Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon pentium » 6. April 2019, 09:36

Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Zahlreiche Stasi-Akten sind vom Papierfraß betroffen. Das teilte die Berliner Stasi-Unterlagenbehörde dem MDR mit. Eine Sprecherin sagte, in den Zeiten der DDR-Mangelwirtschaft sei Papier von unterschiedlicher Qualität verwendet worden. Das mache sich jetzt bemerkbar. Die Aufzeichnungen seien zum Teil verblasst oder verwischt. - Die Stasi-Akten füllen Regale von mehr als 110 Kilometer Länge. Im Herbst soll der Bundestag über die Zukunft der Akten entscheiden. Geplant ist eine Unterbringung im Bundesarchiv. Dort sollen sie auch digitalisiert werden.

mdr aktuell
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31468
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon Merkur » 6. April 2019, 10:26

pentium hat geschrieben:Papierfraß setzt Stasi-Akten zu


Das ist eine geplante Zersetzungsmaßnahme. Alles noch vom MfS geplant und umgesetzt. [flash]
Bestimmt werden geübte Googlisten gleich den verantwortlichen DDR-Oberpapierhersteller als OibE entlarven.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 4273
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon Spartacus » 6. April 2019, 15:09

Merkur hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:Papierfraß setzt Stasi-Akten zu


Das ist eine geplante Zersetzungsmaßnahme. Alles noch vom MfS geplant und umgesetzt. [flash]
Bestimmt werden geübte Googlisten gleich den verantwortlichen DDR-Oberpapierhersteller als OibE entlarven.


Nee Merkur, das war gelebter DDR Alltag, denn nicht mal die STASI bekam ordentliches Papier. [flash]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15756
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon augenzeuge » 7. April 2019, 10:54

Jetzt hat Merkur gleich die Antwort verschluckt.... [laugh]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59136
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon SkinnyTrucky » 7. April 2019, 12:31

Ach, das ist halt ganz normales Geheimdienstpapier, es zerstört sich nach einer gewissen Zeit von selber.... [muede]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 9467
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon Nostalgiker » 7. April 2019, 12:35

Spartacus hat geschrieben: ..... das war gelebter DDR Alltag, denn nicht mal die STASI bekam ordentliches Papier.

Sparta

Nicht nur die Stasi, auch die Verlage für Belletristik!
Nun ja, ich sehe es dies positiv denn so lösen sich einige wirklich schlimme, in Bleilettern gegossene, Lobpreisungen so langsam auf. Es ist nicht Schade drum .....
Ich nehme zur Kenntnis, das ich einer Generation angehöre, deren Hoffnungen zusammengebrochen sind.
Aber damit sind diese Hoffnungen nicht erledigt. Stefan Hermlin
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 10964
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon pentium » 7. April 2019, 12:41

Nostalgiker hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben: ..... das war gelebter DDR Alltag, denn nicht mal die STASI bekam ordentliches Papier.

Sparta

Nicht nur die Stasi, auch die Verlage für Belletristik!
Nun ja, ich sehe es dies positiv denn so lösen sich einige wirklich schlimme, in Bleilettern gegossene, Lobpreisungen so langsam auf. Es ist nicht Schade drum .....


Es gibt eben Dinge die erledigen sich von selbst...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31468
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon augenzeuge » 7. April 2019, 12:50

pentium hat geschrieben:
Nostalgiker hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben: ..... das war gelebter DDR Alltag, denn nicht mal die STASI bekam ordentliches Papier.

Sparta

Nicht nur die Stasi, auch die Verlage für Belletristik!
Nun ja, ich sehe es dies positiv denn so lösen sich einige wirklich schlimme, in Bleilettern gegossene, Lobpreisungen so langsam auf. Es ist nicht Schade drum .....


Es gibt eben Dinge die erledigen sich von selbst...


Anders bei den Eigendorf Akten. Da war der Inhalt einfach gefährlich....da wartet man nicht ab, da half man nach. Dabei wissen wir doch eh alle, was passierte...ok, nein, nicht alle. [blush]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59136
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon Merkur » 7. April 2019, 14:01

augenzeuge hat geschrieben:Dabei wissen wir doch eh alle, was passierte...ok, nein, nicht alle.
AZ


Ich würde es treffender formulieren. Wir kennen das Ergebnis. Unter welchen konkreten Unständen dies zustande kam, kann keiner von uns objektiv beurteilen, auch wenn es Person gibt, die von sich denken, dass sie es könnten.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 4273
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon Interessierter » 7. April 2019, 14:52

kann keiner von uns objektiv beurteilen


Was für eine phänomenale Erkenntnis. In Foren schreiben User lediglich ihre Meinung, die ist logisch überwiegend nicht objektiv.
Auf die Charakterisierung deiner Spielwieseneinzeiler gehe ich mal lieber nicht ein.
Soll dein Wissen immer aktuell sein, schau einfach mal ins " Forum Deutsche Einheit " rein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 21488
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon AkkuGK1 » 7. April 2019, 15:21

Burn after reading.
Affen für Deutschland
Benutzeravatar
AkkuGK1
 
Beiträge: 5236
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon augenzeuge » 7. April 2019, 15:27

Unter welchen konkreten Unständen dies zustande kam, kann keiner von uns objektiv beurteilen


Objektiv heißt, die völlig unlogischen Abläufe zu betrachten und zu beurteilen. Wer diese ignoriert, der will es gar nicht objektiv beurteilen. [wink]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 59136
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Papierfraß setzt Stasi-Akten zu

Beitragvon AkkuGK1 » 7. April 2019, 16:15

ohhh ich muss mich korrigieren: Burn before reading sollte es heißen. [peinlich]
Affen für Deutschland
Benutzeravatar
AkkuGK1
 
Beiträge: 5236
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47


Zurück zu Spezial - Die Akten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast