Der Tatort

Re: Der Tatort

Beitragvon pentium » 30. Oktober 2017, 18:53

augenzeuge hat geschrieben:Niemand gesehen? [peinlich]
AZ


Scheinbar, da musst du tapfer sein, AZ.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21389
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 30. Oktober 2017, 18:59

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Niemand gesehen? [peinlich]
AZ


Scheinbar, da musst du tapfer sein, AZ.

...

Ok, ich geb dir ne Ansehfrist bis morgen abend. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon karnak » 30. Oktober 2017, 19:02

Bis jetzt die Hälfte dann hat meine Frau geputscht, den Mist soll ich mir reinziehen wenn sie nicht da ist. [flash] Ich hoffe das Ganze hat ein begreifbares Ende. Wenn ich ehrlich bin schaue ich auch lieber Filme wie die im Stile vom Mosfilm Studio an, also mit Anfang, Handlung und Ende. Wenn es geht nicht in 3 Gegenwarten und 5 Vergangenheiten spielend. [flash]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10595
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 30. Oktober 2017, 19:06

karnak hat geschrieben: Ich hoffe das Ganze hat ein begreifbares Ende.


Ja, hat es. Aber da kommt man nicht drauf.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon SkinnyTrucky » 30. Oktober 2017, 19:15

karnak hat geschrieben:Bis jetzt die Hälfte dann hat meine Frau geputscht, den Mist soll ich mir reinziehen wenn sie nicht da ist. [flash] Ich hoffe das Ganze hat ein begreifbares Ende. Wenn ich ehrlich bin schaue ich auch lieber Filme wie die im Stile vom Mosfilm Studio an, also mit Anfang, Handlung und Ende. Wenn es geht nicht in 3 Gegenwarten und 5 Vergangenheiten spielend.


Sach ma, bei dir macht sich wohl schon das fortgeschrittene Alter bemerkbar, wah.... [ich auch]


groetjes

Mara.... [hallo]
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8651
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Der Tatort

Beitragvon karnak » 30. Oktober 2017, 19:22

augenzeuge hat geschrieben:
karnak hat geschrieben: Ich hoffe das Ganze hat ein begreifbares Ende.


Ja, hat es. Aber da kommt man nicht drauf.

AZ

Wenn meine Frau morgen den Mittagsschlaf machen sollte werde ich meine Chance nutzen. [grin]
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10595
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 12. November 2017, 19:53

Pentium, heute musst du gucken, kommt aus Dresden! [hallo]

http://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort- ... 76822.html


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon pentium » 12. November 2017, 21:59

augenzeuge hat geschrieben:Pentium, heute musst du gucken, kommt aus Dresden! [hallo]

http://www.spiegel.de/kultur/tv/tatort- ... 76822.html


AZ


Das ist doch der Tatort, in dem angebliche Rechte dem Rollstuhlfahrer das Leben retten, aber nicht als Rechte erkennbar sein dürfen, da Rechte kein Leben retten und keine Helden sein dürfen. Hat die einschlägige Presse ja aufgedeckt.
Das spiegelt genau den Grund wieder, warum ich keinen Tatort schaue. Ich will nicht politisch indoktriniert und belehrt werden, sondern einen spannenden Kriminalfall sehen.
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21389
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 12. November 2017, 22:22

pentium hat geschrieben: Ich will nicht politisch indoktriniert und belehrt werden, sondern einen spannenden Kriminalfall sehen.


Manchmal ist es sogar sinnvoll, wenn man beides indirekt verbindet. Ein paar gute Sprüche zum Nachdenken gabs am Ende auch, von der Täterin. Aber man muss es wollen. Schlimmer als die Indoktrination im Forum ist es nicht. [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon pentium » 12. November 2017, 22:27

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben: Ich will nicht politisch indoktriniert und belehrt werden, sondern einen spannenden Kriminalfall sehen.


Manchmal ist es sogar sinnvoll, wenn man beides indirekt verbindet. Ein paar gute Sprüche zum Nachdenken gabs am Ende auch, von der Täterin. Aber man muss es wollen. Schlimmer als die Indoktrination im Forum ist es nicht. [grins]

AZ


Man kann ja ausweichen, was die Indoktrination im Forum betrifft. Ich kenne da ein Forum, das kommt ohne jedes politisches Thema aus, dort kann man sich ausruhen und über Kursbücher, Strassenbahnen, Eisenbahntechnik entspannt schreiben und sich austauschen...

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21389
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 12. November 2017, 22:38

Ok, da gibts aber leicht aufregenderes, unpolitisches, als Kursbücher...ok, Pentium, aber als kleine Reha Maßnahme zwischendurch könnten man das einigen hier verordnen.[flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 16. Dezember 2017, 23:00

Das könnte sehr spannend werden....auch für Pentium.

Kommissar Falke (Wotan Wilke Möhring) hat ein Problem mit rechtem Gedankengut. Nina Schramm (Anja Kling) verbreitet rechtes Gedankengut, findet dafür aber linke Socken nicht so toll. Und beide haben ein gemeinsames Problem: Der BKA-Bulle muss auf die Spitzenkandidatin der rechtspopulistischen Partei "Neue Patrioten" aufpassen, nachdem Schramms Mann von mutmaßlichen Linksextremisten per Autobombe über den Styx geschickt wurde. Dass die beiden kein gutes Team abgeben, ist von der ersten Minute an klar, später gibt's das Ganze dann auch noch mal schwarz auf weiß. "Gehen wir mal davon aus, der Anschlag galt Nina Schramm. Wer würde davon profitieren?", fragt sich Kommissarin Grosz (Franziska Weisz). Falke kennt die Antwort: "Deutschland."

Ein "Tatort", der im Umfeld der AfD angesiedelt ist, das ist doch mal ein echt spannender Ansatz.

Kommissar Falke soll Personenschutz für eine rechtspopulistische Spitzenkandidatin leisten. Klassische Fehlbesetzung, linker als Falke können Polizisten schließlich kaum sein. Der Stress ist vorprogrammiert - auch bei den Zuschauern?


https://www.n-tv.de/leute/Westentaschen ... 88270.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 18. Dezember 2017, 19:12

Und, wer hat den Tatort gesehen? Ich fand ihn sehr spannend und gut aufgebaut.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon pentium » 18. Dezember 2017, 19:22

augenzeuge hat geschrieben:Und, wer hat den Tatort gesehen? Ich fand ihn sehr spannend und gut aufgebaut.
AZ


Nein Danke, in Unterhaltungsfilme eingebaute Belehrungen mit erhobenem Zeigefinger konnte ich schon damals in der DDR nicht leiden, kommt aber immer öfter vor und erinnert mich an die Spät-DDR.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21389
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 18. Dezember 2017, 19:29

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Und, wer hat den Tatort gesehen? Ich fand ihn sehr spannend und gut aufgebaut.
AZ


Nein Danke, in Unterhaltungsfilme eingebaute Belehrungen mit erhobenem Zeigefinger konnte ich schon damals in der DDR nicht leiden, kommt aber immer öfter vor und erinnert mich an die Spät-DDR.

...


Ich geh davon aus, du hast ihn nicht gesehen. Den erhobenen Zeigefinger gabs nämlich nicht. Man kann in seiner Meinungsfindung nichts dazulernen, wenn man sich vor Sachen versteckt, welche zum Nachdenken anregen. Und als Ex-DDR Bürger sollte man damit doch gut umgehen können, oder?

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon pentium » 18. Dezember 2017, 19:43

augenzeuge hat geschrieben:Ich geh davon aus, du hast ihn nicht gesehen. Den erhobenen Zeigefinger gabs nämlich nicht. Man kann in seiner Meinungsfindung nichts dazulernen, wenn man sich vor Sachen versteckt, welche zum Nachdenken anregen. Und als Ex-DDR Bürger sollte man damit doch gut umgehen können, oder?

AZ


Gib dir keine Mühe @AZ. Da kommen wir nicht zusammen. Doch, doch es gab den erhobenen Zeigefinger...ich bin zwar kein Freund der AfD, aber es war zu offensichtlich...wer da gemeint war....

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 21389
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 18. Dezember 2017, 19:52

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ich geh davon aus, du hast ihn nicht gesehen. Den erhobenen Zeigefinger gabs nämlich nicht. Man kann in seiner Meinungsfindung nichts dazulernen, wenn man sich vor Sachen versteckt, welche zum Nachdenken anregen. Und als Ex-DDR Bürger sollte man damit doch gut umgehen können, oder?

AZ


Gib dir keine Mühe @AZ. Da kommen wir nicht zusammen. Doch, doch es gab den erhobenen Zeigefinger...ich bin zwar kein Freund der AfD, aber es war zu offensichtlich...wer da gemeint war....

...


Das stimmt! Und die Kling hat es sogar sehr gut rübergebracht. Ich versteh nicht, wovor du Angst hast. Ich schau mir auch den DDR Polizeiruf an, hab ich früher auch. Aber beeinflusst hat mich das nie. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon andr.k » 18. Dezember 2017, 21:43

augenzeuge hat geschrieben:Ich schau mir auch den DDR Polizeiruf an, hab ich früher auch. Aber beeinflusst hat mich das nie. [grins]
AZ


Weil? [ich auch]
#2860(Minus "automatische Löschfunktion")

Veritati obligatus
andr.k
 
Beiträge: 2863
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 18. Dezember 2017, 22:25

andr.k hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Ich schau mir auch den DDR Polizeiruf an, hab ich früher auch. Aber beeinflusst hat mich das nie. [grins]
AZ


Weil? [ich auch]


Meinst du er hätte dies tun sollen? So wie ganz früher die Western, die wir als Kind im nachträglichen Indianer- und Cowboyspielen verarbeiteten? [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon Merkur » 19. Dezember 2017, 08:11

augenzeuge hat geschrieben:Und als Ex-DDR Bürger sollte man damit doch gut umgehen können, oder?
AZ


Für diese Klientel war ja auch was dabei mit der Aussage "das sind ja Stasi-Methoden." [grins] Aber ich verstehe schon, dass Dir der Tatort gefallen hat. Hat ja fast kein Klischee gefehlt.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3201
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Der Tatort

Beitragvon augenzeuge » 19. Dezember 2017, 08:37

Merkur hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Und als Ex-DDR Bürger sollte man damit doch gut umgehen können, oder?
AZ


Für diese Klientel war ja auch was dabei mit der Aussage "das sind ja Stasi-Methoden." [grins] Aber ich verstehe schon, dass Dir der Tatort gefallen hat. Hat ja fast kein Klischee gefehlt.


Positiv ist, du kannst immerhin mitreden. Wir zwei sind sicher nicht die einzigen. Mich interessieren Klischees nur zweitrangig. In einem Film sind die eh nie zu vermeiden.
Ich hoffe mal sehr, dass die Polizei in der Realität etwas cleverer agiert. Dir ist das hoffentlich auch aufgefallen. Insgesamt war es ein spannender Film, der locker ne Fortsetzung bringen könnte.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 36088
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Tatort

Beitragvon karnak » 19. Dezember 2017, 12:10

[flash] War schon erkennbar, dass 2x Tatort mit entsprechendem Thema in Folge zur "Volksaufklärung -Bildung" gezeigt werden sollte. Ich hätte es ein bisschen diskreter angelegt damit der Eindruck des"Staatsfernsehens" nicht ganz so offensichtlich wird. Für die es durchaus nützlich wäre dürfte es sowieso das Kriterium Perlen vor die Säue werfen erfüllen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 10595
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Vorherige

Zurück zu TV- Fernsehfilme & Serien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron