Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Die innerdeutsche Grenze. Alles was in das Thema Grenze, Grenztruppen, BGS, Zoll, Fluchten, Teilung, Leben im Sperrgebiet, usw.

Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon Edelknabe » 12. Juli 2015, 18:53

Sagt mal Männer, ich lese doch in einem anderen Forum das ein Grenzer Namens Steffen mal so öfters übern Objektzaun geklettert ist und die ganze Nacht bei seiner Schönen im Nachbargrundstück verbrachte? Flunkerei, Märchenstunde oder gar die reine Wahrheit oder was sollte das sein? Und im Film "An die Grenze", ich fand ihn gar nicht mal so schlecht wurde ja Ähnliches gezeigt.

Rainer-Maria also wer kann da beitragen?
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 12920
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon Volker Zottmann » 12. Juli 2015, 19:01

Das gab es durchaus Edelknabe. Unsere Baustelle war nur zur Hälfte mit Stacheldraht eingezäunt, aber ständig rund um die Uhr bewacht.
Es sind so im Vize- und EK-Halbjahr täglich nachts Kameraden abgehauen und schliefen bei der Freundin. Bei einem Bataillons-Alarm fehlte mal eine erkleckliche Zahl Untergebener. Stabschef Reß ließ kurz stillstehen und es hagelte Urlaubssperren.

Gruß Volker
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 18838
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon steffen52-1 » 12. Juli 2015, 19:04

Edelknabe hat geschrieben:Sagt mal Männer, ich lese doch in einem anderen Forum das ein Grenzer Namens Steffen mal so öfters übern Objektzaun geklettert ist und die ganze Nacht bei seiner Schönen im Nachbargrundstück verbrachte? Flunkerei, Märchenstunde oder gar die reine Wahrheit oder was sollte das sein? Und im Film "An die Grenze", ich fand ihn gar nicht mal so schlecht wurde ja Ähnliches gezeigt.

Rainer-Maria also wer kann da beitragen?

Mit mir hast Du es wohl? Unterstellst mir immer wieder, das ich mir Dinge die ich schreibe aus den Fingern sog! Staune wo Du überall Deine Ohren und Augen reinsteckst! Bist wohl in jeden Forum tätig? Deshalb bist Du auch so schlau und weißt alles!!!! [laugh]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon pentium » 12. Juli 2015, 19:09

Volker Zottmann hat geschrieben:Das gab es durchaus Edelknabe. Unsere Baustelle war nur zur Hälfte mit Stacheldraht eingezäunt, aber ständig rund um die Uhr bewacht.
Es sind so im Vize- und EK-Halbjahr täglich nachts Kameraden abgehauen und schliefen bei der Freundin. Bei einem Bataillons-Alarm fehlte mal eine erkleckliche Zahl Untergebener. Stabschef Reß ließ kurz stillstehen und es hagelte Urlaubssperren.

Gruß Volker


Wusste nicht das du bei den GT warst Volker?

mfg
pentium
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31233
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon Volker Zottmann » 12. Juli 2015, 19:11

pentium hat geschrieben:
Volker Zottmann hat geschrieben:Das gab es durchaus Edelknabe. Unsere Baustelle war nur zur Hälfte mit Stacheldraht eingezäunt, aber ständig rund um die Uhr bewacht.
Es sind so im Vize- und EK-Halbjahr täglich nachts Kameraden abgehauen und schliefen bei der Freundin. Bei einem Bataillons-Alarm fehlte mal eine erkleckliche Zahl Untergebener. Stabschef Reß ließ kurz stillstehen und es hagelte Urlaubssperren.

Gruß Volker


Wusste nicht das du bei den GT warst Volker?

mfg
pentium


Sorry Pentium, wusste ich auch nicht... [grins]
http://baupionier.zottmann.org/
http://Mein-DDR-Leben.de/

Die Weite Deines Horizonts ist Frage Deiner Sicht.
Der Große sieht ihn breiter, der Kleine leider nicht.
(Volker Zottmann)
Benutzeravatar
Volker Zottmann
 
Beiträge: 18838
Registriert: 21. Mai 2012, 09:10

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon Edelknabe » 12. Juli 2015, 19:15

Gesunde Neugierde Steffen, und ne, das ausgerechnet Du der Steffen warst hatte ich ja nun nicht ausdrücklich dazu getextet, das müsstest du schon selber erklären.Also das kannst du mir nun nicht vorwerfen, wo ich so diskret und sensibel den Fred eröffnet habe. Nu leg mal los, der Volker als NVA "Schütze Maurer-Arsch im letzten Glied" hatte ja schon ....also ne ich fasse es nicht was bei der NVA und an der Grenze so abging?

Rainer-Maria und da meckerten Alle über die alten beschissenen Zeiten bei der Fahne, aber nebenan die Schöne die ganze Nacht genießen können, also das versteh ich nicht so ganz?
Benutzeravatar
Edelknabe
Grenztruppen
Grenztruppen
 
Beiträge: 12920
Bilder: 57
Registriert: 2. Mai 2010, 09:07

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon steffen52-1 » 12. Juli 2015, 19:27

Erstens edler Knabe, stelle Dich nicht so dumm! Du wusstest wohl das ich im AF darüber geschrieben habe! Wenn Du meinen damaligen Beitrag richtig gelesen hast, dann frage ich mich warum soll ich es noch einmal wieder holen? Es ist so gewesen, nur ein Zaun trennte mich vom Grundstück meiner damaligen Freundin, ihm zu überwinden ist wohl das leichteste für einen jungen Grenzer, der mehr als Hunger auf weißt schon hatte, gewesen und alle wussten Bescheid( KC, OvP und OvD! Wenn der Ochse brüllte( Alarmsirene) das hörte ich bis in ihr Zimmer und ruck zuck war ich wieder zurück! [wink]
Alles klaro, Knabe? [mundzu]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon Jago » 12. Juli 2015, 19:58

Mich macht es immer irgentwie stutzig wenn User über andere User schreiben was sie vor einiger Zeit von dehnen gelesen haben und es auch zitieren können . Im selben Forum kann es ja noch nachgelesen werden , aber aus anderen Foren hierher tragen ist schon seltsam . Edelknabe , machst du dir Notizen wer was , wo und wann schreibt . Merken könnte ich mir so etwas nicht , nun gut du bist noch jung . Ich lese hier manchmal du schreibst wirres Zeug aber das kann nicht sein , du hast es eher faustdick hintern Löffeln


gruß Jago
Lieber Tod als Rot
Benutzeravatar
Jago
 
Beiträge: 749
Registriert: 20. Februar 2015, 00:14
Wohnort: Kassel

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon Spartacus » 13. Juli 2015, 17:40

Sagt mal Männer, ich lese doch in einem anderen Forum das ein Grenzer Namens Steffen mal so öfters übern Objektzaun geklettert ist und die ganze Nacht bei seiner Schönen im Nachbargrundstück verbrachte?


So was wie Ausgang gab es wohl nicht, in der guten NVA?

Ich ging Abends nach Dienstschluss einfach zu meiner Schönen und trudelte früh um kurz vor 7 Uhr 30
wieder ein. 8 Uhr war Morgenappell.

LG

Sparta


Ich bin stolz darauf, kein Smartdingsbums zu besitzen

Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 15752
Bilder: 0
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon augenzeuge » 13. Juli 2015, 18:19

Spartacus hat geschrieben:Ich ging Abends nach Dienstschluss einfach zu meiner Schönen und trudelte früh um kurz vor 7 Uhr 30
wieder ein.
Sparta


Jetzt wird Edelknabe richtig neidisch und denkt, "wie schön wäre das gewesen"...pass auf, gleich kommt die Retourkutsche mit der verweichlichten westl. Armee.... [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 58270
Bilder: 5
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon pentium » 13. Juli 2015, 18:23

augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:Ich ging Abends nach Dienstschluss einfach zu meiner Schönen und trudelte früh um kurz vor 7 Uhr 30
wieder ein.
Sparta


Jetzt wird Edelknabe richtig neidisch und denkt, "wie schön wäre das gewesen"...pass auf, gleich kommt die Retourkutsche mit der verweichlichten westl. Armee.... [flash]
AZ


Nein kommt nicht, der Rainer-Maria ist im Urlaub!

quelle: amonyn, weil Quellenschutz.

mfg
pentium
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31233
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon Rei » 13. Juli 2015, 19:35

Spartacus hat geschrieben:
Sagt mal Männer, ich lese doch in einem anderen Forum das ein Grenzer Namens Steffen mal so öfters übern Objektzaun geklettert ist und die ganze Nacht bei seiner Schönen im Nachbargrundstück verbrachte?


So was wie Ausgang gab es wohl nicht, in der guten NVA?

Ich ging Abends nach Dienstschluss einfach zu meiner Schönen und trudelte früh um kurz vor 7 Uhr 30
wieder ein. 8 Uhr war Morgenappell.

LG

Sparta

Oje,wenn das unsere Generäle gewusst hätten,dann wäre doch die BRD an einen Wochenende besetzt gewesen.
Das war doch ihr großer Traum. [flash]
Gruß Rei
Benutzeravatar
Rei
 
Beiträge: 2062
Bilder: 3
Registriert: 22. Februar 2015, 17:56
Wohnort: DD

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon steffen52-1 » 13. Juli 2015, 19:47

Jago hat geschrieben:Mich macht es immer irgentwie stutzig wenn User über andere User schreiben was sie vor einiger Zeit von dehnen gelesen haben und es auch zitieren können . Im selben Forum kann es ja noch nachgelesen werden , aber aus anderen Foren hierher tragen ist schon seltsam . Edelknabe , machst du dir Notizen wer was , wo und wann schreibt . Merken könnte ich mir so etwas nicht , nun gut du bist noch jung . Ich lese hier manchmal du schreibst wirres Zeug aber das kann nicht sein , du hast es eher faustdick hintern Löffeln


gruß Jago

Ja, Peter, der edle Knabe stellt sich hier immer so dar, als wer er auf der Wurstbrühe her geschwommen! Da frage ich mal, verstehe ich nicht, wer kann mir das erklären u.s.w. Aber er ist ein Ausgepuffter, ist in jeden Forum angemeldet, liest sich da ein und plötzlich bringt er von da Themen an und tut so als wenn er nicht wüsste um wem und was es geht! Aber von mir aus! [laugh]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon pentium » 13. Juli 2015, 20:02

Um das mal klarzustellen, der Rainer-Maria ist nicht in jedem Forum angemeldet, im Eisenbahnforum habe ich den Edelknaben noch nicht getroffen, auch nicht im Forum - Digitalfernsehen, nicht im NVA - Forum und auch nicht im IOFF, mal von diversen Computerforen abgesehen.
Ausserdem habe ich dem Rainer-Maria schon einige Male erklärt, er soll dass mit den Themen aus dem AF lassen! Es muss aber wie ein Zwang sein...!
Aber gut jetzt der Rainer-Maria ist im Urlaub.

mfg
pentium
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 31233
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon steffen52-1 » 13. Juli 2015, 20:17

pentium hat geschrieben:Um das mal klarzustellen, der Rainer-Maria ist nicht in jedem Forum angemeldet, im Eisenbahnforum habe ich den Edelknaben noch nicht getroffen, auch nicht im Forum - Digitalfernsehen, nicht im NVA - Forum und auch nicht im IOFF, mal von diversen Computerforen abgesehen.
Ausserdem habe ich dem Rainer-Maria schon einige Male erklärt, er soll dass mit den Themen aus dem AF lassen! Es muss aber wie ein Zwang sein...!
Aber gut jetzt der Rainer-Maria ist im Urlaub.

mfg
pentium

Steffen(pentium) ich schrieb doch, das ist mir egal, von wo er seine Weisheiten her nimmt! Wünsche ihm einen schönen Urlaub!!!! [hallo]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon Jago » 13. Juli 2015, 20:20

pentium hat geschrieben:Um das mal klarzustellen, der Rainer-Maria ist nicht in jedem Forum angemeldet, im Eisenbahnforum habe ich den Edelknaben noch nicht getroffen, auch nicht im Forum - Digitalfernsehen, nicht im NVA - Forum und auch nicht im IOFF, mal von diversen Computerforen abgesehen.
Ausserdem habe ich dem Rainer-Maria schon einige Male erklärt, er soll dass mit den Themen aus dem AF lassen! Es muss aber wie ein Zwang sein...!
Aber gut jetzt der Rainer-Maria ist im Urlaub.

mfg
pentium





wenn du das schreibst , binn ich durchaus geneigt es auch zu glauben . Die Wortformulierung von dem Edelknaben ist unverwechselbar und Einmalig . Er würde überall sofort auffallen

gruß Jago
Lieber Tod als Rot
Benutzeravatar
Jago
 
Beiträge: 749
Registriert: 20. Februar 2015, 00:14
Wohnort: Kassel

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon ratata » 13. Juli 2015, 20:39

Wenn sich so an meine Zeit 69 -70 in Lockstedt denke, Grenzer und die Freundin neben an , dann noch Nachts los und nicht in der Kompanie sein , so etwas gab es bei uns nicht .
Wir waren damals so 45 Soldaten , von den Berufsoffizieren kamen 4 aus der näheren Umgebung . Nachts in dem 200 Seelenort herumschleichen , war gefährlich , denn manchmal lief die Kontrollstreife durch den Ort . Das da jemand nachts nicht auf der Bude war , das wäre aufgefallen .
Aber muss ich auch zu dem Thema sagen , was so alles an Erlebnissen von GRENZERN berichtet wurde .!!!!!!!! MÖGLICH war alles. MfG ratata [crazy]
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 1785
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Der Grenzer und die Freundin nebenan, gab es das überhaupt?

Beitragvon steffen52-1 » 14. Juli 2015, 19:50

ratata hat geschrieben:Wenn sich so an meine Zeit 69 -70 in Lockstedt denke, Grenzer und die Freundin neben an , dann noch Nachts los und nicht in der Kompanie sein , so etwas gab es bei uns nicht .
Wir waren damals so 45 Soldaten , von den Berufsoffizieren kamen 4 aus der näheren Umgebung . Nachts in dem 200 Seelenort herumschleichen , war gefährlich , denn manchmal lief die Kontrollstreife durch den Ort . Das da jemand nachts nicht auf der Bude war , das wäre aufgefallen .
Aber muss ich auch zu dem Thema sagen , was so alles an Erlebnissen von GRENZERN berichtet wurde .!!!!!!!! MÖGLICH war alles. MfG ratata [crazy]

Günther, immer sehen wo man gedient hat! Ich im GR und das ist was anderes als in der GK! Im den Dörfern vorm Strich, viel natürlich so etwas auf, aber im GR halt nicht und wenn man mich suchte, dann waren die Kameraden schnellere und warnten mich! Wie oft bin ich den OvP in die Arme gelauften, er sagte nur, ab ins Bett, der W50 wird schon morgen anspringen, denn meine Sprüche, wo ich her komme, kannte er schon!
So war es halt und das sind die guten Seiten des Armeedienstes gewesen!!! [freu] [hallo]
Grüsse steffen52-1
steffen52-1
 


Zurück zu Die Grenze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste