Zunahme der Kriminalität

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Grenzwolf62 » 7. April 2019, 21:31

Da wären mir 10 grillende Syrer lieber [wink]
Alles wird, vielleicht, gut.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5667
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 7. April 2019, 21:33

Grenzwolf62 hat geschrieben:Da wären mir 10 grillende Syrer lieber [wink]

Oh, lass das nicht den Steffen52 hören......der dokumentiert gleich ihre Straftaten. [angst]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 54755
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Interessierter » 8. April 2019, 09:28

Faktencheck: Flüchtlinge und Kriminalität

Insgesamt hat die Polizei bei 8,5 Prozent aller Straftaten einen Flüchtling verdächtigt. Auffallend ist, wie oft Flüchtlinge bei Straftaten gegen das Leben (Mord, Totschlag), bei schwerer Körperverletzung und Vergewaltigung tatverdächtig sind. Jeweils um die 15 Prozent aller Verdächtigen bei diesen Verbrechen sind Flüchtlinge. Die Zahl ist weit höher als ihr Anteil in der Bevölkerung.

Dass Zuwanderer hier überrepräsentiert sind, lässt sich unter anderem mit ihrer Altersstruktur erklären. Asylsuchende sind im Mittel 29,4 Jahre alt – und damit fast 15 Jahre jünger als die durchschnittliche Bevölkerung. In diesem Alter begehen Menschen generell die meisten Straftaten.

Unabhängig von ihrer Herkunft verüben Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 40 Jahren in Deutschland zweieinhalb Mal so häufig Gewalttaten wie andere Altersgruppen. Anders ausgedrückt: Sie machen rund 30 Prozent der Bevölkerung aus, sind aber für 75 Prozent der Gewalttaten verantwortlich.

In sechs von sieben Fällen von Gewaltkriminalität sind zudem Männer tatverdächtig. Da Flüchtlinge zu rund zwei Dritteln Männer sind, in der deutschen Bevölkerung aber Frauen überwiegen, trägt auch das zu einem höheren Anteil von Gewalttätern unter ihnen bei.

Betrachtet man Straftaten allgemein, fällt die hohe Zahl der Mehrfachtäter auf. Jeder dritte Verdächtige wurde für mehrere Straftaten verantwortlich gemacht. Besonders häufig war das bei Flüchtlingen aus den Maghreb-Staaten Marokko, Tunesien und Algerien der Fall.

Syrien, der Irak und Afghanistan stellen die meisten Flüchtlinge, die begehen statistisch aber seltener Straftaten. Überrepräsentiert als Straftäter sind Asylsuchende aus den Maghreb-Staaten und Georgien.

Insgesamt ist die Zahl der tatverdächtigen Flüchtlinge im vorigen Jahr im Vergleich zu 2016 gesunken. Sind Flüchtlinge erst einmal als solche anerkannt, geht die Kriminalitätsrate unter ihnen deutlich zurück. Asyl- und Schutzberechtigte machen nur 0,5 Prozent aller Tatverdächtigen aus – und sind damit weitaus gesetzestreuer als Deutsche.

https://www.zeit.de/news/2018-06/08/flu ... -99-636763
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 20162
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Sperrbrecher » 8. April 2019, 11:29

Deutschland ist so sicher wie lange nicht mehr, titeln heute die Medien. Nun, schaut man sich den Abschnitt dieser Tabelle an (Quelle füge ich an), ergibt sich ein anderes Bild:

Ich fasse zusammen:

Straftaten, bei denen mindestens ein Tatverdächtiger den Asylbewerberstatus hat:

Insgesamt (ohne ausländerrechtliche Verstöße):
2013: 76.231
2017: 271.171
Anstieg: 256 (!) Prozent

Mord:
2013: 30
2017: 77
Anstieg: 157 (!) Prozent

Totschlag:
2013: 77
2017: 312
Anstieg: 305 (!) Prozent

Vergewaltigung und sexuelle Nötigung/Übergriffe:
2013: 198
2017: 1.324
Anstieg: 569 (!) Prozent

Raub und räuberische Erpressung:
2013: 1.246
2017: 3.399
Anstieg: 173 (!) Prozent

Gefährliche und schwere Körperverletzung:
2013: 2.890
2017: 16.853
Anstieg: 483 (!) Prozent

Und damit erklärt sich auch, weshalb trotz sinkender Straftaten und der Meldungen, dass Deutschland "sicherer" geworden ist, viele Menschen den Eindruck haben, dass es unsicherer geworden ist. Denn in Bezug auf die Delikte, die das Sicherheitsempfinden der Menschen betreffen - also Mord, Totschlag Vergewaltigung, Raub und Körperverletzung gab es binnen von vier Jahren und vor allem seit 2015/16 einen eklatanten Anstieg in allen Bereichen1

Ja, natürlich werden jetzt einige argumentieren, dass dies an den gestiegenen Asylbewerberzahlen liegt. Je mehr Menschen mit Asylbewerberstatus, desto mehr Delikte von Asylbewerbern. Einfache Rechnung. Und das stimmt auch. Dennoch hat u.a. Thilo Sarrazin anhand der letzten Kriminalitätsstatistik genau belegt, dass Asylbewerber unabhängig von ihrem Anteil in der Bevölkerung in all diesen Deliktbereichen um ein Vielfaches krimineller sind als Deutsche.

Darüber hinaus - und das ist entscheidend - geht es darum, dass alle diese Delikte, anders als bei Deutschen, on Top gerechnet werden müssen. Sie wären nachweislich zu verhindern gewesen, wenn man nicht willkürlich Menschen ins Land gelassen hätte, die nach geltender Gesetzgebung kein Anrecht darauf haben. Morde wie die an Maria, Mia, Susanna und Co. wären nachweislich zu verhindern gewesen. Und deshalb braucht keiner mit dem Argument kommen, dass Deutschland "sicherer" geworden sei.

Quellen:

http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/ ... dwalKi52kU

https://www.achgut.com/artikel/angela_m ... tus-effekt
Sperrbrecher
 
Beiträge: 1044
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 8. April 2019, 11:54

1.Die Zahlen sind falsch.
2.Die Links funktionieren nicht bzw. können nicht verifiziert werden.
3.Die Taten der Asylbewerber kann man z. B. nicht mit denen aus Osteuropa eingereisten Menschen trennen.
3.Die Gründe, welche mal wieder alles auf Asylanten schieben, sind definitiv falsch und dienen lediglich populistischer Meinungsmache.
[muede]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 54755
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon SkinnyTrucky » 8. April 2019, 15:20

Sperrbrecher hat geschrieben:Morde wie die an Maria, Mia, Susanna und Co. wären nachweislich zu verhindern gewesen.


Na, dann lassen wir halt nur noch Leute in Europa rein, die später nicht kriminell werden wollen....und damit es dann noch sicherer wird, sperren wir vorsorglich schonmal all diejenigen weg, die schon hier sind und später kriminell werden wollen.... [wink]

....es könnte soooo einfach sein....nè.... [super]



groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9398
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Spartacus » 8. April 2019, 17:58

Grenzwolf62 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Ich liebe meine Mauer hinter der ich mich schön unbeobachtet in die Sonne legen kann.
Massiv, 2m hoch, 28m lang.
[wink]


Meine "Mauer" besteht aus Bäumen und Pflanzen. Damit Rehe noch durchkommen. [hallo]

AZ


Was willst du denn mit Rehen im Grundstück?


Rehbraten? [smile]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15752
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Spartacus » 8. April 2019, 18:03

Preetz

Ein Mann (24) erschien am Sonnabend gegen 10.30 Uhr bei der Polizei in Preetz und räumte ein, eine 36-jährige Frau in einem Reihenhaus in der Lindenstraße in Preetz getötet zu haben. Die Polizei fand daraufhin in der Wohnung die Leiche der alleinstehenden Deutschen.

"Aufgrund der äußeren Verletzungen gehen wir von einem Gewaltverbrechen aus und ermitteln wegen vorsätzlichen Totschlags", erklärte Oberstaatsanwalt Michael Bimler gegenüber KN-online. Die Leiche werde seit dem frühen Sonntag in der Rechtsmedizin in Kiel untersucht.

Lesen Sie mehr: Anwohner sind bestürzt und fassungslos

Die 36-jährige Mutter von zwei Kindern im Grundschulalter arbeitete laut SHZ als Verkäuferin. Die Kinder hätten aber zuletzt bei der Oma – der Mutter der Getöteten - gelebt.

Frau in Preetz getötet: Täter und Opfer kannten sich

Der 24-jährige Tatverdächtige sei vor mehreren Jahren als Flüchtling aus Afghanistan nach Deutschland gekommen und habe zuletzt in Preetz gelebt, sagte ein Polizeisprecher. Das Opfer und der mutmaßliche Täter kannten sich. "Wie gut sich die beiden kannten und ob sie möglicherweise in einer Beziehung standen, ist aber noch ungeklärt", sagte Bimler.


Es geht immer weiter.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15752
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 8. April 2019, 19:23

https://www.welt.de/vermischtes/article ... Syrer.html
Eine gerechte Strafe für die Totschläger. [denken]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6657
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 8. April 2019, 20:35

Interessierter hat geschrieben:[...]

Dass Zuwanderer hier überrepräsentiert sind, lässt sich unter anderem mit ihrer Altersstruktur erklären. Asylsuchende sind im Mittel 29,4 Jahre alt – und damit fast 15 Jahre jünger als die durchschnittliche Bevölkerung. In diesem Alter begehen Menschen generell die meisten Straftaten.

[...]

In sechs von sieben Fällen von Gewaltkriminalität sind zudem Männer tatverdächtig. Da Flüchtlinge zu rund zwei Dritteln Männer sind, in der deutschen Bevölkerung aber Frauen überwiegen, trägt auch das zu einem höheren Anteil von Gewalttätern unter ihnen bei.

[...]
https://www.zeit.de/news/2018-06/08/flu ... -99-636763

Warum müssen denn ältere Männer und die Frauen nicht in so hoher Zahl aus den Ländern flüchten?

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 4912
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Volker Zottmann » 8. April 2019, 21:07

Weil zuerst die Feigen und Faulen wegrennen! [sick]

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 17709
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 8. April 2019, 21:19

Ari@D187 hat geschrieben:Warum müssen denn ältere Männer und die Frauen nicht in so hoher Zahl aus den Ländern flüchten?
Ari


Mach mal so eine Flucht mit, dann weißt du es vielleicht. [denken]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 54755
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 8. April 2019, 22:21

augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Warum müssen denn ältere Männer und die Frauen nicht in so hoher Zahl aus den Ländern flüchten?
Ari


Mach mal so eine Flucht mit, dann weißt du es vielleicht. [denken]

AZ

Hoffentlich lesen hier keine Personen mit, welche die Flucht 1945 aus Pommern, Schlesien und Ostpreußen miterlebt haben. [bloed]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 4912
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Sperrbrecher » 8. April 2019, 22:31

augenzeuge hat geschrieben:Die Links funktionieren nicht bzw. können nicht verifiziert werden.

Hier die reparierten Links:
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/ ... dwalKi52kU

https://www.achgut.com/artikel/angela_m ... tus-effekt
Sperrbrecher
 
Beiträge: 1044
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 9. April 2019, 06:34

Ari@D187 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Warum müssen denn ältere Männer und die Frauen nicht in so hoher Zahl aus den Ländern flüchten?
Ari


Mach mal so eine Flucht mit, dann weißt du es vielleicht. [denken]

AZ

Hoffentlich lesen hier keine Personen mit, welche die Flucht 1945 aus Pommern, Schlesien und Ostpreußen miterlebt haben. [bloed]

Ari


Ohne Frage. Eine Flucht im Krieg ist schlimm. Vor allem dann, wenn die neue Heimat auch kaputt ist. Vor die Wand muss man den Kopf dennoch nicht schlagen, schon gar nicht, wenn man nichts davon selbst erlebt hat.
Thema ist unpassend....
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 54755
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 9. April 2019, 08:02

Sperrbrecher hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Die Links funktionieren nicht bzw. können nicht verifiziert werden.

Hier die reparierten Links:
http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/ ... -dwalKi52k

Aus dem Zusammenhang gebrachte Zahlen sind das Ziel der AfD. Gabs es schon immer...

Verfünffacht haben sich z.B. die Anschläge auf Flüchtlinge. Aber so genau will man das nicht wissen.... [flash]

Die AfD macht diese Ergebnisse ihrer kleinen Anfragen nicht publik, weil sie sie nicht instrumentalisieren kann. Deswegen haben wir das gemacht. Aber wenn die AfD etwas findet, wo sie Zusatzinformationen auslassen kann, Zusammenhänge verkürzen oder schlicht Lügen kann, dann macht sie das. So war es jüngst mit einer kleinen Anfrage an die Landesregierung von Sachsen-Anhalt bezüglich des Hasselbachplatzes in Magdeburg.

https://www.volksverpetzer.de/analyse/k ... ssbraucht/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 54755
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 9. April 2019, 16:32

"volksverpetzer" genau so seriös wie der Faktenschinder.
J.S.


Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Ludwig Edler von Mises
Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5874
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 9. April 2019, 19:46

Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu

BKA-Lagebild: Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu - WELT
https://www.welt.de/politik/deutschland ... DsRnywzPc8

....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 29560
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 9. April 2019, 19:53

pentium hat geschrieben:Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu

BKA-Lagebild: Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu - WELT
https://www.welt.de/politik/deutschland ... DsRnywzPc8

....

Was denkt sich das BKA dabei so etwas zu veröffentlichen? Wo es doch einige Gutmenschen gibt welche das bestimmt nicht glauben, die glauben lieber das es ein anderes
Klientel ist das gegen die Zuwanderer Gewalt verübt!!!!! [sick]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6657
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 9. April 2019, 20:37

augenzeuge hat geschrieben:[...]
Ohne Frage. Eine Flucht im Krieg ist schlimm. Vor allem dann, wenn die neue Heimat auch kaputt ist. Vor die Wand muss man den Kopf dennoch nicht schlagen, schon gar nicht, wenn man nichts davon selbst erlebt hat.
[...]

Du lenkst ab. Sei's drum.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 4912
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon HPA » 9. April 2019, 20:54

Zicke hat geschrieben:"volksverpetzer" genau so seriös wie der Faktenschinder.


Genau. Seriös.

[super]
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota/Stummel
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 10171
Bilder: 22
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 9. April 2019, 21:14

HPA hat geschrieben:
Zicke hat geschrieben:"volksverpetzer" genau so seriös wie der Faktenschinder.


Genau. Seriös.

[super]

Hast die Klammer vergessen, bei den Wort seriös!!!! [laugh]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6657
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 10. April 2019, 07:52

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 54755
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon HPA » 10. April 2019, 08:38

This is Albania. Deswegen steht da auch vor jeder Bank ein Wachmann mit ner chinesischen Kalaschnikow
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Ignorierter Benutzer: SCORN/Hamiota/Stummel
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 10171
Bilder: 22
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 10. April 2019, 14:14

BKA-Lagebild
Gewalt von Zuwanderern gegen Deutsche nimmt zu

Deutsche werden deutlich häufiger Opfer einer Straftat, die von einem Zuwanderer verübt wurde, als umgekehrt.
Dies geht aus dem gleichzeitig mit der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) veröffentlichen Lagebild „Kriminalität im Kontext der Zuwanderung“ des Bundeskriminalamtes (BKA) hervor.

Die vom Bundeskriminalamt präsentierten Fallkonstellationen zeigen ein düsteres Bild: „Im Bereich Mord, Totschlag, Tötung auf Verlangen fielen 230 Deutsche einer Straftat zum Opfer, an der mindestens ein tatverdächtiger Zuwanderer beteiligt war“, heißt es im Lagebild. Dies sei ein Anstieg von 105 Prozent im Vergleich zu 2017 (112) gewesen. „Davon wurden 102 Personen Opfer einer vollendeten Tat“, heißt es.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... mt-zu.html
J.S.


Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Ludwig Edler von Mises
Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5874
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 10. April 2019, 18:46

Gutachterin: Mehrere Faktoren führten zu Tod von 22-jährigem Köthener +++

Ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren hat nach einem Gutachten zum Tod eines 22-Jährigen geführt, in dessen Folge es im sachsen-anhaltischen Köthen zu rechtsgerichteten Demonstrationen gekommen ist. Eine Rechtsmedizinerin und Internistin sagte vor dem Landgericht Dessau-Roßlau, der junge Deutsche habe aufgrund eines angeborenen komplexen Herzfehlers ein erhöhtes Risiko für einen plötzlichen Herztod gehabt. Der Stress der Auseinandersetzung im September 2018 habe das Risiko erhöht. Die Sachverständige betonte: "Es ist nicht sicher zu beweisen, dass der Patient an einem plötzlichen Herztod oder einem Herzinfarkt allein gestorben ist." In dem Prozess sind zwei 17 und 18 Jahre alte Afghanen wegen schwerer Körperverletzung und Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 54755
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 10. April 2019, 19:15

augenzeuge hat geschrieben:
Gutachterin: Mehrere Faktoren führten zu Tod von 22-jährigem Köthener +++

Ein Zusammenspiel verschiedener Faktoren hat nach einem Gutachten zum Tod eines 22-Jährigen geführt, in dessen Folge es im sachsen-anhaltischen Köthen zu rechtsgerichteten Demonstrationen gekommen ist. Eine Rechtsmedizinerin und Internistin sagte vor dem Landgericht Dessau-Roßlau, der junge Deutsche habe aufgrund eines angeborenen komplexen Herzfehlers ein erhöhtes Risiko für einen plötzlichen Herztod gehabt. Der Stress der Auseinandersetzung im September 2018 habe das Risiko erhöht. Die Sachverständige betonte: "Es ist nicht sicher zu beweisen, dass der Patient an einem plötzlichen Herztod oder einem Herzinfarkt allein gestorben ist." In dem Prozess sind zwei 17 und 18 Jahre alte Afghanen wegen schwerer Körperverletzung und Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt.

Okay, dann sind sie berechtigt der Körperverletzung mit Todesfolge angeklagt!!!! [blush]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6657
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 10. April 2019, 21:05

Das geht eben nicht, Herr Richter. Denn der erste Schritt zur Eskalation kam vom Opfer selbst.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 54755
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 10. April 2019, 21:20

augenzeuge hat geschrieben:Das geht eben nicht, Herr Richter. Denn der erste Schritt zur Eskalation kam vom Opfer selbst.

AZ

Deine Ansicht Herr Verteidiger!!! [frown]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 6657
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 11. April 2019, 07:49

Denn der erste Schritt zur Eskalation kam vom Opfer selbst


wer sagt das ?, ist schlichten Eskalation?
J.S.


Ein freier Mensch muß es ertragen können, daß seine Mitmenschen anders handeln und anders leben, als er es für richtig hält, und muß sich abgewöhnen, sobald ihm etwas nicht gefällt, nach der Polizei zu rufen.
Ludwig Edler von Mises
Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5874
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

VorherigeNächste

Zurück zu Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast