Auftragsfotografie in der DDR Diktatur der bunten Bilder

Wie lief der Alltag in beiden deutschen Staaten zur Zeit der Teilung ab? Wie wurde gearbeitet? Was waren typische Berufe? Was wurde nach Feierabend gemacht? Wohin gings in den Urlaub?
Dies ist der Bereich zum Thema "Alltag"

Auftragsfotografie in der DDR Diktatur der bunten Bilder

Beitragvon Interessierter » 8. Oktober 2015, 10:36

Fotos "für die Stärkung der DDR": Das Deutsche Historische Museum Berlin zeigte 2014 erstmals die Farbaufnahmen zweier freiberuflicher Ost-Fotografen und hinterfragt ihre Rolle im Staat. Waren die beiden unpolitische Handwerker oder Herolde des Sozialismus?

Den interessanten Beitrag und 12 Fotos findet man hier:
http://www.spiegel.de/einestages/auftra ... 57491.html
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16754
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Zurück zu Arbeiten und Freizeitgestaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast