Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Alle Themen die eine Bezug zur Wende und Grenzöffnung haben. Persönliche Erlebnisse, Gedanken aus dieser Zeit, Dokumente und ähnliches.

Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon Zicke » 12. Oktober 2020, 09:27

Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten
Am 9. Oktober 1989 brachten 70 000 Leipziger auf dem Ring das SED-Regime endgültig ins Wanken. Kurz darauf fiel die Mauer und die DDR war Geschichte.

Jetzt, 31 Jahre nach dem Wendeherbst, soll auf Antrag der Grünen im Stadtrat unter Federführung des Stadtgeschichtliches Museums „Ziel, Inhalt und Struktur“ des Wende-Gedenkens überprüft „und neu definiert“ werden.

Denn die Erinnerungskultur unterliege einem Generationswechsel „und erfordert damit eine Neujustierung“, heißt es in dem Antrag. Museums-Chef Anselm Hartinger (48): „Ich sehe das als eine Einladung zu einem Dialogprozess, um zu klären, auf welche Themen wir setzen.“
https://www.bild.de/regional/leipzig/le ... .bild.html
Bürgerrechtler Uwe Schwabe sagt, er habe sich beim Lesen des Antrags „in die finstere Zeit der 1970er-Jahre der DDR zurückversetzt gefühlt, als die genehmigten Losungen zum 1. Mai einen Tag vorher in der Zeitung veröffentlicht wurden. Wenn das ein Antrag der Linken gewesen wäre, hätte ich gesagt ‚O.K., netter Versuch‘, aber dass der aus Leipzig und von Bündnis 90/Die Grünen kommt, macht mich nur noch sprachlos.“
J.S.



Meine Rechtschreibfehler könnt Ihr Samstags ab 17 Uhr bei Rewe gegen eine lecker Senfgurke tauschen.
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 6367
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon pentium » 12. Oktober 2020, 09:57

Warum nur muss es immer wie eine Drohung klingen, wenn jemand davon redet, „die Wende zu Ende zu bringen“?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 32207
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon Edelknabe » 12. Oktober 2020, 16:49

Wie jetzt.....was für ein "Wende-Gedenken umdeuten?" Wer wars denn nun damals ....wars die Masse, die Bürgerechtler, gar die Kirchenleute? Na klar, die Volkes-Masse wars, und niemand, gar niemand anders.Getextet von einem Leipziger, der immer Feierabendarbeiten fuhr, wenn die Masse(zum Bsp. nur die aus unserer Straße) Montags in die Innenstadt strömte.Ein Zeitzeuge somit.

Rainer Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 13662
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon Volker Zottmann » 12. Oktober 2020, 17:37

Edelknabe hat geschrieben:Wie jetzt.....was für ein "Wende-Gedenken umdeuten?" Wer wars denn nun damals ....wars die Masse, die Bürgerechtler, gar die Kirchenleute? Na klar, die Volkes-Masse wars, und niemand, gar niemand anders.Getextet von einem Leipziger, der immer Feierabendarbeiten fuhr, wenn die Masse(zum Bsp. nur die aus unserer Straße) Montags in die Innenstadt strömte.Ein Zeitzeuge somit.

Rainer Maria


Meinen 20000. Beitrag möchte ich Dir widmen:
Du Zeitzeuge? Wie kann ein damals uninteressierter, malochender Ahnungsloser sich heute Zeitzeuge nennen? [sick]

Gruß Volker. Und jetzt wir angestoßen!
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 20096
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon Edelknabe » 12. Oktober 2020, 18:07

Volker, wie kannst du damals"als ein durch seinen roten Blickwinkel völlig irregeleiteter Genosse" dem Rainer denn so etwas unterstellen? Gerade die Malocher, die produktiv Tätigen waren immer ganz nah dran im Alltag. Wer wenn nicht wir....sind heute Zeitzeugen.

Rainer Maria

PS: Hattest du eventuell schonmal nach der deiner damaligen Akte geschaut....der mit der Zuträgerei? Und Humor aus.
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 13662
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon Nostalgiker » 12. Oktober 2020, 18:10

Einen "Grund" findest du immer.

Frage, seit wann legst ausgerechnet du Schwätzer fest wer ein Zeitzeugen ist?

Das in deiner Welt ein Zeitzeuge speziell zu Geschehnissen im geschichtlichen Kontext der DDR nur jemand sein kann der kein gutes Haar an der DDR lässt, sein "Expertenwissen" aus dem Gehörten und Erzählten speist und weniger aus eigenem Erleben. Und wenn erlebt bei sehr beschränktem Horizont unsachlich das Erlebte verallgemeinert.
Das ist in Zottmanns Augen der richtige und wahrhaftige Zeitzeuge.
Die spezielle Spezies des "Zeitzeugen" ist derjenige der sich in Boulevardblättchen und zweifelhaften Publikationen ein kümmerlich, tendenziöses "Wissen" über die DDR nach dem Ende selbiger angelesen hat und nun in bestimmten Kreisen als Jemand gilt der ein besonders großes und umfassendes Wissen über die DDR hat.
Der Superexperte schlechthin.
Ich nehme zur Kenntnis, das ich einer Generation angehöre, deren Hoffnungen zusammengebrochen sind.
Aber damit sind diese Hoffnungen nicht erledigt. Stefan Hermlin

Neben den Menschen gibt es noch Sachsen und Amerikaner .... Kurt Tucholsky
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 11705
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon pentium » 12. Oktober 2020, 18:17

Edelknabe hat geschrieben:Wie jetzt.....was für ein "Wende-Gedenken umdeuten?" Wer wars denn nun damals ....wars die Masse, die Bürgerechtler, gar die Kirchenleute? Na klar, die Volkes-Masse wars, und niemand, gar niemand anders.Getextet von einem Leipziger, der immer Feierabendarbeiten fuhr, wenn die Masse(zum Bsp. nur die aus unserer Straße) Montags in die Innenstadt strömte.Ein Zeitzeuge somit.

Rainer Maria


Zeitzeuge...für was? Es geht auch nicht darum wer was war, es geht um das Wende-Gedenken....am besten du liest erst mal den Beitrag...
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 32207
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon Edelknabe » 12. Oktober 2020, 18:21

Der Rainer wollte gerade lesen Pentium.....bumms, kommt da was....und dann gings nicht mehr? Muss ich da jetzt überall Mitglied werden, nur um lesen zu können?

Rainer Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 13662
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Grüne wollen Wende-Gedenken umdeuten

Beitragvon pentium » 12. Oktober 2020, 18:28

Edelknabe hat geschrieben:Der Rainer wollte gerade lesen Pentium.....bumms, kommt da was....und dann gings nicht mehr? Muss ich da jetzt überall Mitglied werden, nur um lesen zu können?

Rainer Maria


Mit aktiviertem Adblocker können Sie BILD.de nicht mehr besuchen...Bei der BILD kann ich dir auch nicht weiter helfen, weil ich den Adblocker nicht deaktiviere.
Aber hier eine kleine Alternative...
https://www.l-iz.de/Topposts/2020/10/Gr ... eln-353506
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 32207
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge


Zurück zu Die Wende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste