DDR-Bürgerrechtler kämpfen um 9. Oktober

Alle Themen die eine Bezug zur Wende und Grenzöffnung haben. Persönliche Erlebnisse, Gedanken aus dieser Zeit, Dokumente und ähnliches.

DDR-Bürgerrechtler kämpfen um 9. Oktober

Beitragvon Zicke » 1. Juni 2019, 12:22

Befürchtungen, dass 9. November wieder in den Mittelpunkt rückt

Leipzig - Namhafte Bürgerrechtler fordern von der Bundesregierung, den 9. Oktober in den Mittelpunkt der Feiern zum 30-jährigen Jubiläum der Friedlichen Revolution zu stellen.

In einem Offenen Brief haben sie die Platzeck-Kommission deshalb aufgefordert, die Feierlichkeiten auf den 9. Oktober zu fokussieren. An jenem Montag im Jahr 1989 waren in Leipzig mehr als 70. 000 Menschen friedlich über den City-Ring gezogen. Er gilt als "Tag der Entscheidung". Der Mauerfall und auch die Deutsche Einheit wären ohne die Demonstrationen vom 9. Oktober nicht möglich gewesen, argumentiert Uwe Schwabe vom Archiv Bürgerbewegung Leipzig.
Die bislang 58 Unterzeichner fordern in ihrem Brief eine "Anerkennung dessen, was ostdeutsche Frauen und Männer in der Friedlichen Revolution und im anschließenden Transformationsprozess bis heute leisten und einbringen."
https://www.tag24.de/nachrichten/wende- ... ck-1083870
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5704
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: DDR-Bürgerrechtler kämpfen um 9. Oktober

Beitragvon Spartacus » 1. Juni 2019, 17:51

9. Oktober?

Am 7. Oktober begann die Revolution in Plauen, mit 20.000 Demonstranten. [hallo]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15687
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: DDR-Bürgerrechtler kämpfen um 9. Oktober

Beitragvon pentium » 1. Juni 2019, 17:58

Spartacus hat geschrieben:9. Oktober?

Am 7. Oktober begann die Revolution in Plauen, mit 20.000 Demonstranten. [hallo]

Sparta


Waren wir 20.000 Demonstranten...?
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 28475
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: DDR-Bürgerrechtler kämpfen um 9. Oktober

Beitragvon augenzeuge » 1. Juni 2019, 18:38

pentium hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:9. Oktober?

Am 7. Oktober begann die Revolution in Plauen, mit 20.000 Demonstranten. [hallo]

Sparta


Waren wir 20.000 Demonstranten...?

Den Überblick hatte man aus der letzten Reihe. [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: DDR-Bürgerrechtler kämpfen um 9. Oktober

Beitragvon Spartacus » 2. Juni 2019, 15:00

pentium hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:9. Oktober?

Am 7. Oktober begann die Revolution in Plauen, mit 20.000 Demonstranten. [hallo]

Sparta


Waren wir 20.000 Demonstranten...?


https://www.facebook.com/morgenmagazin/ ... 734899435/

Anscheinend schon. [hallo]

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15687
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: DDR-Bürgerrechtler kämpfen um 9. Oktober

Beitragvon Zicke » 2. Juni 2019, 15:23

Leipzig, Anfänge im September 1989
Die erste als solche bezeichnete Montagsdemonstration fand am 4. September 1989 statt.[2] Initiiert wurde sie von den Bürgerrechtlerinnen Katrin Hattenhauer und Gesine Oltmanns, die nach dem Friedensgebet fünf Transparente an Demonstrationswillige verteilten und selbst dasjenige mit der Aufschrift „Für ein offenes Land mit freien Menschen“ entrollten.

https://de.wikipedia.org/wiki/Montagsde ... ipzig,_Anfänge_im_September_1989
J.S.

"Diejenigen, die ihre Schwerter zu Pflugscharen schmieden, werden
für jene pflügen die dies nicht getan haben".

Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 5704
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: DDR-Bürgerrechtler kämpfen um 9. Oktober

Beitragvon augenzeuge » 2. Juni 2019, 21:29

Spartacus hat geschrieben:
pentium hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:9. Oktober?

Am 7. Oktober begann die Revolution in Plauen, mit 20.000 Demonstranten. [hallo]

Sparta


Waren wir 20.000 Demonstranten...?


https://www.facebook.com/morgenmagazin/ ... 734899435/

Anscheinend schon. [hallo]

Sparta


wiki sagt: (Schätzungen liegen zwischen 10.000 und 20.000 Personen)
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 51791
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Die Wende

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast