Passkontrolleinheiten - PKE

Die innerdeutsche Grenze. Alles was in das Thema Grenze, Grenztruppen, BGS, Zoll, Fluchten, Teilung, Leben im Sperrgebiet, usw.

Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Interessierter » 12. November 2016, 18:07

Wenn ich mich nicht irre, hat Kristian einmal geschrieben, dass er sehr gut bezahlt wurde als MfS - Mitarbeiter bei der PKE. Geschah das eigentlich um zu verhindern, dass die Mitarbeiter nicht in Versuchung kamen, bei der Arbeit sich bestechen zu lassen und ähnlichen Vorteilsnahmen zu erliegen?

Hatte das eigentlich Erfolg? Vielleicht kann der Kristian ja einmal aus seiner Erfahrung in Drewitz berichten?

[hallo]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16754
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 12. November 2016, 18:51

Bei der Stasi wurde man im allgemeinen gut bezahlt.In wieweit solche "ungerechtfertigte"Bezahlung einer speziellen Sorte von Staatsdienern fragwürdig ist, sicher kann man darüber geteilter Meinung sein. Fakt ist aber, mit den DDR Kröten hätte man wohl kaum Vorteilsnahme im Dienst verhindern können. Schon gar nicht wenn es dabei um harte Währung gegangen wäre. Kannst davon ausgehen, dass es bei uns sowas wie einen Ehrenkodex gab was solche Versuchungen anging. Kann nun sein, dass Du das als ideologischen Fanatismus ansiehst, ich halte es nach wie vor für ehrbar.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Interessierter » 12. November 2016, 19:07

Und dieser Ehrenkodex war so ausgeprägt, dass jedenfalls in Drewitz niemand der Versuchung erlegen ist, einmal abgesehen von anderen GÜST?

Alle Achtung.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16754
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Dr. 213 » 12. November 2016, 20:25

Ehrenkodex und Stasi sind für mich völlig unvereinbar so wie Feuer und Wasser.
Ich würde es eher dienstliche Korrektheit nennen, eine Eigenschaft die in dem Beruf einfach notwendig ist.
Ansonsten sind die "Sauberen Hände" der Stasi längst widerlegt, ausgerechnet bei den PKE soll es anders gewesen sein ?

Es gibt da einen Film bei der BSTU, da geht es um den Dienst der Kostümierten an der Friedrichstrasse.
All diese Korrektheit, so etwa das Zurechtrücken der Uniform und die Kontrolle der Frisur zu Dienstbeginn.
Das alles wirkt in der Rückschau, wie wir ja nun heute wissen waren es zu einem hohen Anteil verkleidete Stasimänner,
einfach unglaublich komisch. Denn in Wirklichkeit war man zuerst auf der Jagd nach Republikflüchtlingen.
Und erst in zweiter Linie abgerichtet auf alle Gegenstände und Schriften die dazu geeingnet waren, daß die Insassen des
eingemauerten Arbeiter- und Bauernparadises DDR auf dumme Gedanken kommen könnten.

Die recht ordentliche Bezahlung muß man als Schmerzensgeld und Stillhalteprämie betrachten.
Der Mensch giert nach Wertschätzung und Anerkennung, das sind nunmal wichtige Triebkräfte für sein Verhalten.
Und wenn man ständig den vielen schicken Autos nur hinterher gucken durfte, so konnte man sich wenigstens damit trösten,
etwas Besonderes zu sein und mit seinem Dienst an vorderster Front den Atomkrieg täglich 3 mal zu verhindern.

Was mich etwas wundert ist, daß es offenbar nie notwendig war, einen Teil des Gehalts in Westgeld zu bezahlen.
Bei Verkäuferinnen der Intershops soll es sowas gegeben haben. Wie hat man vergleichbare Bedürfnisse beim "Zoll" befriedigt ?
Die oberen Etagen bei Schalk und Co. müssen gefeikst haben über die genügsamen Genossen da unten an den zugigen GÜSten,
die man nur mit dem Einsatz von hoch dosiertem Rotlicht so einfach und billig kriegen konnte.

Gruß
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 905
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon augenzeuge » 12. November 2016, 22:29

Die oberen Etagen bei Schalk und Co. müssen gefeikst haben über die genügsamen Genossen da unten an den zugigen GÜSten,
die man nur mit dem Einsatz von hoch dosiertem Rotlicht so einfach und billig kriegen konnte.


Gleich läuft Karnak zur Höchstform auf..... [laugh]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Volker Zottmann » 12. November 2016, 22:50

Dr. 213 hat geschrieben:
Was mich etwas wundert ist, daß es offenbar nie notwendig war, einen Teil des Gehalts in Westgeld zu bezahlen.
Bei Verkäuferinnen der Intershops soll es sowas gegeben haben. Wie hat man vergleichbare Bedürfnisse beim "Zoll" befriedigt ?

Gruß
Dr. 213


Wegnehmen und teilen!
Wie? Na so! Musst es nur lesen.... http://mein-ddr-leben.de/29.html

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 14030
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 08:17

Dr. 213 hat geschrieben:
Was mich etwas wundert ist, daß es offenbar nie notwendig war, einen Teil des Gehalts in Westgeld zu bezahlen.
Bei Verkäuferinnen der Intershops soll es sowas gegeben haben. Wie hat man vergleichbare Bedürfnisse beim "Zoll" befriedigt ?

Ob das bei diesen Verkäuferinnen so war, dass weiß ich nicht, ich weiß auch nicht ob einer vom Ordnungsamt eine "Fangprämie" erhält wenn er möglichst viele Falschparker erwischt. In jedem Fall erzählst Du Zeug von Dingen von denen Du absolut nichts verstehst oder nicht verstehen willst weil Du einen albernen Zeitgeist Genüge tun willst, es ist etwas von dem horrenden Unsinn den ich an anderer Stelle und schon so oft erwähnt und bloßgestellt habe.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 08:20

Interessierter hat geschrieben:Und dieser Ehrenkodex war so ausgeprägt, dass jedenfalls in Drewitz niemand der Versuchung erlegen ist, einmal abgesehen von anderen GÜST?

Alle Achtung.

So ist es und das "alle Achtung" nehme ich gerne an. [grin] Was nun die anderen Güst angeht, da Du ja immer Beweise einforderst, Du hast doch bestimmt welche dazu?
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Nostalgiker » 13. November 2016, 08:36

Ein Interessierter hat es von glaubwürdigen und integeren "Zeitzeugen" gehört bzw. gelesen.
Und wenn diese "sagen" das sie mit dem Pass einen DM-Schein an den Passkontrolleur rüberwachsen ließen dann wußte der vom Zoll automatisch das er das Auto und Gepäck von den Insassen nicht auf Schmuggelware kontrollieren sollte ......

Wenn es so einfach gewesen wäre, warum haben dann die Menschenhändler für die Familie im Kofferraum bei der Ausreise nicht einfach einen Hunderter rübergereicht und ab dem Zeitpunkt hätten die Spürhunde nichts mehr gerochen, die Zöllner und Kontrolleure nicht gesehen das da ein Auto mit vielen nicht offiziellen Insassen ausreisen wollte .......

Logik im Zusammenhang mit kombinieren und Nachdenken war noch des Interessierten große Stärke.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7104
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Interessierter » 13. November 2016, 09:21

karnak » 13. November 2016, 08:20

Interessierter hat geschrieben:
Und dieser Ehrenkodex war so ausgeprägt, dass jedenfalls in Drewitz niemand der Versuchung erlegen ist, einmal abgesehen von anderen GÜST?

Alle Achtung.


So ist es und das "alle Achtung" nehme ich gerne an. [grin] Was nun die anderen Güst angeht, da Du ja immer Beweise einforderst, Du hast doch bestimmt welche dazu?


Moin Kristian,
im Gegensatz zu Dir führe ich hier keinen " Kampf ", sondern tausche mich mit anderen aus und nehme dankbar Dinge zur Kenntnis, die mir bislang unbekannt waren.

Zu einem Kampf, den Du hier vorgibst zu führen, gehören auch immer tricksen, tarnen und täuschen. Wenn Du sehr häufig Zeitzeugen unterstellst, dass ihr selbst erlebtes nicht wahr sei, dann sollte man eigentlich davon ausgehen, dass wenigstens Du selbst kein gestörtes Verhältnis zur Wahrheit hast.

Dr. 213 » 12. November 2016, 20:25
Ehrenkodex und Stasi sind für mich völlig unvereinbar so wie Feuer und Wasser.
Ich würde es eher dienstliche Korrektheit nennen, eine Eigenschaft die in dem Beruf einfach notwendig ist.
Ansonsten sind die "Sauberen Hände" der Stasi längst widerlegt, ausgerechnet bei den PKE soll es anders gewesen sein ?


Da hat unser Dr.213 völlig recht und der von Dir erwähnte Ehrenkodex läßt es wohl nicht zu, uns hier die Wahrheit über die PKE Drewitz zu schreiben!!

Die Wahrheit ist:
Sieben Passkontrolleure der BV Potsdam, Abt. VI, PKE Drewitz begingen zum Teil gemeinschaftlich handelnd strafbare Handlungen, in dem sie unter Missbrauch ihrer Dienstbefugnisse Devisenmanipulationen zur persönlichen Bereicherungen begingen und von Transitreisenden Konsumgüter und Genussmittel unberechtigt entgegennahmen.

In Auswertung dieses Sachverhaltes wurden unter anderem drei Angehörige aus disziplinarischen Gründen aus dem MfS entlassen!


Indem Du das unerwähnt lässt/verschweigst, gleichzeitig Zeitzeugen unterstellst sie würden nicht die Wahrheit schreiben, hast Du Dich selbst disqualifiziert und bist jetzt selbst unglaubwürdig geworden.

Irgendwie verkehrte Welt wenn ein " Westdeutscher " Dir erst schreiben muss, was bei der PKE Drewitz passierte. [denken]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16754
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 09:32

[grin] Ist jetzt die neue Masche mich in eine Falle laufen zu lassen? Wenn das so war und es Belege dafür gibt, gut, ich weiß und wusste davon nichts, mir ist so ein Fall nicht untergekommen oder bekanntgeworden. Wie überall auf der Welt dürfte man solche Personalfragen nicht öffentlich gemacht haben und aus sieben Fällen in weiß ich nicht wie vielen Jahren und einigen Hundert Angehörigen dürfte man auch nicht von einem flächendeckenden Vorgehen ausgehen, eher von unrühmlichen Ausnahmen. UND, das Entscheidende, durch die" verbrecherische Organisation" wurden doch wohl einschneidende Konsequenzen gezogen und entschieden dagegen vorgegangen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Nostalgiker » 13. November 2016, 09:43

Nun hat der Interessierte hier einen scheinbar glasklaren Fakt gebracht aber leider, leider vergessen eine Quelle anzugeben, wann der Vorfall passierte etc. Aber solche Art von Beweisen bei anderen Usern vehement und unerbittlich anprangern!
Ein in fett und kursiv geschriebener Satz ist noch lange kein "Fakt" sondern eine nicht bewiesene Behauptung.

Interessierter merke dir doch unter anderem Eines, bevor du andere User angehst weil sie in deinen Augen einen Fehler machten, mache es selber richtig und ordentlich! Erst dann kannst du etwas beanstanden.
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7104
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Interessierter » 13. November 2016, 09:55

Das ist meines Wissens nur aus dem Jahr 1988, als Du dort Dienst getan hast. Wenn 7 Mitarbeiter erwischt werden und 3 davon rausgeschmissen werden, dann wurde mit Sicherheit bei den Kollegen darüber geredet. Wenn plötzlich 3 Kollegen nicht mehr erscheinen, dann merkt das keiner?
Selbst die Belegschaft der Stadreinigung hinterfragt und diskutiert warum plötzlich 3 Mitarbeiter nicht mehr zum Dienst erscheinen.

Wen hat die Stasi da bloss eingestellt und auch noch zu Offizieren gemacht, im Rahmen von Mielkes " Offiziersflut "? Das kommt eben dabei heraus, wenn die politische Gesinnung Priorität hat.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16754
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Interessierter » 13. November 2016, 09:59

Kurze Anmerkung an die Kunstfigur mit gespaltener Persönlichkeit: Ich habe mir das einfach ausgedacht .. [laugh]
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16754
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 10:07

Interessierter hat geschrieben:Das ist meines Wissens nur aus dem Jahr 1988, als Du dort Dienst getan hast. Wenn 7 Mitarbeiter erwischt werden und 3 davon rausgeschmissen werden, dann wurde mit Sicherheit bei den Kollegen darüber geredet. Wenn plötzlich 3 Kollegen nicht mehr erscheinen, dann merkt das keiner?
Selbst die Belegschaft der Stadreinigung hinterfragt und diskutiert warum plötzlich 3 Mitarbeiter nicht mehr zum Dienst erscheinen.

Wen hat die Stasi da bloss eingestellt und auch noch zu Offizieren gemacht, im Rahmen von Mielkes " Offiziersflut "? Das kommt eben dabei heraus, wenn die politische Gesinnung Priorität hat.

[flash] Deines Wissens also, ERSTMAL zweifle ich diese Zahl für ein Jahr an, solange wie Du mir meine Zweifel mit ein paar belgten Fakten nimmst.
Und bei der Stadtreinigung mag man nachgefragt haben, beim MfS, einem Geheimdienst, war das anders, da fragte man nicht nach, ging man erstmal von einer Versetzung aus.
Ich habe nach 27 Jahren durch Zufall erfahren, dass ein junger Bursche an die Botschaft nach Mosambik gegangen ist.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Interessierter » 13. November 2016, 10:34

Deines Wissens also, ERSTMAL zweifle ich diese Zahl für ein Jahr an, solange wie Du mir meine Zweifel mit ein paar belgten Fakten nimmst.
Und bei der Stadtreinigung mag man nachgefragt haben, beim MfS, einem Geheimdienst, war das anders, da fragte man nicht nach, ging man erstmal von einer Versetzung aus.


Das Du es anzweifelst, dass wundert hier doch sicherlich niemanden, zweifelst Du doch fast alles an was Dir nicht gefällt, ohne gegenteilige Belege und Fakten vorweisen zu können.
Damit näherst Du Dich bedenklich dem Niveau der besagten Kunstfigur...

Übrigens mit dem fett und kursiv geschriebenem Satz habe ich den Oberst Fügner vom MfS zitiert und natürlich wirst Du im Gegensatz zu den Aussagen von Zeitzeugen, dessen Aussage natürlich NICHT anzweifeln.

Ich habe Dir hiermit einmal demonstriert wie sinnlos Dein " Krampf " hier ist, in dem Du meinst, fast alles was Du nicht selbst erlebt hast oder nicht kennst, anzweifeln zu müssen.
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16754
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon steffen52 » 13. November 2016, 10:38

karnak hat geschrieben:
Dr. 213 hat geschrieben:
Was mich etwas wundert ist, daß es offenbar nie notwendig war, einen Teil des Gehalts in Westgeld zu bezahlen.
Bei Verkäuferinnen der Intershops soll es sowas gegeben haben. Wie hat man vergleichbare Bedürfnisse beim "Zoll" befriedigt ?

Ob das bei diesen Verkäuferinnen so war, dass weiß ich nicht, ich weiß auch nicht ob einer vom Ordnungsamt eine "Fangprämie" erhält wenn er möglichst viele Falschparker erwischt. In jedem Fall erzählst Du Zeug von Dingen von denen Du absolut nichts verstehst oder nicht verstehen willst weil Du einen albernen Zeitgeist Genüge tun willst, es ist etwas von dem horrenden Unsinn den ich an anderer Stelle und schon so oft erwähnt und bloßgestellt habe.


Nur mal als kurzer Einwurf von mir! Es ist richtig was der Doc schreibt, Verkäuferinnen im Intershop bekamen einen geringen Teil ihres Lohnes in Forumschecks ausgezahlt.
Weiß es genau, da meine EX-Frau damals da arbeitete! So nun weiter machen,es ließt sich schön und man kann dabei schmunzeln!!!!! [wink]
Gruß steffen52
Benutzeravatar
steffen52
 
Beiträge: 4202
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 10:39

Wer ist denn Oberst Fügner nun wieder?
Nun zitiere den doch nicht, stelle einfach ein was der Mensch zu Papier gebracht hat damit ich es mal lesen kann.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Merkur » 13. November 2016, 10:44

karnak hat geschrieben:Wer ist denn Oberst Fügner nun wieder?


Klaus Fügner leitete den Bereich Disziplinar in der HA KuSch.
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3582
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 10:48

Aha, und was hat der gute Mann nun geschrieben?
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Nostalgiker » 13. November 2016, 10:50

Interessierter hat geschrieben:Kurze Anmerkung an die Kunstfigur mit gespaltener Persönlichkeit: Ich habe mir das einfach ausgedacht .. [laugh]


Na Interessierter gehen dir mal wieder die nicht vorhandenen Argumente aus das so pampig werden mußt.

Ja manche haben noch nicht mal eine einzige Perönlichkeit, nicht wahr Interessierter?
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7104
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 11:13

steffen52 hat geschrieben:
Nur mal als kurzer Einwurf von mir! Es ist richtig was der Doc schreibt, Verkäuferinnen im Intershop bekamen einen geringen Teil ihres Lohnes in Forumschecks ausgezahlt.
Weiß es genau, da meine EX-Frau damals da arbeitete! So nun weiter machen,es ließt sich schön und man kann dabei schmunzeln!!!!! [wink]
Gruß steffen52

Ja und nu, dass bekamen auch Genex-Auslieferungsfahrer und Druschbatrassenarbeiter und was weiß ich noch wer alles und nach welchen Kriterien die "Begnadeten" auch immer ausgewählt wurden. Wir bekamen sowas jedenfalls nicht und nun meint man also wir waren faktisch gezwungen zur Veruntreuung und Bestechlichkeit und zwar flächendeckend.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Interessierter » 13. November 2016, 11:22

und nun meint man also wir waren faktisch gezwungen zur Veruntreuung und Bestechlichkeit und zwar flächendeckend.


Bitte immer schön bei der Wahrheit bleiben, flächendeckend ist Deine Erfindung!!!
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16754
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Nostalgiker » 13. November 2016, 11:24

Druschbatrassenfahrer hatten zwar die Möglichkeit über GENEX Waren zu beziehen aber nur DDR Produkte, denn sie bekamen keine Forumchecks ......

Und der Anteil an Forumchecks am Gehalt der Verkäuferin betrug wohl zwischen 10 und 20 DM/Forumschecks pro Monat. Aber da bestimmt Steffen52 genaueres zu sagen wenn er möchte.


Nostalgiker
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 7104
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 11:27

Nostalgiker hat geschrieben:Druschbatrassenfahrer hatten zwar die Möglichkeit über GENEX Waren zu beziehen aber nur DDR Produkte, denn sie bekamen keine Forumchecks ......


Ja gut nun, wegen mir, dass Endergebnis war in jedem Fall das Gleiche, fast zumindest. Einer wie ich musste sich jedenfalls ausschließlich mit dem Angebot von Konsum und HO begnügen.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 11:31

Interessierter hat geschrieben:
und nun meint man also wir waren faktisch gezwungen zur Veruntreuung und Bestechlichkeit und zwar flächendeckend.


Bitte immer schön bei der Wahrheit bleiben, flächendeckend ist Deine Erfindung!!!

Unterschwellig mein Lieber, Unterschwellig, was das angeht könnte man bei einigen hier meinen sie haben die JHS besucht, talentiert sind sie in jedem Fall. [flash]
Und nun rück mal das von diesem Oberst raus.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon Merkur » 13. November 2016, 11:43

karnak hat geschrieben:Und nun rück mal das von diesem Oberst raus.


Bemühe mal Google: Horch & Guck Oberst Fügner. [flash]
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Merkur
 
Beiträge: 3582
Registriert: 15. Juni 2010, 17:21

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon augenzeuge » 13. November 2016, 11:50

Sieben Passkontrolleure der BV Potsdam, Abt. VI, PKE Drewitz begingen zum Teil gemeinschaftlich handelnd strafbare Handlungen, in dem sie unter Missbrauch ihrer Dienstbefugnisse Devisenmanipulationen zur persönlichen Bereicherungen begingen und von Transitreisenden Konsumgüter und Genussmittel unberechtigt entgegennahmen.

In Auswertung dieses Sachverhaltes wurden unter anderem drei Angehörige aus disziplinarischen Gründen aus dem MfS entlassen!


Na Merkur, ich wette, du könntest das hier genauer aufklären.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon karnak » 13. November 2016, 11:51

Nee, bei Horch & Guck stellen sich mir die Nackenhaare auf, da warte ich lieber auf die Beweisführung vom Interssierten.
" Denn sie hassen am Andersdenkenden nicht nur die andere Meinung, zu der er sich bekennt,sondern auch die Vermessenheit, selbst urteilen zu wollen. Was sie ja doch selbst nie unternehmen und im Stillen sich dessen bewusst sind."
Schoppenhauer
Benutzeravatar
karnak
 
Beiträge: 11681
Bilder: 0
Registriert: 5. Februar 2012, 13:18

Re: Passkontrolleinheiten - PKE

Beitragvon augenzeuge » 13. November 2016, 11:53

karnak hat geschrieben:Nee, bei Horch & Guck stellen sich mir die Nackenhaare auf, da warte ich lieber auf die Beweisführung vom Interssierten.


Ach komm, wer seine Nackenhaare beim Besuch der JHS im Griff hatte, sollte damit kein Problem haben.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 42452
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Nächste

Zurück zu Die Grenze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast