" Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Alle Themen die eine Bezug zur Wende und Grenzöffnung haben. Persönliche Erlebnisse, Gedanken aus dieser Zeit, Dokumente und ähnliches.

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon pentium » 11. Oktober 2016, 18:32

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Aber vielleicht sollten wir diese Seite mal woanders auseinandernehmen. [grin]

AZ


Gute Idee. Ich fange mal an!


Beiträge, welche die Gründung der DDR sowie die Rolle der Sowjetunion dabei betreffen bitte unter dem Thema "Von der Gründung der DDR...."

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 34383
Bilder: 111
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon Interessierter » 7. März 2021, 15:46

Stasi und Polizei verprügeln Demonstranten



Diese Parteipolizei der SED - Diktatur war keine Polizei des Volkes! Einfach widerlich und ekelhaft wie diese Schergen mit den eigenen Bürgern umging und sie wie Tiere behandelt. Das Video mit seinen Bildern und die Aussagen der Zeitzeugen beweisen das überdeutlich.
Was du hast, können viele haben. . . doch was du bist , kann keiner sein.
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 23970
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon steffen52 » 7. März 2021, 17:23

Interessierter hat geschrieben:
Diese Parteipolizei der SED - Diktatur war keine Polizei des Volkes! Einfach widerlich und ekelhaft wie diese Schergen mit den eigenen Bürgern umging und sie wie Tiere behandelt. Das Video mit seinen Bildern und die Aussagen der Zeitzeugen beweisen das überdeutlich.

Hast ja recht so ist es gewesen und habe es selbst gesehen wie sie gegen das eigene Volk vorgegangen sind. Aber, ist nun OT, auch heute ist die Polizei auch nur die Ausführer des Staates, daran hat sich nichts geändert. Beispiele gibt es ja
täglich bei der Jagd auf Bürger welche sich nicht korrekt an die von den Regierenden vorgegebenen Regeln halten. Da wird von der Polizei auch nicht gerade zimperlich umgegangen. [shocked]
Gruß steffen52
"Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen!"
Friedrich Schiller
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 8644
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon AkkuGK1 » 7. März 2021, 19:01

Die am Funk hätte man doch sicher identifizieren können und vor Gericht stellen.
Ei sirweiw Gohronah!
Benutzeravatar
AkkuGK1
 
Beiträge: 6479
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon AkkuGK1 » 7. März 2021, 19:09

Und dann fabuliert ein Nostalgiker von moralischer Überlegenheit. Du machst dich mitschuldig bei jeder Verteidigung der SBZ aka DDR Andererseits passt ihr gut zusammen, wie von paarship zusammengeführt.
Ei sirweiw Gohronah!
Benutzeravatar
AkkuGK1
 
Beiträge: 6479
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon augenzeuge » 7. März 2021, 19:15

"und räumen das Zeug Richtung Thomaskirche"

Offiziell sprach man so von Demonstranten?

Wenn ich mir jetzt vorstellen, dass dieser "Lautsprecher" heute noch im Internet "spricht", weiß man, was rauskommt. [muede]
Schade, dass man den nicht gegriffen hat.

AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 66014
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon Bahndamm 68 » 7. März 2021, 20:59

Interessierter hat geschrieben:Stasi und Polizei verprügeln Demonstranten

Diese Parteipolizei der SED - Diktatur war keine Polizei des Volkes! Einfach widerlich und ekelhaft wie diese Schergen mit den eigenen Bürgern umging und sie wie Tiere behandelt. Das Video mit seinen Bildern und die Aussagen der Zeitzeugen beweisen das überdeutlich.

Wo sind die Polizisten von damals, die dem Stück (YouTube- Originalton für Menschen) hinterhergerannt sind und sie geprügelt haben. Wie denken sie heute über diese Situationen.
Die Kämpfer des Volkes haben das Volk geschlagen und alles wegen Machterhalt einiger alten Männer, natürlich alles Arbeiter und Bauern.
Darf man so etwas vergessen?
Diese Frage sollten die ehemaligen grünen Kämpfer des Friedens beantworten
Danke für den Clip
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 3056
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon augenzeuge » 7. März 2021, 22:03

Wie denken sie heute über diese Situationen.


Das hängt von der Gehirnwäsche ab....die hat sogar die Gewalt gegen Frauen gebilligt.

AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 66014
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon Volker Zottmann » 7. März 2021, 22:19

Hier im Harz, auf dem Markt in Harzgerode haben die Bürger in den späten 1980er Jahren nach einem Auftritt vom (mir immer schon suspekten) Schlagerbarden Achim Menzel erleben müssen, wie brutal rabiat ein Volkspolizist einen leicht angetrunkenen Zuschauer grundlos prügelte und knebelte.
Hunderte haben das gesehen und mit Pfui-Rufen honoriert.
Zumindest hier hat keiner vergessen, wie dieser Volkspolizist sich an einem ihrer Bürger vergangen hat.

Bei den Polizeiüberprüfungen 1990 wäre dieser Mann auch gern übernommen worden. So schnell konnte der aber gar nicht gucken, wie er aussortiert wurde.
Richtig war das! Keiner hatte sein Tun, seinen Charakter vergessen. Leider ist das nicht allen solchen Schlägertypen so gegangen. Von denen, die bei Überprüfungen ihre Stasimitarbeit unterschlugen, will ich gar nicht erst anfangen.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 21581
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon augenzeuge » 7. März 2021, 22:40

Wieviel Angehörige der KI wurden eigentlich übernommen? AndrK oder Merkur haben da sicher Daten dazu.

Die Angehörigen der K I führten ihrerseits zuletzt mehr als 15.000 Spitzel unter DDR-Bürgern (sog. Inoffizielle Kriminalpolizeiliche Mitarbeiter/IKM) und bearbeiteten etwa 2.750 Kontrollmaterialien (KM), die zu 46 Prozent Ausreisewillige und zu 3,4 Prozent Bürger mit "feindlich-negativer Einstellung" betrafen. Die K I war somit an der politischen Repression im SED-Staat maßgeblich beteiligt...


Ich durfte sie mal kurz kennenlernen. Ihre Sprache passte exakt zum "Lautsprecher" des Videos.
https://www.pnn.de/brandenburg/ddr-altl ... 70340.html
AZ
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 66014
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon Volker Zottmann » 7. März 2021, 23:08

Die beiden genannten User beißen sich eher die Zunge ab, als hierzu offen zu berichten.
Die 15000 Polizeispitzel der K-1 wurden doch sicher ganz separat gezählt, flossen bestimmt nicht bei den IM-Zahlen der Stasi ein, oder?

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 21581
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: " Wir versuchen, die Grenzöffnung zu halten "

Beitragvon andr.k » 7. März 2021, 23:28

Volker Zottmann hat geschrieben:Die beiden genannten User beißen sich eher die Zunge ab, als hierzu offen zu berichten.
Die 15000 Polizeispitzel der K-1 wurden doch sicher ganz separat gezählt, flossen bestimmt nicht bei den IM-Zahlen der Stasi ein, oder?

Gruß Volker

Das Thema hatten wir hier schon offen diskutiert. Schau doch einfach in die "Schriftenreihe Polizei", insbesondere in das Buch "Die Kriminalpolizei im Ostteil Berlins". Da wird dir weitergeholfen. Speziell ab Seite 111 ff. Dann brauchst du auch nicht lange im Internetz suchen. Die Forensuche könnte dir auch weiter helfen!

[grins]
Man lebt ruhiger, wenn man nicht alles sagt, was man weiß, nicht alles glaubt, was man hört und über den Rest einfach nur lächelt.

>> Beim Lesen lässt sich vortrefflich denken.<< Tolstoi
andr.k
 
Beiträge: 4127
Bilder: 0
Registriert: 31. Oktober 2011, 21:56

Vorherige

Zurück zu Die Wende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron