Botschaftsbesetzung Sofia 1981

Die innerdeutsche Grenze. Alles was in das Thema Grenze, Grenztruppen, BGS, Zoll, Fluchten, Teilung, Leben im Sperrgebiet, usw.

Botschaftsbesetzung Sofia 1981

Beitragvon Interessierter » 14. Juni 2015, 12:59

Bereits 2011 schilderte G. Wallbrecht seine Botschaftsbesetzung und anschließende Ausreise aus der DDR. Jetzt konnte er das dazugehörige interessante und aufschlussreiche Aktenmaterial des Auswärtigen Amtes hinzufügen.

Den interessanten Bericht findet man hier:
http://f3.webmart.de/f.cfm?id=2165073&r ... 85101&pg=1
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16382
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Botschaftsbesetzung Sofia 1981

Beitragvon Dr. 213 » 14. Juni 2015, 16:55

Danke für den sehr interessanten Hinweis zu der Webseite.
Spanndende Geschichte muß ich schon sagen.
Besonders die Fernschreiben geben in der Rückschau wieder,
mit welcher Ernsthaftigkeit sich die Botschaft dem Anliegen der beiden
Hilfesuchenden angenommen hat.
Ich lese da in den Fernschreiben, daß die Beiden als Landsleute bezeichnet wurden.
Und man sie unter keinen Umständen unter Anwendung von Zwang raußwerfen wollte.

Das tut gut zu lesen und ich kann mir auch ganz gut die passenden Bilder zu dem Geschehen
in der Botschaft im Kopf ausmalen weil ich 1985 nach gelungener Flucht die angenehm erlebte
Gastfreundschaft der Deutschen Botschaft Kopenhagen für einige Stunden selber genießen durfte.

Gruß
Dr. 213
Sie lügen, sie lügen und wir müssen uns barmherzig zeigen, denen gegenüber, die lügen. (Colonel Kurtz)
Benutzeravatar
Dr. 213
 
Beiträge: 876
Registriert: 17. August 2014, 13:52

Re: Botschaftsbesetzung Sofia 1981

Beitragvon augenzeuge » 14. Juni 2015, 17:51

Die Geschichte taucht in dem Buch Flucht und Ausreise von Mayer nicht auf. Daraus kann man folgern, es gab sicher noch mehrere solcher Geschichten.

Die beiden waren zur richtigen Zeit am richtigen Ort und sie haben alles richtig gemacht. Nur auf dieser Ebene konnte man sich den Eiferern des MfS entziehen.
Eins denke ich nicht, dass ein alternativer Besuch bei RA Vogel so schnell das gleiche Ergebnis erzielt hätte.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 40903
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Die Grenze

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste