeos der Stasi in dieser Dokumentation .

Auch die Schwimmerin spricht über ihre Vergangenheit . ratata
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1814
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Interessierter » 29. März 2017, 20:37

Das war doch zu köstlich, die dicke Schwuchtel steigt aus einem Barkas Gefangenentransporter mit der Aufschrift

" FISCHKOMBINAT "........ [flash] [laugh]
Soll dein Wissen immer aktuell sein, schau einfach mal ins " Forum Deutsche Einheit " rein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 21537
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon andr.k » 29. März 2017, 21:09

HPA hat geschrieben:Na dann erklär doch mal ,auf welchem Gerät Honni seine Pornos abgespielt hat, welche er sich regelmäßig kommen lies. [flash]


Kein Problem. Hättest Du die Presse, insbesondere den Artikel mit Foto im ND, gelesen, wäre Dir die Antwort leicht gefallen. Es waren Videorekorder der Marke Philips.


PHILIPS ----> https://de.wikipedia.org/wiki/Philips
andr.k
 
Beiträge: 3940
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Merkur » 29. März 2017, 21:13

Interessierter hat geschrieben:" FISCHKOMBINAT "


"FLEISCHKOMBINAT"
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 4278
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Volker Zottmann » 29. März 2017, 21:16

Merkur hat geschrieben:
Interessierter hat geschrieben:" FISCHKOMBINAT "


"FLEISCHKOMBINAT"



Merkur, ich bin der mit den besseren Augen: (1:09:57)
Die Beschriftung war genau:

-VEB-
Fleischkombinat
Berlin


Da ja ganz genau recherchiert wurde, braucht nun niemand mehr nach den Beschriftungen fragen. [laugh]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 19225
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon augenzeuge » 29. März 2017, 21:33

Naja, beim Interessierten gabs heute sicher Hering, da war das nur ein freudscher Verleser. [grins] Klar, Volker, so wars.

Warum man den Dicken nun so festnehmen musste, erklärt sich noch nicht. Handlung erscheint übertrieben.

Der Film ist sehr unterhaltsam. Nun hat man sogar einen Stasimord integriert. [angst]

Und wenn man genau hinsieht, erkennt man auch bestimmte Probleme. Z.B. wie die Mutter mit der Tochter bezüglich ihrer hormonellen Veränderungen zum Arzt wollte, dies dann auch aus Verlust von persönlichen Vorteilen nicht tat.

Der Führungsoffizier, der auch noch ein Wessi ist, ist schon ne Marke. Möcht nicht wissen, wer von den "Echten" da nur den Kopf schüttelt.

@Merkur
Gab es denn einen echten Wessi-Führungsoffzier, der im MfS etwas zu sagen hatte? Melde Zweifel an.... [wink]

Freu mich auf den 3. Teil.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59249
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon augenzeuge » 29. März 2017, 21:47

Aus einer Kritik:

Dass sich Netflix die Rechte an der Produktion für das englischsprachige Ausland gesichert hat, wundert kaum: „Der gleiche Himmel“ ist zwar – mal wieder – eine fiktionale Aufarbeitung der jüngeren deutschen Geschichte. Aber eine sehr authentische, die beeindruckend wie bedrückend die Stimmung der sozialistischen Siebziger des Ost-Berlins einfängt – und den K(r)ampf mit den weltpolitischen Ideologien dort verhandelt, wo sie teilweise heute noch Thema sind: bei den menschlichen Werte. Und Abgründen.

http://meedia.de/2017/03/27/zdf-dreitei ... ssen-wird/
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59249
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Merkur » 30. März 2017, 07:18

augenzeuge hat geschrieben:@Merkur
Gab es denn einen echten Wessi-Führungsoffzier, der im MfS etwas zu sagen hatte? Melde Zweifel an.
AZ


Richtig AZ. Es gab keine Bundesbürger als FO. In wenigen Fällen gab es aus der DDR übersiedelte Instrukteure mit OibE-Status als Bindeglied Zentrale-IM im OG.
Auch sonst ist gestern wieder allerhand Quatsch zur Verblödung der Menschheit gesendet worden. Bin mal gespannt, was der Karnak über die Szene an der GÜSt schreibt. Nicht schlecht waren aber auch die IM-Akte in Schüttaufs Meisterkabuff oder die Einbestellung Schüttaufs zum Treff mit dem FO in die Normannenstraße. [flash]
Aber okay, manch einer braucht solchen Unsinn und Intershop-Tüten zur Aufarbeitung. [wink] Und endlich gabs ja gestern auch den ersten Stasi-Mord.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 4278
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Kumpel » 30. März 2017, 07:46

Merkur hat geschrieben:Auch sonst ist gestern wieder allerhand Quatsch zur Verblödung der Menschheit gesendet worden.



Weshalb denn so theatralisch?
Wie hier bereits bemerkt wurde, handelte es sich um einen Fernsehfilm mit dem Anspruch zu unterhalten und nicht die Gepflogenheiten
des Stasiapparates bis in das letzte Fitzelchen korrekt auf zu dröseln.
Bemerkenswert finde ich wenn Leute wie du sich lediglich an derartigen Petitessen reiben wie z.B. die IM Akte im Meisterkabuff oder Nacktszenen an der GÜST.
Das sagt mir doch , dass im großen ganzen die Sachen treffend dargestellt wurden.
'' Es war von vorn bis hinten zum Kotzen, aber wir haben uns prächtig amüsiert.''
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 6421
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon Merkur » 30. März 2017, 07:49

Kumpel hat geschrieben:Das sagt mir doch , dass im großen ganzen die Sachen richtig dargestellt wurden.


Ja klar. Es streitet doch auch niemand ab, dass es die Staatssicherheit, Romeos und Grenzübergangsstellen gab.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 4278
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: ZDF-Miniserie: „Der gleiche Himmel" - ein Film über einen Romeo Agenten

Beitragvon karnak » 30. März 2017, 08:57

Interessierter hat geschrieben:Das war doch zu köstlich, die dicke Schwuchtel steigt aus einem Barkas Gefangenentransporter mit der Aufschrift

" FISCHKOMBINAT "........

[grin] Man könnte meinen der Drehbuchschreiber liest hier mit.
Die Geschichte mit dem Gummihandschuh, mein West-Chef hat mich heute gleich zu der Problematik befragt [flash] . Ich muss mir den zweiten Teil erst noch anschauen, jetzt habe ich keinen Bock und eigentlich habe ich zu der"Gesäßinspektion" hier schon alles kundgetan. Aber ich erkläre es gerne noch mal. [grin]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 15155
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

VorherigeNächste

Zurück zu TV- Fernsehfilme & Serien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron