Zunahme der Kriminalität

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Rei » 16. Januar 2019, 22:39

Also ganz einfach,Einführung der Scharia- Gesetzesregeln und schon zieht Frieden im Land ein. [shocked]
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 2013
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 16. Januar 2019, 22:40

Rei, warum geht immer alles nur in Extremen? Als ob man die Scharia wollte? Mann, so ein Unsinn.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50320
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Rei » 16. Januar 2019, 22:45

Erkläre jetzt mal die Scharia,habe einen der erklärt sie Dir.
https://www.youtube.com/watch?v=R4-VQkFYh-s
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 2013
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Sperrbrecher » 16. Januar 2019, 23:41

augenzeuge hat geschrieben:Rei, warum geht immer alles nur in Extremen? Als ob man die Scharia wollte? Mann, so ein Unsinn.

So auf dem aktuellsten Stand scheinst Du aber wohl nicht zu sein?

In Deutschland wenden wir jeden Tag die Scharia an
Der Islamwissenschaftler und Jurist Mathias Rohe im Interview mit der Frankfurter Rundschau über die Vereinbarkeit von deutschem Recht und muslimischem Glauben.
Auf: Frankfurter Rundschau online, 28.11.2002.

http://www.bpb.de/politik/innenpolitik/ ... thias-rohe

Teile der Scharia-Vorgaben haben doch schon längst Eingang ins deutsche Rechtssystem gefunden.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 664
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Sperrbrecher » 16. Januar 2019, 23:57

augenzeuge hat geschrieben:Der Mob hätte den in Chemnitz später Freigelassenen vermutlich ohne Verhandlung......gerichtet.

Im Herkunftsland der Täter mit Sicherheit, da macht man bei solchen Leuten kein Federlesen.

Rei hat geschrieben:Also ganz einfach, Einführung der Scharia- Gesetzesregeln und schon zieht Frieden im Land ein.

Darauf wirst Du wohl nicht mehr allzu warten müssen, wenn man da nicht baldigst die Notbremse zieht.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 664
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Interessierter » 17. Januar 2019, 05:18

Darauf wirst Du wohl nicht mehr allzu warten müssen, wenn man da nicht baldigst die Notbremse zieht.


So schürt man Ängste und betreibt populistische Stimmungsmache. Die Erklärung wie das denn bald geschehen soll, wenn wir nicht mehr allzu lange darauf warten müssen, fehlt natürlich.... [grins]
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 17. Januar 2019, 10:15

Folgenschwerer Mülleimer-Wurf aus Mainzer Flüchtlingsheim

Eine 35-Jährige kann sich in letzter Sekunde mit einem blitzschnellen Sprung retten, der 9-Kilo-Eimer verletzte sie dennoch.
Jetzt steht ein Asylbewerber aus Somalia vor Gericht.
https://www.allgemeine-zeitung.de/lokal ... _19901913#

Mainz wie es singt und lacht, es ist lächerlich, am Ende hat ein Flugzeug den Eimer verloren und der Somalier ist Minderjähriger.
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5452
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 17. Januar 2019, 10:30

Küchenschluss löst Streit und Verwüstung aus

Drei Männer haben am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, einen Mitarbeiter eines Asiarestaurants im Dresdner Hauptbahnhof angegriffen. Auslöser für die Attacke war der Küchenschluss des Bistros.

Als ein Angestellter die drei Afghanen, im Alter von 20, 21 und 24 Jahren, darauf hinwies, dass die Küche schon geschlossen ist, fingen sie an Stühle und Tische umzuwerfen. Außerdem kam es im Verlauf der Auseinandersetzung zu einer Rangelei mit einem Restaurantangestellten. Als ein 39-jähriger Deutscher zwischen die Streitenden gehen wollte, um zu schlichten, wurde auch er vom 24-jährigen Hauptbeschuldigten angegriffen.

Herbeigerufene Polizisten nahmen die Ermittlungen wegen Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung und Hausfriedensbruchs auf. Ein Atemalkoholtest bei dem 24-jährigen Afghanen ergab fast 2,5 Promille.

https://www.radiodresden.de/beitrag/kue ... us-569902/

Schutzsuchenden… mit 2,5 Promille
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27643
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Nov65 » 17. Januar 2019, 15:47

Das deutsche Strafrecht und Aufenthaltsrecht anwenden: Flugzeug nach Kabul.
Allen in D lebenden Flüchtlingen ständig News über Urteile wegen Kriminalität zusenden. Aber das passiert eben nicht.
Die Integrationskurse nicht nur auf die deutsche Sprache zuschneiden, sondern Moral, Ethik, Strafrecht usw. als Wissen vermitteln.
Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4269
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Spartacus » 17. Januar 2019, 18:53

Nov65 hat geschrieben:Das deutsche Strafrecht und Aufenthaltsrecht anwenden: Flugzeug nach Kabul.
Allen in D lebenden Flüchtlingen ständig News über Urteile wegen Kriminalität zusenden. Aber das passiert eben nicht.
Die Integrationskurse nicht nur auf die deutsche Sprache zuschneiden, sondern Moral, Ethik, Strafrecht usw. als Wissen vermitteln.
Andreas


[bravo]

Aber ich fürchte, da können wir schreiben was wir wollen, es wird sich nichts ändern. [shocked]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15397
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 17. Januar 2019, 18:57

Spartacus hat geschrieben:
Nov65 hat geschrieben:Das deutsche Strafrecht und Aufenthaltsrecht anwenden: Flugzeug nach Kabul.
Allen in D lebenden Flüchtlingen ständig News über Urteile wegen Kriminalität zusenden. Aber das passiert eben nicht.
Die Integrationskurse nicht nur auf die deutsche Sprache zuschneiden, sondern Moral, Ethik, Strafrecht usw. als Wissen vermitteln.
Andreas


[bravo]

Aber ich fürchte, da können wir schreiben was wir wollen, es wird sich nichts ändern. [shocked]

Sparta


Könnte stimmen...besonders wenn die andere Seite die Leute nicht zurück haben will....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27643
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Sperrbrecher » 17. Januar 2019, 23:58

Interessierter hat geschrieben:So schürt man Ängste und betreibt populistische Stimmungsmache. Die Erklärung wie das denn bald geschehen soll, wenn wir nicht mehr allzu lange darauf warten müssen, fehlt natürlich....

Wenn Du zu faul bist (zwei Beiträge vorher ist der Link) zum Lesen, werde ich es Dir wohl ausdrucken müssen und auf dem silbernen Tablett an der Wohnungstür präsentieren müssen.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 664
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon AkkuGK1 » 18. Januar 2019, 09:12

Wennd du stalken willst, dann doch bitte nur virtuell!
König von Deutschland, das kann ich mir richtig vorstellen, die Gefängnisse wären voll mit Gesperrten - ich bin raus.
AkkuGK1
 
Beiträge: 3856
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 18. Januar 2019, 14:16

Polizei Bochum
Schwere Messerattacken nehmen in Bochum deutlich zu

Die Anzahl der lebensgefährlichen Messerattacken nimmt deutlich zu. Allein wegen dieser Waffe wurden im Vorjahr 25 Mordkommissionen eingerichtet.

Die Bochumer Polizei und Justiz müssen immer öfter schwere Messerattacken aufklären. „Wir haben im vergangenen Jahr so viele Mordkommissionen einsetzen müssen wegen der Verwendung von Messern wie in den anderen Jahren für alle Tötungsformen: erschlagen, erschießen, erwürgen“, sagte gestern der Bochumer Kripo-Chef Andreas Dickel in einem WAZ-Gespräch.

Im Durchschnitt wurden jährlich immer 25 Mordkommissionen eingerichtet, in 2018 waren es aber 43 – und davon befassten sich 25 mit einem lebensgefährlichen Angriff mit einem Messer. Die Zahlen gelten für alle drei Städte des Bochumer Polizeibezirks, auch Herne und Witten.

Polizei startet Aktion an Schulen
Überproportional seien Menschen mit Flüchtlings- und Migrationshintergrund die Täter. Das liege daran, weil sie weniger Vertrauen in die Polizei hätten, häufiger selbst schon Opfer geworden seien und in einer Kultur leben würden, „in dem das Messer zum Mann dazugehört“.
https://www.waz.de/staedte/bochum/schwe ... 23699.html
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5452
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Spartacus » 18. Januar 2019, 19:03

„in dem das Messer zum Mann dazugehört“


Bild

Läuft dann unter "Kultur"

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15397
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 20. Januar 2019, 10:07

Schwere Messerattacken nehmen in Bochum deutlich zu...

https://www.derwesten.de/staedte/bochum ... 25969.html
Zitat aus dem Artikel: "Die Kripo Bochum hat jetzt die Aktion „Besser ohne Messer“ gestartet. Damit klärt sie in Schulen darüber auf, wie man Streit ohne Messer löst und wie gefährlich diese Waffen sind."

Besser ohne Messer, Realsatire at its best. Wieso wurden wir vor Jahren in der Schule nicht darüber aufgeklärt? Gut wir hatten ja nichts, damals in der DDR. Komischerweise laufe ich heute trotzdem nicht mit einem Messer bewaffnet durch den Alltag.

Demnächst auch in Ihrer Stadt, nach "Besser ohne Messer" klärt die Polizei auch über "Nicht töten ohne Nöten" auf.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27643
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Nov65 » 20. Januar 2019, 11:26

Ja, es ist schon traurig und völlig inakzeptabel. Was ist los in Deutschland? Das sind nicht nur junge Flüchtlinge, nein, das ist auch die 3.und 4. Generation von Zuwanderer aus Nordafrika, dem Nahen Osten und der Türkei.
Das alles wollen die Ost-EU-Länder nicht, weshalb sie sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen auch vehement wehren.
Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4269
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 20. Januar 2019, 11:36

Zicke hat geschrieben:Polizei Bochum
Schwere Messerattacken nehmen in Bochum deutlich zu

Die Anzahl der lebensgefährlichen Messerattacken nimmt deutlich zu. Allein wegen dieser Waffe wurden im Vorjahr 25 Mordkommissionen eingerichtet.

Die Bochumer Polizei und Justiz müssen immer öfter schwere Messerattacken aufklären. „Wir haben im vergangenen Jahr so viele Mordkommissionen einsetzen müssen wegen der Verwendung von Messern wie in den anderen Jahren für alle Tötungsformen: erschlagen, erschießen, erwürgen“, sagte gestern der Bochumer Kripo-Chef Andreas Dickel in einem WAZ-Gespräch.

Im Durchschnitt wurden jährlich immer 25 Mordkommissionen eingerichtet, in 2018 waren es aber 43 – und davon befassten sich 25 mit einem lebensgefährlichen Angriff mit einem Messer. Die Zahlen gelten für alle drei Städte des Bochumer Polizeibezirks, auch Herne und Witten.

[...]

Das kann doch alles gar nicht sein und deckt sich kaum mit den Statistiken. Es wird ja fast der Eindruck vermittelt, dass es ein Problem gäbe.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3911
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Interessierter » 20. Januar 2019, 11:47

Vielleicht ist es dir ja möglich, anstatt mit einen 1 1/2 Zeiler eine Behauptung aufzustellen, auch einmal eine entsprechende aktuelle Statistik einzustellen, die deine Aussage belegt?
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 20. Januar 2019, 11:58

Nov65 hat geschrieben:Ja, es ist schon traurig und völlig inakzeptabel. Was ist los in Deutschland?
Andreas


Das ist nicht nur Deutschland.
http://www.taz.de/!5422090/

Und was noch wichtiger ist:
Messerangst in Mitteleuropa, Thomas Fischer, Bundesrichter a.D.

Deutschland hat schon wieder Angst, diesmal vor Messern. Es geht die „Messerangst“ um.

99,9 Prozent der Bevölkerung kennen die Attacken nur vom fernen Hörensagen, aber Bild offenbart das Ergebnis einer wie auch immer hergestellten „Studie“, wonach 50 Prozent der Deutschen das Risiko „junger Menschen, Opfer einer Messerattacke zu werden“, als „hoch“ (38) oder „sehr hoch“ (12) einschätzen. Nicht schlecht!


Wir haben ja inzwischen eine breite „Bewegung“, die stolz darauf ist, sich um objektive Daten erst gar nicht mehr zu kümmern, weil alles, was dem eigenen Gefühl widerspricht, angeblich gefälscht ist von einer großen Verschwörung des so genannten „Mainstream“. Solche Leute „wissen“ einfach mit Hilfe ihres Gefühls, dass die Gewaltdelinquenz es Menschen in Zwickau, Gelsenkirchen oder Bad Tölz praktisch unmöglich macht, abends auf die Straße zu gehen. Sie lesen nun, dass 50 Prozent von allen meinen, man müsse sich fürchten, und möchten gern dazugehören.


Es gab übrigens schon mehrere Messer-Wellen in Deutschland: Ab 1961, als die italienischen „Gastarbeiter“ importiert wurden, explodierte die Zahl der Kreidler-Florett-fahrenden schmalzlockigen Messerstecher ins gefühlt Unermessliche, und in den 70er Jahren kam der Türke mit seiner unangenehmen anatolischen Angewohnheit des Stechens in den Hintern. In Deutschland herrschte jedesmal eine große Angst, weil der Deutsche traditionell nicht sticht, sondern tritt oder mit Eisenketten schlägt.


https://meedia.de/2018/04/03/messerangs ... -versteht/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50320
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 20. Januar 2019, 12:08

aber das ist Deutschland :

Polizei Gelsenkirchen
POL-GE: Jugendliche Randalierer verursachen polizeilichen Großeinsatz

Am Samstag, 19.01.2019 gegen 20:45 Uhr kam es in der Gelsenkirchener Altstadt im Bereich des Hauptbahnhofes zu einem Großeinsatz der Polizei. Zuvor war dort eine Gruppe von 20 - 30 Jugendlichen, überwiegend mit Migrationshintergrund aufgefallen, die dort unter anderem Passanten anpöbelten, Feuerlöscher entleerten und den Not-Aus der Rolltreppen betätigten, woraufhin BOGESTRA-Mitarbeiter, die zuvor mit einem Schotterstein beworfen wurden, die Gruppe aufforderten den U-Bahn-Bereich zu verlassen und die Polizei verständigten. Bei Eintreffen der Gelsenkirchener Polizei, die durch Einsatzkräfte aus Nachbarbehörden und der Bundespolizei unterstützt wurde, flüchteten die angetroffenen jugendlichen Straftäter. Drei von ihnen konnten jedoch noch im Bahnhofsbereich festgenommen werden. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie ihren Erziehungsberechtigten übergeben. Ein weiterer Tatverdächtiger konnte im Bereich der Weberstraße festgenommen werden. Dieser wollte sich bei seiner Festnahme losreißen, was zur Folge hatte, dass er zusammen mit dem festnehmenden Polizeibeamten gegen die Glasscheibe einer Pizzeria prallte, wodurch diese zu Bruch ging und beide durch die Scheibe ins Lokal fielen. Der Tatverdächtige zog sich dabei Schnittverletzungen zu. Nach ambulanter Behandlung in einem örtlichen Krankenhaus wurde er in das Polizeigewahrsam eingeliefert, da gegen ihn ein Haftbefehl bestand. Der 29-jährige Polizeibeamte wurde durch die Glasscherben schwer verletzt. Nach notärztlicher Erstversorgung wurde er mit einem Krankenwagen zur stationären Behandlung in ein örtliches Krankenhaus gebracht. Gegen alle Beteiligten wurden Strafverfahren eingeleitet.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/51056/4170596
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5452
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 20. Januar 2019, 14:59

Interessierter hat geschrieben:Vielleicht ist es dir ja möglich, anstatt mit einen 1 1/2 Zeiler eine Behauptung aufzustellen, auch einmal eine entsprechende aktuelle Statistik einzustellen, die deine Aussage belegt?

Die Statistiken sind doch hier im Thema eingestellt und diskutiert worden. Einfach erinnern oder zurückblättern.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3911
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Spartacus » 20. Januar 2019, 16:10

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie ihren Erziehungsberechtigten übergeben.


So, dann sind die jetzt bei Mutti im Kanzleramt? [flash]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15397
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Interessierter » 20. Januar 2019, 16:23

Ari@D187 » 20. Jan 2019, 14:59

Interessierter hat geschrieben:
Vielleicht ist es dir ja möglich, anstatt mit einen 1 1/2 Zeiler eine Behauptung aufzustellen, auch einmal eine entsprechende aktuelle Statistik einzustellen, die deine Aussage belegt?


Die Statistiken sind doch hier im Thema eingestellt und diskutiert worden. Einfach erinnern oder zurückblättern.

Ari


Anders herum wird ein Schuh draus; denn dann wäre es für dich ja einfach gewesen, diese als Beleg in deinen Beitrag hineinzukopieren. Bin ganz gespannt auf die Statistik der Bochumer Polizei für ihre Region, die nach deiner Aussage hier schon eingestellt wurde.

Auch wenn heute vieles möglich ist; aber glaubst du wirklich, dass die Bochumer Polizei sich selbst widerspricht?
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18637
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 20. Januar 2019, 19:18

Interessierter hat geschrieben:
Ari@D187 » 20. Jan 2019, 14:59

Interessierter hat geschrieben:
Vielleicht ist es dir ja möglich, anstatt mit einen 1 1/2 Zeiler eine Behauptung aufzustellen, auch einmal eine entsprechende aktuelle Statistik einzustellen, die deine Aussage belegt?


Die Statistiken sind doch hier im Thema eingestellt und diskutiert worden. Einfach erinnern oder zurückblättern.

Ari


Anders herum wird ein Schuh draus; denn dann wäre es für dich ja einfach gewesen, diese als Beleg in deinen Beitrag hineinzukopieren. Bin ganz gespannt auf die Statistik der Bochumer Polizei für ihre Region, die nach deiner Aussage hier schon eingestellt wurde.

Auch wenn heute vieles möglich ist; aber glaubst du wirklich, dass die Bochumer Polizei sich selbst widerspricht?

Gerade gesehen, die Statistiken sind/waren defizitär.
-> Link

Gut, dass es jetzt aus Bochum aktuelle Zahlen gibt.

Bei der Menge an Statistken, welche hier im Thema bereits eingestellt wurden und der Länge des Themas, erwartest du nicht ernsthaft, dass ich dir die auf dem Tablett serviere... [flash]

Und inwiefern sollte die Bochumer Polizei sich selbst widersprechen?

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 3911
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 21. Januar 2019, 22:51

Warum lässt man sich das gefallen?
https://www.bild.de/video/clip/uebergri ... .bild.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50320
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 21. Januar 2019, 23:03

augenzeuge hat geschrieben:Warum lässt man sich das gefallen?
https://www.bild.de/video/clip/uebergri ... .bild.html

AZ

Da fragst Du noch! Liegt es nicht an dieser Justiz oder so! [wut]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 5523
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 22. Januar 2019, 08:40

Flüchtlingshelfer getötet: Freispruch für Messerstecher Seyed M.
Opfer erstochen, Täter freigesprochen Können sechs Messerstiche Notwehr sein?
https://www.bild.de/regional/ruhrgebiet ... .bild.html

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27643
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 22. Januar 2019, 10:05

Wenn man das alles liest, der Angreifer zig fach körperlich überlegen war, kommt man zum Schluss, dass das Urteil sehr überlegt gefällt wurde.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50320
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 22. Januar 2019, 10:42

augenzeuge hat geschrieben:Wenn man das alles liest, der Angreifer zig fach körperlich überlegen war, kommt man zum Schluss, dass das Urteil sehr überlegt gefällt wurde.
AZ


Die Fakten: Der Angeklagte wird vom Getöteten gegen Mitternacht angerufen er solle in den Park kommen. Der Angeklagte, der schon einmal vom Getöteten verprügelt wurde und laut Richter sechs Gewichtsklasse unter dem Opfer liegt, macht sich trotzdem auf den Weg. Nimmt aber ein Küchenmesser mit 14 cm Klinge mit. Warum geht er hin und warum steckte er ein Messer ein? Im Park angekommen, soll das Opfer den Angeklagten sofort geschlagen haben. Als Abwehr zerschlug der Angeklagte eine Bierflasche auf dessen Kopf. Anschließend soll das Opfer den Angeklagten in den Schwitzkasten genommen haben, worauf dieser das mitgenommene Messer zückte und sechs Mal auf das Opfer einstach.
Die Staatsanwaltschaft sprach davon, dass es 3 glaubwürdige Zeuginnen gibt, die aussagten, dass der Angeklagte vom Opfer gar nicht in den Schwitzkasten genommen wurde. Warum wurde ihnen nicht geglaubt? Kann man sich doch jetzt bei jeder Prügelei auf dieses Urteil berufen.
Würdest du dieses Urteil auch begrüßen, wenn ein Polizist jemanden erschiesst der sechs Gewichtsklasse über ihn steht, weil er von ihm in den Schwitzkasten genommen wurde?

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 27643
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

VorherigeNächste

Zurück zu Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast