Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Alles was in den Zeitraum nach der Wende gehört. Das Zusammenwachsen von zwei grundverschiedenen Systemen, Probleme, Erwartungen, Empfindungen usw.

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Nostalgiker » 7. April 2017, 12:01

HPA, du langweilst
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7102
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon augenzeuge » 7. April 2017, 12:10

Beethoven hat geschrieben:Meine Sekretärin (ist meine einzige fest Angestellte und macht auch in Buchhaltung), die 4 Stunden an vier Tagen bei mir arbeitet, bekommt 600 € im Monat. Das ist ein Stundenlohn von über 9 €.


Sorry, das nennst du sozial?? Ich weiß nicht, ob du in dieser Sicht so ahnungslos bist, glaub es aber nicht.

Wenn ich dich als sozial anerkennen soll, muss du ihr mindestens 15 Euro die Stunde zahlen.

AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Kumpel » 7. April 2017, 12:14

augenzeuge hat geschrieben:Sorry, das nennst du sozial?? Ich weiß nicht, ob du in dieser Sicht so ahnungslos bist, glaub es aber nicht.
Wenn ich dich als sozial anerkennen soll, muss du ihr mindestens 15 Euro die Stunde zahlen.
AZ


Der glaubt doch tatsächlich er zahlt seiner Schreibkraft mit seinen gerade mal 50 cent über Mindestlohn einen anständigen Lohn.
Die Reinigungskraft die hier zwei mal die Woche die Bude putzt bekommt ja schon 12 Euro.
So sind sie halt unsere DDR Protagonisten. Von denen kann man in punkto aus nuckeln von Angestellten noch was lernen. Knickerig und verlogen bis ins Mark.
Große Töne spucken aber selber den Oberklemmer machen.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Kumpel » 7. April 2017, 12:38

Beethoven hat geschrieben:
Meine freien Mitarbeiter (ich habe zwei) nutzen mein Büro, meine Sachmittel und Telfone usw. Anzeigen, Internetauftritte usw. zahle alle ich und das sind echt Beträge. Sie sind Selbständig und verdienen ihr Geld selber.


Auch noch Scheinselbständigkeit befördern um die Abgaben ab zu wälzen, ein wahres Vorbild an (A)Sozialverhalten. Hast schnell gelernt Beethoven.
Aber ich weiß schon, das ist natürlich alles ganz legal.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon HPA » 7. April 2017, 12:44

Nee, illegal.

Aber diese Mentalität ,welche ja in seinem Dunstkreis weitverbreitet ist, lies mich relaiv schnell schlussfolgern, mit solchen Individuen keine Kooperationen einzugehen, geschweige denn "Kooperations"Verträge abzuschließen

Ich muss mal schauen, ob ich das Teil noch irgendwo abgespeichert habe, dann könnte sich ein jeder ja mal ein Bild machen.

Und als man ausdrücklich NEIN! sagte, fiel die Maske im Handumdrehen.
Zuletzt geändert von HPA am 7. April 2017, 13:09, insgesamt 4-mal geändert.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7875
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Kumpel » 7. April 2017, 13:00

Ich nenne so was asoziales Schmarotzertum. Risiken abwälzen Gewinne einstreichen. [raus]
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon HPA » 7. April 2017, 13:08

Naja, irgendwie müssen die Luxusschlitten ja bezahlt werden. [flash]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7875
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Kumpel » 7. April 2017, 13:41

Beethoven hat geschrieben:Meine Sekretärin (ist meine einzige fest Angestellte und macht auch in Buchhaltung), die 4 Stunden an vier Tagen bei mir arbeitet, bekommt 600 € im Monat. Das ist ein Stundenlohn von über 9 €.


Also ich komme da auf einen Stundenlohn von 8,65 € und das für eine qualifizierte Fachkraft. Du solltest dich einfach schämen Beethoven und könntest dabei gleich mal Thoth erklären weshalb du so mickerige Löhne zahlst.
Du bestätigst immer mehr dieses miese Image deiner Zunft. [raus]
Zuletzt geändert von Kumpel am 7. April 2017, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Interessierter » 7. April 2017, 13:49

Beethoven hat geschrieben:
Meine Sekretärin (ist meine einzige fest Angestellte und macht auch in Buchhaltung), die 4 Stunden an vier Tagen bei mir arbeitet, bekommt 600 € im Monat. Das ist ein Stundenlohn von über 9 €.


Sind doch alles nur Flüchtigkeitsfehler..... [laugh]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16750
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon SkinnyTrucky » 7. April 2017, 14:10

Den Rest bezahlt er sicher in Naturalien....auch wenn sie sich sträubt.... [shocked] [mundzu]

Ich muss stehts mehr an Günzelsen und seine Sekretärin Fräulein Blonde Votz....ääh, Fräulein Von De Blots, denken.... [flash]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9019
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon HPA » 7. April 2017, 14:18

Die hier?: [video] https://m.youtube.com/watch?v=deuueVdcT-I [/video]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7875
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Beethoven » 7. April 2017, 14:39

Es ist echt Klasse wie Ihr alle so bescheid wißt.

Macht so was erstmal selber und dann sprechen wir weiter.[hallo]

Das mit den "Naturalien" ist dann aber doch weit hergeholt und zeugt von echt niederen Instinkten.

Ansonsten ist die Dame mit der Arbeit und dem Betriebsklima zufrieden und ich auch. Mehr kann ich dazu nicht sagen.
600 € auf die Rente oder nicht, ist schon ne Menge und in der Endkonsequenz ist es ja für den Arbeitgeber, fast das Doppelte.
Es will alles erst verdient sein. Das sollte man dabei beachten.

Zu den anderen dümmlichen Ausflüssen, was Auto angeht und so, enthalte ich mich mal diskret der Äußerung wohl wissend was HPA für ne Möhre fährt (oder fuhr).
Ihr wißt ja, Neid muss man sich erarbeiten. [crazy]
Mitleid bekommt man umsonst. [grin]

Gruß
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2288
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Interessierter » 7. April 2017, 14:50

Da wird die alte MÄHRE zur MÖHRE, immer diese Flüchtigkeitsfehler.... [laugh]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16750
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon HPA » 7. April 2017, 14:52

Zu den anderen dümmlichen Ausflüssen, was Auto angeht und so, enthalte ich mich mal diskret der Äußerung wohl wissend was HPA für ne Möhre fährt (oder fuhr).


Ich muss Dich entäuschen. Abgesehen davon , dass ich auf echte 4x4 beruflich angewiesen bin, und nicht auf MöchtegernSUVs , habe ich mich diesbezüglich schon länger verbessert. Derzeit sind es 245 Pferde aus 3,7 ltr und Dank Gasumbau auch noch recht sparsam.

Und in ein paar Tagen geht es damit wieder 1800km Richtung Süden.

[zunge]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7875
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Kumpel » 7. April 2017, 14:53

Nun habe ich ja ebenfalls ein paar Mitarbeiter , weiß also was da für Kosten auflaufen und was die Jungs erwirtschaften müssen damit die Arbeitsplätze gesichert sind.
Die Idee die Mitarbeiter zu Selbständigen zu erklären um sich den Kosten und Risiken zu entledigen passt schon in diese neue neoliberale Arbeitswelt und zeugt für mich nur
von Gewinnmaximierung und dem Versuch Kosten und das Unternehmerrisiko auf die Angestellten abzuwälzen.
Hoffentlich machst du dann bei den Wahlen auch dein Kreuzchen konsequenterweise bei den entsprechenden Parteien.
Die Entlohnung der Sekretärin mit 8,65 € ist einfach das Letzte. Früher hieß es einmal , wenn ein Arbeiter etwas wird , dann wird er ein Schwein. Offensichtlich
muss man das auch auf andere Berufsgruppen ausweiten ,bei denen man ein derartig unsoziales Verhalten nicht vermutet hätte.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon HPA » 7. April 2017, 14:54

Interessierter hat geschrieben:Da wird die alte MÄHRE zur MÖHRE, immer diese Flüchtigkeitsfehler.... [laugh]


Lass ihn doch greinen , da wo ich so alles mit meinen beiden mittlererweile verblichenen Fronteras war, hätte er sich mit seiner SUV Möhre vor Angst in die Hosen gesch... [grins]

Abgesehen davon, dass er sich die Einzelteile seiner Karre auf der Strecke hätte zusammensuchen können.
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7875
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Beethoven » 7. April 2017, 15:26

[laugh] Man, ich meinte schon "Möhre" und nicht "Mähre".

Kumpel hat geschrieben:Nun habe ich ja ebenfalls ein paar Mitarbeiter , weiß also was da für Kosten auflaufen und was die Jungs erwirtschaften müssen damit die Arbeitsplätze gesichert sind.


Na siehste, dann sollte Dir auch klar sein, dass es in meiner Branche anders gar nicht geht.
Es ist ja nun nicht so, dass jede Woche ein Kaufvertrag statt findet. Und nur dann hat der Makler etwas verdient. Die Kosten aber bleiben trotzdem.
Wenn die Selbständigen jeden Monat ein Geschäft abschließen, bin ich doch schon zufrieden und die auch.
Als Makler beginnst Du nämlich bei jeder neuen Immobilie bei Null. Anders wenn man eine klare und fortlaufende Auftragslage hat und man regelmäßig seine Tandiemen bekommt. Dann kann man sich genau ausrechnen, was man dem Mitarbeiter zahlen kann und vor allem wie viele Mitarbeiter man haben kann.

Ich habe in den Anfangsjahren (92 / 93) mal mit einem Fixum und Provisionsanteil gearbeitet bei den selbständigen Mitarbeitern. Das hat mich fast in den Ruin getrieben und ich mußte schnell die Notbremse ziehen.
Fest angestellte Mitarbeiter in meiner Branche kann sich nur die Post und Banken und andere große Betriebe leisten, die sich ein paar Totalausfälle durchaus mal ein halbes Jahr leisten können. Ich kann das nicht. Und da kannst Du, lieber Kumpel, mich beschimpfen wie Du willst, was eigentlich nur beweist, dass Du von meiner Arbeit nicht den blassesten Dunst hast.
Ich würde lieber alleine mein Ding machen bevor ich mich wieder dazu entblöden würde. [grins]
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2288
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Beethoven » 7. April 2017, 16:01

augenzeuge hat geschrieben:
Beethoven hat geschrieben:Meine Sekretärin (ist meine einzige fest Angestellte und macht auch in Buchhaltung), die 4 Stunden an vier Tagen bei mir arbeitet, bekommt 600 € im Monat. Das ist ein Stundenlohn von über 9 €.


Sorry, das nennst du sozial?? Ich weiß nicht, ob du in dieser Sicht so ahnungslos bist, glaub es aber nicht.

Wenn ich dich als sozial anerkennen soll, muss du ihr mindestens 15 Euro die Stunde zahlen.

AZ


Hm AZ, das nenne ich gutes Geld für einen angenehmen Job. Von sozial redet Ihr, ich nicht.
Was Du uns da als Tabelle eingestellt hast, sind vermutlich qualifizierte Bürokräfte, die von Steuergeldern, entsprechnd BAT bezahl werden.
In der freien Wirtschaft, in einer kleinen Firma, geht das nicht.

Das was Du da in der Tabelle zeigst ist vermutlich der Bruttolohn. Nee, mit Sicherheit ist das der Bruttolohn. Bei den Damen in den neuen Bundesländern, beträgt die Höhe des Bruttolohnes so knapp 1.800 €. Zieh davon noch mal ein knappes Drittel ab, dann bist Du beim Netto. Etwa 1200 € bei 100 Stunden im Monat, etwa 12 € die Stunde. Das sind ca. 2,60 € mehr, als Angestellte im öffentlichen Dienst, gegenüber meiner Angestellten, die allerdings auch sehr gut ist und sich freut, dass sie einen Job hat, der ihr noch viel Freizeit lässt um ihr Rentnerdasein zu genießen. Meine Frau W. erhält nämlich 600 € Netto für 64 Stunden im Monat. Zeig mir eine kleine Firma in den neuen Bundesländern, wo es mehr gibt, bei einer Arbeitszeit von unter 32 Stunden in der Woche.

Wenn hier von Putzkräften geschrieben wird, die da 12 € und mehr die Stunde auf die Hand erhalten, dann kann man das glauben oder eben auch nicht.
Tabellen dazu sind vermutlich nicht aussagekräftig genug, da dort meistens wohl kaum die Arbeitszeit und die damit verbundenen Nachtzulagen erwähnt sind.
Und ob die Anzahl der gearbeiteten Stunden erwähnt werden kann ich auch nicht einschätzen.

https://www.gehalt.de/einkommen/suche/putzfrau

Auch hier geht es, wie man erlesen kann um Bruttolöhne. Leider ohne Zeitangaben. Und auch hier ist das Gehalt in den neuen Bundesländern am geringsten.
Wenn ich von einer 40 Stundenwoche ausgehe, also ca. 120 Stunden im Monat, lande ich beim Netto so um die 7,60 € pro Stunde, bei den Reinigungskräften im Osten. Und da habe ich nur 25 % abgezogen vom Brutto. Das für ungünstige Arbeitszeiten wäre ich doch lieber meine Mitarbeiterin.

OT: @Kumpel, da ja nun bekannt ist, dass ich mich verrechnet habe, wäre es nett von Dir, wenn Du mir mal vorrechnen könntest, wie Du auf 8,... €, die Stunde kommst. Ich denke ich zahle meiner Bürokraft so um die 9,37 € netto in der Stunde. [blush]
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2288
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon HPA » 7. April 2017, 16:15

Zeig mir eine kleine Firma in den neuen Bundesländern, wo es mehr gibt, bei einer Arbeitszeit von unter 32 Stunden in der Woche.


Davon gibt es mehr als genug.
Geh mal damit zur ILB. Die werden Dir dazu was erzählen.Ist ja nicht weit. Garzauer Chaussee [grin]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7875
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Volker Zottmann » 7. April 2017, 16:23

Beethoven,
über Deine neuerliche komische Rechnerei habe ich auch gerade gelacht. Es gibt im günstigsten Fall im Jahr EINEN Monat, der nur 4 Arbeitswochen hat. Der Februar. Ansonsten sind stets mindestens 4,5 Arbeitswochen zu leisten.
Der Kumpel war zu Deinen Gunsten noch großzügig.
Wenn die Mitarbeiterin 16 Stunden die Woche arbeitet und das mal 4, dann sind es wahrlich 64 Stunden und kämst auf 9,37 €.
Doch muss man eben im vollen Monat noch 2 Arbeitstage mehr drauf schlagen, so sind es wirklich Minimum 72 Stunden bei dieser Teilzeitkraft. Oft sogar mehr.
Teile doch mal 600 durch 72. Naa?
Deine Kollegin verdient monatlich im Jahresmittel 8,33 €/h. Du machst Dich also auch noch strafbar. Ich finde das kriminell und unsozial. Wenn die Frau so dumm ist, dafür zu arbeiten und Dich nicht zu verklagen.... ist sie sicher nicht mehr zu retten.

Wenn ich so schlecht bezahle und nicht mal rechnen kann, würde ich vermeiden dies auch noch dem Forum kund zu tun.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14025
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Kumpel » 7. April 2017, 16:27

Die Rechnung geht so:

Bei 16 Stunden pro Woche und 4,333 Wochen pro Monat hat die Frau
69,328 Stunden im Monat.
Bei 600 € Gehalt kommt sie damit auf die unterirdischen 8,654€ pro Stunde.
Und ob dieses Geld nun auf eine Rente drauf kommt und die Frau mit dem
Arbeitsklima zufrieden ist ändert nichts an der massiven Unterbezahlung deinerseits.
Für mich sind das alles Anzeichen von einem verfestigten unseriösen Geschäftsgebaren ohne eine Spur von Unrechtsbewusstsein.
Deine politische Gesinnung kannst du echt in die Tonne kloppen und ich bin froh , dass mir als abhängig Beschäftigter Chefs wie du erspart geblieben sind.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon augenzeuge » 7. April 2017, 17:57

Naja, Beethoven, ich geb zu, ich wundere mich. Bei deiner ganzen Rechnung vergisst du eines völlig: Die Qualifikation.

Als erfahrene Sekretärin, die auch noch die ganze Buchhaltung schmeißt, hast du mit deiner Dame ein Schnäppchen gemacht. So etwas gibts hier in meinem Umfeld nicht.
Aber vielleicht sind deine Wohnungen ja auch so billig. Wenn du mir dann rechnerisch ebenso gut ein Angebot unterbreitest, schlag ich gern zu. Das wäre dann der Beweis auf Nostalgikers Frage, was im Osten billiger ist. [flash]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42430
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Kumpel » 7. April 2017, 18:14

augenzeuge hat geschrieben:
Aber vielleicht sind deine Wohnungen ja auch so billig. Wenn du mir dann rechnerisch ebenso gut ein Angebot unterbreitest, schlag ich gern zu.



So wie ich das sehe "verrechnet" sich Beethoven immer nur zu ungunsten anderer.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Beethoven » 8. April 2017, 07:46

Na Männer, da habt Ihr ja was an den Haaren herbei gezogen.

Meine Frau W. hat einen richtigen Arbeitsvertrag. Also mit Urlaub (trotz eigentlich Rentnerin), Urlaubs- und Weihnachtsgeld und vor allem, 64 Stunden im Monat. Das ist der Arbeitsvertrag. In der Regel erscheint Sie Montags bis Donnerstag bis sie die Stunden abgearbeitet hat und dabei macht sie sich nicht tot. Ein paar Exposés verschicken per Mail, die ja vorbereitet sind, was sie übrigens auch macht in der Grundform. Führung des Kassenbuches und Vorbereiten für die monatliche Abgabe beim Steuerberater. Macht sie an einem Tag. Kein Schwerpunkt.

Wenn sie es nicht gut finden würde, wäre sie längst weg. Also erspart Euch Eure Spucke. [grins]

Ihre Qualifikation ist sicher sehr gut. Sie war ja mal Stabbsfeldwebel und Sekretärin eines Verwaltungschefs (Generalmajor) im MfNV.

Was die Mieten angeht lieber AZ, sind diese sehr unterschiedlich. In der Regel liege ich da im Bereich der Sozialwohnungen bis auf eine Ausnahme.
Ich lasse gerade ein Mehrfamilienhaus gleich bei mir um die Ecke bauen. Sehr hochwertige Materialien und sehr hochwertige Ausstattung. Wens interessiert, dem kann ich ja mal ein Exposé davon zusenden. Da es ein Neubau ist und man eben nur 2 % im Jahr steuerlich absetzen kann, muss sich die ganze Geschichte ja tragen. Da muß man ganz anders rechnen, damit es kein verlustgeschäft wird. Lange Rede kurzer Sinn, es ist teuer und obwohl ich gerade mal das Dach zu habe und seit zwei Wochen der Innenausbau läuft, habe ich für alle Wohnungen bereits Mieter.

Ach, ich setze mal die Objektbeschreibung ein.

Der Bau des MFH hat im Nov. 16 begonnen und wir rechnen damit, dass das Haus im Spätsommer (August / September) 2017 bezugsfertig sein wird.
Das Haus wird in gehobenem Standard erbaut.
Im Bad sind eine Wanne und eine Dusche, das WC mit Bidet und ein Urinal vorgesehen. Die Nassbereiche werden gefliest.
Ansonsten wird in der gesamten Wohnung Vinyl, in Holzdielenoptik, verlegt.
Erwärmt werden die Wohnungen durch eine Fußbodenheizung. Entsprechend der seit 2016 gültigen EnEV wird eine moderne Heizungsanlage (Luftwärmepumpe) installiert, die Ihre Betriebskosten (Heizung) um 20 – 30 %, gegenüber Bauten aus 2015, verringern.
Die Küchenbereiche sind zum Wohnbereich hin, offen konzipiert.
Die Wohnungen im Erdgeschoss besitzen Terrassen, die vom Wohnbereich aus, betreten werden können. Diese Mieter können sich Ihr kleines Reich auf dem Grundstück schaffen, wenn diese Mieter das wollen.
Vorgesehen ist ein Außensitzplatz mit Grillofen für alle Mieter.
Alle anderen Wohnungen haben einen Balkon von ca. 8 qm Fläche.
Jede Wohnung wird einen Hauswirtschaftsraum von etwa 3,5 qm besitzen.
Im Erdgeschoss liegt ein gemeinschaftlicher Abstellraum und auf dem Grundstück wird ein Abstellraum für andere Geräte und Fahrräder errichtet.
Dreifach verglaste Fenster mit Außenrollos (Handbetrieb) werden eingebaut.
Wechselsprechanlage mit Kamera und andere Sicherheitsanlagen werden installiert.
Große Fenster (Küchenbereich mit Kräuterfenster) lassen viel Licht in die Wohnungen. Es werden ausnahmslos hochwertige Baustoffe verarbeitet.
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2288
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon karnak » 8. April 2017, 08:47

[flash] Also ein Urinal hätte ich auch gerne, meine Frau meckert immer wenn ich im Stehen pinkle und das nur wegen der bisschen Saubermacherei.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11678
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Kumpel » 8. April 2017, 10:49

Beethoven hat geschrieben:
Meine Frau W. hat einen richtigen Arbeitsvertrag. Also mit Urlaub (trotz eigentlich Rentnerin), Urlaubs- und Weihnachtsgeld und vor allem, 64 Stunden im Monat. Das ist der Arbeitsvertrag. In der Regel erscheint Sie Montags bis Donnerstag bis sie die Stunden abgearbeitet hat und dabei macht sie sich nicht tot. Ein paar Exposés verschicken per Mail, die ja vorbereitet sind, was sie übrigens auch macht in der Grundform. Führung des Kassenbuches und Vorbereiten für die monatliche Abgabe beim Steuerberater. Macht sie an einem Tag. Kein Schwerpunkt.


Ist meistens immer das Selbe bei den Finanz und Immobilienfuzzis, die wissen immer ganz genau was alles kostet aber nicht was es wert ist. [muede]
Dieser Stundenlohn ist einfach unanständig und hier bekommst du dafür nicht mal eine Hilfskraft welche die Maschinen putzt.
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3335
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Beethoven » 8. April 2017, 16:03

Ja, meistens immer [peinlich] ist das so.

Na und nun?
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2288
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Dr. 213 » 8. April 2017, 17:17

karnak hat geschrieben:[flash] Also ein Urinal hätte ich auch gerne, meine Frau meckert immer wenn ich im Stehen pinkle und das nur wegen der bisschen Saubermacherei.


Ein Urinal hat viele Vorteile, man kann sich da beispielsweise zur morgendlichen Erheiterung die Avatare der
Forumsmitglieder als Zielscheiben reinlegen. Vorzugsweise natürlich von denen, die konträre Meinungen vertreten.
[laugh]


Die Beschreibung von Beethoven ist ja fast wie Reisebürodeutsch.
"Terrassen die von Wohnbereich aus betreten werden können"
"Ein vorgesehener Grillofen"
"nur hochwertige Baustoffe"

Ok, Dreifachverglasung und der Wärmepumpenkram ist schon ganz gut.
Die Mieterstruktur würde mich mal interessieren, die eigene Sekretärin könnte die geschätzten 1300 Warm
wohl eher nicht löhnen ?
Muss man ein sauber geklebtes FDGB- Mitgliedsbuch in rot vorweisen können ?
Kann man Aufbaustunden leisten ?
Muss man Schirme packen können ?
Besteht durch die Mieter Beflaggungspflicht zum 1. Mai ?

Und das Wichtigste: Können wir jetzt bitte wieder zum Thema zurück finden ?

Herzlichst
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 905
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon pentium » 8. April 2017, 17:49

Dr. 213 hat geschrieben:
Und das Wichtigste: Können wir jetzt bitte wieder zum Thema zurück finden ?

Herzlichst
Dr. 213


Gute Idee, nur welches Thema?

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24038
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Stasi-Tätern geht es heute besser als den Opfern

Beitragvon Beethoven » 9. April 2017, 08:55

Dr. 213 hat geschrieben:
karnak hat geschrieben:[flash] Also ein Urinal hätte ich auch gerne, meine Frau meckert immer wenn ich im Stehen pinkle und das nur wegen der bisschen Saubermacherei.


Ein Urinal hat viele Vorteile, man kann sich da beispielsweise zur morgendlichen Erheiterung die Avatare der
Forumsmitglieder als Zielscheiben reinlegen. Vorzugsweise natürlich von denen, die konträre Meinungen vertreten.
[laugh]


Die Beschreibung von Beethoven ist ja fast wie Reisebürodeutsch.
"Terrassen die von Wohnbereich aus betreten werden können"
"Ein vorgesehener Grillofen"
"nur hochwertige Baustoffe"

Ok, Dreifachverglasung und der Wärmepumpenkram ist schon ganz gut.
Die Mieterstruktur würde mich mal interessieren, die eigene Sekretärin könnte die geschätzten 1300 Warm
wohl eher nicht löhnen ?
Muss man ein sauber geklebtes FDGB- Mitgliedsbuch in rot vorweisen können ?
Kann man Aufbaustunden leisten ?
Muss man Schirme packen können ?
Besteht durch die Mieter Beflaggungspflicht zum 1. Mai ?

Und das Wichtigste: Können wir jetzt bitte wieder zum Thema zurück finden ?

Herzlichst
Dr. 213


[grins] Die Mieterstruktur lieber Herr Dr. ist durchwachsen. Junge und ältere Familien mit Kindern, Rentnerehepaare, alleinstehende Rentner.
Aufgrund der hohen Dämmwerte und modernen Heizung, gepaart mit Photovoltaik und entsprechenden Speicher, sind die Betriebskosten ziemlich gering.
Ich denke (muss noch genau berechnet werden), dass die Vierraumwohnungen (89 qm) etwa 1.150 € warm kosten werden p.m.

Und Du wirst es nicht glauben, Beflaggung, FDGB-Mitgliedschaft oder gar Fallschirmpacken, sind für mich mit nichten Gründe der Vermietung.
Wichtiger ist mir, dass die Mieter miteinander harmonisieren, ordentlich sind und auch bezahlen können.
Als Vermieter, dass kenn ich leider zur Genüge, ist man für fast jede kleine Streitigkeit die es zwischen den Mietern gibt, der Schiedsrichter obwohl alle erwachsenen Menschen sind. Deshalb habe ich in diesem Haus nur Mieter gesucht, die ein gewisses geistiges Niveau besitzen. Das ist leider bei meinen Häusern die sich mit der Miete im Sozialbereich befinden, nicht immer so. Dem entsprechend sehen leider auch die Wohnungen oftmals so aus.

Ich habe z.B. ein MFH hier in Strausberg. Da ist die Wohnung im EG eine ehemalige Kneipe mit 179 qm Wohnfläche. Ich habe alles von Feinsten saniert und modernisiert und an eine alleinstehende Mutter mit 5 Kindern vermietet. Es war nur eine Katastrophe. Allein an Betriebskosten ist sie mir jährlich zwischen 4000 bis 6000 € schuldig geblieben, weil das Amt die nur einmal bezahlt. Zum Glück hat man ihr drei Kinder weg genommen und für drei Personen war die Wohnung unterbelegt und sie ist raus. Danach hatte ich, trotz vorheriger Überprüfung noch zweimal Pech mit der Vermietung. Habe nur drauf gezahlt. Nun zahlt der gegenwärtige Mieter zwar aber die Wohnung sieht aus - es ist zum kotzen.
Genau aus diesem Gründen kaufe ich keine Bestandsimmobilien mehr für mich sondern baue neu und lege die Mietzinsen so hoch, dass das Amt die Kosten nicht übernimmt und man somit Leute rein bekommt, die sich eben anders benehmen.

Ein anderes MFH in Frankfurt an der Oder, auf 4000 qm Grundstück, entwickelte sich zu einem Autofriedhof, weil einer der Mieter für halb FFO die Autos reparierte. Aber auf dem Grundstück sollten Kinder spielen, von der Kontaminierung mal ganz abgesehen. Nach zwei Abmahnungen habe ich diesem Mieter auch gekündigt. Widerrum mußte ich drauf zahlen.
Im gleichen Haus hatte ein Mieter eine Rumänin zur Frau. Die verstand sich mit keinem anderen Mieter und hat mich als Vermieter auch angebrüllt. Ihre Wäsche und davon hatte sie viel, da drei Kinder, trocknete sie grundsätzlich in der Wohnung so dass es schon Stockflecke gab und die Tapete ab fiel. Na ja, die sind von selber ausgezogen.
Ich könnte da ganz Bücher schreiben.
Deshalb nur noch Neubau mit eigener Mietpreisfestlegung. Ich werde vermutlich noch ein oder zwei solcher Häuser bauen und die älteren Häuser abstoßen damit ich in einigen Jahren ruhiger lebe. [grins]
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2288
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

VorherigeNächste

Zurück zu Zusammenwachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast