Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Welche Musik ist gut? Einen guten Film gesehen? Büchervorstellungen oder -diskussionen? Irgend ein anderes Thema welches interessiert? Der Bereich für allgemeine Themen welche nicht das Thema DDR/BRD betreffen. Interessante Artikel, aktuelle Ereignisse und Entwicklungen.

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon pentium » 10. Januar 2016, 16:04

AkkuGK1 hat geschrieben:irgendwie beißt sich doch bei euch die Katze in den Schwanz. Basis blablabla - als wenn es dieses Fabelwesending wirklich geben würde. Hier werden Menschen in mein Land gelassen, die meine Art zu leben hassen und mich und meine Familie diskriminieren und mir am liebsten die Rübe runterhacken wollen - dies steht so in deren heiligem Buch - das wortwörtlich zu befolgen ist. Wo soll das enden? Integration - sicherlich sogar die Mehrzahl, aber es bleiben genügend Spinner übrig. Die werden uns noch das Leben schwer machen. Scharia Polizei - Armlänge - Bandenkriminalität - Terroranschläge - Sexuelle Übergriffe. Warum tun wir uns das eigentlich an? Wie deppert sind wir? Sollte ich der Angelika mal eine email mit diesen Fragen schicken?


Nicht der Angelika, falsche Adresse und falscher Thread. Schicke deine Fragen an Herrn Todenhöfer...

mfg
pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22332
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 10. Januar 2016, 16:12

pentium hat geschrieben:
Nicht der Angelika, falsche Adresse und falscher Thread. Schicke deine Fragen an Herrn Todenhöfer...

mfg
pentium


Richtig, lasst die Flüchtlingsfrage mal außen vor, wenn auch beides schon irgendwo zusammenhängt. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon AkkuGK1 » 10. Januar 2016, 16:16

na der Todenhöfer hat nicht gerufen: Wolle wir se reilasse?! Helau!
Zeitreisen scheinen doch möglich zu sein - Stephen Hawking
Warum haben wir dann noch keine Zeitreisenden entdeckt? Vielleicht werden wir den technischen Stand nie erreichen weil die Menschheit vorher ausgestorben ist, oder wieder auf einen vorindustriellen Stand zurückfällt - F.&O.S.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2421
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Sirius » 10. Januar 2016, 16:17

augenzeuge hat geschrieben:
Sirius hat geschrieben:Sparta, wie sieht denn nun dieser Dhimma-Vertrag genau aus? Hier kann man das nachlesen:


Eine Frage habe ich hierzu. Es geht hier nur um IS, aber die Mehrheit des Muslime sagt nun, dass diese den Islam ja vergewaltigen, dies so woanders nicht gesehen wird.


Nein, im Artikel geht es nicht um den IS sondern um den Dhimma-Vertrag! Der Dhimma-Vertrag wird erläutert, und von der Entstehungszeit im siebten Jahrhundert bis zur Gegenwart mit Beispielen erläutert. Bitte den ganzen Artikel lesen und nicht nur den ersten Absatz.

Der (chronologische) Aufbau des Artikels ist in der Tat schlecht. Das hätte man besser machen können.
Zuletzt geändert von Sirius am 10. Januar 2016, 16:23, insgesamt 1-mal geändert.
Ignoriertes Mitglied: Interessierter/AkkuGK1

Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.
George Santayana
Benutzeravatar
Sirius
 
Beiträge: 4075
Registriert: 21. September 2011, 10:01

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon pentium » 10. Januar 2016, 16:21

AkkuGK1 hat geschrieben:na der Todenhöfer hat nicht gerufen: Wolle wir se reilasse?! Helau!


Hier geht es aber um Herrn Todenhöfer und nicht um "Wolle merse reinlasse ..."?
Zu Muttis Wandertag gibt es genug andere Threads.

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22332
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 10. Januar 2016, 16:25

Todenhöfer benutzt die Fehler des Westens, um den Islam "reinzuwaschen", ja, ihn moralisch sogar als dem westlichen System überlegen darzustellen.

Demnächst wird er wohl noch behaupten, dass der Islam die neue Wiege des Humanismus ist, wobei ja auch in der ersten Wiege des Humanismus fleißig die
Guillotine benutzt wurde.

Also von daher...... [peinlich]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2016, 16:38

Spartacus hat geschrieben:Todenhöfer benutzt die Fehler des Westens, um den Islam "reinzuwaschen", ja, ihn moralisch sogar als dem westlichen System überlegen darzustellen.

Demnächst wird er wohl noch behaupten, dass der Islam die neue Wiege des Humanismus ist, wobei ja auch in der ersten Wiege des Humanismus fleißig die
Guillotine benutzt wurde.
Sparta


Man oh Man, Sparta, ich denke du bist gebildet? Woher kommt dein Hass auf Todenhöfer und den Islam? Weil er deine geliebten Franzosen bloß gestellt hat? [flash] Nun krieg dich mal wieder ein. Sonst macht man noch einen Pegidajünger aus dir.... [grins]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 10. Januar 2016, 17:00

Woher kommt dein Hass auf Todenhöfer und den Islam?


Ich hasse ihn nicht, also den Todenhöfer, sondern bedaure ihn nur, denn wenn er vor Ort nichts mitbekommt, was soll man dann noch dazu sagen?

Und den Islam hasse ich auch nicht, nein ich verachte ihn, so wie sich das für einen aufgeklärten Menschen gehört. Der Islam, so wie er heute ist, widerspricht allen
menschlichen Idealen und da helfen auch einige - zu meist aus dem Zusammenhang gerissene - wohlfeile Koran - Zitate nichts.

Ich habe 1990 den Islam auf einem öffentlichem Platz in Riad an einem Freitag nach dem Mittagsgebet in Aktion erlebt. Mehr gibt es dazu auch nicht zu sagen.

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2016, 17:12

Spartacus hat geschrieben:
Woher kommt dein Hass auf Todenhöfer und den Islam?


Ich hasse ihn nicht, also den Todenhöfer, sondern bedaure ihn nur, denn wenn er vor Ort nichts mitbekommt, was soll man dann noch dazu sagen?
Sparta


Starke Worte für diesem 75 Jahre alten erfahrenen Journalisten...du denkst also, dass du mehr weißt?
Eine andere Meinung kann man ja haben, aber das der andere nichts mitbekommt...?

Aber Kontroversen ziehen sich durch sein Leben. Als er Gauck einen„kriegsbegeisterten Militärpfarrer“ nannte, oder er fragte: „Wer stoppt diesen überdrehten Gotteskrieger? war die Schelte groß. Da du mich etwas kennst, wirst du wissen, wie ich darüber denke. Aber dennoch halte ich ihn für einen intelligenten und cleveren Kenner der islamischen Materie.

Mach dich mal schlau:
http://juergentodenhoefer.de/

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 10. Januar 2016, 17:35

Starke Worte für diesem 75 Jahre alten erfahrenen Journalisten...du denkst also, dass du mehr weißt?
Eine andere Meinung kann man ja haben, aber das der andere nichts mitbekommt...?


Ich weiß, was ich weiß und ich habe gesehen, was ich gesehen habe. [hallo]

Und wie du wohl mitbekommen hast, bin ich ein Freund und Bewunderer der Israelis, die es seit langem schaffen, in ihrem Gebiet, umgeben von einer feindlichen Übermacht,
auszuhalten und wunderbare Sachen zu schaffen.

Und ich gehe weiß Gott noch milde mit Todenhöfer ins Gericht, da können andere Leute noch ganz anders.

Hier ein Kommentar von Henryk M. Broder dem ich mich teilweise anschließe.

Ich würde Todenhöfer aber gerne etwas fragen: Könnte es sein, dass Ihre IS-Freunde Ihnen das falsche Zeug zum Rauchen gegeben haben? Wenn der Terrorismus die »barbarische ANTWORT extremistischer Muslime auf unsere barbarischen Öl-Kreuzzüge« ist, worauf war dann der irakisch-iranische Krieg die Antwort, der acht Jahre, von 1980 bis 1988, gedauert und eine Million Menschen das Leben gekostet hat?

Was war die Frage, die im Krieg zwischen der algerischen Regierung und der »Islamischen Heilsarmee« mit über 100.000 Toten beantwortet wurde? Und an welchem Frage-und-Antwort-Spiel nehmen die Sunniten und Schiiten seit über 1000 Jahren teil?



http://www.huffingtonpost.de/henryk-bro ... 80380.html

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2016, 18:03

Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 10. Januar 2016, 18:29

augenzeuge hat geschrieben:Sparta, hat er recht?
https://youtu.be/aRwU2KBgNT4?t=1166

AZ


Im allgemeinen ja und ich sage ja nicht, dass sich "die" Muslime nicht integrieren wollen, ich frage mich vielmehr, ob es "alle" wirklich können?

Begründet habe ich das schon und daher bleibt die Frage weiterhin offen.

Im übrigen versuche ich alle deine Fragen zu beantworten, wie wäre es mal mit dir?

Also wo gilt denn der von Dir eingebrachte "Grundsatz", in welchem moslemischen Land mit der Rechtssprechung der Scharia? Kennst du eins, nur eins? Ich nicht.


LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 10. Januar 2016, 18:58

augenzeuge hat geschrieben:
Wenn selbst im Iran Christen in ihre Kirche gehen können, sich Christen mit Regierungsvertretern austauschen, dann zeigt dies, dass es im Islam auch anders geht.

AZ


Du irrst schon wieder.

Die Haupttriebkraft der Verfolgung im Iran ist "Islamischer Extremismus", hinzu kommt "Konfessionelles Anspruchsdenken".

Islamischer Extremismus: Der schiitische Islam ist Staatsreligion, und alle Gesetze müssen mit der offiziellen Auslegung der Scharia konform gehen. Die Hauptakteure der Christenverfolgung sind Regierungsbeamte, nicht-christliche religiöse Leiter, fanatische Bewegungen und revolutionäre sowie paramilitärische Gruppierungen.

Laut staatlicher Verordnung dürfen nur Armenier und Assyrer Christen sein. Einheimische Perser müssen per Definition Muslime sein, ethnisch-persische Christen sind dieser Logik folgend also Apostaten (d. h. vom Glauben Abgefallene). Somit stellt fast jede christliche Aktivität in Farsi eine Übertretung des Gesetzes dar – von der Evangelisation über Gebetsstunden, vom Predigen bis zur Publikation von Bibeln und christlicher Literatur.

Konfessionelles Anspruchsdenken: Die Verfolger in diesem Bereich betrachten sich als die einzig legitime und herrschende Kirche im Land. Leiter verschiedener historisch gewachsener Kirchen – oft mit Verbindungen zur Politik – üben Druck auf nicht-traditionelle protestantische Gemeinden aus, beispielsweise durch Verbreitung von Gerüchten, Bestrebungen zur Enteignung etc.


Stand Januar 2015 (Berichtszeitraum: 1. November 2013 bis 31. Oktober 2014)


Mit einer Wertung von 80 Punkten belegt der Iran Platz 7 auf dem Weltverfolgungsindex 2015.


https://www.opendoors.de/verfolgung/lae ... file/iran/

[hallo] Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2016, 19:00

Spartacus hat geschrieben:
Also wo gilt denn der von Dir eingebrachte "Grundsatz", in welchem moslemischen Land mit der Rechtssprechung der Scharia? Kennst du eins, nur eins? Ich nicht.

Sparta


In den gemäßigten Staaten Singapur, Malaysia und Indonesien? Nein, ich bin nicht sicher. [wink]
AZ

P.S. Ich habe vorhin nicht geirrt, und hier tue ich es auch nicht. Aber das hättest du erkannt, wenn du das Video des Threads am Anfang angesehen hättest. [hallo]
Ab 4:20 min... [wink]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2016, 19:30

Für alle, die sich Fakten anhören wollen, von Bin Laden, über Libyen zu den Ursachen des Terrorismus:

https://youtu.be/yrXLbUQX5Xk?t=317

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Sirius » 10. Januar 2016, 19:46

augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:
Also wo gilt denn der von Dir eingebrachte "Grundsatz", in welchem moslemischen Land mit der Rechtssprechung der Scharia? Kennst du eins, nur eins? Ich nicht.

Sparta


In den gemäßigten Staaten Singapur, Malaysia und Indonesien? Nein, ich bin nicht sicher. [wink]
AZ

Seit wann ist Singapur ein moslemisches Land? Das ist ein säkularer Staat! Moslems stehen bei den vorhandenen Religionsgruppen zahlenmäßig auch erst auf dem 3. Platz. Eigentlich ein klassisches "Dille-Thema". Vielleicht schreibt er noch kurz etwas dazu.

Und was die Christenverfolgung in Malaysia und Indonesien betrifft, reicht es immer noch zur Aufnahme in den Weltverfolgungsindex, wenn auch auf den hinteren Plätzen. Das Problem ist aber, dass diejenigen, die jetzt nach Europa kommen, aus der Spitzengruppe der Staaten mit der stärksten Verfolgung von Christen kommen: Syrien (Platz 11), Irak (Platz 4), Afghanistan (Platz 3). Vielleicht hätte es mit Malaien und Indonesiern kein "Köln" und kein "Paris" gegeben? Ich weiß es nicht. Das ist aber auch egal, weil von dort kommt so gut wie niemand. Wir müssen uns mit den Realitäten befassen, nicht mit einem "Wünsch-Dir-Was"-Szenario.

Mal eine kurze Frage, falls es jemand weiß, von wem und warum werden in Kolumbien Christen verfolgt?

Bild
http://www.lgvgh.de/wp/wp-content/uploa ... g-2013.jpg
Ignoriertes Mitglied: Interessierter/AkkuGK1

Wer sich nicht an die Vergangenheit erinnern kann, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen.
George Santayana
Benutzeravatar
Sirius
 
Beiträge: 4075
Registriert: 21. September 2011, 10:01

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 10. Januar 2016, 19:55

Sirius hat geschrieben:Seit wann ist Singapur ein moslemisches Land? Das ist ein säkularer Staat! Moslems stehen bei den vorhandenen Religionsgruppen zahlenmäßig auch erst auf dem 3. Platz.


Schon klar, ich war ja auch dort. Und ich habe erlebt wie die unterschiedlichen Religionsgruppen einander schätzen. Habe allerdings auch viele Muslime gesehen. Sorry, für den Fehler. [wink]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon pentium » 10. Januar 2016, 20:01

Sirius hat geschrieben:
Mal eine kurze Frage, falls es jemand weiß, von wem und warum werden in Kolumbien Christen verfolgt?



Christenverfolgung muss nicht immer von der Regierung ausgehen. Gerade in den lateinamerikanischen Ländern, in denen die Drogenmafias oder – meist marxistischen – Guerillaarmeen eine große Rolle spielen und die Regierungen oft ohnmächtig sind, finden sich viele Beispiele von Christenverfolgung durch örtliche Machthaber. Christen werden leicht zwischen den Fronten zerrieben, besonders, wenn sie selbst gewaltlos bleiben wollen oder sich für andere einsetzen.

Das seit 1830 unabhängige Kolumbien ist eine parlamentarische Demokratie, in der die Regierung weite Teile des Landes nicht wirklich unter Kontrolle hat. Seitdem die Regierung einen Friedensvertrag mit der Drogenmafia geschlossen hat und diese durch eigene Parteien im Parlament vertreten ist, sind Mord, Gewalt und Kriminalität nach traurigen Rekorden etwas zurückgegangen. Aber immer noch ereignen sich zum Beispiel 45% aller Entführungen weltweit in Kolumbien (jährlich ca. 3000) und am Tag werden 71 Menschen ermordet – doppelt so viele wie in ganz Europa zusammen....

Das seit 1830 unabhängige Kolumbien ist eine parlamentarische Demokratie, in der die Regierung weite Teile des Landes nicht wirklich unter Kontrolle hat. Seitdem die Regierung einen Friedensvertrag mit der Drogenmafia geschlossen hat und diese durch eigene Parteien im Parlament vertreten ist, sind Mord, Gewalt und Kriminalität nach traurigen Rekorden etwas zurückgegangen. Aber immer noch ereignen sich zum Beispiel 45% aller Entführungen weltweit in Kolumbien (jährlich ca. 3000) und am Tag werden 71 Menschen ermordet – doppelt so viele wie in ganz Europa zusammen.

Eine kommunistische Befreiungsarmee entführte beispielsweise 150 Teilnehmer einer katholischen Messe. Die protestantischen Freikirchen sind im Regelfall die einzigen sozialen Größen, die sich weigern, Schutzgeld zu zahlen und Drogen anzubauen, wozu die Mafia Hunderttausende von Bauern zwingt. Deswegen werden Pastoren ermordet und Kirchen zerstört. Viele Christen sind in die Städte geflohen, aber eine Erweckung in den Verfolgungsgebieten sorgt dafür, dass es immer neue Christen und damit immer neue Opfer gibt.

Die katholische Kirche gibt an, dass in den letzten Jahren 36 Priester und Bischöfe ermordet und 57 Kirchengebäude zerstört wurden. Von den 1,4 Millionen Evangelikalen sind rund 560.000 geografisch von Verfolgung betroffen. 133 Pastoren wurden in jüngster Zeit ermordet.

http://www.ead.de/gebet/gebetstag-fuer- ... mbien.html

Soviel zur Frage von Sirius und jetzt zurück zu Herrn Todenhöfer ins Studio...

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22332
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 11. Januar 2016, 18:58

augenzeuge hat geschrieben:Für alle, die sich Fakten anhören wollen, von Bin Laden, über Libyen zu den Ursachen des Terrorismus:

https://youtu.be/yrXLbUQX5Xk?t=317

AZ


Dem Todenhöfer geht es vordergründig nicht um die Ursachen des Terrorismus, sondern um eine Rechtfertigung der Gräueltaten der Islamisten. [hallo]

Und natürlich habe ich das Geplapper des Todenhöfer über den ach so toleranten Iran widerlegt, denn du schiebst ja immer den Todenhöfer vor. [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 11. Januar 2016, 19:07

Ok, Sparta, du solltest vielleicht mit Todenhöfer direkt sprechen und ihm mitteilen, dass das alles Unsinn ist was er hier als These mitteilt. Für mich ist es kein Unsinn und das ist gut so. [hallo]

Deine Sätze im vorigen Beitrag sind wieder falsch, aber ich lasse es nun.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 11. Januar 2016, 19:20

Du bezweifelst also allen Ernstes die Angaben über den Iran von Open Doors?

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 11. Januar 2016, 19:25

Nein, tue ich nicht. [hallo]

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 11. Januar 2016, 19:41

Und wieso hast du das dann geschrieben? Da es der Todenhöfer so vorgeplappert hat?

Wenn selbst im Iran Christen in ihre Kirche gehen können, sich Christen mit Regierungsvertretern austauschen, dann zeigt dies, dass es im Islam auch anders geht.


Aus dir werde jemand schlau. [grins]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 11. Januar 2016, 19:51

Der Iran ist schwierig und nicht einheitlich. Einerseits gibts 600 Kirchen, 400.000 Christen, andererseits passiert sowas. Mit den Juden ist es da ähnlich. Außen feindlich, innen manchmal versöhnlich.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 11. Januar 2016, 21:17

augenzeuge hat geschrieben:Der Iran ist schwierig und nicht einheitlich. Einerseits gibts 600 Kirchen, 400.000 Christen, andererseits passiert sowas. Mit den Juden ist es da ähnlich. Außen feindlich, innen manchmal versöhnlich.

AZ


Du drehst es dir, wie du es brauchst AZ, aber so kann man doch nicht diskutieren. Dir fehlt die klare Haltung. [hallo]

Verschärftes Vorgehen gegen Konvertiten

Kurz zuvor hatte sich die iranische Regierung entschieden, verschärft gegen Konvertiten und Untergrundkirchen im Land vorzugehen. "Erst mit der Zeit erfuhren wir, dass die iranische Regierung ihre Strategie im Umgang mit religiösen Minderheiten, insbesondere mit Christen, geändert hatte", erzählt Naghme Abedini. "Die Verantwortung für derartige Fälle ging von der Geheimpolizei auf die Revolutionsgarden über, die deutlich strenger sind."

Im Frühjahr 2012 rollte eine wahre Verhaftungswelle über das Land. " Mehrere Konvertiten wurden in der Folge zum Tode verurteilt, weil sie Untergrundkirchen gegründet und missioniert haben sollen. Rund um Abedinis Verhaftung "wurden auch mehrere öffentliche christliche Kirchen geschlossen, die seit der Islamischen Revolution geöffnet waren", berichtet Naghme Abedini.



https://de.qantara.de/inhalt/christlich ... onvertiten

Wenn dort alles in Ordnung wäre, dann würde man nicht versuchen Untergrundkirchen zu gründen.

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 11. Januar 2016, 22:10

Spartacus hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Der Iran ist schwierig und nicht einheitlich. Einerseits gibts 600 Kirchen, 400.000 Christen, andererseits passiert sowas. Mit den Juden ist es da ähnlich. Außen feindlich, innen manchmal versöhnlich.

AZ


Du drehst es dir, wie du es brauchst AZ, aber so kann man doch nicht diskutieren. Dir fehlt die klare Haltung. [hallo]

Verschärftes Vorgehen gegen Konvertiten
Sparta


Nee, Sparta, deine Diskussion entspricht für mich einer sturen Haltung, die mit allen Mitteln beweisen will, wie die Christen dort verfolgt werden. Und nun kommst du mit Konvertiten. Das ist ein ganz anderer Sachverhalt! Klar ist der auch von mir zu verurteilen, ohne Frage. Andererseits kannst du als deutscher Christ sehr wohl deine Religion im Iran in einer christl. Kirche ausleben, ohne Probleme zu bekommen. Du kannst es drehen wie du willst, aber so einfach wie du es dir machst kann man gerade im Iran die Dinge nicht angehen.

Ich habe eine sehr klare Haltung. Ich bin nicht religiös, ich verurteile Dinge in der katholischen Kirche so wie auch im Islam. Aber niemals werde ich so pauschal urteilen wie du es hier versuchst. Vielleicht haben wir zu unterschiedliche Erlebnisse in der Welt gehabt, dass wir so denken. Wir ändern uns wohl in dieser Hinsicht kaum, wir können uns nur akzeptieren.
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 12. Januar 2016, 17:48

Wir ändern uns wohl in dieser Hinsicht kaum, wir können uns nur akzeptieren.
AZ


So isses und ich streite schon ganz gerne mit dir. [grins] [hallo]

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon augenzeuge » 12. Januar 2016, 17:50

Spartacus hat geschrieben:
Wir ändern uns wohl in dieser Hinsicht kaum, wir können uns nur akzeptieren.
AZ


So isses und ich streite schon ganz gerne mit dir. [grins]

Sparta


Was willst du trinken? [ich auch] .....Thoth, 2 Bier! [grins]

AZ

P.S.
Sorry, jetzt habe ich doch glatt Oberkellner mit Oberlehrer verwechselt. Bitte untertänigst um Gnade....
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 38550
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon AkkuGK1 » 12. Januar 2016, 18:04

christen werden verfolgt - na und? Können ja ungläubig werden - ach da werden die gleich kalt gemacht? Toleranter Islam! Nein Danke.

warum hier mein Beitrag verschwunden ist, wie der Islam in Ost-Timor vorgegangen ist - verstehe wer will.
Zeitreisen scheinen doch möglich zu sein - Stephen Hawking
Warum haben wir dann noch keine Zeitreisenden entdeckt? Vielleicht werden wir den technischen Stand nie erreichen weil die Menschheit vorher ausgestorben ist, oder wieder auf einen vorindustriellen Stand zurückfällt - F.&O.S.
AkkuGK1
 
Beiträge: 2421
Registriert: 19. Februar 2015, 18:47

Re: Jürgen Todenhöfer "10 Thesen gegen den Hass - Feindbild Islam"

Beitragvon Spartacus » 12. Januar 2016, 19:31

augenzeuge hat geschrieben:
Spartacus hat geschrieben:
Wir ändern uns wohl in dieser Hinsicht kaum, wir können uns nur akzeptieren.
AZ


So isses und ich streite schon ganz gerne mit dir. [grins]

Sparta


Was willst du trinken? [ich auch] .....Thoth, 2 Bier! [grins]

AZ

P.S.
Sorry, jetzt habe ich doch glatt Oberkellner mit Oberlehrer verwechselt. Bitte untertänigst um Gnade....


Im Winter lieber Rotwein.

Und ich verrate dir was. Ich war 7 Jahre mit einer Algerierin ( aus dem Stamm der Kabylen) zusammen, in ihrer Familie integriert und anerkannt.
Ihr Vater hatte im Algerienkrieg auf der Seite der Franzosen gekämpft. Lange Geschichte, daher kurz, ich habe schon so meine Einblicke gehabt,
war auch zweimal in Algerien und da mal ausnahmsweise nicht im Einsatz, sondern eben im Urlaub.

LG

Sparta
Nichts gelernt und dumm wie Brot, doch man leidet keine Not,
denn es gibt ja noch zum Glück, als Beruf die Politik.
Benutzeravatar
Spartacus
 
Beiträge: 12311
Registriert: 28. März 2013, 19:01
Wohnort: Bayern

VorherigeNächste

Zurück zu Offtopic / Tagespolitik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste