Einst geheime Papiere der SED-Generalsekretäre jetzt online einsehbar

Einst geheime Papiere der SED-Generalsekretäre jetzt online einsehbar

Beitragvon Interessierter » 5. August 2014, 08:57

Digitalisierung der Bestände Büro Walter Ulbricht, Büro Erich Honecker und Büro Egon Krenz im ZK der SED ist abgeschlossen

Seit Februar 2012 können nun auch die Akten des Büros Egon Krenz im Internet eingesehen werden. Das Schriftgut des Büros Walter Ulbricht stand den Nutzern bereits seit April 2010 und das des Büros Erich Honecker seit Sommer 2011 online zur Verfügung. Damit liegen jetzt zusätzlich zu den Findbüchern auch die Unterlagen der Büros aller drei Generalsekretäre, zwischenzeitlich Erste Sekretäre genannt, der SED im Internet vor. Es besteht nun die Möglichkeit, diese Akten (196 000 Digitalisate) virtuell zu durchblättern oder direkt auf hervorgehobene Seiten zuzugreifen.


Ebenfalls einsehbar: Protokolle des Politbüros bis 1980

Seit Beginn des Jahres 2014 können weitere 544 Akten mit genau 47587 digitalisierten Seiten der Reinschriftenprotokolle des Politbüros des ZK der SED für den Zeitraum von 1971 bis Dezember 1980 vollständig online gelesen werden. Damit besteht jetzt die Möglichkeit, die Findbücher und die Reinschriftenprotokolle des Politbüros für die Zeit von 1949 bis Dezember 1980 online im Internet einzusehen und auszuwerten. Das Schriftgut war bis 1989 als geheim eingestuft und weder für die Forschung noch für die Öffentlichkeit zugänglich. Mit dem Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Partei des Demokratischen Sozialismus vom 29. Dezember 1992 wurden diese Akten mit dem Zentralen Parteiarchiv der SED in die Stiftung Archiv der Parteien und Massenorganisationen der DDR im Bundesarchiv eingebracht und sind seitdem hier erschlossen und zur Benutzung vorgelegt worden. Die Stiftung bemüht sich seit 2005 möglichst viele ihrer Unterlagen über das Internet zugänglich und online benutzbar zu machen. Auch diese Akten kann man nun virtuell durchblättern oder direkt auf Titelblätter etc. zugreifen. Die Tagesordnungen dazu stehen im Findbuch. Von dort aus können die Digitalisate angeklickt werden.

Da das Politbüro der SED faktisch das oberste Entscheidungsgremium in der DDR war, enthalten die Protokolle grundlegende Informationen zu allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens in der DDR. Sie bilden einen der am intensivsten benutzten Bestände des Bundesarchivs.

https://www.bundesarchiv.de/fachinforma ... ex.html.de

Wer dieses Möglichkeit noch nicht kannte kann die entsprechenden Links zu den Findbüchern am Ende des von mir eingestellten Beitrages finden.


" Der Interessierte "
Auch aus Steinen die einem in den Weg
gelegt werden,
kann man was schönes bauen
Benutzeravatar
Interessierter
 
Beiträge: 16854
Registriert: 27. Februar 2011, 13:40

Re: Einst geheime Papiere der SED-Generalsekretäre jetzt online einsehbar

Beitragvon augenzeuge » 5. August 2014, 17:01

Klasse Link! [super]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 43183
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Dokumente

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast