»Nun können wir, nun müssen wir auch wollen«

Alle Themen die eine Bezug zur Wende und Grenzöffnung haben. Persönliche Erlebnisse, Gedanken aus dieser Zeit, Dokumente und ähnliches.

Re: »Nun können wir, nun müssen wir auch wollen«

Beitragvon Nostalgiker » 1. Juli 2019, 07:57

augenzeuge hat geschrieben:
Nostalgiker hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
Nostalgiker hat geschrieben:In welcher Traumwelt lebst du denn?


Zu der du niemals Zugang haben wirst.... [grins]
AZ


Ich glaube kaum das ich diesen Albtraum kennenlernen möchte, indem alles was BRD betrifft von dir bejubelt und gelobtpreist wird.
So schlimm waren weder ND und AK zusammen was ihre Lobdudelei betraf.


"Alles was... "
Viele aus bestimmten Regionen leiden an Alles oder Nichts. [wink]
AZ



manchmal "helfen" auch Korinthen weiter wenn es a)an Argumenten mangelt, b)wenn man eh nur provozieren will und c) demonstrieren möchte wie taff man doch sei .......
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8836
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: »Nun können wir, nun müssen wir auch wollen«

Beitragvon Volker Zottmann » 1. Juli 2019, 09:48

Sagt mal....
Einfach mal morgens aufstehen und sich am schönen neuen Tag erfreuen, ist Euch wohl fremd?
Jeden Tag hier das themenfremde und in Berlin inszenierte Geseier muss doch nicht sein.

Der Interessierte war es, der wieder mal einen schönen Thread aufmachte und Grenzwolf und ich haben als einzige User dazu passend geschrieben. Wenn ein Forentod schon nichts, auch nicht aus seinem Leben nach 1989 preisgeben will, ist das zu akzeptieren, nicht aber dass er in Dauerschleife überall dazwischengrätscht.
Sei doch einfach mal so freundlich Nostalgiker, und halte dann die Klappe, bzw. die Finger still.
(Und das ist keine Beleidigung, das ist meine Bitte!)

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 16266
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: »Nun können wir, nun müssen wir auch wollen«

Beitragvon HPA » 1. Juli 2019, 09:54

Volker mach's einfach so wie ich mit dem Forentoth:

https://m.youtube.com/watch?v=EScRcY8vP7M

Ist einfach und tut gar nicht weh. [grin]
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9003
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: »Nun können wir, nun müssen wir auch wollen«

Beitragvon Nostalgiker » 1. Juli 2019, 10:21

Warum sollte ich aus meinem Leben nach 1989 etwas berichten Volker Zottmann?
Auf dich speziell bezogen wäre das verschwendete Lebenszeit von mir, denn du würdest sowieso alles als Lüge und/Fake erkennen.

Falls es dich interessiert, ich bin gefühlt seit 1990 mindesten 1x auf jeder Autobahn in Deutschland gefahren. Zwar nicht immer vom Anfang bis zum Ende aber jeweils große Teilstücke. Da kamen pro Jahr ungefähr 60.000 km zusammen.
Wenn ich nicht das Auto benutzte bin ich geflogen, zum Beispiel im Winter oder wenn es sich in der Woche nicht anders einrichten lies.
Sehr schön war der 'Rundflug' TXL/DUS, DUS/VIE, VIE/TXL, das habe ich über zwei Jahre gemacht ......

Ich hielt mich mehr oder minder regelmäßig neben Deutschland in Österreich, der Schweiz, Italien, Belgien, Niederlande auf ......

Berlin habe ich im Prinzip nur am WE gesehen da ich unter der Woche unterwegs war.
Bestimmt hatte ich in der knappen Zeit welche ich in Berlin war nichts anderes zu tun als Brunnen in der Stadt zu fotografieren ......

Die Zeit in Berlin war ausgefüllt mit besuchen diverser kultureller Einrichtungen wie Oper, Sprechtheater, Konzerthaus/Philharmonie oder diverser anderer Konzerte .....
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8836
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: »Nun können wir, nun müssen wir auch wollen«

Beitragvon Grenzwolf62 » 1. Juli 2019, 10:49

Volker Zottmann hat geschrieben:Sagt mal....
Einfach mal morgens aufstehen und sich am schönen neuen Tag erfreuen, ist Euch wohl fremd?
Jeden Tag hier das themenfremde und in Berlin inszenierte Geseier muss doch nicht sein.

Der Interessierte war es, der wieder mal einen schönen Thread aufmachte und Grenzwolf und ich haben als einzige User dazu passend geschrieben. Wenn ein Forentod schon nichts, auch nicht aus seinem Leben nach 1989 preisgeben will, ist das zu akzeptieren, nicht aber dass er in Dauerschleife überall dazwischengrätscht.
Sei doch einfach mal so freundlich Nostalgiker, und halte dann die Klappe, bzw. die Finger still.
(Und das ist keine Beleidigung, das ist meine Bitte!)

Gruß Volker


Ich weiß auch nicht, irgendwie sind wir doch hier reif, also mehr oder minder alte Knacker, manchmal [wink] mag ich sogar meinen schärfsten Kritiker, egal wie wir uns auch bekoffern, bei Volker und Nosti ist aber scheinbar Hopfen und Malz auf ewig verlorenen.
Ich habe mich nun auch entschlossen für eine bessere Welt Verzicht zu üben.
Als erstes verzichte ich auf zu viele Kommas.
Benutzeravatar
Grenzwolf62
 
Beiträge: 4568
Registriert: 15. Februar 2015, 23:05
Wohnort: Chemnitz

Re: »Nun können wir, nun müssen wir auch wollen«

Beitragvon augenzeuge » 1. Juli 2019, 11:32

manchmal "helfen" auch Korinthen weiter wenn es a)an Argumenten mangelt,


Wie es aussieht, können wir uns nicht mal auf Korinthen einigen. Pauschale unzutreffende Vorwürfe sind keine Korinthen. Über das, worüber du dich gern öfter aufregst, dagegen schon. Ich frage mich allerdings, welche Argumente du auf deinen Beitrag erwartet hast...

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 50158
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: »Nun können wir, nun müssen wir auch wollen«

Beitragvon HPA » 1. Juli 2019, 12:21

Tja ,das waren halt noch andere Zeiten der negativ-direkten Auseinandersetzung [flash] :

(Aus und vorbei)

Bild
Bild

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)

Ignorierte Benutzer: SCORN/Hamiota; Nostalgiker/Thoth
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 9003
Bilder: 5
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Vorherige

Zurück zu Die Wende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast