Zunahme der Kriminalität

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 8. Mai 2018, 21:15

pentium hat geschrieben:Diese Studentin ist vermutlich heilfroh, dass die Kriminalität so niedrig ist wie noch nie...
https://www.thueringen24.de/jena/articl ... ltigt.html

...


Heilfroh scheint niemand zu sein, wenn ich das so lese.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 8. Mai 2018, 21:17

pentium hat geschrieben: aber auch an einer geringeren Verfolgungsintensität der Polizei

....


Wer erzählt denn so einen Unsinn? Etwa Möchtegerns von der AfD? Die Aufklärungsquote der Polizei war noch nie so hoch. Sicher nicht, weil sie keine Lust hatten...
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 8. Mai 2018, 21:34

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben: aber auch an einer geringeren Verfolgungsintensität der Polizei

....


Wer erzählt denn so einen Unsinn? Etwa Möchtegerns von der AfD? Die Aufklärungsquote der Polizei war noch nie so hoch. Sicher nicht, weil sie keine Lust hatten...
AZ

Warum kommt so ein Spruch, Möchtegerns der AfD, von Dir? Weil es Dir nicht so passt und die Realität ist, wird mit der gewissen Keule (AfD) geschwafelt! [frown]
Wenn das alles ist, einfach traurig und zeigt Hilflosigkeit mehr nicht. [flash]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 8. Mai 2018, 21:36

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben: aber auch an einer geringeren Verfolgungsintensität der Polizei

....


Wer erzählt denn so einen Unsinn? Etwa Möchtegerns von der AfD? Die Aufklärungsquote der Polizei war noch nie so hoch. Sicher nicht, weil sie keine Lust hatten...
AZ


Wieso Unsinn? Gut, du könntest beim Focus nachfragen. Es ist doch ganz einfach, wenn die Polizei der Meinung ist, wir verfolgen mal keine Falschparker, dann gehen in der Statistik die Falschparker zurück...du hättest mal gestern Abend die Sendung im MDR sehen müssen...

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 8. Mai 2018, 22:10

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben: aber auch an einer geringeren Verfolgungsintensität der Polizei

....


Wer erzählt denn so einen Unsinn? Etwa Möchtegerns von der AfD? Die Aufklärungsquote der Polizei war noch nie so hoch. Sicher nicht, weil sie keine Lust hatten...
AZ


Wieso Unsinn? Gut, du könntest beim Focus nachfragen. Es ist doch ganz einfach, wenn die Polizei der Meinung ist, wir verfolgen mal keine Falschparker, dann gehen in der Statistik die Falschparker zurück...du hättest mal gestern Abend die Sendung im MDR sehen müssen...

...

Hat er nicht, pentium! Warum wohl??? [blush]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Volker Zottmann » 8. Mai 2018, 22:17

augenzeuge hat geschrieben:
pentium hat geschrieben: aber auch an einer geringeren Verfolgungsintensität der Polizei

....


Wer erzählt denn so einen Unsinn? Etwa Möchtegerns von der AfD? Die Aufklärungsquote der Polizei war noch nie so hoch. Sicher nicht, weil sie keine Lust hatten...
AZ



Hier muss ich auch mal tief Luft holen, fürs lange und nachhaltige Lachen. Polizei und aufklären?
Mag in NRW so sein, hier ist die Polizei so erfolgreich, wie 2 Hähne die Eier legen und brüten wollen. [flash]

Gruß aus dem unterversorgten Harz, Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 13350
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 8. Mai 2018, 23:32

augenzeuge hat geschrieben:Was soll hier eigentlich bewiesen werden? Dass die ganze Statistik falsch und eigentlich das Gegenteil richtig ist?
Muss ja richtig schmerzen, wenn die Kriminalität sinkt.

AZ


augenzeuge hat geschrieben:
Ari@D187 hat geschrieben:Zusammenfassend: Die Statistiken der unterschiedlichen Jahre sind nicht miteinander vergleichbar.

Ari


So kann man das ja wohl nicht interpretieren. Oder anders gesagt, diese Fragen ändern sich jährlich?
AZ

Vielleicht hilft ja folgender Artikel Deine Fragen zu beantworten:
-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2562
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 9. Mai 2018, 07:56

Ich stelle fest. Ihr habt keine Zahlen, könnt nicht mal mit Prozenten argumentieren. Aber die Statistik ist falsch. So einfach kann man es sich machen, wenn einem die Zahlen nicht gefallen. [grins]

Frage, welche Aufklärungsquote gibt es bei euch? Ich sag euch, wie sie hier in der Region ist, knapp 61 %. Das ist die viertbeste Stelle. Aber, die Aufklärungsquote in NRW ist das nicht!! Landesdurchschnitt liegt 10% drunter.
So wenig Straftaten wie seit 17 Jahren nicht mehr, dazu die höchste Aufklärungsquote seit mehr als einem halben Jahrhundert: Das Leben in NRW ist im vergangenen Jahr sicherer geworden.

2017 wurden der Polizei in Nordrhein-Westfalen 1.373.390 Straftaten bekannt, 96.036 weniger als im Jahr zuvor – ein Rückgang um 6,5 Prozent. Zugleich stieg die Aufklärungsquote auf mehr als 52 Prozent.
Man kann die unterschiedlichen Ecken nicht vergleichen. In Sachsen mag das einfacher sein.

Unterm Strich kann man jedoch sagen, in der Gesamtheit ist es eher sicher als unsicher. Auch im Vergleich zu vielen Staaten. Wobei man noch einiges tun kann.
http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregi ... -Westfalen
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 9. Mai 2018, 08:05

augenzeuge hat geschrieben:So wenig Straftaten wie seit 17 Jahren nicht mehr, dazu die höchste Aufklärungsquote seit mehr als einem halben Jahrhundert: Das Leben in NRW ist im vergangenen Jahr sicherer geworden.


ja,ja NRW, die haben ja die Straftaten von Silvester 2015 noch nicht mal gerafft bzw ernst genommen. Lächerlich das Ganze.
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3833
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 9. Mai 2018, 09:45

Jaja, wenn man keine Argumente hat, sucht man Fehler der Vergangenheit. Altes Muster...

Für dich ist es ganz sicher auch schwer zu verstehen, wie das bei den vielen Zugewanderten sein kann. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 9. Mai 2018, 09:59

Heutiger Leitartikel in der FP:

Seehofer im Rollenkonflikt
Innenminister Seehofer: Kriminalität in Deutschland auf 25-Jahres-Tief


Wenn Psychologen von "kognitiver Dissonanz" sprechen, beschreiben sie damit einen unangenehmen Zustand, in dem Menschen einander widersprechende Wahrnehmungen in Einklang bringen müssen. In einen solchen Zustand versetzt uns bisweilen auch die Politik, wenn Fakten, Gefühl und Wahrnehmung nicht recht zusammenzupassen scheinen.

Das ist beispielsweise der Fall, wenn es gilt, den Widerspruch zwischen Rekordsteuereinnahmen und gleichzeitiger Kinderarmut aufzulösen.

Es ist der Fall, wenn von digitaler Revolution die Rede ist, aber der Handyempfang seit Jahren kurz hinter der Ortsgrenze endet. Und es ist der Fall, wenn der CSU-Politiker Horst Seehofer über rechtsfreie Räume in Deutschland klagt und fast im selben Satz verkündet: "Deutschland ist sicherer geworden." "Autsch!" - sagt da unser Hirn. "Kognitive Dissonanz", sagt vermutlich der Psychologe.

Für ein wenig Erhellung sorgt indes ein Blick auf die Datengrundlage der Kriminalstatistik. Denn es gibt eine Reihe von Faktoren, die es zu berücksichtigen gilt. So sind in der Erhebung zwar viele Straftaten aufgeführt. Es sind aber nur behördlich registrierte. Deren Anzahl ist rückläufig. Ein Grund dafür könnte sein, dass die Polizei im Jahr 2017 schlicht weniger Delikte erfasst hat, weil weniger zur Anzeige gebracht wurden. Ist Deutschland deshalb sicherer, wie Seehofer sagt?

Gewiss, über die Dunkelziffer, also über all jene Vergehen, die nicht gemeldet wurden, konnte die Statistik noch nie verlässliche Aussage treffen. Deshalb heißt es Dunkelziffer. Wer aber ernsthaft sagt, Deutschland sei in den letzten 25 Jahren noch nie so sicher gewesen, sollte zögern, bevor er diese Behauptung voller Inbrunst in die Welt posaunt. Hinzu kommt, dass viele Straftaten von vorn herein nicht in der Statistik erscheinen, etwa Verkehrsdelikte, Terrorismus oder Steuer- und Finanzkriminalität. Und wenn - wie derzeit - deutlich weniger Migranten als 2015 nach Deutschland kommen, sinkt logischerweise auch die Zahl der illegalen Grenzübertritte. Auch das schlägt sich in den Zahlen nieder, ohne dass dies zwingend eine grundlegende Veränderung der Sicherheitslage bedeutet.


https://www.freiepresse.de/POLITIK/MEIN ... 202936.php

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 9. Mai 2018, 11:35

Drogen, Raub, Gewalt: Neuer Brennpunkt im Leipziger Osten
Ein neuer Kriminalitätsschwerpunkt hat sich im Leipziger Stadtteil Anger-Crottendorf gebildet. Auf einem Abschnitt der Zweinaundorfer Straße haben sich in einigen Deliktbereichen wie Raub, Körperverletzung und Diebstahl die Fallzahlen fast verdoppelt.

Bekannte Dealer-Treffs sind überlaufen

Shisha-Bar im Fokus der Ermittler

Szene von Nordafrikanern dominiert

Unter den 37 bislang ermittelten Tatverdächtigen waren sieben Deutsche, überwiegend jedoch Tunesier, Algerier und Libyer, vereinzelt auch Rumänen, Aserbaidschaner, Türken, Iraker, Libanesen, Ukrainer
http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker ... iger-Osten
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3833
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 9. Mai 2018, 13:24

Die Familien Lehmann und Schulz bekommen sich wieder wegen der Kehrwoche in die Wolle

“Mann mit Messer angegriffen - Polizistin bei Schlägerei verletzt
SEK-Einsatz in Bad Gandersheim: Streit zwischen Großfamilien eskaliert”
https://www.hna.de/lokales/northeim/ein ... 54806.html

....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Spartacus » 9. Mai 2018, 17:30

Ich stelle fest. Ihr habt keine Zahlen, könnt nicht mal mit Prozenten argumentieren. Aber die Statistik ist falsch.


Soll doch einfach jeder mal aus eigener Erfahrung berichten. [hallo]

In meiner Tiefgarage haben sie vor ein paar Jahren aus verschiedenen Autos die Airbags geklaut, bei mir auch. Die gerufene Kripo machte ihre Arbeit und
meinte so ganz nebenbei, ist eh sinnlos, denn die Auftrags Diebe sind doch schon wieder in Polen, oder sonst wo.

Nur 3 Wochen später bekam ich Post vom Staatsanwalt. Ermittlungsverfahren eingestellt, ohne Begründung.

Insgesamt enormer Schaden, Erfolgsquote gleich Null.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12814
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 9. Mai 2018, 19:15

augenzeuge hat geschrieben:Ich stelle fest. Ihr habt keine Zahlen, könnt nicht mal mit Prozenten argumentieren. Aber die Statistik ist falsch. So einfach kann man es sich machen, wenn einem die Zahlen nicht gefallen. [grins]

[...]

Äh, du mußt die Argumente auch lesen und verstehen wollen, welche in dem von mir eingestellten Link zum Artikel aufzufinden sind.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2562
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Ari@D187 » 9. Mai 2018, 19:44

Wer kennt "Hans"?
-> Link

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2562
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 9. Mai 2018, 20:58

POL-FR: Freiburg-Ebnet:
Frau und Kind werden auf der Straße grundlos angegangen


Im Rahmen der polizeilichen Fahndung konnte ein Tatverdächtiger unweit des Tatorts vorläufig festgenommen werden. Der 28-jährige syrische Staatsangehörige wurde nach Abschluss der ersten Maßnahmen einem Arzt vorgestellt und befindet sich nun in einer psychiatrischen Einrichtung.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3938891

POL-FR: Freiburg-Landwasser:
19-Jährige von unbekanntem jungen Mann sexuell belästigt - Polizei sucht Zeugen


Der junge Mann wird wie folgt beschrieben:
Etwa 14 bis 16 Jahre alt, ca. 160 cm groß, sehr schlank, südländischer oder arabischer Typ, schwarze kurze Haare. Murmelte Unverständliches in einer fremden Sprache. Auffallend an ihm seien eine Art "Hasenzähne" - also vorstehende obere Frontzähne - gewesen. Er trug zur Tatzeit schwarze Jeans und ein schwarzes T-Shirt und führte einen schwarzen Rucksack der Marke "Nike" mit sich.
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110970/3938463

man könnte meinen in den Herkunftsländern hat man die Anstalten geöffnet und alle auf den Weg in gelobte Land geschickt.
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3833
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 9. Mai 2018, 22:21

https://www.bild.de/regional/hannover/g ... .bild.html
So sieht es aus in unserem Land, die Zugereisten null Achtung vor der deutschen Polizei.
Das will unserer Staat und ihre Politiker nicht wahrhaben, sondern Kriminalstatistiken unters Volk mischen um so zu tun.
Ist doch alles in Ordnung und so was von friedlich, das gab es noch nie! Da kann einen das lachen vergehen!!!! [wut]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 10. Mai 2018, 09:18

steffen52 hat geschrieben:So sieht es aus in unserem Land.
Das will unserer Staat und ihre Politiker nicht wahrhaben.
Gruß steffen52


Na, wieder einen gefälligen Krümel gefunden? Muss ja echt schlimm sein, wenn man auf diese Art seine Bestätigung suchen muss.

Das gehört zwar leider zum Land dazu, ist jedoch noch lange kein Synonym für das durchschnittliche Aussehen im Land.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon pentium » 10. Mai 2018, 14:33

„Deutschland ist sicherer geworden“, sagt Bundesinnenminister Horst Seehofer - und die Statistik der registrierten Straftaten gibt ihm recht.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... n-ist.html

Doch 40,9 Prozent der Deutschen denken, dass sich die Sicherheit an ihrem Wohnort in den letzten Jahren nicht verbessert, sondern verschlechtert hat. Das ist das Ergebnis des WELT-Trends, einer repräsentativen Umfrage, die vom Meinungsforschungsinstitut Civey im Auftrag von WELT erhoben wird.

Nur 6,6 Prozent haben demnach das Gefühl, die Lage habe sich verbessert. 49,6 Prozent der Befragten sagen, die Sicherheit an ihrem Wohnort sei „gleich geblieben“.

Kommentar dazu:
Wer sind denn die 6,6%?
Kein normal denkender Mensch glaubt diesen Unsinn.
Statistiken werden doch manipoliert.Mich oder in meinen Umfeld wurde noch nie einer gefragt und wenn gebe es eine eindeutige Antwort,,Deutschland ist nicht sicherer geworden sondern gefährlicher.
Man schaue sich nur einmal ,,Kripo live,, oder ,,Akte xyz,,an und das sind nur,, Tropfen,, aus einen Fass.

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Spartacus » 10. Mai 2018, 17:05

Wer sind denn die 6,6%?


Wahrscheinlich die, die in den Geldadel aufgestiegen sind und sich nun ein besseres Wohnumfeld leisten können. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12814
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 10. Mai 2018, 18:21

augenzeuge hat geschrieben:
steffen52 hat geschrieben:So sieht es aus in unserem Land.
Das will unserer Staat und ihre Politiker nicht wahrhaben.
Gruß steffen52


Na, wieder einen gefälligen Krümel gefunden? Muss ja echt schlimm sein, wenn man auf diese Art seine Bestätigung suchen muss.

Das gehört zwar leider zum Land dazu, ist jedoch noch lange kein Synonym für das durchschnittliche Aussehen im Land.

AZ

Was für ein Krümel, AZ? Es sind dicke Krumen die hier abgehen! [frown] Das das zu unseren Land dazu gehören und Du das noch vor normal halten darstellst, ist
ein Zeichen der Hilflosigkeit die Du unterliegst und mehr dazu nichts mehr beitragen kannst! Weil Du, obwohl ja nichts zugeben, am Ende mit Deinen Latein bist!! [mad]
Warum will ich mich bestätigen? Es ist so und wird nicht besser, auch wenn Du so tust als ob! Einfach mal so denken wie ein normaler Bürger, wäre angebracht! [denken]
Aber Du lebst in der Asylanten-Bezahlwelt und da soll es so schön weiter gehen, darum Deine sehr einseitige Ansicht. Würdest Du auf der normalen Seite stehen sähe es
anders aus! An Deiner Stelle würde ich vorsichtig sein mit der Unterstellung von anders Denkenden!!!!!! Darüber würde ich mal an Deiner Stelle nachdenken, bevor Du andere
User verurteilst.
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 10. Mai 2018, 21:07

[flash]
Was für ein Quatsch.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 10. Mai 2018, 21:46

augenzeuge hat geschrieben:[flash]
Was für ein Quatsch.
AZ

Deine Antwort sagt alles aus! Quatsch . [sick] Einfach Du kannst nix dazu antworten! Warum wohl?? Die Wahrheit und da bist Du raus! [laugh]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 11. Mai 2018, 07:48

Einfach mal so denken wie ein normaler Bürger, wäre angebracht!


Ich hindere dich doch nicht dran. Bezweifle das dir das gelingt. [grins]

Wenn der "normale Bürger" so denken würde wie du, dann hätte sich schon ne Menge verändern müssen. [denken]
Zum Glück ist die Masse "unnormal".
[flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 11. Mai 2018, 19:00

augenzeuge hat geschrieben:
Einfach mal so denken wie ein normaler Bürger, wäre angebracht!


Ich hindere dich doch nicht dran. Bezweifle das dir das gelingt.

Wenn der "normale Bürger" so denken würde wie du, dann hätte sich schon ne Menge verändern müssen. [denken]
Zum Glück ist die Masse "unnormal".
[flash]
AZ

Welche Masse, AZ? Du denkst nur Du bist Einer der großen Masse, leider eben der kleine Teil der alles für richtig hält, was die Merkeltruppe macht!
Aber das hast Du noch nicht begriffen, die Fakten langen Dir leider immer noch nicht. Aber wir sprechen uns wieder!!! [hallo]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon augenzeuge » 11. Mai 2018, 19:58

Jaja, der kleine Teil hat nicht AfD gewählt. Sondern Merkel. [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 11. Mai 2018, 20:06

augenzeuge hat geschrieben:Jaja, der kleine Teil hat nicht AfD gewählt. Sondern Merkel. [laugh]
AZ

Der große Teil Merkel, merkst Du es noch?? Es wurden auch andere Parteien gewählt und nicht nur die Merkel! [flash]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon Zicke » 12. Mai 2018, 09:20

Krass: So stark mischen Flüchtlinge in der Drogenszene mit

Landesweit seien für das Jahr 2017 bei Rauschgiftkriminalität mehr als 2700 tatverdächtige Asylbewerber oder Flüchtlinge in der Polizeilichen Kriminalstatistik erfasst, sagte Landeskriminaldirektor Klaus Ziwey der Deutschen Presse-Agentur in Stuttgart.

Was die Kriminalität bei den Flüchtlingen insgesamt anbetrifft, sind Syrer weiter auf Platz 1.
https://www.tag24.de/nachrichten/stuttg ... ien-574459

bestimmt traumatisiert.
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3833
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Zunahme der Kriminalität

Beitragvon steffen52 » 12. Mai 2018, 16:50

https://www.bild.de/regional/berlin/mes ... .bild.html
Wieder ein Goldstück, welches gut für Deutschland ist. [frown] Reizgas ist für die Polizei zu gefährlich selbst
was abzubekommen. Warum setzt man keine anderen Mittel ein? Hatte ich nicht gelesen das unsere Polizei auch die Elektrodinger hat, welche
abgeschossen werden und den stärksten Mann umhaut!! Sind das nicht Taser? Oder hat die Dinger unsere Polizei nicht? [ich auch]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

VorherigeNächste

Zurück zu Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast