Heimerziehung nach der Wende-Die Willenbrecher

Alles was in den Zeitraum nach der Wende gehört. Das Zusammenwachsen von zwei grundverschiedenen Systemen, Probleme, Erwartungen, Empfindungen usw.

Heimerziehung nach der Wende-Die Willenbrecher

Beitragvon Interessierter » 28. November 2019, 15:19

Disziplinierung und Anpassung: Elemente der DDR-Heimerziehung leben in heutigen Kinder- und Jugendeinrichtungen fort.

Wenn ich über Heime in den neuen Bundesländern recherchiere, denke ich mitunter, ich bin in einem fremden Staat. Mich irritieren die Wertungen und Begriffe für die Kinder und Jugendlichen. Immer waren sie schuld, hatten sie „provoziert“, wenn es einen Konflikt gab.

Die Haasenburg-Heime ließ die damalige Jugendministerin Ende 2013 schließen, nachdem zuerst die taz über die dortigen Methoden berichtet hatte. Sie dienten nicht dem Kindeswohl. Kürzlich schrieb die taz erneut über restriktive Praktiken im Heim in Jänschwalde in Brandenburg. Auch dort gab es eine „strenge Aufnahmephase“. Das Jugendministerium ließ diese auf den taz-Bericht hin unterbinden. Doch kurz zuvor waren dort Lokalpresse und der Ministerpräsident zu Gast, man lobte die Einrichtung im Wald, in der Jugendliche lernten, ihre „Defizite“ abzulegen, etwa dass sie Regeln und Normen verletzen.

Eine wütende Leserin schrieb der taz, sie kenne das Heim, glaube den „widerspenstigen Jugendlichen“ kein Wort. Die seien „nicht grundlos“ dort. Und dass sie mit strengen Erziehungsmaßnahmen nicht einverstanden seien, sei doch logisch.

„Widerspenstig“ sein ist also schon ein Problem. Aufgegriffen von Lokalblättern werden meist nur ganz harte Vorwürfe wie Gewalttätigkeit. Die grotesken Methoden an sich – das Sitzen in einem Zimmer mit abgeklebten Scheiben und angeschraubtem Stuhl, die Pflicht, bei jedem Toilettengang „Darf ich“ zu fragen – sind seltener Thema. Dabei ist Jänschwalde kein Einzelfall. Für ein Heim in Storkow, 50 Kilometer vor Berlin, liegen uns Konzepte mit repressiven Methoden vor.

Den längeren Artikel findet man hier:
https://taz.de/Heimerziehung-nach-der-Wende/!5638512/
Presse - und Meinungsfreiheit sind ein hohes Gut in unserer Demokratie
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 19761
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Zurück zu Zusammenwachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast