Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Was dachte der DDR Bürger über den deutschen in der Bundesrepublik. Was hielt der Bundesdeutsche vom DDR Einwohner? Unterschiedliche Ansichten bestehen heute noch. Was drücken sie aus, was wird erwartet?

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon Spartacus » 22. Juli 2015, 18:11

Edelknabe hat geschrieben:Der war gut Spartacus, welchen Westen meinst du denn? BRD oder noch weiter westlich?

Rainer-Maria


Nöö, nur die BRD. [grins]
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12293
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon Edelknabe » 22. Juli 2015, 18:21

Nu ja Spartacus, ich war schon....aber das schrieb ich schon einmal und zwar beruflich in X Ecken(gefühlte zwei Dutzend) vom Westen unterwegs, kam mit Landsmann West gut zurecht. Urlaub auch. Was war jetzt gleich nochmal der tiefere Hintergrund deiner Frage?

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10694
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon Spartacus » 22. Juli 2015, 18:27

Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land
[hallo]
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12293
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon Sirius » 22. Juli 2015, 18:31

Edelknabe hat geschrieben:Nu ja Spartacus, ich war schon....aber das schrieb ich schon einmal und zwar beruflich in X Ecken(gefühlte zwei Dutzend) vom Westen unterwegs, kam mit Landsmann West gut zurecht. Urlaub auch. Was war jetzt gleich nochmal der tiefere Hintergrund deiner Frage?

Rainer-Maria

Von einer Brauerei im Sauerland hast du ja erst kürzlich geschrieben, dann vom Urlaub im Schwarzwald mit den schwer verständlichen Menschen und natürlich Goslar.
Ignoriertes Mitglied: Interessierter/AkkuGK1

Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.
George Santayana
Benutzeravatar
Sirius
 
Beiträge: 4075
Registriert: 21. September 2011, 10:01

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon augenzeuge » 22. Juli 2015, 18:32

Sirius hat geschrieben:
Edelknabe hat geschrieben:Nu ja Spartacus, ich war schon....aber das schrieb ich schon einmal und zwar beruflich in X Ecken(gefühlte zwei Dutzend) vom Westen unterwegs, kam mit Landsmann West gut zurecht. Urlaub auch. Was war jetzt gleich nochmal der tiefere Hintergrund deiner Frage?

Rainer-Maria

Von einer Brauerei im Sauerland hast du ja erst kürzlich geschrieben, dann vom Urlaub im Schwarzwald mit den schwer verständlichen Menschen und natürlich Goslar.

Vergiß nicht die grauen Ecken in Dortmund....

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38475
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon SkinnyTrucky » 22. Juli 2015, 18:37

Jetzt is überall Westen, jetzt braucht der Rainer Maria garnich mehr wegfahren.... [flash]


groetjes

Mara
Wenn es heute noch Menschen gibt, die die DDR verklären wollen, kann das nur damit zusammenhängen, dass träumen schöner ist als denken.... (Burkhart Veigel) Bild
Benutzeravatar
SkinnyTrucky
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 8850
Bilder: 73
Registriert: 25. April 2010, 20:07
Wohnort: at the dutch mountains

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon Edelknabe » 22. Juli 2015, 18:52

Da war ich unter anderem auch, im Ruhrpott.Eine Kleinstadt nahe Dortmund. Graue, fast schwarze Fassaden an kleinen Reihenhäusern, ich fragte den Wirt einer Kneipe nach dem warum und bekam die Antwort,....sinngemäß jetzt denn der Mann hatte nen ganz gesunden Humor " ich befinde mich hier im Ruhrpott und nicht an der Nordsee".

Rainer-Maria und Bonn, da war ein Hotelzimmer, der Fussboden so gefühlte 10 Zentimeter Unterschied zur anderen Ecke, deren Toilette hatte einer meiner Lehrlinge repariert, köstlich ne Männer, in Andernach war ich mal im Nachauftrag und sollte doch unbedingt den Namen meines Leipziger Kunden verwenden, da kommt der LKW voll Material und fragt doch auf der Großbaustelle nach Firma Rohloff....schon waren wir bekannter wie bunte Hunde ne sowas, das war vielleicht peinlich.
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10694
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon augenzeuge » 22. Juli 2015, 19:01

Edelknabe hat geschrieben:Graue, fast schwarze Fassaden an kleinen Reihenhäusern, ich fragte den Wirt einer Kneipe nach dem warum und bekam die Antwort,....


"...gestern hatten wir Besuch aus Sachsen-Anhalt, die haben ihr Auto hier gewaschen. Seitdem ist die Wand grau..." [shocked]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38475
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon ratata » 22. Juli 2015, 19:17

Nun mal langsam , ich kann euch von Bewohner aus der näheren Umgebung ,wie Magdeburg erzählen , die kannten sich im sozial. Ausland besser aus ,als in der näheren Umgebung . Die ich 1994 in einer neuen Großen Firma kennen lernte , für die war die A2 bei Magdeburg das Ende der DDR . Mal hoch zur Ostsee , sonst immer ab nach Ungarn .
Von Deutschland , zu den Wessis , was sollen wir denn da , nach 1990 waren so ihre Redewendungen .
Mein Bekanntenkreis ,aus Westberlin oder Friesland , die kennen die Städte hier im Osten besser als manch einer meiner Bekannten hier im Osten .
Es liegt doch an den Einzelnen selber ,wie er sich in die Einheit Deutschlands einbringt . Nur die Hände aufhalten , auch mal selber etwas bewegen , das hilft mehr , als dieses ewige, [sick] in der DDR war alles besser . [muede] ratata
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1477
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon Edelknabe » 22. Juli 2015, 19:19

Geht weiter Jörg, bei Veltins der Brauerei im Hochsauerland hatte es (fast) nur geregnet und ich war ne ganze Weile da, am Weißenhäuser Strand klaute mir Einer vom Benz den Stern und bei Jever wollte ich Abends nach der Arbeit mal an die Nordsee und wusste einfach nicht, das die schon geschlossen hatten.Echt jetzt, Zaun davor auf der Düne, alles verschlossen??????

Irgendwo bei München suchte ich in Dörfern nach nem Privatquartier meint doch so ne richtig freundliche Oma" Also junger Mann, die Leute hier haben das einfach nicht mehr nötig"...ich war vielleicht bedient, in der Licher Brauerei geh ich auf Toilette (Baucontainer) da schließt doch ein Westmonteur die Türe zu. Mein Gott der Rainer konnte doch nicht wissen, das das deren Klo war?

Rainer-Maria also ich könnte Bücher schreiben über die köstlichen Erlebnisse. In Andernach halt dich fest wollten "Westmonteure" so 92 herum mit des Rainer neustem Funktelefon (ein sauteures Teil) mal kurz ihre Chefs anrufen weil....die hatten sowas noch nicht...HAAAAAAAAAAAAAAaa
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10694
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon Edelknabe » 22. Juli 2015, 19:56

Los Männer weil Deutschland so herrlich unterschiedlich tickt, wir machen weiter mit den köstlichen Geschichten. In Stuttgart, der Rainer mit Frau und Tochter und Schwiegersohn auf deren Edelmeile der Kaiser...was weiß ich denn und mir kommt richtiger Appetit auf ne ganz normale Bockwurst mit Senf. Or ne da gab es nur Süßkram ohne Ende, ein Edel-Cafe am Anderen aber nicht eine Bockwurst noch Bratwurst noch....?

Ich fahre von Meschede Nachhause halte bei einem Bäcker in so nem Kuhdorf, jedenfalls da rein und möchte Quarkkuchen. Die Verkäuferin schaut mich an wie Mond. Ich zeige direkt auf den Quarkkuchen meint Sie " Ja dös is unser Käskuchen". Der Rainer " ne gute Frau, das da ist Quarkkuchen" Sie "Käskuchen"...ich "Quarkkuchen"...Sie "Käskuchen"......

Verdammt, wenn ich nicht so mit Humor gesegnet wäre....dann würden wir uns heute noch ...

Rainer-Maria
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10694
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon pentium » 22. Juli 2015, 20:04

Edelknabe hat geschrieben:Los Männer weil Deutschland so herrlich unterschiedlich tickt, wir machen weiter mit den köstlichen Geschichten. In Stuttgart, der Rainer mit Frau und Tochter und Schwiegersohn auf deren Edelmeile der Kaiser...was weiß ich denn und mir kommt richtiger Appetit auf ne ganz normale Bockwurst mit Senf. Or ne da gab es nur Süßkram ohne Ende, ein Edel-Cafe am Anderen aber nicht eine Bockwurst noch Bratwurst noch....?

Ich fahre von Meschede Nachhause halte bei einem Bäcker in so nem Kuhdorf, jedenfalls da rein und möchte Quarkkuchen. Die Verkäuferin schaut mich an wie Mond. Ich zeige direkt auf den Quarkkuchen meint Sie " Ja dös is unser Käskuchen". Der Rainer " ne gute Frau, das da ist Quarkkuchen" Sie "Käskuchen"...ich "Quarkkuchen"...Sie "Käskuchen"......

Verdammt, wenn ich nicht so mit Humor gesegnet wäre....dann würden wir uns heute noch ...

Rainer-Maria


Und was haben deine Geschichten mit dem Thema zu tun? Außerdem hatten wir die Käsegschichte schon einmal, Rainer-Maria! Und für eine Bockwurst ist vielleicht eine Dorfkirmes der bessere Ort!

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22282
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Gedanken über Deutschland

Beitragvon steffen52-1 » 22. Juli 2015, 20:24

Edelknabe hat geschrieben:Der Pentium hatte getextet. Und zwar auf den Text vom Sirius:

"Es muss noch andere Gründe dafür geben?"

Und dann kam uns Jörg:

"Klar gibts die. Ohne Ideologie, das was über TV und Radio aus dem Westen kam, war meist einfach besser, ideologiefrei gesehen.

Und es ist wohl auch richtig, dass man gern auf das Modernere, Buntere, Unterhaltsamere schaut. Auch dann, wenn man weiß, real ist es anders.

Für den Menschen ist immer das interessant, was ihm verboten wird. Er will rausfinden, warum das so ist."
Textauszüge ende

Nur Jörg, der Pentium meinte doch nicht den Ossi in der DDR, der meinte Bruder/Schwester westdeutsch damit. Deren Gründe, warum da so wenig Interesse an der DDR bestand, diese waren gefragt?

Rainer-Maria also wenn ich mir heute mal überlege, wir wussten sogar wie der Wessi duftet, und zwar aus dem Intershop. Oder war das nur ideologisches Kampfgas? Denn später echt, ich habe das nie mehr irgend wo gerochen?

Und einen guten Tag allen ins Forum

WASSSSSSSS Steffen, der Gert liest hier mit? Ich finds Klasse.

Scheint so, Edelknabe! Er ließ es mich per Mail wissen und ich soll es Dir so ausrichten! Ihr seid wohl Freunde zu sein! Habt Euch wohl mal persönlich kennen gelernt! [super]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon Edelknabe » 22. Juli 2015, 20:31

Ehe du hier herummeckerst großer Pentium finde lieber nen Fred für die 66% Grundbesitz, die uns Wessis schon im Osten mit ihrer fetten Brieftasche gekauft haben.Da kommt komischerweise nicht ein Aufschrei "von dir Schluchtenjodler?"

Rainer-Maria also ne, das geht doch nicht, das ist kalte Enteignung, das ist doch herzlos uns die Freiheit bringen zu wollen und dann klammheimlich um Grund und Boden zu bringen.

Stimmt Steffen und Danke, wir der Gert und meine wenigkeit lernten uns .....war es 2012 in Eisenach kennen, zum zweiten Forumtreffen im AForum. Ein feiner Kerl, so geradlinig und direkt wie der Rainer, das passte gut.
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 10694
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon steffen52-1 » 22. Juli 2015, 20:33

Edelknabe hat geschrieben:Ehe du hier herummeckerst großer Pentium finde lieber nen Fred für die 66% Grundbesitz, die uns Wessis schon im Osten mit ihrer fetten Brieftasche gekauft haben.Da kommt komischerweise nicht ein Aufschrei "von dir Schluchtenjodler?"

Rainer-Maria also ne, das geht doch nicht, das ist kalte Enteignung, das ist doch herzlos uns die Freiheit bringen zu wollen und dann klammheimlich um Grund und Boden zu bringen.

Stimmt Steffen und Danke, wir der Gert und meine wenigkeit lernten uns .....war es 2012 in Eisenach kennen, zum zweiten Forumtreffen im AForum. Ein feiner Kerl, so geradlinig und direkt wie der Rainer, das passte gut.

Dann schreibt Euch doch mal per Mail! Er würde sich bestimmt freuen und Du auch! [hallo]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon pentium » 22. Juli 2015, 20:35

Edelknabe hat geschrieben:Ehe du hier herummeckerst großer Pentium finde lieber nen Fred für die 66% Grundbesitz, die uns Wessis schon im Osten mit ihrer fetten Brieftasche gekauft haben.Da kommt komischerweise nicht ein Aufschrei "von dir Schluchtenjodler?"

Rainer-Maria also ne, das geht doch nicht, das ist kalte Enteignung, das ist doch herzlos uns die Freiheit bringen zu wollen und dann klammheimlich um Grund und Boden zu bringen.

Stimmt Steffen und Danke, wir der Gert und meine wenigkeit lernten uns .....war es 2012 in Eisenach kennen, zum zweiten Forumtreffen im AForum. Ein feiner Kerl, so geradlinig und direkt wie der Rainer, das passte gut.


Gehe einfach zum Thread "Wem gehört der Osten", gehe auf direktem Weg und nicht über Grüße ins AF, tausche deine Grüße per PN mit Steffen aus und jammere hier nicht im Thread über die bösen Wessis!

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22282
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Die DDR - Die BRD - Das jeweils unbekannte Land

Beitragvon augenzeuge » 22. Juli 2015, 21:20

Edelknabe hat geschrieben:Der Rainer " ne gute Frau, das da ist Quarkkuchen" Sie "Käskuchen"...ich "Quarkkuchen"...Sie "Käskuchen"......
Rainer-Maria


Erklärung: Speisequark ist ein Frischkäseprodukt mit hohem Eiweißgehalt.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38475
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Vorherige

Zurück zu Gedanken über das andere Deutschland

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast