WM 1974 · Flucht aus der DDR

WM 1974 · Flucht aus der DDR

Beitragvon Nostalgiker » 2. Juni 2024, 18:31

Ein zweiteilige Dokumentation über eine Flucht von drei Freunden im Alter von 19 und 20 Jahren nach ihrem Abitur in die BRD mit Hilfe von gefälschten Pässen während des Endspiels zur Fußball-WM von 1974.

Die Doku, zwei Teile, ist interessant gemacht und vermischt auf der einen Seite die Fluchtgeschichte der drei Freunde welche zusammen auf eine Internatsschule ? im mittleren Erzgebirge gehen, der Fußballweltmeisterschaft und dem Fall Guillaume.
Leider bleiben in der Doku die Fluchtgründe der drei Jungen etwas wage, außer Allgemeinplätzen und Phrasen wird da nicht weiter drauf eingegangen.
Auch warum sie offensichtlich auf dem Internat waren wird nicht weiter erklärt. Sie sind in Leipzig, Stendal und Bad Blankenburg wohnhaft.
Mit einem Cousin aus der BRD tüfteln sie den Fluchtplan aus und haben die Idee über Bulgarien nach der Türkei zu fliehen und zwar mit Hilfe von gefälschten Pässen.

Was mich verwunderte ist der Fakt das der Cousin sich a) als Hobbypassfälscher qualifiziert und b) völlig problemlos an gebrauchte und gültige gebrauchte Pässe herankommt und in ihnen die Einreisestempel von der Bulgarischen Grenze perfekt fälscht. Es ist einer von einem Grenzübergang von Jugoslawien nach Bulgarien..
Angeblich wollen die Drei nach Indien trampen.
Die Drei treffen sich mit dem westdeutschen Cousin und einem Freund in Bulgarien. Die Westdeutschen bringen neben den Pässen auch dreimal einen kompletten Satz an Kleidung und Zubehör für eine Tramptour mit.
Bei der Einreise der Westdeutschen nach Bulgarien bemerken sie das die Farbe der Einreisstempel geändert wurde und die Flucht wird gestoppt.
Der Cousin fährt zurück in die BRD, besorgt drei neue Pässe bringt die richtigen Einreisstempel an und die Flucht starten erneut. In der Zeit müssen sich die drei DDR Bürger bis zum erneuten Treffen illegal in Bulgarien aufhalten.

Ziemlich spannend, teilweise fast unglaubhaft und meiner Meinunng wurde viel vom wirklichen Verlauf der Flucht weggelassen.

Aber seht selbst.
Die Doku ist zur Zeit in der ARD Mediathek zu sehen.
Hier die zwei Teile:

https://www.ardmediathek.de/video/kontr ... AxODY3MEEw

https://www.ardmediathek.de/video/kontr ... AxODY3MEEw
Ich nehme zur Kenntnis, das ich einer Generation angehöre, deren Hoffnungen zusammengebrochen sind.
Aber damit sind diese Hoffnungen nicht erledigt. Stefan Hermlin

Freiheit ist nur ein anderes Wort dafür, dass man nichts zu verlieren hat. Janis Joplin

Psychologen haben herausgefunden, dass Menschen, die immer bei anderen auf die Rechtschreibfehler hinweisen, eine Persönlichkeitsstörung haben und unzufrieden mit ihrem Leben sind. Netzfund
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 13764
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: WM 1974 · Flucht aus der DDR

Beitragvon augenzeuge » 2. Juni 2024, 18:59

Ich staune. Und einiges verstehe ich nicht.

War damals kein Visa für BRD Bürger nach Bulgarien notwendig? Als ich 1986 in die CSSR aus Westberlin gefahren bin, brauchte ich eins.
Und ich hätte nicht einfach wieder raus und nochmal rein fahren können. Denke ich zumindest.

Und woher bekam man so schnell leere Pässe her?

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: WM 1974 · Flucht aus der DDR

Beitragvon Nostalgiker » 2. Juni 2024, 19:01

Ich schrieb ja das die Fluchtgeschichte viele offene Fragen hat.
An die Visa für die BRD Bürger für Bulgarien habe ich überhaupt nicht gedacht, es wird auch nicht in der Doku erwähnt.
Ich nehme zur Kenntnis, das ich einer Generation angehöre, deren Hoffnungen zusammengebrochen sind.
Aber damit sind diese Hoffnungen nicht erledigt. Stefan Hermlin

Freiheit ist nur ein anderes Wort dafür, dass man nichts zu verlieren hat. Janis Joplin

Psychologen haben herausgefunden, dass Menschen, die immer bei anderen auf die Rechtschreibfehler hinweisen, eine Persönlichkeitsstörung haben und unzufrieden mit ihrem Leben sind. Netzfund
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 13764
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: WM 1974 · Flucht aus der DDR

Beitragvon pentium » 2. Juni 2024, 19:06

Hier sind ein paar Infos und neue Rätsel
https://www.br.de/nachrichten/deutschla ... 74,UDVUaA5

Rüdiger von Fritsch und die DDR-​Flucht bei der WM 1974
https://remszeitung.de/2024/5/28/ruedig ... r-wm-1974/
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
https://www.schloesserland-sachsen.de/de/startseite/
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 46273
Bilder: 138
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: WM 1974 · Flucht aus der DDR

Beitragvon Dille » 3. Juni 2024, 15:37

Zumindest für 1981 kann ich mit Sicherheit sagen, daß man im grünen Paß kein Visum für Bulgarien brauchte !

Dille
Dille
 
Beiträge: 269
Registriert: 4. Februar 2022, 22:36

Re: WM 1974 · Flucht aus der DDR

Beitragvon augenzeuge » 3. Juni 2024, 16:41

Dille hat geschrieben:Zumindest für 1981 kann ich mit Sicherheit sagen, daß man im grünen Paß kein Visum für Bulgarien brauchte !

Dille


Ok, dann wird man es nicht gebraucht haben. Ich erinnere mich, dass Welsch davon berichtete, mit diesem Passtrick, viele Leute rausgeholt zu haben.

Ein Risiko war allerdings dabei. Die Pässe transportierte man im Handschuhfach. 2x über die Grenze, ohne das es auffiel? Die müssen ganz anders als die Tschechen kontrolliert haben. [denken]

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Wer A sagt, der muss nicht B sagen. Er kann auch erkennen, dass A falsch war“.
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 85992
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Fluchtgeschichten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast