"Einig Vaterland" - So lief das letzte Länderspiel der DDR

"Einig Vaterland" - So lief das letzte Länderspiel der DDR

Beitragvon Interessierter » 12. September 2020, 10:05

Vor genau 30 Jahren gewann die DDR mit ihrem letzten Aufgebot 2:0 in Brüssel. Matthias Sammer erzielte beide Tore.

Da wunderten sich die nur 14 Spieler im Kader um den damaligen Neu-Stuttgarter Matthias Sammer und der knorrige Nationalcoach Eduard Geyer gewaltig. Gleich alle drei Strophen der Nationalhymne wurde im Anderlechter Constant-Vanden-Stock-Stadion im Bezirk Brüssel in voller Länge intoniert.

Und es durfte sogar mitgesungen werden, was in der DDR offiziell verboten war: „Auferstanden aus Ruinen und der Zukunft zugewandt, lass uns dir zum Guten dienen, Deutschland, einig Vaterland.“ Es passte zu diesem historischen Abend vor 30 Jahren.

https://www.tagesspiegel.de/sport/nur-n ... 76862.html

Wie man lesen kann, Wunder gibt es immer wieder.... [grins]
Soll dein Wissen immer aktuell sein, schau einfach mal ins " Forum Deutsche Einheit " rein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 22148
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Zurück zu Sport in der DDR/BRD

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron