Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Aktuelle Urteile

Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Ari@D187 » 29. Dezember 2017, 23:07

Der 96-jährige, ehemalige SS-Mann, Oskar Gröning muss seine Haft antreten.
-> Link

Da kann der Justizminister sich ja ne Flasche Moët & Chandon Impérial im Adlon gönnen.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2234
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon augenzeuge » 29. Dezember 2017, 23:10

Das Bundesverfassungsgericht hatte in seinem Beschluss festgehalten, dass Grönings Haft jederzeit unterbrochen werden kann, wenn sich sein Zustand verschlechtert.


Was sind wir doch für ein humaner Staat.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37792
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Kumpel » 30. Dezember 2017, 09:21

Welch blödsinnige Kommentare!
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3348
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon augenzeuge » 30. Dezember 2017, 11:23

Kumpel hat geschrieben:Welch blödsinnige Kommentare!


Find ich gar nicht... [denken]
http://www.tagesspiegel.de/politik/buch ... 00866.html

Ich kann nicht ganz verstehen, warum dieser Fall noch immer Schlagzeilen produziert. Dem Mann wurde der Prozess gemacht, er wurde verurteilt und soll nun ins Gefängnis. Schlagzeilen sollte es daher nicht mehr geben. Das Thema ist rechtsstaatlich durch.


Da fragt sich doch ein Mensch, was hat die Justiz in den vergangenen 73 Jahren geleistet?
Wieso hat die schwere der Tat, "Beihilfe zum Mord an 300000 Menschen" zu einem solch milden Urteil geführt?
Worin besteht der Sinn der Strafe, wenn Strafe als Weg zurück in die Gesellschaft gesehen wird?
Ist eine Strafe im Sinne der absoluten Straftheorie nach 73 Jahren angemessen?
Gar im Sinne der relativen Straftheorie?
Nein, 73 Jahre hat die Gesellschaft in Form ihrer Justiz weggeschaut, hat mit hohlen Worten die Zeit des NS verdrängt. Hat sich vor allem um die Täter, hunderttausende, wenig geschert.
Nun zeigt die Justiz Klauen, es ist mehr ein Akt der Verzweiflung: Wie lange soll des denn noch dauern?
"Die Deutschen", ob jung oder alt oder ungeboren, in das Korsett der kollektiven Schuld zu pressen ist ebenso sinnvoll wie die Verurteilung eines 96 jährigen wegen 300000facher Mithilfe beim Mord zu 4 Jahren.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37792
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Kumpel » 30. Dezember 2017, 17:12

Was haben jetzt diese Zitate mit den selbstgefälligen und geschichtsvergessenen Kommentaren zu tun?
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3348
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Ari@D187 » 30. Dezember 2017, 17:46

Kumpel, haste auch was zum Thema beizutragen?

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2234
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Kumpel » 30. Dezember 2017, 18:23

Ausser Champus im Adlon kam von dir ja mal nischte Gescheites.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3348
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon augenzeuge » 30. Dezember 2017, 18:55

Kumpel hat geschrieben:Was haben jetzt diese Zitate mit den selbstgefälligen und geschichtsvergessenen Kommentaren zu tun?


Du sprachst von (Leser) Kommentaren, da dachte ich, du meinst diese. Was dir an meinem Beitrag nicht gefällt, erkenne ich nicht.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37792
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Bahndamm 68 » 17. Januar 2018, 12:06

Mord verjährt nicht, dem kann und muss ich zustimmen.
Heute wird berichtet, dass Grönings Gnadengesuch abgelehnt worden ist.

Ist dies nun gerecht oder ungerecht?

Fact ist, Auschwitz gab es, fanatische und systemtreue Helfer gab es auch. Die Folgen und Ergebnisse von Ausschwitz kennen wir alle umfangreich.
Solche Terrorstätte, solche Brutkästen werden heute noch getragen von der großen breiten Masse überzeugter Helfer und Helfershelfer, aber auch von Mitläufern.

Hier ist aber wieder ein Prozess produziert für die unsere Vergangenheitsbewältigung und wie so oft mit einer Person in der untersten Rangordnung. Ja die vielen kleinen Personen und wenn es sie nicht gegeben hätte, wären all die vielen unmenschlichen Gräueltaten nicht gewesen. Bestrafung muss sein.

Was mich stört, dass es wieder den kleinen Mann erwischt hat. Ich halte mir aber auch vor Augen, dass all die Personen, die in KZ’s gearbeitet haben, überzeugte Nazi’s waren, sonst hätten sie die Gräueltaten nicht ausführen oder zuschauen können. Die großen verantwortlichen Personen, die hat man nicht gefunden, sie waren oder sind Feiglinge oder man hat sie gedeckt und sie selbst in verantwortliche Positionen der Nachkriegszeit gebracht, in West wie in Ost.
Jetzt aber Macht und Größe zu zeigen bei einer 96-jährigen Person, das finde ich nicht gerecht. Wir meinen, dass wir Christen sein wollen oder in einem christlichen Land leben. In der Bibel steht: „Vater, vergib ihnen sie wissen nicht was sie tun“!

Hätte dieser Prozess in den 50 oder 60–ziger Jahren stattgefunden, dann wäre es für mich normal. Aber jetzt nach 70 Jahren, mit solch einem Alter, sage ich einfach respektlos.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1641
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon ratata » 17. Januar 2018, 13:22

Als SS-Mann tat er Dienst an der Rampe im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau, als "Buchhalter" zählte er das geraubte Geld der jüdischen Opfer. Nun hat der Bundesgerichtshof die vierjährige Haftstrafe gegen den ehemaligen SS-Mann Oskar Gröning wegen Beihilfe zum Mord an mindestens 300 000 ungarischen Juden bestätigt.

Soll man darüber noch diskutieren . Er war in der Maschinerie tätig . ratata
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1477
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon augenzeuge » 17. Januar 2018, 16:40

Bahndamm 68 hat geschrieben:Mord verjährt nicht, dem kann und muss ich zustimmen.
Heute wird berichtet, dass Grönings Gnadengesuch abgelehnt worden ist.

Ist dies nun gerecht oder ungerecht?



Nehmen wir das Beispiel Hoeneß, zu 3,5 Jahren verurteilt, nach 6 Monaten offener Vollzug. Nach 21 Monaten frei. Gerecht?
Wenn ich das mit Grönings Verurteilung vergleiche, erscheint mir die Strafe Grönings ungerecht, sie ist viel zu kurz!

Ansonsten, wenn es so wie bei Hoeneß ablaufen sollte, dann sollten alle, die das als ungerecht empfinden, mal ganz still sein. Der Mann hat ein tolles Leben gehabt, was er nie hätte haben dürfen. Im übrigen haben nur die Opfer das Recht, dies zu beurteilen.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37792
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Bahndamm 68 » 17. Januar 2018, 17:08

augenzeuge hat geschrieben:
Bahndamm 68 hat geschrieben:Mord verjährt nicht, dem kann und muss ich zustimmen.
Heute wird berichtet, dass Grönings Gnadengesuch abgelehnt worden ist.
Ist dies nun gerecht oder ungerecht?

Nehmen wir das Beispiel Hoeneß, zu 3,5 Jahren verurteilt, nach 6 Monaten offener Vollzug. Nach 21 Monaten frei. Gerecht?
Wenn ich das mit Grönings Verurteilung vergleiche, erscheint mir die Strafe Grönings ungerecht, sie ist viel zu kurz!
Ansonsten, wenn es so wie bei Hoeneß ablaufen sollte, dann sollten alle, die das als ungerecht empfinden, mal ganz still sein. Der Mann hat ein tolles Leben gehabt, was er nie hätte haben dürfen. Im übrigen haben nur die Opfer das Recht, dies zu beurteilen.
AZ

Die Frage ist ja in Fett-geschrieben und bleibt so auch bestehen.
Der Vergleich zu den ca. 60-jährigen Hoeneß und seinen Strafvergehen zum 96-jährigen Gröning ist ein sehr schlechter Vergleich. Ich hatte indirekt, aber nicht geschrieben, an die Menschlichkeit appelliert. Nun kann gewiss nicht von Menschlichkeit in einem KZ die Rede sein, die gab es 100% nicht.
Ich sehe sein Alter.
Und noch einmal, wenn er in den 60-ziger Jahren verurteilt wäre, hätte ich hier keine Minute verschwendet.
Die Großen lässt man laufen, die kleinen werden gehängt, bis in die heutige Zeit.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1641
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon augenzeuge » 17. Januar 2018, 17:18

Bahndamm 68 hat geschrieben:Die Großen lässt man laufen, die kleinen werden gehängt, bis in die heutige Zeit.


Das sehe ich nicht so, was die Verantwortung für die KZ betrifft. Allerdings stimme ich dir zu, die BRD hat in den ersten Jahrzehnten ihres Bestehens diese Täter nicht ausreichend verfolgt.
Dennoch muss ich dich fragen, wen hat sie denn wann laufen gelassen, was die KZ betrifft?

Hoeneß ist kein schlechtes Beispiel, es ist ein aktuelles Beispiel, welches zeigt, was machbar ist.

Ich kann deinen Willen oder Vorschlag, den Täter aufgrund des Alters laufen zu lassen, nicht nachvollziehen. Die Strafe, die Bedingungen der Haftanstalt sind so human, wie sie kaum woanders zu finden sind. Und wenn der Mann mit 96 fit ist, die Strafe anzutreten, dann halte ich das auch für notwendig und richtig.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37792
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Spartacus » 18. Januar 2018, 18:29

Ich hätte den Gröning sogar nach Israel überstellt, denn ich finde es nicht richtig, das er hier abgeurteilt wurde.

In Israel hätten sie ihn einen Kopf kürzer gemacht und genau das hätte verdient. Denn auch oder sogar gerade in seinem Alter, sollte er die Angst der Opfer
mal nachvollziehen.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12108
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon augenzeuge » 18. Januar 2018, 19:30

Spartacus hat geschrieben:Ich hätte den Gröning sogar nach Israel überstellt
Sparta


Das ist rechtlich nicht möglich. Aber das ist bekannt, denk ich mal. [blush]

Deutsche dürfen nicht an andere Staaten ausgeliefert werden, mit Ausnahme an EU-Länder oder internationale Gerichte, wenn dies durch ein Gesetz erlaubt wird (Art. 16 GG).

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37792
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Huf » 18. Januar 2018, 19:46

Weil ein rechtmäßiges Urteil besteht, ich diskutiere nicht über wenn und aber, dieser Täter gehört seinem Urteil gemäß in den Strafvollzug in unserer Gesellschaft, was sonst?

VG Huf
"Mein Ziel bleibt, wenn es die geschichtliche Stunde zuläßt, die Einheit unserer Nation." Helmut Kohl
Huf
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 1537
Bilder: 35
Registriert: 24. April 2010, 09:11

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon icke46 » 18. Januar 2018, 20:22

Wenn man es die Geschichte der NS-Prozesse betrachtet, könnte man beinahe sagen, der Mann hatte das Pech, so spät angeklagt worden zu sein.
Zum Vergleich mal die Daten zum Prozeß gegen Karl Wolff, Chef des persönlichen Stabes des Reichsführers SS Himmler und Verbindungsoffizier der SS zu Hitler. Der wurde 1964 im Alter von 64 Jahren wegen Beihilfe zum Mord in 300.000 Fällen zu 15 Jahren verurteilt, 1969 aus Gesundheitsgründen entlassen und ist dann 1984 gestorben.

"Lustig" in dem Zusammenhang ist ja, dass er nach Kriegsende behauptet hat, von der Judenverfolgung erst 1945 erfahren zu haben. Ich staune über die Ahnungslosigkeit der damaligen Führung.

Der Schlusssatz in dem wikipedia-Artikel zu Wolff ( https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Wolff_(SS-Mitglied) ) ist auch interessant:

Wolffs Tod brachte seinen Namen nochmals in alle großen deutschen Zeitungen, wo er u. a. als „eine der schillerndsten Figuren des Naziregimes“ bezeichnet wurde. Im Vorwort zur Biographie Wolffs schreibt Claus Sybill, Wolff könne als klassische Fallstudie für einen vom Nazi-Syndrom befallenen Vertreter des gehobenen Bürgertums gelten: „Wolff selbst ist und bleibt […] der Idealist, der stets das Gute wollte. Und weil er selbst nie etwas Böses erdacht oder geplant hatte, konnten noch so viele Verbrechen rings um ihn geschehen – er hat so gut wie nie etwas davon gemerkt.“
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3036
Bilder: 390
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Ari@D187 » 18. Januar 2018, 23:38

Ich empfinde den Vorgang als höchstpeinlich für die deutsche Justiz. Viele Jahrzehnte nichts unternomen und dann einen 96-jährigen Mann wegsperren. Es passt in die Zeit.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2234
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Wosch » 19. Januar 2018, 00:22

Huf hat geschrieben:Weil ein rechtmäßiges Urteil besteht, ich diskutiere nicht über wenn und aber, dieser Täter gehört seinem Urteil gemäß in den Strafvollzug in unserer Gesellschaft, was sonst?

VG Huf




Oder auf Grund seines doch schon fortgeschrittenen Alters in ein Pflegeheim.

Wosch.
Ich bin stolz darauf, noch nie den "Melde-Button" benutzt zu haben!
Mecklenburger sind nicht nachtragend, aber vergessen tun sie auch nicht!
Benutzeravatar
Wosch
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4293
Bilder: 0
Registriert: 24. April 2010, 23:13
Wohnort: Kassel, im Januar 1962 aus der DDR geflohen.

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon augenzeuge » 19. Januar 2018, 08:53

Wosch hat geschrieben:
Huf hat geschrieben:Weil ein rechtmäßiges Urteil besteht, ich diskutiere nicht über wenn und aber, dieser Täter gehört seinem Urteil gemäß in den Strafvollzug in unserer Gesellschaft, was sonst?

VG Huf




Oder auf Grund seines doch schon fortgeschrittenen Alters in ein Pflegeheim.

Wosch.


Die Haftfähigkeit wird doch ständig geprüft, gerade in dem Alter. Und wenn da Zweifel bestehen, keine Fluchtgefahr besteht, wird er nicht lange im Knast sein.
Man kann in D davon ausgehen, dass dies korrekt umgesetzt wird.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 37792
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Beethoven » 19. Januar 2018, 11:00


Die Verjährung im Strafrecht

Im Strafrecht wird zwischen der Strafverfolgungs- und der Strafvollstreckungsverjährung unterschieden. Es gelten jeweils unterschiedliche Verjährungsfristen. Ziel des Rechtsinstituts der Verjährung ist es Rechtssicherheit und Rechtsfrieden zu schaffen.
Die Strafverfolgungsverjährung (§§ 78 - 78c StGB)
Mit Eintritt der Verfolgungsverjährung ist die Ahndung der Tat und die Anordnung weiterer Maßnahmen ausgeschlossen. Mit der Ausnahme des Mords verjähren alle Straftaten spätestens nach dreißig Jahren. Mord verjährt hingegen nie. Selbst der versuchte Mord und die Teilnahme unterliegen nicht der Verjährung. Je nach Straftat gelten unterschiedliche Verjährungsfristen im Strafrecht.

Verjährungsfrist in Jahren Höchstmaß der angedrohten Freiheitsstrafe
30 Lebenslange Freiheitsstrafe
20 Über 10 Jahre
10 5-10 Jahre
5 1-5 Jahre
3 bei den übrigen Taten


Quelle: http://www.verjaehrung.net/verjaehrung-strafrecht.html

So ist das Strafrecht in der BRD nun mal und damit ist der Mann auch zu verurteilen. Und da ist er mit 4 Jahren, meiner Meinung nach, noch sehr gut weggekommen. Er hätte auch "lebenslänglich" kriegen können.

Was man vielleicht beachten könnte, auch wenn er sich freiwillug zur SS gemeldet hat, wäre aus meiner Sicht "Befehlsnotstand". Aber da wissen wir zu wenig über die echte Beteiligung an Verbrechen durch diesen Mann. Wobei ja bekannt ist, dass die Totenkopfverbände aus ausgesuchten und meist freiwilligen SS-Männern bestanden.
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2043
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon HPA » 19. Januar 2018, 13:55

dass die Totenkopfverbände aus ausgesuchten und meist freiwilligen SS-Männern bestanden.


Das ist nicht ganz richtig. Anfänglich ja.

Aber während und zum Ende des Krieges wurden selbst Luftwaffenangehörige zwangsweise in SS Uniformen gesteckt und zur Bewachung von KZs und deren Außenkommandos eingesetzt.
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Aristoteles, »Über die Politik«: »... ferner gehört es« (zum Wesen der Tyrannis), »dahin zu streben, daß ja nichts verborgen bleibe, was irgendein Untertan spricht oder tut, sondern überall Späher ihn belauschen, ...
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7031
Bilder: 1
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Volker Zottmann » 19. Januar 2018, 14:03

Meines Vaters Parallel-Schulklasse musste komplett zu Kriegsende in die SS. Und zwar in Eisleben. Zumindest diese Unfreiwilligen waren keine Kriegsverbrecher.
Wie es bei Gröning nun aussah, eher wohl doch freiwillig. Doch wenn er einen Schreibtischposten hatte und dann auf der Rampe stehen musste... Können wir das heute beurteilen?
Zumindest kam der Prozess viele Jahrzehnte zu spät.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 12843
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Ari@D187 » 19. Januar 2018, 19:51

Beethoven hat geschrieben:[i][color=#0000BF]
Die Verjährung im Strafrecht

[...]Selbst der versuchte Mord und die Teilnahme unterliegen nicht der Verjährung. [...]

Dann müssten ja noch jede Menge ehem. Soldaten der Wehrmacht, welche z.B. "im Osten" eingesetzt waren, verknackt werden.

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2234
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Spartacus » 20. Januar 2018, 15:49

Ari@D187 hat geschrieben:
Beethoven hat geschrieben:[i][color=#0000BF]
Die Verjährung im Strafrecht

[...]Selbst der versuchte Mord und die Teilnahme unterliegen nicht der Verjährung. [...]

Dann müssten ja noch jede Menge ehem. Soldaten der Wehrmacht, welche z.B. "im Osten" eingesetzt waren, verknackt werden.

Ari


Und dann noch die Russen, die Amerikaner, die Engländer und ein paar Fälle gab es auch bei den Franzosen.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12108
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Bahndamm 68 » 12. März 2018, 19:03

Früherer SS-Mann Oskar Gröning ist tot
Zufall oder hat man da etwas nachgeholfen????
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ehemaliger-ss-mann-groening-der-buchhalter-von-auschwitz-ist-tot-a-1197736.html
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 1641
Bilder: 329
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Wosch » 12. März 2018, 22:07

Bahndamm 68 hat geschrieben:Früherer SS-Mann Oskar Gröning ist tot
Zufall oder hat man da etwas nachgeholfen????
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/ehemaliger-ss-mann-groening-der-buchhalter-von-auschwitz-ist-tot-a-1197736.html




Wieso sollte da jemand "etwas nachgeholfen" haben?
Gott sei seiner Seele gnädig.


Wosch.
Ich bin stolz darauf, noch nie den "Melde-Button" benutzt zu haben!
Mecklenburger sind nicht nachtragend, aber vergessen tun sie auch nicht!
Benutzeravatar
Wosch
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4293
Bilder: 0
Registriert: 24. April 2010, 23:13
Wohnort: Kassel, im Januar 1962 aus der DDR geflohen.

Re: Oskar Gröning - Mit 96 Jahren muss er in Haft

Beitragvon Ari@D187 » 12. März 2018, 23:25

Bahndamm 68 hat geschrieben:Früherer SS-Mann Oskar Gröning ist tot[...]

Ich bekräftige meine nicht mal 2 Monate alte Aussage:

Ari@D187 hat geschrieben:Ich empfinde den Vorgang als höchstpeinlich für die deutsche Justiz. Viele Jahrzehnte nichts unternomen und dann einen 96-jährigen Mann wegsperren. Es passt in die Zeit.

Ari


Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2234
Registriert: 26. April 2010, 19:58


Zurück zu Rechtsecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast