Rentner

Re: Rentner

Beitragvon augenzeuge » 23. März 2017, 19:04

Ganz gut erklärt, finde ich:

Angenommen also, ein Arbeitnehmer zieht aus dem Westen Berlins in den Ostteil der Stadt oder von München nach Erfurt, dann hat das Einfluss auf seine späteren Altersbezüge. Im alten Bundesgebiet erhält ein Durchschnittsverdiener derzeit gut 3000 Euro Bruttoverdienst im Monat, erläutert Reinhold Thiede, der als Forschungsleiter der Deutschen Rentenversicherung die Berechnung im Schlaf beherrscht.

Dieser Arbeitnehmer, so Thiede, bekommt für diese 3000 Euro etwa einen Entgeltpunkt. Der Entgeltpunkt wird derzeit mit etwa 30,45 Euro. Dieser Rentenwert West, multipliziert mit der Zahl der Beitragsjahre, ergibt die Bruttorente - multipliziert man also 30,45 Euro mit 45 Beitragsjahren, ergibt das 1370,25 Euro.

Für den Osten gilt ein anderer Faktor
Der sogenannte Rentenwert Ost dagegen fällt deutlich niedriger aus. Er liegt bei 28,66 Euro - oder 94 Prozent im Vergleich zum Rentenwert West. Aber das muss den in Richtung Osten umziehenden Arbeitnehmer nicht stören. Wenn er in den neuen Ländern auch 3000 Euro verdient, wird sein Gehalt von 3000 Euro zunächst rentenrechtlich um einen Faktor von etwa 14 Prozent hoch gewertet, also mit 1,14 multipliziert, erläutert Thiede weiter.

Warum aus einem Euro Rentenbeitrag per Umrechnungsfaktor der Rentenformel 1,14 Euro werden? Weil der Durchschnittslohn im Osten 14 Prozent unter dem Westniveau liegt. Es geht also um ausgleichende Gerechtigkeit. Die Beitrags-Aufwertung wird übrigens auch durch den niedrigeren Rentenwert Ost nicht aufgefressen, so dass der Arbeitnehmer bei gleichem Einkommen im Osten rund 1470 Euro bekäme, 100 Euro mehr als im Westen.

Das klingt gut, aber: der Durchschnittlohn-Ost nähert sich dem Westen viel langsamer an, als kurz nach der deutschen Einheit erhofft oder vermutet. Mit derzeit 87,1 Prozent ist eine Angleichung in wenigen Jahren nicht in Sicht, was auch an der ganz unterschiedlichen Unternehmens- und Beschäftigtenstruktur liegt.


AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43427
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Rentner

Beitragvon Spartacus » 23. März 2017, 19:19

Nostalgiker hat geschrieben:Natürlich wird gerade die Generation das dicke Erbe machen deren Eltern in der Gegenwart auf Mindestlohnniveau arbeiten oder gar darunter liegen und vom Amt aufstocken müssen. Die können sehr viel überschüssiges Geld in Aktien, Immobilien etc. investieren damit es ihren Kindern dann mal so richtig gut geht ......


Das ist natürlich die andere Seite der Medaille, gar keine Frage, aber es gibt eben auch die immer noch vorhandene Mittelschicht, die gut verdient. Immer noch die Mehrheit, denn wäre
es anders, dann wäre das System längst den Bach runter gegangen.

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13718
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Rentner

Beitragvon Huf » 23. März 2017, 19:34

Möglicherweise wird es OT, aber das Thema Erben spielt eine nicht zu unterschätzende Rolle in D, und dabei meine ich keineswegs Millionäre...
Wer ehrlich ist, weiß genau, dass, ich nenne es mal salopp, innerfamiliäre Zuschüsse von Oma und Opa flächendeckend erfolgen, auch zwischen anderen Familienmitgliedern...

Eine Frage habe ich allerdings, und die konnte mir bis dato niemand erklären: Wie hat man es geschafft, dass ab dem 01.07.1990 mit der Währungsunion die Renten Ost von DDR-Mark in D-Mark zahlen konnte, obwohl betroffene Rentner zuvor nur DDR-Mark einzahlen konnten, und wie stemmte man die äußerst zügige Rentenerhöhung im Osten, auch wenn von Angleichung damals keine Rede war, woher entnahm man diese DM-Beträge, die doch wohl nicht den Rücklagen der ehemaligen DDR-Rentenversicherung entstammen konnten...?

VG Huf [hallo]
Huf
 

Re: Rentner

Beitragvon Nostalgiker » 23. März 2017, 20:13

Lies doch einfach im Einigungsvertrag, vielleicht wird da deine Frage beantwortet ......
...... die Lasten der Sozialversicherungsträger der DDR, wurden aufgrund des Einigungsvertrags auf die Träger der bundesdeutschen Sozialversicherung überführt .......

und hier kannst auch noch lesen: klicken
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7295
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Rentner

Beitragvon Huf » 23. März 2017, 20:59

Hier kann man es beispielhaft und ohne jede Einschränkung lesen: Unaufgefordert, ja offensichtlich reflexhaft auf zu erwartendem Krawall bereit kommt eine Antwort von jenem User, der hier offenbar neues Streitpotenzial sucht... aber lassen wir das.

Ich meinte nicht das vertraglich Festgeschriebene, sondern das finanztechnische damals aktuelle Vorgehen.

VG Huf [hallo]
Huf
 

Re: Rentner

Beitragvon Nostalgiker » 23. März 2017, 21:07

Was du meintest ging aus deinem Beitrag nicht hervor.

Deine unverschämten Unterstellungen und Beleidigungen in meine Richtung sprechen Bände und nicht für dich.

Such dir jemand anders zum spielen.

PS.: Du kannst ja zukünftig als Nachsatz schreiben; gefälligst keine Antwort von XXXX ....., falls es dir noch nicht aufgefallen ist; in einem Diskussionsforum melden sich in der Regel alle "unaufgefordert" zu Wort wenn sie etwas zum Thema zu sagen haben.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7295
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Rentner

Beitragvon augenzeuge » 23. März 2017, 22:13

Huf und Nostalgiker, eure privaten Scharmützel sind einfach billigste Schublade. Wäre es nicht einfacher, ihr trefft euch mal neben dem Forum um euren verbalen Hassauschlägen ein Gesicht zu geben? Ich frag mich, ob ihr noch irgendwas in Richtung Verständigung dazulernen wollt oder könnt, oder ob ihr dazu schon zu alt seit. Nee, ich will keine Antwort. Haltet euch einfach zurück. [muede]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43427
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Rentner

Beitragvon Nostalgiker » 23. März 2017, 22:27

Augenzeuge, du hast vielleicht übersehen das ich auf eine allgemein gestellte Frage von Huf geantwortet habe mit zwei Hinweisen wo er was zum Thema vertiefen lesen könne und was macht er? Er greift mich in einer dermaßen unqualifizierten Art und Weise an welche jeder Beschreibung spottet.
Das findest du in Ordnung?
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7295
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Rentner

Beitragvon HPA » 23. März 2017, 22:34

Nostalgiker hat geschrieben: ....., falls es dir noch nicht aufgefallen ist; in einem Diskussionsforum melden sich in der Regel alle "unaufgefordert" zu Wort wenn sie etwas zum Thema zu sagen haben.


Ach echt?

Darf ich Dich bei passender Gelegenheit an dass hier an dieser Stelle von Dir Geäußerte erinnern?

Falls Dir mal wieder ein User nicht ins Konzept passt, welcher auf einen Deiner "Beiträge" antwortet.

[grin]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 8080
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Re: Rentner

Beitragvon Nostalgiker » 23. März 2017, 23:08

HPA hat geschrieben:
Nostalgiker hat geschrieben: ....., falls es dir noch nicht aufgefallen ist; in einem Diskussionsforum melden sich in der Regel alle "unaufgefordert" zu Wort wenn sie etwas zum Thema zu sagen haben.


Ach echt?

Darf ich Dich bei passender Gelegenheit an dass hier an dieser Stelle von Dir Geäußerte erinnern?

Falls Dir mal wieder ein User nicht ins Konzept passt, welcher auf einen Deiner "Beiträge" antwortet.

[grin]


Wie du mir so ich dir HPA [hallo]
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7295
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Rentner

Beitragvon Spartacus » 24. März 2017, 19:00

Huf hat geschrieben:Eine Frage habe ich allerdings, und die konnte mir bis dato niemand erklären: Wie hat man es geschafft, dass ab dem 01.07.1990 mit der Währungsunion die Renten Ost von DDR-Mark in D-Mark zahlen konnte, obwohl betroffene Rentner zuvor nur DDR-Mark einzahlen konnten, und wie stemmte man die äußerst zügige Rentenerhöhung im Osten, auch wenn von Angleichung damals keine Rede war, woher entnahm man diese DM-Beträge, die doch wohl nicht den Rücklagen der ehemaligen DDR-Rentenversicherung entstammen konnten...?

VG Huf [hallo]


Ich weiß es nicht genau, aber erstens zahlten ab dem von dir genannten Zeitpunkt ja auch alle Arbeitnehmer / Arbeitgeber Ost in die dann allg. Rentenkasse in DM ein.
Zweitens war die Rücklagen der Rentenkasse West 1989 gut, ja die Rücklagen nahmen bis 1992 sogar noch zu, was aber eigentlich unerheblich ist. Siehe Erklärung pdf. [hallo]

http://www.sozialpolitik-aktuell.de/tl_ ... VIII32.pdf

Die damals gestiegenen Rücklagen, sprechen aber dafür das viele Menschen einzahlten und so funktionierte das System auch, oder eben gerade, durch die dazu gekommenen
Arbeitnehmer / Arbeitgeber Ost ganz normal weiter.

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13718
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Rentner

Beitragvon Huf » 26. März 2017, 15:30

Danke für Deine Antwort, Sparta !

VG Huf [hallo]
Huf
 

Re: Rentner

Beitragvon Spartacus » 26. März 2017, 15:46

Huf hat geschrieben:Danke für Deine Antwort, Sparta !

VG Huf [hallo]


Immer gern. [hallo]

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 13718
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Vorherige

Zurück zu Die Rentensysteme BRD/DDR

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast