Die DDR und das Yeah, Yeah, Yeah

Kurz und Knapp, eben alles zum Thema Kultur

Die DDR und das Yeah, Yeah, Yeah

Beitragvon augenzeuge » 20. Dezember 2015, 19:03

Nach dem „Kahlschlag“-Plenum von 1965 verbot die SED viele Filme, Bücher und Musikgruppen. Auch Achim Mentzel, Bildmitte, , damals Gitarrist einer Rockband, wurde gemaßregelt, andere erhielten Auftrittsverbot.

Bild
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q= ... YTRZl_gHMQ

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49764
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die DDR und das Yeah, Yeah, Yeah

Beitragvon Nostalgiker » 20. Dezember 2015, 19:10

Bezahlst du den Tagespass damit man den Beitrag lesen kann?
Außerdem ist dieses Thema nun schon so oft im Forum durchgekaut worden, das ich da Zweifel hege das in dem Artikel bahnbrechende, neue Erkenntnisse vermittelt werden.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8767
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Die DDR und das Yeah, Yeah, Yeah

Beitragvon augenzeuge » 20. Dezember 2015, 19:14

Thoth hat geschrieben:Bezahlst du den Tagespass damit man den Beitrag lesen kann?


Natürlich nicht, es gibt andere Möglichkeiten. Ich kann mich auch nicht an Mentzel diesbezüglich erinnern. Und zuletzt ist der Beitrag ja nicht nur für dich... [grins]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49764
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die DDR und das Yeah, Yeah, Yeah

Beitragvon Nostalgiker » 20. Dezember 2015, 19:30

Ach was du nicht sagst! Da haben die anderen User also alle ein Online-Abo für diese Zeitung? Das schließe ich nämlich aus deiner flapsigen Bemerkung.

.... und 1965 war wohl ein bischen vor deiner Zeit als Achim Menzel in einer, damals hieß es noch 'Beat-Band', spielte.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8767
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Die DDR und das Yeah, Yeah, Yeah

Beitragvon augenzeuge » 20. Dezember 2015, 19:38

Thoth hat geschrieben:Ach was du nicht sagst! Da haben die anderen User also alle ein Online-Abo für diese Zeitung? Das schließe ich nämlich aus deiner flapsigen Bemerkung.

.... und 1965 war wohl ein bischen vor deiner Zeit als Achim Menzel in einer, damals hieß es noch 'Beat-Band', spielte.


Ganz ehrlich, was willst du von mir wegen eines Abos, ich versteh es nicht? Ich brauch kein Abo um die Seite hier darzustellen.
Und 1965...war schon nach mir..... [grin]

Lies den Artikel, da steht alles drin. Mentzel, schreibt sich mit tz und es geht um das Diana Show Quartett. https://de.wikipedia.org/wiki/Diana_Show_Quartett
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49764
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die DDR und das Yeah, Yeah, Yeah

Beitragvon Nostalgiker » 20. Dezember 2015, 20:02

Lies bitte den Artikel .....
Ein gewisses Maß an Höflichkeit sollte auch dir eigen sein ......

Dieses Diana Show Quartett ist mir nicht unbekannt, war mir bereits damals bekannt ......
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 8767
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Die DDR und das Yeah, Yeah, Yeah

Beitragvon augenzeuge » 20. Dezember 2015, 22:01

Thoth hat geschrieben:Dieses Diana Show Quartett ist mir nicht unbekannt, war mir bereits damals bekannt ......


Aha, und wie waren deine damaligen Eindrücke von ihm? Ich hatte noch nicht von ihm gehört.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 49764
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Kulturpolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast