Re: Islam in Deutschland und Europa

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon pentium » 19. Dezember 2018, 09:19

Stadtrat verbietet Burkinis in Schwimmbädern
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 77040.html

Mal schauen , wie lange das der Stadtrat durchhält .... Proteste sind ja schon angekündigt! Für den Vater des Mädchen, die vom Schwimmkurs ausgeschlossen wurde, ist die Anteilnahme, wesentlich bescheidener!
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26070
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Grenzbeobachter » 19. Dezember 2018, 13:32

Sperrbrecher hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Am interessantesten an diesem Bild-Artikel ist, dass nicht ein einziges mal gesagt wird, wo das passiert sein soll. Kein Ortsname, kein Badname.
Gab es den Vorfall überhaupt?

Hallenbad OTeBad:
Koblenzer Straße 3
28325 Bremen
Telefon: (0421) 401882



Aus Eltern-Kind Schwimmen wird Mutter-Kind Schwimmen. Monokulti statt Multikulti.
Benutzeravatar
Grenzbeobachter
 
Beiträge: 250
Registriert: 11. Dezember 2018, 18:01

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon augenzeuge » 19. Dezember 2018, 16:05

Grenzbeobachter hat geschrieben:
Sperrbrecher hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Am interessantesten an diesem Bild-Artikel ist, dass nicht ein einziges mal gesagt wird, wo das passiert sein soll. Kein Ortsname, kein Badname.
Gab es den Vorfall überhaupt?

Hallenbad OTeBad:
Koblenzer Straße 3
28325 Bremen
Telefon: (0421) 401882



Aus Eltern-Kind Schwimmen wird Mutter-Kind Schwimmen. Monokulti statt Multikulti.

Hinweis:
viewtopic.php?f=209&t=9074&start=690#p314117
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46952
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Spartacus » 28. Dezember 2018, 17:35

Jeder hat wohl die Diskussion um eine " Moschee-Steuer " mitbekommen und ich habe mich bereits im Vorfeld gekugelt vor lauter Lachen, denn
natürlich wird die so nicht kommen. Also von den Muslimen in Deutschland selbst finanziert. Da müssten sie ja zur Abwechslung mal das eigene
Portmonee aufmachen und das geht natürlich gar nicht.

[flash]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14587
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Edelknabe » 29. Dezember 2018, 18:34

Heute eine Überschrift in der LVZ...Leipziger Volkszeitung. Auf der Titelseite so "Bund will Geldflüsse für radikale Moscheen kontrollieren". Wie jetzt, man will nur kontrollieren? Warum verdammt nochmal schließt man von Staats wegen nicht etwas, was als " radikal" benannt wird? Sind wir irgendwie gutdumm oder was soll das sein? Denn genügend Moscheen würden bleiben, friedlich in ihren Predigten und mehr....

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 11589
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon augenzeuge » 29. Dezember 2018, 18:53

Edelknabe hat geschrieben:Warum verdammt nochmal schließt man von Staats wegen nicht etwas, was als " radikal" benannt wird?

Rainer-Maria


Antwort:
https://www.focus.de/politik/deutschlan ... 67186.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46952
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon erich » 30. Dezember 2018, 15:50

Eine allgemeine Sicht auf heutige Verhältnisse unter Beachtung
der religiösen Machtgestaltung als einer der Urheber katastrophaler
Lebensentwicklungen der Völkerwelt :


Unsere edlen Asengeschlechter aus grauer Vorzeit hatten bereits
eine edle,hochgeistige Ebene erreicht,von der aus sie befruchtend
auf die Zeitepochen einwirkten.

Infolge der barbarischen Kreuzzüge des Rom-Judea Christentums
gegen die europäisch,nordisch-deutschen Völkerschaften wurden
ganze Geschlechterfolgen ausgerottet,um besagten Völkern ihrer
intellektuellen Führungsspitzen zu berauben und der primitiven
Herrschersucht Jahwes unterzuordnen.

Seither tobt der erbarmungslose Ausrottungsfelzug gegen den
erhabenen Geist nordisch,deutscher Weltanschauung,welcher
bis in der heutigen Zeit unvermindert anhält und uns mit den
infizierten Gift geistiger Verseuchung lähmt indem unsere
vormalige Denkstruktur zum Heil der natürlichen Völkerordnung
gegen den intellektuellen Modergeruch okkult,verblödeter
Polit-Priester-Kasten ausgetauscht wurde!

Glaubt jemand ernsthaft,daß die Sturmwellen der Jahrhunderte
gegen die europäische Geistes-Festung ein Zufall war,glaubt
jemand tatsächlich,daß die totale Verblödung durch den Geistesgestank
heutiger Bildungs, - Wirtschafts und Informationmsstrukturen
sowie der Behinderten-Theorien wissenschaftlicher Irreführung
usw. dem Zufallsprinzip entsprangen?

Mitnichten,all diese Vorgänge leiten sich aus einer sehr genauen
Planung ab und sind das Ergebnis einer überstaatlichen
Übereinkunft zur Unterwerfung der Völkerwelt,welche dieselben
als Mittel zum Zweck gegeneinanderführt,um sie zu schwächen
und auf ewig abzuernten bzw. zu versklaven.....

Es ist also egal,ob wir nun den Islam,das Christentum oder den
Mosaismus betrachten,sie alle werden über ihre jeweiligen
Polit-Hohepriester zentral gesteuert und als Instrument zur
Durchsetzung überstaatlicher Machtinteressen mißbraucht!

Am Ende werden letztlich alle Betrogenen den seelischen Kältetod
erleiden und weder Jahwe,Allah oder der Christen-Gott nebst der
Spinner Jesus werden zur Stelle sein,um die versklavte Menschheit
aus der Zwingburg herauszuführen.... [wink]

Das kann nur der Mensch selbst!

Dazu muß er aber erst einmal verstehen,daß er sich von dem Trugbild
eingepflanzter Strukturen lösen muß,um die konditionierte Gedanken-
Matrix abzustreifen bzw. aus seinem unter Dauerbeschuß
infiltrierten Gehirn herauszuspülen.

Nur eine gemeinsame Völkerkampffront gegen die überstaatlichen
Weltenverbrecher incl. ihrer hilfswilligen Frontorganisationen kann
die Menschheit noch vor ihrer totalen Unterwerfung retten!

Dieser Kampf aber muß sowohl klug und umsichtig geführt
werden als auch die sittlichen Kriterien berücksichtigen,denn
ein blinder,unkontrollierter Befreiungsschlag würde den
unsichtbaren Weltenlenkern der „Pyramidenspitze“ nur in die
Hände spielen.


Das war das Wort zum Sonntag und Euch noch einen geruhsamen
Nachmittag insofern der Amoklauf ausbleibt.... [wink]


Gruß erich
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Dr. 213 » 30. Dezember 2018, 17:14

Edelknabe hat geschrieben:Heute eine Überschrift in der LVZ...Leipziger Volkszeitung. Auf der Titelseite so "Bund will Geldflüsse für radikale Moscheen kontrollieren". Wie jetzt, man will nur kontrollieren? Warum verdammt nochmal schließt man von Staats wegen nicht etwas, was als " radikal" benannt wird? Sind wir irgendwie gutdumm oder was soll das sein? Denn genügend Moscheen würden bleiben, friedlich in ihren Predigten und mehr....

Rainer-Maria


Gründe doch eine Partei.
Wenn Du mir versprichst, auch wirklich keine schlimmen Dinge an den neuen deutschen Trump- Zaun zu schrauben, dann wähle ich dich vielleicht.
Wäre doch mal eine ganz große Aufgabe für so alte Grenzeropis mit all ihrer Erfahrung, so wie beim großen Bellheim den maroden Laden zu retten.

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 1159
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Spartacus » 30. Dezember 2018, 17:54

Eine Moschee-Steuer stößt auch im liberal-islamischen Bund auf Ablehnung.

Der Islam könne keine verkirchlichte Struktur anbieten, sagte Lamya Kaddor, Gründungsmitglied des Bundes, im Deutschlandfunk. Die Islamwissenschaftlerin kritisierte den Vorschlag einer Steuer als widersprüchlich. Der Staat argumentiere zum einen, er dürfe sich nicht in die Angelegenheiten der Religionsgemeinschaften einmischen. Zugleich spreche er sich für die Moschee-Steuer aus, weil er damit Kontrolle ausüben wolle.


https://www.deutschlandfunk.de/kaddor-m ... _id=960258

Was nicht anders zu erwarten war. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14587
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon pentium » 6. Januar 2019, 18:35

Entertainer: Weshalb Jürgen von der Lippe keine Islam-Witze macht - WELT
Entertainer Jürgen von der Lippe würde nie Witze über den Islam machen. „Da bin ich nicht genug eingelesen. Aber selbst wenn ich das wäre, würde ich mich wohl nicht trauen“, sagte der 70-Jährige der „Bild am Sonntag“ und fügte hinzu: „Da ist mir mein Leben wichtiger als ein guter Gag.“

https://amp.welt.de/vermischtes/promine ... e#Comments

Mit anderen Worten sagt Jürgen von der Lippe, wer als Künstler Witze über den Islam macht, der läuft Gefahr von Muslimen ermordet zu werden. Wie passt diese Aussage, wo doch der Islam eine friedliche Religion ist? Ob er jetzt noch Auftritte bei den Öffentliche Rechtlichen und den Privatsendern bekommt?
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26070
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon pentium » 15. Januar 2019, 15:04

Koran-Unterricht in Al-Nur-Moschee – Zutritt verboten

Neuköllns Jugendstadtrat kritisiert die fehlende staatliche Kontrolle des Koranunterrichts in der als Salaftistentreff bekannten Moschee. Die zuständigen Senatsstellen schweigen.
https://www.tagesspiegel.de/berlin/al-n ... 65128.html
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26070
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Sperrbrecher » 15. Januar 2019, 15:46

Spartacus hat geschrieben:
Eine Moschee-Steuer stößt auch im liberal-islamischen Bund auf Ablehnung.
Der Staat argumentiere zum einen, er dürfe sich nicht in die Angelegenheiten der Religionsgemeinschaften einmischen. Zugleich spreche er sich für die Moschee-Steuer aus, weil er damit Kontrolle ausüben wolle.

Gegen staatliche Zuwendungen haben sie hingegen sicher nichts.
Sperrbrecher
 
Beiträge: 318
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon augenzeuge » 15. Januar 2019, 17:06

Vielleicht sollte die Moscheesteuer nur die AfD zahlen.... [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46952
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon pentium » 15. Januar 2019, 17:14

augenzeuge hat geschrieben:Vielleicht sollte die Moscheesteuer nur die AfD zahlen.... [grins]

AZ


Aber nur wenn die CDU/CSU die Kirchensteuer übernimmt! Ich muss mich korrigieren, wenn der Erdogan die Kirchensteuer übernimmt zusammen mir saudischen Geldquellen....wobei mir der Zusammenhang mit der AFD bei der Moscheesteuer irgendwie fehlt...muss ein Reflex sein, Moschee...AFD
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26070
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon augenzeuge » 15. Januar 2019, 17:17

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Vielleicht sollte die Moscheesteuer nur die AfD zahlen.... [grins]

AZ


Aber nur wenn die CDU/CSU die Kirchensteuer übernimmt!


Gute Idee.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46952
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Spartacus » 15. Januar 2019, 18:20

Wer von uns zahlt denn schon Kirchensteuer?

Wir sind doch allesamt gottlose ehemalige Kommunisten, oder nach neuer Lesart alle Nazis. [zunge]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14587
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon augenzeuge » 15. Januar 2019, 19:36

Spartacus hat geschrieben:Wer von uns zahlt denn schon Kirchensteuer?

Wir sind doch allesamt gottlose ehemalige Kommunisten, oder nach neuer Lesart alle Nazis. [zunge]

Sparta


Nanana....was für unzulässige Rückschlüsse! [mundzu]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46952
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Sperrbrecher » 16. Januar 2019, 00:11

Spartacus hat geschrieben:Wir sind doch allesamt gottlose ehemalige Kommunisten, oder nach neuer Lesart alle Nazis. [zunge]

Sparta


Alles Nazis, außer Mutti Merkel und den GRÜNEN, die hat uns Gott gesandt (oder der Teufel).
Sperrbrecher
 
Beiträge: 318
Registriert: 13. Dezember 2018, 20:34

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Interessierter » 16. Januar 2019, 08:03

Islamismus-Experte auf Abwegen

Der Frankfurter Journalist Shams Ul-Haq behauptet, undercover in mehr als 100 Moscheen die Radikalisierung von Muslimen aufgedeckt zu haben. Auf Nachfrage verstrickt er sich in Widersprüche.

http://faktenfinder.tagesschau.de/inlan ... e-101.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 17628
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon pentium » 16. Januar 2019, 08:24

Der britische Journalist, Unternehmer und Blogger Milo Yiannopoulos sucht in den USA Zuflucht vor dem islamisierten Großbritannien.
https://www.frontpagemag.com/fpm/272546 ... annopoulos

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26070
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon CaptnDelta » 16. Januar 2019, 08:31

pentium hat geschrieben:Der britische Journalist, Unternehmer und Blogger Milo Yiannopoulos sucht in den USA Zuflucht vor dem islamisierten Großbritannien.
https://www.frontpagemag.com/fpm/272546 ... annopoulos

...


Den kenn ich, hab ich vorletztes Jahr mal hier in Berkeley getroffen nachdem er dort einen Vortrag halten wollte und im Zuge die Stalinisten von der Antifa die halbe Stadt in Schutt und Asche gelegt haben. Ein bisserl flamboiant, von daher uebertreibt er gerne ein wenig, aber guter Redner. Kann sein Anliegen aber verstehen...

-Th
..Totalitarianism does not mean that such regimes in fact exercise total control over their people, it means rather that such control is in their aspiration.
Martin Malia
Benutzeravatar
CaptnDelta
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 2215
Bilder: 200
Registriert: 22. April 2010, 06:59
Wohnort: San Francisco, California, USA

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon augenzeuge » 16. Januar 2019, 08:51

Sperrbrecher hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Wir sind doch allesamt gottlose ehemalige Kommunisten, oder nach neuer Lesart alle Nazis. [zunge]

Sparta


Alles Nazis, außer Mutti Merkel und den GRÜNEN, die hat uns Gott gesandt (oder der Teufel).


Wenn das deine überzeugte Meinung ist, dann kann man dich nur bemitleiden.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46952
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon pentium » 28. Januar 2019, 16:32

Syrer erschießt Liebhaber seiner Schwester
https://www.bild.de/regional/hannover/h ... .bild.html

Die Ermittler gaben laut „Bild“ zu verstehen, dass die unterschiedliche Religion wohl das auslösende Motiv war.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26070
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon augenzeuge » 30. Januar 2019, 19:11

Helmut Schmidt & Peter Scholl Latour - Islam - Gemeinsamkeiten & Missstände des Westens

Hier werden einige staunen. Unbedingt mal anhören.



AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46952
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon pentium » 6. Februar 2019, 20:40

Fitnessstudio verbietet Sportlerin das Kopftuch
http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stad ... s-Kopftuch
Eine Frau darf in den Filialen eines Fitnessstudios in Hannover und Laatzen nicht mit Kopftuch trainieren. Sie sollte es abnehmen oder das Training beenden. Die 35-Jährige spricht von Diskriminierung, der Betreiber verweist auf eine erhöhte Unfallgefahr.

Hannover

Eine 35-jährige Muslima ist in einem Fitnessstudio dazu aufgefordert worden, ihr Kopftuch abzulegen. Als sie sich weigerte, musste sie die Trainingsfläche verlassen. „Der Mitarbeiter kam auf mich zu und sagte, dass ihm das jetzt sehr unangenehm sei, aber er müsse mich auf das Verbot hinweisen“, sagt Zomaijah Ahmadi aus Bemerode. „Ich war sehr schockiert.“ Seit Jahren gehe sie in Fitnessstudios, aber solch ein Verhalten „habe ich noch nicht erlebt“, so die gebürtige Hannoveranerin mit afghanischen Wurzeln.


....
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26070
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon augenzeuge » 6. Februar 2019, 22:29

pentium hat geschrieben:Fitnessstudio verbietet Sportlerin das Kopftuch
....


Seltsam, dass man sich nach Jahren daran stört. Kann an der Versicherung liegen....

Was soll das denn für eine Frage sein? Eine Frau mit K.tuch kann natürlich ins fitnessstudio gehen. Ich arbeite sogar in einem Studio und trage ebenfalls k.tuch. Trainiere sogar und das ebenfalls mit l.tuch. Ein Tuch ist wie ein Shirt oder eine Hose deshalb finde ich die Frage sinnlos.
Tut mir leid Leute aber was ist immer so ungewöhnlich an einem Kopftuch? Nonnen tragen genauso eins.


Hallo, ich war heute mit einer Freundin von mir- die Kopftuch trägt- im Fitnessstudio und einer der Trainer hat sie aufgefordert die Sportfläche zu verlassen, da die Versicherung da angeblich nicht mitspielt. Wir gehen seit 2 Jahren regelmäßig zum Sport und bis jetzt gab es keine Probleme. Anscheinend steht in der Hausordnung seit einigen Monaten etwas anderes, deswegen denke ich das es den Besitzern überlassen ist. Auch wenn bei Vertragsabschluss sie keiner darauf hingewiesen hat dass das Tragen eines Kopftuchs nicht gestattet ist.


Also ich bin bei mcfit angemeldet und gehe auch regelmäßig hin. Ich selbst trage ein Kopftuch und wurde nie darauf angesprochen.


Hier ist ein Gerichtsurteil zu diesem Thema. (Landgericht, also zweite Instanz).

Demnach sei das Verbot keine Diskriminierung, wenn es

im Vertrag oder in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen steht,
für alle Menschen gilt,
für unterschiedliche Arten von Kopfbedeckungen gilt,
einen sachlichen Grund hat (hier: Unfallschutz).
Landgericht Bremen, Urteil vom 21.06.2013, Aktenzeichen 4 S 89/12


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 46952
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon pentium » 20. Februar 2019, 08:53

Schulunterricht: Islam-Verbände wollen nicht über Homosexualität reden
https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

Dann verzichten wir besser darauf, wir wollen schließlich nicht die religiösen Befindlichkeiten der Muslime verletzen.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 26070
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon ratata » 26. Februar 2019, 05:25

Eine Studentin klagt gegen das Nikab-Verbot ihrer Hochschule – unterstützt wird sie t-online.de-Informationen zufolge von einem salafistischen Verein. Die Akteure sind dem Verfassungsschutz bekannt. Auf Nachfrage distanzieren sie sich von alten Aktionen.
https://www.t-online.de/nachrichten/deu ... entin.html

Den bewaffneten Kampf glorifiziert
"Der von [Die Wahre Religion] propagierte politisch-religiöse Totalitätsanspruch wendet sich gegen die wesentlichen Grundlagen der verfassungsmäßigen Ordnung und stellt das von der Vereinigung propagierte extremistische Verständnis des Islams an deren Stelle", heißt es 2016 in der Pressemitteilung der Behörde zum Verbot.
Bei den Verteilaktionen in den Fußgängerzonen kämen dschihadistische Islamisten im ganzen Bundesgebiet zusammen. Dabei werde auch immer wieder Symbolik der Terrormiliz "Islamischer Staat" gezeigt. Führende Köpfe der Aktion befürworteten und glorifizierten demnach den bewaffneten Kampf und terroristische Anschläge. Mindestens 140 Unterstützer seien bis Ende 2016 nach Syrien und in den Irak gereist, um Terrorgruppen zu unterstützen. Rechtskräftig ist das Verbot von "Die Wahre Religion" seit April 2018.
Burka-Verbot in Kraft: Dänemark verhängt erstmals Strafe für Nikab-Tragen

Die 21-jährige Studentin hatte im Interview mit t-online.de gesagt, sie sei mit ihrem Mann auf den Verein zugegangen, um Unterstützung zu erhalten. Die Auffassung des Verfassungsschutzes teile sie nicht. "Und noch dazu herrscht eine Diskrepanz zwischen dem, was die Allgemeinheit unter dem dämonisierten Begriff Salafismus versteht, und was Muslime darunter verstehen."
Mittlerweile hat sich auch die Fachschaftsvertretung des Masterstudiengangs Migration und Diversität an der Uni Kiel in einem offenen Brief gegen das Nikab-Verbot ausgesprochen.

Heute nun möchte Deutschland diese Angehörigen der Terrorgruppen wieder aus Syrien zurück holen . [sick] mfG ratata
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1554
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Zicke » 26. Februar 2019, 16:02

Bildungspolitik
Wie Muslime die Schulen in Deutschland verändern


Islam- und Schulexperte Klaus Spenlen erforscht Konflikte von Muslimen in staatlichen Bildungseinrichtungen. Er sagt die Rückkehr der Geschlechtertrennung voraus, wirbt für flexible muslimische Feiertage und für Mut beim Kampf um die säkulare Schule.
https://www.welt.de/regionales/nrw/arti ... ndern.html
z
Der niederträchtigste aller Schurken ist der Heuchler, der dafür sorgt, das er in dem Augenblick, wo er sich am fiesesten benimmt, am tugendhaftesten auftritt.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 4784
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Islam in Deutschland und Europa

Beitragvon Spartacus » 26. Februar 2019, 19:01

Er sagt die Rückkehr der Geschlechtertrennung voraus, wirbt für flexible muslimische Feiertage und für Mut beim Kampf um die säkulare Schule.


Was rauchen solche Typen eigentlich?

Fleisch, das aus rituellen Schlachtungen stammt, bei denen das Tier vorher nicht betäubt wurde, darf nicht das europäische Bio-Siegel tragen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden. Die Begründung: Diese Methoden hält das Leiden der Tiere nicht so gering wie möglich. Das jedoch sehen die Regeln für das Gütesiegel vor.


https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4345504

Manchmal setzt sich die Logik noch durch. Ich hatte schon das schlimmste befürchtet.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.

Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 14587
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Religion und Gesellschaft ...

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron