Die Bundeswehr in Afghanistan – ein Soldat berichtet

Re: Die Bundeswehr in Afghanistan – ein Soldat berichtet

Beitragvon Volker Zottmann » 8. September 2019, 18:35

Bahndamm 68 hat geschrieben:
In Amerika wird eines Tages die Fahne auch wieder in eine andere Richtung wehen. Zurzeit wünsche ich mir eine größere Distanz zu diesen Kriegstreibern. Unsere Medien berichten 70 Jahre ohne Krieg in Europa, na wie gut und wie schön, aber in der selben Zeit, wo hat sich Amerika überall mit eingemischt und sogar Kriege initiiert.

das kann man getrost weiterspinnen:
Die USA haben erst die labile Weltlage in Nahost geschaffen und damit den IS ermöglicht.
Ohne Krieg in Lybien, kämen heute noch keine Flüchtlinge nach Europa.
Neben den USA haben die aber hauptsächlich die Engländer und Franzosen produziert.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16707
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Vorherige

Zurück zu Die Bundeswehr ab 1990

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast