Russland, Putin und die Politik...

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Ari@D187 » 5. April 2018, 20:49

augenzeuge hat geschrieben:Selbst die Eidgenossen halten es für plausibel, dass Russland....also erstmal nichts mit sinnlosen Vergleichen verniedlichen, Ari.
AZ

Verniedlichen...das aus deiner Feder. [flash]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 4275
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon HPA » 6. April 2018, 10:09

Sehr interessante Aussagen eines ausgewiesenen Experten:

Kein Zweifel am Nowitschok-Resultat»

In der Krise um den Giftanschlag von Salisbury greift Moskau die Glaubwürdigkeit des britischen Befunds an. Ein Schweizer Chemiewaffenexperte hat jedoch keine Zweifel daran, dass die Briten den eingesetzten Kampfstoff richtig identifizierten und es sich um das in Russland entwickelte Gift Nowitschok handelt.


Inklusive Darstellungen der Vorgehensweise der OPCW, was eindrucksvoll die Propaganda der Russen widerlegt.

Das OPCW-Generalsekretariat hat die russische Forderung, die Namen der beteiligten Experten und Labors zu veröffentlichen, abgelehnt. Dies entspricht der gängigen Praxis in solchen Fällen. Ebenso wenig wäre es üblich, eine beschuldigte Partei, in diesem Fall Russland, mit den Analysen zu betrauen.


Was ist von der russischen Forderung zu halten, Einsicht in die Ermittlungen zu erhalten? Der Spiezer Experte weist darauf hin, dass aufgrund der Chemiewaffenkonvention kein solcher Anspruch besteht. Ein Recht auf Einsicht in die Arbeit der OPCW ergibt sich erst, wenn ein Staat Ziel einer Inspektion wird. Doch dazu ist es in diesem Fall bisher nicht gekommen.


Da Russland der einzig bekannte Staat ist, der im Besitz von Nowitschok war oder ist und Moskau jegliche Auskünfte über das Schicksal dieser Bestände verweigert, wäre eine Verdachtsinspektion in der militärischen Forschungseinrichtung von Schichany bei Saratow, die als «Geburtsort» von Nowitschok gilt, ein naheliegender Schritt.
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9270
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Spartacus » 6. April 2018, 17:21

Der russische Chemiker Andrei Schelesnjakow experimentierte im Mai 1987 im Moskauer Staatlichen Forschungsinstitut für Organische Chemie und Technologie mit Nowitschok-5.


Ja Pentium, 1987, also gewissermaßen im chemischen Mittelalter und noch dazu in der Erprobungsphase.

Beweist gar nix.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15681
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon pentium » 6. April 2018, 18:12

Spartacus hat geschrieben:
Der russische Chemiker Andrei Schelesnjakow experimentierte im Mai 1987 im Moskauer Staatlichen Forschungsinstitut für Organische Chemie und Technologie mit Nowitschok-5.


Ja Pentium, 1987, also gewissermaßen im chemischen Mittelalter und noch dazu in der Erprobungsphase.

Beweist gar nix.

Sparta


Was beweisen? Mein Beitrag sollte von der Gefahr berichten, welche von dem Zeug ausgeht. Was soll nur immer bewiesen werden? Der tapfere Sparta als russischer Recke, der Putin verteidigt?
Putin kann es nicht gewesen sein, der hat ein Wasserdichtes Alibi! Wann fängt man an nach den wahren Täter zu suchen?
Man schlachtet das ganze politisch aus, aber man sucht nach einen Monat immer noch nicht nach den Täter.
Bei jeden Überfall, Anschlag, Raub etc wird Stunden später öffentlich mit Fotos/ Phantombildern nach den Tätern gesucht, GB ist mit Kameras zugepflastert, der Ort sowieso, es gibt ja Videos wo an die beiden überall sieht, irgendwo muss da doch was drauf sein, irgend eine Spur müssten die ja längst haben.
Nach 4 Wochen absolut nichts, das sieht langsam so auch als wenn man den wahren Täter nicht finden will.

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28475
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Spartacus » 6. April 2018, 18:22

Mein Beitrag sollte von der Gefahr berichten, welche von dem Zeug ausgeht.


Der Typ hat experimentiert Pentium. Ansonsten, welche Gefahr geht von einer Handgranate ohne Zünder aus? Das wollte ich nur sagen. Du kannst Nowitschok in
den Hosentaschen befördern, die eine Komponente links, die andere rechts und nichts wird passieren.

Hamers jetze?

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15681
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon pentium » 6. April 2018, 18:31

Spartacus hat geschrieben:
Mein Beitrag sollte von der Gefahr berichten, welche von dem Zeug ausgeht.


Der Typ hat experimentiert Pentium. Ansonsten, welche Gefahr geht von einer Handgranate ohne Zünder aus? Das wollte ich nur sagen. Du kannst Nowitschok in
den Hosentaschen befördern, die eine Komponente links, die andere rechts und nichts wird passieren.

Hamers jetze?

Sparta


Das ist doch überhaupt nicht das Thema! Fakt ist, mit dem Zeug sind Menschen vergiftet wurden, wem interessiert dann deine Hosengeschichte.

....
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28475
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Ari@D187 » 6. April 2018, 19:05

Gift-Produzent packt aus
"Die Skripals werden sterben"

-> Link

versus

Sergej Skripal geht es deutlich besser

Nachdem Julija Skripal verkündete, es gehe ihr jeden Tag besser, gibt es nun auch gute Neuigkeiten von ihrem Vater: Sergej Skripal ist laut seiner Ärzten nicht mehr in kritischem Zustand.

-> Link

Das "echte" Nowitschok scheint wohl tatsächlich nur in staatlichen Laboren in Russland herstellbar zu sein...

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 4275
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon SCORN » 7. April 2018, 23:29

pentium hat geschrieben:
Sparta

Das ist doch überhaupt nicht das Thema! Fakt ist, mit dem Zeug sind Menschen vergiftet wurden, wem interessiert dann deine Hosengeschichte.

....


ich sitze gerade in der tiefsten canadischen prairie in einer beer bar mit ein paar hillbilly's, und die sagen mir das ganze ding stinkt zum himmel!

Pentium: wer wurde mit was, wo vergiftet? Wenn du mir darauf eine schluesigge Antwort gibst, kannst du hier den dicken Max markieren! Ansonsten wuerde ich dir etwas Zuruekhaltung empfehlen!

SCORN
Ignorierte User: Interessierter, HPA
Benutzeravatar
SCORN
 
Beiträge: 3659
Bilder: 2
Registriert: 13. Juli 2010, 11:07

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Nov65 » 8. April 2018, 11:03

Den kritischen Glauben an mögliche Rechtsverstöße der russischen Regierung hat diese sich "redlich" verdient. Eine Aufzählung erspare ich mir, weil jeder im "Raum" diese Delikte kennt. Da muss sich die Putin-Regierung nicht wundern, dass Verdächtigungen auch"ins Kraut schießen". Auf keinen Fall ist es aber redlich, seriös und rechtsstaatlich, wenn so einfach von einer Schuld ausgegangen wird, als läge der Beweis vor.
Nun können beide Denk-Lager unseres Forums die Russen für unschuldig bzw. schuldig halten, Handlungen von westlichen Regierungen dürfen/dürften niemals von Ansichten oder Glauben einer Anschuldigung getragen sein.
Das werfe ich den x-Regierungen des Westens vor. Warten wir doch ab, was noch an Ermittlungsergebnissen auf den Tisch kommt.
Andreas
Nov65
 
Beiträge: 4269
Registriert: 1. März 2012, 14:09
Wohnort: Plau am See in M-V

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon AkkuGK1 » 8. April 2018, 12:21

ich denke mal, das Putin nicht die Finger im Spiel hatte, oder eben macht doch, aber ich weiß von nichts. Dem Westen die Vergiftung in die Schuhe schieben, darauf habe ich nur gewartet, bei MH17 lief es doch genauso. Wenn ich schon höre wie das arme Mütterchen Russland von allen Seiten eingekreist wird und bedroht! Vor allem Deutschland wieder! Mit ihren abertausenden Panzern, Flugzeugen und Atomwaffen! Verdammenswert! Und dann diese ständigen Bedrohungen, da fliegen ständig Natobomber an den Grenzen und auch darüber hinaus. Da landen Flugzeuge auf dem roten Platz! So viel Aufregung, dass da ein paar russische Soldaten auf der Krim Urlaub machen...

Anstatt nach 2000 sich zu öffnen und gesellschaftlich vorne weg zu gehen, nein. Im Gegenteil.
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4076
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Grenzwolf62 » 8. April 2018, 15:26

Putin will gewählt werden mit gigantischen Quoten und sein Volk braucht wohl immer irgendwie den großen Zampano, da kann man etliche Dinge schon nachvollziehen.
Nach 90 war ja vieles die Schmach schlechthin, wirtschaftlich sieht es mit den sinkenden Preisen für das qualitativ minderwertige russische Öl auch nicht so rosig aus, da wird auch mal so Kindergarten-Kram wie die Wunderwaffen bemüht und auch so kräftig Theaterstadel gespielt, trotzdem ist uns Russland nun mal geographisch näher als Trumpelland.
Da bräuchte es schon ein gutes Verhältnis.
Da andere auch so eine coole Aufzählung haben, hier meine Ignor-Liste: Akku, Kumpel, Interessierter.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 5270
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Spartacus » 8. April 2018, 15:30

Anstatt nach 2000 sich zu öffnen und gesellschaftlich vorne weg zu gehen, nein. Im Gegenteil.


Das ist auch ein interessantes Thema Akku, denn meiner Meinung nach waren die Russen durchaus gewillt, ganz nahe an Europa ranzurücken.
Diese Chance war ganz offensichtlich da, wurde aber vom Westen verspielt bzw. wohl nicht so richtig ernst genommen.

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15681
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon AkkuGK1 » 8. April 2018, 17:25

ich bin absolut für ein positives Verhältnis zu Russland, allerdings sehe ich die Bringeschuld bei Russland! Solange dort "Sowjetische" Verhältnisse herrschen, wird da nichts. Und gerade Deutschland ist Russland sehr weit entgegengekommen.
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4076
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon pentium » 8. April 2018, 17:34

Spartacus hat geschrieben:
Anstatt nach 2000 sich zu öffnen und gesellschaftlich vorne weg zu gehen, nein. Im Gegenteil.


Das ist auch ein interessantes Thema Akku, denn meiner Meinung nach waren die Russen durchaus gewillt, ganz nahe an Europa ranzurücken.
Diese Chance war ganz offensichtlich da, wurde aber vom Westen verspielt bzw. wohl nicht so richtig ernst genommen.

Sparta


Wobei es Länder gibt, die haben etwas dagegen das ihnen Russland zu nahe rückt!

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28475
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Danny_1000 » 8. April 2018, 17:59

pentium hat geschrieben:.....Wobei es Länder gibt, die haben etwas dagegen das ihnen Russland zu nahe rückt!

...

Nun können „Länder“ wohl kaum etwas gegen Rußland haben. In einigen dieser Länder gibt es aber Politiker, welche die Angst vor Rußland bewusst schüren, anstatt ein vernünftiges Verhältnis mit den Russen zu pflegen. Und das, obwohl die russischen Minderheiten in diesen Ländern mit mehr als 20% gar nicht so minder sind.

Danny
Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben
dafür einsetzen, dass du es sagen darfst !
(Evelyn Beatrice Hall 1868; † nach 1939)
Benutzeravatar
Danny_1000
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1447
Registriert: 24. April 2010, 19:06

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon pentium » 8. April 2018, 18:04

Danny_1000 hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:.....Wobei es Länder gibt, die haben etwas dagegen das ihnen Russland zu nahe rückt!

...

Nun können „Länder“ wohl kaum etwas gegen Rußland haben. In einigen dieser Länder gibt es aber Politiker, welche die Angst vor Rußland bewusst schüren, anstatt ein vernünftiges Verhältnis mit den Russen zu pflegen. Und das, obwohl die russischen Minderheiten in diesen Ländern mit mehr als 20% gar nicht so minder sind.

Danny


Nicht nur Politiker, es liegt an der Vergangenheit, man hatte dort die Russen zu Besuch...und eben schlechte Erfahrungen damit gemacht.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28475
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon pentium » 8. April 2018, 18:40

SCORN hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:
Sparta

Das ist doch überhaupt nicht das Thema! Fakt ist, mit dem Zeug sind Menschen vergiftet wurden, wem interessiert dann deine Hosengeschichte.

....


ich sitze gerade in der tiefsten canadischen prairie in einer beer bar mit ein paar hillbilly's, und die sagen mir das ganze ding stinkt zum himmel!

Pentium: wer wurde mit was, wo vergiftet? Wenn du mir darauf eine schluesigge Antwort gibst, kannst du hier den dicken Max markieren! Ansonsten wuerde ich dir etwas Zuruekhaltung empfehlen!

SCORN


Sag mal Scorn, bist du auf HPA-Entzug? Solche "Beiträge" kannst Du Dir gerne schenken. Es kann natürlich auch alles anders gewesen sein. Skripal und seine Tochter haben giftige Muscheln oder Austern gegessen. Die waren von Algen befallen, die ein Nervengift erzeugten!
Jedenfalls hier schreibt man von einer Vergiftung und von Nervengift, ja auch von einer russischen Nebelkerze!
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/p ... ar-AAvzMK2
Aber wie gesagt, vielleicht hast du andere Informationen, vielleicht aus Moskau. Oder von deinen kanadischen Freunden aus der Beer Bar?
Und noch eines, mich interessiert es überhaupt nicht ob du mit irgendwelchen Hillbilly's in der kanadischen Prärie in einer Bar sitzt!

...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28475
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Merkur » 8. April 2018, 19:37

pentium hat geschrieben:Sag mal Scorn, bist du auf HPA-Entzug?
...


Gutes Stichwort. Wo sind denn HPA, Kumpel und Dr.213 abgeblieben? Die Aktivitäten gehen merklich zurück.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3930
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon pentium » 8. April 2018, 19:51

Merkur hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Sag mal Scorn, bist du auf HPA-Entzug?
...


Gutes Stichwort. Wo sind denn HPA, Kumpel und Dr.213 abgeblieben? Die Aktivitäten gehen merklich zurück.


Keine Ahnung....man wird so seine Gründe haben.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28475
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon AkkuGK1 » 8. April 2018, 20:34

im Frühjahr haben viele viel zu tun... Beer drinken in a Beerbar por ejemplo. Cunjo. So jetzt fühle ich mich wie ein sehrrrr wichtigerrrr Frosch!
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4076
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon augenzeuge » 9. April 2018, 14:56

SCORN hat geschrieben:ich sitze gerade in der tiefsten canadischen prairie in einer beer bar mit ein paar hillbilly's, und die sagen mir das ganze ding stinkt zum himmel!
SCORN


Die müssen es ja wissen. [flash] Ihr Wissen über Europa ist sicher bemerkenswert.

Du bist ganz schön unterwegs, Scorn, gestern noch im Cambodia Pub, heute in Canadas beer bar? Reparierst du etwa Zapfanlagen? [grins]
Wann stellt man dort eigentlich diese Fragen? Vor oder nach dem 5. Bier?

Viel Spaß, und nichts für ungut. Vergiß die ostdeutsche Prairie nicht, die ist, wie ich erfahren konnte, absolut spannend. Von den Antworten der Gäste her....mein ich. [blush]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Hamiota » 10. April 2018, 18:31

Oh je, wo soll das nur hinführen? Jetzt schreiben nicht nur die Putintrolle aus St. Petersburg sämtliche Kommentarseiten der Onlinemedien voll, wie HPA ja ständig insistierte, jetzt schreiben sie sogar schon Kolumnen mit unerhörtem Inhalt! Unfassbar!

"Es gibt ja durchaus auch eine Unplausibilitätskette. Warum sollte Putin kurz vor seiner sicheren Wiederwahl eine schwere internationale Krise heraufbeschwören? Auch noch kurz vor der Fußball-Weltmeisterschaft? Warum sollte er einen Ex-Doppelagenten im Ausland umbringen lassen, wo er ihn doch zu Hause ins Jenseits hätte befördern können? Und wenn er tatsächlich die Weisung zum Mord gegeben hätte – warum auf diese spektakuläre und obendrein unprofessionell erfolglose Weise anstatt mit weniger auffälligen Methoden? .....angesichts der Gefahr, dass sich im Verhältnis zu Russland die Eskalationsspirale blindlings immer weiter dreht, sollten wir das Prinzip Unschuldig bis zum Beweis des Gegenteils nicht auf den Kopf stellen. Es hilft alles nichts: Die Beweise müssen her! "

http://www.zeit.de/politik/2018-04/serg ... land-5vor8


der Peter [hallo]
Der größte Schuft im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

„Die sogenannten ‘whataboutists’ stellen das bisher nicht in Frage Gestellte infrage und bringen Widersprüche, Doppelstandards und Heuchelei ans Tageslicht. […], es ist die Herausforderung, kritisch über die (manchmal schmerzhafte) Wahrheit unserer Stellung in der Welt kritisch nachzudenken." (Christian Christensen, Professor für Journalismus in Stockholm)
Benutzeravatar
Hamiota
 
Beiträge: 1168
Registriert: 2. Dezember 2011, 18:22
Wohnort: Stuttgart/Schmalkalden

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon HPA » 10. April 2018, 19:31

Na hamiota, mal wieder dabei, gegen andere user zu hetzen?

mal wieder sehr bezeichnend

Stell Dir mal vor, dass wir in einer Gesellschaft leben, wo Meinungspluralismus herrscht. Da dürfen sogar Kremltrolle die kommentarspalten zumüllen und auch ein Theo Sommer seine Meinung ohne Anspruch auf die Richtigkeit und allein Gültige derselben völlig ungehindert niederschreiben.

Und das auch noch in den ansonsten verhassten "Mainstreammedien".Den Hirntwist muss man erstmal hinbekommen! [flash]

Ich könnte jetzt dutzende Kommentare zum gleichen Fall einstellen welche diese des Theo Sommer locker konterkarieren wprden. Allerdings ist mir dazu meine Zeit zu schade.

Ich warte da lieber auf den Bericht der OPCW [zunge]

Aber Du kannst ja noch gern Willy Wimmer vom spucknapf zitierern. Dann passt das schon! [wink] Mal sehen wann die Russenpropagnada Version Nr 30 ++ verbreitet. Die beste war ja die Nummer mit der Lebensmittelvergiftung. Meine Holde als habilitierte Toxikologin hat schallend gelacht. Nur zur Info: ihre Habilitationsschrift enthält den Begriff Botulinumtoxin im Arbeitsthema.
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9270
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Hamiota » 10. April 2018, 19:41

HPA hat geschrieben:

Stell Dir mal vor, dass wir in einer Gesellschaft leben, wo Meinungspluralismus herrscht. ...............

Mal sehen wann die Russenpropagnada Version Nr 30 ++ verbreitet.


Vor lauter gegeifer geht dir offensichtlich gar nicht auf dass es in Russland auch Meinungspluralismus gibt, wie du selbst schreibst!

Einfach herrlich........ [laugh]
Der größte Schuft im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

„Die sogenannten ‘whataboutists’ stellen das bisher nicht in Frage Gestellte infrage und bringen Widersprüche, Doppelstandards und Heuchelei ans Tageslicht. […], es ist die Herausforderung, kritisch über die (manchmal schmerzhafte) Wahrheit unserer Stellung in der Welt kritisch nachzudenken." (Christian Christensen, Professor für Journalismus in Stockholm)
Benutzeravatar
Hamiota
 
Beiträge: 1168
Registriert: 2. Dezember 2011, 18:22
Wohnort: Stuttgart/Schmalkalden

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Hamiota » 10. April 2018, 19:43

HPA hat geschrieben:

Ich könnte jetzt dutzende Kommentare zum gleichen Fall einstellen welche diese des Theo Sommer locker konterkarieren wprden. Allerdings ist mir dazu meine Zeit zu schade.
.


Wie jetzt? Nach deiner Aussage sind dass doch alles Putintrolle? [flash]
Der größte Schuft im ganzen Land, das ist und bleibt der Denunziant

„Die sogenannten ‘whataboutists’ stellen das bisher nicht in Frage Gestellte infrage und bringen Widersprüche, Doppelstandards und Heuchelei ans Tageslicht. […], es ist die Herausforderung, kritisch über die (manchmal schmerzhafte) Wahrheit unserer Stellung in der Welt kritisch nachzudenken." (Christian Christensen, Professor für Journalismus in Stockholm)
Benutzeravatar
Hamiota
 
Beiträge: 1168
Registriert: 2. Dezember 2011, 18:22
Wohnort: Stuttgart/Schmalkalden

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon HPA » 10. April 2018, 19:46

Wer spricht denn von dem Müll in den Kommentarspalten?? Du musst schon richtig lesen!

Und üb fleissig weiter beim heiteren userraten! [flash]
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9270
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon AkkuGK1 » 10. April 2018, 22:09

Ich erinnere mich an das Verhalten der russischen Seite bei MH17.
AfD - die Alternative - für Doofe, deshalb wählt AfD ihr Schafe! Mähhh
AkkuGK1
 
Beiträge: 4076
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon HPA » 11. April 2018, 09:08

AkkuGK1 hat geschrieben:Ich erinnere mich an das Verhalten der russischen Seite bei MH17.


Genauso isses. Genau die gleiche Masche.

Dazu passend ein Gastkommentar in der NZZ

Morden, bluffen, blaffen – der Fall Skripal entstellt die russische Führungsriege zur Kenntlichkeit

Es ist ein Irrtum, die heutige Konfrontation mit Russland als eine Neuauflage des Kalten Kriegs zu interpretieren. Wo die Sowjetführung politisch um Solidität bemüht war, handelt der Kreml nach der Logik einer kriminellen Vereinigung.



https://www.nzz.ch/meinung/morden-bluff ... =_2018-4-9
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9270
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon Interessierter » 11. April 2018, 09:26

Wie die USA in Russland Panik säen

Solche Wirkung zeigten die US-Sanktionen noch nie: Die Finanzmärkte in Moskau taumeln, das Imperium des Unternehmers Oleg Deripaska ist bedroht. Nun zittern auch andere Oligarchen.

Am Tag nach dem Absturz druckt Russlands Regierungspresse Durchhalteparolen. "Der Rubel bereitet seine Revanche vor", titelt die seit Jahren stramm auf Kremllinie berichtende Tageszeitung "Iswestija" auf der ersten Seite.

Der Wertverfall der russischen Landeswährung geht indessen weiter. Seit Wochenbeginn hat der Rubel rund zehn Prozent gegenüber dem Euro verloren. Das Absacken der Währung ist für Russlands Bürger das deutlichste Zeichen, wie sehr die Freitag verhängten US-Sanktionen das Land diesmal treffen. Davon künden auch die roten Anzeigetafeln der noch immer weit verbreiteten Wechselstuben.

Noch dramatischer sind die Folgen für den Klub von Russlands Oligarchen. Auf der Webseite des US-Magazins "Forbes" lässt sich praktisch in Echtzeit verfolgen, wie ihre Vermögen schwinden. Binnen weniger Stunden haben die 50 reichsten Russen rund zwölf Milliarden Dollar eingebüßt. Russlands Aktienindex RTS stürzte nach Handelseröffnung am Montag um zwölf Prozent ab. Am Dienstag ging es weiter bergab, das Minus lag zwischenzeitlich bei fünf Prozent.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 02115.html
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 18977
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Russland, Putin und die Politik...

Beitragvon HPA » 11. April 2018, 10:56

So langsam sickern Details über eine Beteiligung einer RAF SIGINT Einheit an der Indiziensammlung im Fall Skripal durch:

https://www.express.co.uk/news/world/94 ... ntercepted
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9270
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

VorherigeNächste

Zurück zu Zeitgeschehen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Kumpel und 1 Gast