Der Westen nähert sich dem Armutsrisiko des Ostens an

Alles was in den Zeitraum nach der Wende gehört. Das Zusammenwachsen von zwei grundverschiedenen Systemen, Probleme, Erwartungen, Empfindungen usw.

Der Westen nähert sich dem Armutsrisiko des Ostens an

Beitragvon augenzeuge » 25. Juli 2019, 17:00

Die Statistiker des Statistischen Bundesamts machen auf eine erfreuliche Entwicklung aufmerksam. „Die Armutsgefährdungsquoten in Ost und West nähern sich an“, schreiben die Wiesbadener. So lag der Anteil der armutsgefährdeten Menschen 2018 in den neuen Ländern einschließlich Berlin mit durchschnittlich 17,5 Prozent nur noch leicht über dem im früheren Bundesgebiet (ohne Berlin) mit 15 Prozent. Noch 2005 waren in den neuen Ländern 20,4 Prozent der Menschen armutsgefährdet, im früheren Bundesgebiet waren es damals knapp über 13 Prozent.

Wenn die Armutsgefährdung in den westlichen Ländern trotz Wirtschaftsboom nicht gesunken, sondern teils sogar gestiegen ist, liegt das zum nicht unerheblichen Teil an der starken Migration der vergangenen Jahre. Laut den Daten stellen Menschen mit Migrationshintergrund bundesweit 45 Prozent der Armutsgefährdeten. Ihr Anteil an der Gesamtbevölkerung beträgt dagegen knapp ein Viertel.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51305
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Westen nähert sich dem Armutsrisiko des Ostens an

Beitragvon Klaus B. » 25. Juli 2019, 19:41

Diese geschilderte Entwicklung, wenn sie denn stimmt, liegt bestimmt nicht an den Migranten. So viele Migranten gibt es in D nicht.
Wenn, dann gleichen sich die Armutsrisiken in O und W wegen einer anderen, gern verschwiegenen Ursache an, über die wir hier gern diskutieren können...

VG Klaus B. [wink]
Einigkeit und Recht und Freiheit
Klaus B.
 
Beiträge: 104
Registriert: 4. Oktober 2018, 18:25
Wohnort: LK Prignitz

Re: Der Westen nähert sich dem Armutsrisiko des Ostens an

Beitragvon Grenzwolf62 » 25. Juli 2019, 21:23

Es liegt an den beschi...n Löhnen trotz Wirtschaftsboom.
Wer wird denn in der überwiegenden Mehrheit noch nach Tarif bezahlt, außer dem für Zeitarbeit?
Vergiss es.
Die Migranten spielen da wahrlich keine Geige, von denen arbeiten ja dauerhaft maximal nur 30%.
Die Sparmentalität ist nun auch im ehemals goldenen Westen angekommen.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4978
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Der Westen nähert sich dem Armutsrisiko des Ostens an

Beitragvon ratata » 27. Juli 2019, 21:18

https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... ut302.html
Ganz frisch vom NDR .gewesen.
In Niedersachsen ist die Zahl der Menschen, die von Armut bedroht sind, zurückgegangen. Das hat das Landesamt für Statistik am Donnerstag mitgeteilt. Irgend etwas scheinen die Statistiker wohl zu verwechseln. ratata [ich auch]
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1588
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Der Westen nähert sich dem Armutsrisiko des Ostens an

Beitragvon augenzeuge » 27. Juli 2019, 21:27

ratata hat geschrieben:https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/Weniger-Niedersachsen-sind-von-Armut-bedroht,armut302.html
Ganz frisch vom NDR .gewesen.
In Niedersachsen ist die Zahl der Menschen, die von Armut bedroht sind, zurückgegangen. Das hat das Landesamt für Statistik am Donnerstag mitgeteilt. Irgend etwas scheinen die Statistiker wohl zu verwechseln. ratata [ich auch]


0,8%? Das ist kein Trend.
Die Landesarmutskonferenz (LAK) sieht in dem allgemeinen Rückgang der Armutsgefährdung keinen Grund zur Entwarnung

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51305
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Zusammenwachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron