Kinderbücher Ost und West, Bis heute getrennte Welten?

Alles was in den Zeitraum nach der Wende gehört. Das Zusammenwachsen von zwei grundverschiedenen Systemen, Probleme, Erwartungen, Empfindungen usw.

Kinderbücher Ost und West, Bis heute getrennte Welten?

Beitragvon augenzeuge » 8. November 2019, 22:01

„Alfons Zitterbacke“, die „Digedags“ oder die „Abrafaxe“ – so hießen die Kinderzimmer-Helden in der DDR. Im Westen dagegen „Jim Knopf“, „Pippi Langstrumpf“ oder „Räuber Hotzenplotz“. Und auch heute, 30 Jahre nach dem Mauerfall, haben sich diese verschiedenen Vorlieben kaum verändert.

Wir hängen eben alle an den Phantasiewelten unserer Kindheit, verbinden unvergessliche Erinnerungen damit und möchten sie an unsere Kinder und Enkel weitergeben. Und so sehen die Kinderbuchecken der Buchhandlungen in Ost und West oft noch ganz unterschiedlich aus.

https://m.deutschlandfunk.de/dlf-starts ... 6.de.mhtml

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 53474
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Zurück zu Zusammenwachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast