Vorstellung Erich

In diesem Bereich koennt ihr Eure Vorstellung posten.

Re: Vorstellung Erich

Beitragvon augenzeuge » 18. Dezember 2018, 22:34

Wenn jemand die Meinung vertritt, alle NichtBioDeutschen hätten Deutschland zu verlassen
...wäre das nicht mehr mein Land.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53909
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Vorstellung Erich

Beitragvon Volker Zottmann » 18. Dezember 2018, 22:58

Merkur hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Merkur, meinst Du also Fresse halten und durch?
Volker


Genau Volker, ihm keine Bühne bieten. Er wird sich nicht lange mit sich selbst unterhalten.

Und bei Dir zu Hause?
Lässt du da auch reden bis einer von allein verstummt, oder weist Du ihm unter Umständen schneller die Tür? Ich glaube mal, da wird nicht so lange gefackelt. Hier fehlt der Hausherr mit klarer Ansage!

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 17348
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Vorstellung Erich

Beitragvon erich » 19. Dezember 2018, 04:17

Volker Zottmann hat geschrieben:
Dr. 213 hat geschrieben:Aber Volker, jetzt muss ich Dich mal an was erinnern:

Volker Zottmann hat geschrieben:
Mit dem Rauswurf von @felixbonobo hat sich unser Forum eine Chance verspielt, mehr zu erfahren.
Gruß Volker

Das solte auch für'n Erich gelten. Willkommen übrigens an den Erich.


Herzlichst
Dr. 213

Nein Dr, da vermischst Du mir was. Felix hat manchem nicht gepasst und er wurde geext. Dagegen einzuschreiten (verbal) empfand ich von meinem Standpunkt aus für wichtig und richtig. Andere nicht.

Jetzt aber bei einem Volksverhetzer, so empfinde ich den @erich, ist meine Tolleranz erschöpft. Solchen schwafelnden Ergüssen muss im Keim Einhalt geboten werden. Diesmal sind etliche User meiner Ansicht und das lässt hoffen.

Gruß Volker



Dein Nachholbedarf überschreitet nun wirklich jede zumutbare Toleranzgrenze.


Wenn also die Akzeptanz zur volkseigenen Identitäts-Wahrung nach deinem schizophrenen Sachverständnis den
Tatbestand der Volksverhetzung erfüllt,so sei die Frage erlaubt,welche gedankliche Konsequenz der Umkehrschluß
nach sich zieht,wenn man einem homogenen Staatsvolk seine Identität vorenthält und ihm vorschreibt,sich fernab
seiner Lebens-Interessen-Wahrung,einer völkerverachtenden Zersetzungspolitik unterzuordnen,welche sich nicht
nur zum Schaden des Stammvolkes,sondern auch für alle Beteiligten in solch einer lebensfeindlichen
Gesellschaftsordnung auswirken muß.


Völkermord beginnt nicht nur mit dem gewaltsamen Genozid,sondern äußert sich auch mit der bewußt geplanten
Verfremdung bzw. schrittweisen Vernichtung seiner Kultur und traditionellen-Werte-Ordnung,denn diese verwehrt
dem Staatsvolk im Sinne seiner ureigensten geistig,seelischen Prägung,in freier souveräner Selbstermächtigung
über seine Lebens,- und Schicksalsgestaltung selbst zu bestimmen und somit infolge der Verweigerung arteigener
Verwirklichung,die langfristige Grundlage zum geistig,seelischen Genozid legt,welcher über kurz oder lang zur
Ausmerzung seiner Selbst führen muß.


Die Anzeichen einer intellektuellen Verwesung und damit zum geistigen Opfergang,lassen sich anhand deiner Person
in handfester Überzeugung ganz klar nachweisen.


Du bist nicht nur in deiner persönlichen Entwicklung irgend wann falsch abgebogen,sondern in deiner Bandbreite
an Inkompetenz auch eindeutig zurück geblieben,was hier ja von dir schon mehrfach eindrucksvoll unter Beweis
gestellt wurde.


Wer also seinem eigenen Volk das seelisch,spezifische Lebensrecht abspricht,sollte sich mit Begriffen wie
Volksverhetzung etwas bedenkt halten.


Soweit verständlich du geistig degenerierter Einzeller-Klumpen? [wink]


Gruß erich
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Vorstellung Erich

Beitragvon erich » 19. Dezember 2018, 04:32

Dr. 213 hat geschrieben:Aber Volker, jetzt muss ich Dich mal an was erinnern:

Volker Zottmann hat geschrieben:
Mit dem Rauswurf von @felixbonobo hat sich unser Forum eine Chance verspielt, mehr zu erfahren.
Gruß Volker

Das solte auch für'n Erich gelten. Willkommen übrigens an den Erich.

Irgendwie kann ich diesen Unterton von "Wir spielen nicht mit Schmuddelkindern" überhaupt nicht leiden.
Auch extreme Meinungen gehören nicht weggesperrt.
Und als gebildete sozialistische Persönlichkeit, sollte man doch damit umgehen können.

Polen ist m.E. auf dem Weg, deutscher als das Original zu werden. Irgendwo ist da noch die Welt in Ordnung.
Sei froh und glücklich Volker, wenn Du da Familie hast.

Der Eindruck wird noch verstärkt, weil sich Deutschland derzeit immer weiter von sich weg bewegt.
In Deutschland sind in den letzten Jahrzehnten viele Technologieunternehmen kaputt gegangen.
Bergbau, Fracht- Schiffbau, Computer, Fernsehgeräte, Solar, Telefone, und aktuell die Autoindustrie.

Autos waren noch nie so sauber wie heute. Ich erinnere mich an eine Zeit vor 20 Jahren oder so.
Da mußte man wirklich noch schnell das Fenster schließen, wenn die Müllabfuhr vorm Haus werkelte.
Dieser Ökowahnsinn grenzt inzwischen an Sabotage und groben Unsinn.

Die Bundeswehr ist nur noch eine Karkasse mit solch Erscheinungen wie Mietautos. Aber für ein olles Seegelschiff sind Millionen da.
Das Ding braucht wirklich keiner. Feuerwehrleute werden ja auch nicht mehr am Pferdewagen mit der Pumpenspritze ausgebildet.
Und, ist die Feuerwehr dadurch schlechter ? Oder Lokführer, die muß man heute auch nicht auf einer historischen Dampflok schleifen.

Passiert das alles nach einem Drehbuch? Welcher schlaue Fuchs steckt womöglich dahinter ?

Antworten darauf sind mir aus jeder Richtung willkommen.
Wenn Reichsbürger z.B. auf mögliche handwerkliche Fehler bei der Überleitung vom 3. Reich in heutige Staatkonstruktionen hinweisen,
so muß man auch diese Meinung in einer Demokratie aushalten. Bei dem Thema mißtraue ich sogar den heutigen Staatsmedien.
Wenn da was dran wäre, wir würden es eher aus dem Sputnik erfahren, als aus dem zwangsbeglückendem ÖR- Staatsrundfunk.
Und das ist die ganze Krux, dass diese Regierung kein Vertrauen und Halt mehr hat. Es ist wie in den letzten Jahren der DDR.

Herzlichst
Dr. 213



Danke für den Willkommens-Gruß. [hallo]
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Vorstellung Erich

Beitragvon erich » 19. Dezember 2018, 05:00

Klaus B. hat geschrieben:@Dr.213,

wie auch immer Du das meinst.

Es geht hier um die Vorstellung von @erich. Man muss davon ausgehen, dass die Mehrheit hier gegenwärtig aktiver User die Auslassungen des @erich außerhalb ihrer eigenen Toleranzgrenze sehen.
Und ich denke, es sei auch erlaubt, sich irrtümlich hier angemeldeten Usern, deren Aussagewilligkeit weit außerhalb des hiesigen Forums bewegen, darauf deutlich hinzuweisen.


Die von Dir erwartete Duldung kann durchaus zu unerwarteten Reaktionen führen, nämlich ein Gefühl der Abstoßung vom Forum!

Im Übrigen habe ich den Eindruck, Herr @erich will hier nur eine wohlverdiente Facebook-Sperre suchtfolgend kompensieren...

An die Admins demzufolge: Sperrt den Kerl permanent, das wird doch wohl zu machen sein?

VG Klaus B.



Aber klar doch Klausilein,da wird sich schon was machen lassen,dessen bin ich mir sicher.

Dessen ungeachtet liegst du mit deinem putzigen Genuschel falsch,ich kompensiere meine Facebook-Sperre
keineswegs....

Ich hatte ja geschrieben,daß ich der Hoffnung entgegen sehe,mich hier zu etablieren,insofern mir dieses
Forum zusagt und ganz unter uns,mir gefällt es hier ganz ausgezeichnet,zumal ich mich in diesem Forum
unter permanenten Dauerbeschuß befinde und mich somit selbst unter Beweis stellen kann,du verstehst...?

Übrigens:

Ich halte einigen Mitgliedern nur den Spiegel vors Gesicht... [wink]


Gruß erich
Benutzeravatar
erich
 
Beiträge: 98
Registriert: 14. Dezember 2018, 23:56

Re: Vorstellung Erich

Beitragvon Nostalgiker » 19. Dezember 2018, 05:44

Hochmut kommt vor dem Fall.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns

Ignorierter User: HPA

Fan von Kumpel
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 9986
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Vorstellung Erich

Beitragvon Merkur » 19. Dezember 2018, 06:27

Volker Zottmann hat geschrieben:Und bei Dir zu Hause?
Lässt du da auch reden bis einer von allein verstummt, oder weist Du ihm unter Umständen schneller die Tür? Ich glaube mal, da wird nicht so lange gefackelt. Hier fehlt der Hausherr mit klarer Ansage!

Gruß Volker


Volker, da dieses Forum weder Dein noch mein zu Hause ist, hinkt Dein Vergleich.
Sieh es wie auf einer Feier, bei der Du zu Gast bist. Wenn Du da eine solche Person hast, lass sie einfach reden, nach spätestens fünf Minuten ist sie fertig, wenn niemand den Fehler macht und in die Diskussion einsteigt.
Hier aber seid Ihr dankbare Abnehmer des Stöckchens und verlängert dadurch Euer Leiden. [wink]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 4055
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Vorherige

Zurück zu Vorstellungen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast