Captain Kirk forever: William Shatner wird 85

Schauspieler und Fernsehmoderatoren aus Ost und West

Captain Kirk forever: William Shatner wird 85

Beitragvon pentium » 21. März 2016, 14:42

Seine Rolle als Captain Kirk hat ihn unsterblich gemacht und noch heute ist er aus dem Universum rund um "Star trek" nicht wegzudenken: William Shatner. Mit 85 wagt der Star sich nun an ganz andere Abenteuer.

http://www.digitalfernsehen.de/Captain- ... 913.0.html

Die Erde schien für William Shatner schon immer ein bisschen zu klein. "Unendliche Weiten" erkundete der Schauspieler als Captain James T. Kirk in der TV-Serie, die ihn bei Erdbewohnern berühmt machte. Nach Jahrzehnten "Raumschiff Enterprise", nach viel Wohltätigkeitsarbeit und Dutzenden Büchern - darunter ein Ratgeber zum "Shatnerverse" genannten Universum des Kanadiers - ist noch immer nicht Schluss. Am 22. März wird der Captain 85 Jahre alt.

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24067
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Captain Kirk forever: William Shatner wird 85

Beitragvon AkkuGK1 » 21. März 2016, 17:46

Eine der einflussreichsten Fernsehserien überhaupt. Roddenberry war ein wahrer Vorrausdenker und Versöhner.
Ich bin zu schön, als das man auf mich wütend sein könnte!*

*aus Mr. Sunshine
AkkuGK1
 
Beiträge: 3028
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Captain Kirk forever: William Shatner wird 85

Beitragvon pentium » 21. März 2016, 17:58

beam-me-up-star-trek.jpg

Übrigens wurde "Beam Me Up, Scotty!" in der Serie nie gesagt!

pentium
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 24067
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Captain Kirk forever: William Shatner wird 85

Beitragvon icke46 » 21. März 2016, 22:19

Ich glaube, wir werden auch alt - wenn ich das richtig sehe, ist Shatner-Kirk der letzte Überlebende der Führungscrew.

Gut, Uhura, Chekov und Sulu sind auch noch da - aber auch nicht mehr taufrisch.

Das Roddenberry weiter gedacht hat, sieht man alleine schon an den genannten Personen: Da standen ein Amerikaner, eine Schwarze, ein Russe und ein Japaner einträchtig zusammen auf der Kommandobrücke.

Übrigens: Nichelle Nichols (Uhura) war die erste Schwarze, die im US-Fernsehen etwas anderes wie Dienstmädchen oder Sklavin spielen durfte - und war die erste Schwarze im -US-Fernsehen die eine Weissen (Kirk) küsste.

Manchmal tragen halt auch Fernsehserien zu gesellschaftlichen Veränderungen bei.

Gruss

icke

Übrigens: Der (für mich) beste Startrek-Kinofilm ist Startreck IV "Zurück in die Gegenwart" - den würde ich durchaus gerne mal wieder im TV sehen.
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3038
Bilder: 398
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine


Zurück zu Fernseh-Legenden aus Ost und West

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast