Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Alles was in den Zeitraum nach der Wende gehört. Das Zusammenwachsen von zwei grundverschiedenen Systemen, Probleme, Erwartungen, Empfindungen usw.

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon augenzeuge » 12. Mai 2019, 07:49

 seit 1990 gehören wir zu denen die das Land zu dem gemacht haben was es ist


Endlich haben wir 2 der Übeltäter. [laugh]

Ansonsten waren natürlich alle Beiträge sehr interessant. [hallo]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Transitfahrer » 12. Mai 2019, 10:10

Grenzwolf62 hat geschrieben:
Bei einem Bruttoeinkommen von 40 000 Euro beträgt die Steuer, ohne Kirchensteuer und Soli, ca. 2900 Euro.


Wie kommst Du darauf?
Die Information ist wegen Quellengefährdung nur zur persönlichen Kenntnisnahme bestimmt.
Benutzeravatar
Transitfahrer
 
Beiträge: 343
Registriert: 27. August 2010, 10:28

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Transitfahrer » 12. Mai 2019, 10:15

karnak hat geschrieben:
Transitfahrer hat geschrieben:Laut Splittingtabelle mußt Du bei 40000€ Gesamteinkommen ca. 5650€ Steuern zahlen. Um 3000€ Steuerrückzahlung zu bekommen muß man ca. 10000€ absetzen können. Aber das ist ja scheinbar kein Problem.
.

[flash] Also in aller Bescheidenheit, meine Frau und ich haben unser Leben lang gearbeitet, haben nicht einen Tag auf irgendwelche Hilfen zugegriffen oder hatten das Bedürfnis " uns auszuprobieren ", wollten vernünftiges Geld verdienen. Haben uns Jobs gesucht wo auch was rüber kommt und wo man sich natürlich auch reinhängen muss. Noch mal in aller Bescheidenheit, zumindest seit 1990 gehören wir zu denen die das Land zu dem gemacht haben was es ist, auf diese Feststellung lege ich ganz besonderen Wert, [flash] wir haben ein gemeinsames Monatsbruttoeinkommen von um die 9000 Euro, zählen uns damit durchaus zu den Einheitsgewinnlern. Und zwar durch eigene Bemühungen, auch auf diese Feststellung lege ich Wert. [hallo]

Damit hast aber auch über 100000€ Einkommen im Jahr. Da sind 3000€ Steuerückzahlung nicht so das große Problem, wenn man einigermaßen geschickt ist. Als Selbstständiger kann man es durchaus auf Steuerzahlung = 0€ bringen.
Die Information ist wegen Quellengefährdung nur zur persönlichen Kenntnisnahme bestimmt.
Benutzeravatar
Transitfahrer
 
Beiträge: 343
Registriert: 27. August 2010, 10:28

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon augenzeuge » 12. Mai 2019, 10:19

Transitfahrer hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:
Bei einem Bruttoeinkommen von 40 000 Euro beträgt die Steuer, ohne Kirchensteuer und Soli, ca. 2900 Euro.


Wie kommst Du darauf?


Hier zwei Beispiele für Berlin, Kl. 4: Lohnsteuer bei 40.000 brutto beträgt 6142,- EUR [shocked] ; bei 20.000 brutto 1370,- EUR.

AZ
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. Mai 2019, 16:35

Transitfahrer hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:
Bei einem Bruttoeinkommen von 40 000 Euro beträgt die Steuer, ohne Kirchensteuer und Soli, ca. 2900 Euro.


Wie kommst Du darauf?


Steuerklasse 3, Sachsen, Berechnungsprogramm.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Transitfahrer » 12. Mai 2019, 17:20

Grenzwolf62 hat geschrieben:
Transitfahrer hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:
Bei einem Bruttoeinkommen von 40 000 Euro beträgt die Steuer, ohne Kirchensteuer und Soli, ca. 2900 Euro.


Wie kommst Du darauf?


Steuerklasse 3, Sachsen, Berechnungsprogramm.

Die Steuerklasse hat keinen Einfluß auf die Steuererklärung. Wenn Du 3 + 5 hast, bei zwei Einkommen, hast Du mit Klasse 3 monatlich mehr in der Tüte und entrichtest dementsprechend weniger Lohnsteuer.
Da stimmt das mit 40000€ und ca. 2900€ Einkommenssteuer. Derjenige der Klasse 5 hat zahlt mehr Lohnsteuer. Das lohnt sich aber nur wenn derjenige mit Klasse 5 erheblich weniger verdient.

Du hattest in Deinem Beispiel folgende Rechnung aufgestellt:
2 Personen verdienen zusammen 40000€ (jeder 20000€). Bei Klasse 4/4 zahlt jeder ca. 1400€ Lohnsteuer. Zusammen also 2800€. Bei 3/5 zahlt der eine nix und der andere ca. 3800€ also Unsinnig. Wie bekommt man dann 3000€ Steuer zurück?
Die Information ist wegen Quellengefährdung nur zur persönlichen Kenntnisnahme bestimmt.
Benutzeravatar
Transitfahrer
 
Beiträge: 343
Registriert: 27. August 2010, 10:28

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. Mai 2019, 17:31

Transitfahrer hat geschrieben:
Du hattest in Deinem Beispiel folgende Rechnung aufgestellt:
2 Personen verdienen zusammen 40000€ (jeder 20000€). Bei Klasse 4/4 zahlt jeder ca. 1400€ Lohnsteuer. Zusammen also 2800€. Bei 3/5 zahlt der eine nix und der andere ca. 3800€ also Unsinnig. Wie bekommt man dann 3000€ Steuer zurück?


Es ging darum ob man überhaupt 3000 Euro zuviel gezahlte Steuer zurückbekommen kann, bei der Fragestellung wusste natürlich niemand wieviel konkret verdient wird, wie die Steuerklassen sind, wieviele absetzbare Posten vorhanden sind.
Nun haben wir uns dem angenähert das es unter bestimmten Voraussetzungen möglich ist, gleich recht bei denen die uns Karnak ja nun näher verraten hat.
Weiter möchte ich mit mit solchem imaginären Kram nicht mehr tiefer beschäftigen.
Zuletzt geändert von Grenzwolf62 am 12. Mai 2019, 17:36, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Transitfahrer » 12. Mai 2019, 17:34

Ja natürlich ist das möglich. Kommt eben auf das Gesamteinkommen und die Lebensumstände an. Also alles gut. [rose]
Die Information ist wegen Quellengefährdung nur zur persönlichen Kenntnisnahme bestimmt.
Benutzeravatar
Transitfahrer
 
Beiträge: 343
Registriert: 27. August 2010, 10:28

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. Mai 2019, 17:49

Transitfahrer hat geschrieben:Ja natürlich ist das möglich. Kommt eben auf das Gesamteinkommen und die Lebensumstände an. Also alles gut. [rose]

Genau, alles gut.
Geht ja auch mehr um das rückständige Ostdeutschland.
[wink]
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon augenzeuge » 12. Mai 2019, 17:52

Es ging darum ob man überhaupt 3000 Euro zuviel gezahlte Steuer zurückbekommen kann,


Nein, darum ging es eigentlich nicht. Man wunderte sich, daß 2 Verdiener ohne Unternehmen und Vermietung dies ständig erhalten. Von "überhaupt" , war keine Rede...

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon augenzeuge » 12. Mai 2019, 17:54

Grenzwolf62 hat geschrieben:Geht ja auch mehr um das rückständige Ostdeutschland.
[wink]

Auch darum ging es nicht. [mad]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Grenzwolf62 » 12. Mai 2019, 17:57

Überschrift?
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Spartacus » 12. Mai 2019, 18:11

karnak hat geschrieben:[flash] Also so wie andere nicht ihre Stasiakte öffentlich machen werde ich meine Steuererklärung nicht öffentlich machen sonst könnte ich es belegen.


Ich habe, also kannst du. PN mit Screenshot und ich bestätige hoch offiziell. [grins]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15557
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon augenzeuge » 12. Mai 2019, 18:15

Grenzwolf62 hat geschrieben:Überschrift?


Ist falsch! Nichts ist rückständig.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51271
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Grenzwolf62 » 13. Mai 2019, 07:31

augenzeuge hat geschrieben:
Grenzwolf62 hat geschrieben:Überschrift?


Ist falsch! Nichts ist rückständig.


Na da freue ich mich aber.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Beethoven » 13. Mai 2019, 09:21

Transitfahrer hat geschrieben:Damit hast aber auch über 100000€ Einkommen im Jahr. Da sind 3000€ Steuerückzahlung nicht so das große Problem, wenn man einigermaßen geschickt ist. Als Selbstständiger kann man es durchaus auf Steuerzahlung = 0€ bringen.


Oh, wie geht das bei einem normalen Selbständigen?

Ich muß gegenwärtig im Vierteljahr ca. 16.000 € Vorsteuer ans FA abdrücken. Und dann gibt es gar noch Nachzahlungen bis zur Anpassung zum nächsten Jahresabschluss. So viele Betriebsausgaben kann ich gar nicht haben um da auf " 0 " zu kommen. Was macht mein Steuerberater und ich falsch?

Freundlichst
Demokratie ist die Notwendigkeit, sich gelegentlich den Ansichten anderer Leute zu beugen.
Sie ist die schlechteste aller Staatsformen, ausgenommen alle anderen.

Winston Churchill

Quo quisque stultior eo magis insolescit, gelle Herr F.?

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
Benutzeravatar
Beethoven
 
Beiträge: 2767
Bilder: 0
Registriert: 6. August 2014, 08:27

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon pentium » 13. Mai 2019, 09:32

Beethoven hat geschrieben:Was macht mein Steuerberater und ich falsch?

Freundlichst


Keine Ahnung was du oder dein Steuerberater falsch machst, könnte aber mit der Überschrift zu tun haben?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28218
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Volker Zottmann » 13. Mai 2019, 12:04

Beethoven hat geschrieben:
Transitfahrer hat geschrieben:Damit hast aber auch über 100000€ Einkommen im Jahr. Da sind 3000€ Steuerückzahlung nicht so das große Problem, wenn man einigermaßen geschickt ist. Als Selbstständiger kann man es durchaus auf Steuerzahlung = 0€ bringen.


Oh, wie geht das bei einem normalen Selbständigen?

Ich muß gegenwärtig im Vierteljahr ca. 16.000 € Vorsteuer ans FA abdrücken. Und dann gibt es gar noch Nachzahlungen bis zur Anpassung zum nächsten Jahresabschluss. So viele Betriebsausgaben kann ich gar nicht haben um da auf " 0 " zu kommen. Was macht mein Steuerberater und ich falsch?

Freundlichst

Das kann bei kleinen Handwerkern, die ihr Geld nur durch eigene Hände Arbeit verdienen, durchaus möglich sein. Wenn man aber wie Du sein Geld durch Verkauf von Waren oder Warenwerten verdient, sind die Gewinnsummen auch viel größer, folglich folgen auch höhere Steuern bei Ehrlichkeit.
Wenn Du 4 mal 15000 € als Vorsteuer abdrückst und dann noch nachzahlen musst, hast Du weder einen Grund zu jammern, noch diese Steuerrückzahlung nötig.
Wir reden hier von zwei ganz verschiedenen Welten.
Steuerrückzahlungen sind auch keine Geschenke, sondern lediglich zuviel entrichtete Steuern.
Steuern kann man also nicht sparen, die kann man nur in richtiger Höhe entrichten, sofern man ehrlich abrechnet.



Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16475
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Transitfahrer » 13. Mai 2019, 13:00

Beethoven hat geschrieben:
Transitfahrer hat geschrieben:Damit hast aber auch über 100000€ Einkommen im Jahr. Da sind 3000€ Steuerückzahlung nicht so das große Problem, wenn man einigermaßen geschickt ist. Als Selbstständiger kann man es durchaus auf Steuerzahlung = 0€ bringen.


Oh, wie geht das bei einem normalen Selbständigen?

Ich muß gegenwärtig im Vierteljahr ca. 16.000 € Vorsteuer ans FA abdrücken. Und dann gibt es gar noch Nachzahlungen bis zur Anpassung zum nächsten Jahresabschluss. So viele Betriebsausgaben kann ich gar nicht haben um da auf " 0 " zu kommen. Was macht mein Steuerberater und ich falsch?

Freundlichst

Da mußt Du nur in der richtigen Branche selbstständig sein. So, nun ist aber genug. Hat mit dem Thema ja eigentlich nichts zu tun. War ja nur wegen Grenzwolf62, dar da was behauptet hat was nicht so ganz richtig ist.
Übrigens zum Thema Steuerberater. Das ist kein Ausbildungsberuf, sondern eine Weiterbildung mit Prüfung. Das schöne ist, er haftet für nix. Werden Termine versäumt oder nicht richtig mit dem FA abgerechnet bist Du immer der gelackmeierte.
Zuletzt geändert von Transitfahrer am 13. Mai 2019, 13:04, insgesamt 1-mal geändert.
Die Information ist wegen Quellengefährdung nur zur persönlichen Kenntnisnahme bestimmt.
Benutzeravatar
Transitfahrer
 
Beiträge: 343
Registriert: 27. August 2010, 10:28

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Grenzwolf62 » 13. Mai 2019, 13:04

Wenn du aber nur Kosten hast und keinen Gewinn, da werden die Damen und Herren auf dem FA auch oberstutzig und sagen sich da machen wir mal eine schöne Tiefenprüfung.
Die letzte hatte ich vor 4 Jahren, brauch ich nicht gleich wieder.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4929
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: Ostdeutschland- Alles so schön rückständig hier

Beitragvon Transitfahrer » 13. Mai 2019, 13:08

Grenzwolf62 hat geschrieben:Wenn du aber nur Kosten hast und keinen Gewinn, da werden die Damen und Herren auf dem FA auch oberstutzig.

Kommt ja auch auf die Rechtsform des Unternehmens an. Nun ist aber schluß. [hallo]
Die Information ist wegen Quellengefährdung nur zur persönlichen Kenntnisnahme bestimmt.
Benutzeravatar
Transitfahrer
 
Beiträge: 343
Registriert: 27. August 2010, 10:28

Vorherige

Zurück zu Zusammenwachsen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast