"Kaviarkonto 528"

Alles zum Bereich Kommerzielle Koordinierung

"Kaviarkonto 528"

Beitragvon Werner Thal » 26. Januar 2022, 14:44

DER SPIEGEL 2/1992 - Stasi - Kaviarkonto 528"

Sigrid Schalck-Golodkowski, Ehefrau des Koko-Chefs, war eine der mächtigsten Frauen der DDR.

Das Ost-Berliner Ministerium für Staatssicherheit bereitete sich auf Damenbesuch vor. Doch die vier
Offiziere, die im Haus des Stasi-Ministers Erich Mielke mit der Angelegenheit vertraut waren,
sahen Probleme.
"Aus Gründen der Konspiration", so hielten die Mielke-Mitarbeiter in einem Gesprächsprotokoll fest,
sei es "nicht ratsam", die künftige Kollegin Sigrid Gutmann wie üblich zur "obligatorischen
Vereidigung" ins Amt zu bestellen. Dazu sei die neugewonnene Mitarbeiterin zu heikel.

Die heikle Dame kam schließlich nicht von irgendwoher. Sigrid Gutmann, Jahrgang 1940, arbeitete als
Persönliche Referentin für einen Mann, dessen Behörde "Kommerzielle Koordinierung (KoKo) im Zentrum
der Macht saß - für Alexander Schalck-Golodkowski, Staatssekretär und oberster Devisenbeschaffer
von Erich Honecker.
So blieb der Ort ihres Schwures, dem Regime "als Berufssoldat" zu dienen, geheim. Das Datum aber ist bekannt.

Am 13. Oktober 1975 verpflichtete sich der frisch rekrutierte weibliche "Offizier im besonderen Einsatz" OibE)
mit energischer Handschrift dem MfS des Erich Mielke. Die Schalck-Vertraute huldigte der Stasi als
"der SED treu ergebenes Organ", das im Staate "wichtige politisch-operative und militärische Aufgaben" zu erfüllen habe.

Frau OibE versprach Wachsamkeit gegenüber "verbrecherischen Methoden der der imperialistischen
Geheimdienste" und garantierte, ohne Auftrag nie "die BRD ... zu betreten, zu befahren oder zu überfliegen"
und bis ans Lebensende über ihren Dienst zu schweigen.

Kein Versprechen hielt. 14 Jahre später nutzte sie zusammen mit ihrem Chef, der mittlerweile auch ihr
Ehemann war, die trunkene Stimmung an der Mauer und flüchtete gen Westen. Beide Schalcks plauderten
mit dem Bundesnachrichtendienst (BND) und offenbarten geheimste Details der Stasi.


Wie Gemahl Alexander legte auch sie in der neuen Heimat Rottach-Egern flugs die Vergangenheit ab. Anders
als der Ex-KoKo-Chef aber blieb Sigrid Schalck bislang weitgehend unbehelligt.

https://www.spiegel.de/politik/kaviarko ... text=issue

W. T.
Wer einen Rechtschreibfehler findet, darf ihn behalten.
Russian Military out of Ukraine
русские идут домой
Benutzeravatar
Werner Thal
 
Beiträge: 3948
Registriert: 20. Februar 2013, 13:21

Re: "Kaviarkonto 528"

Beitragvon augenzeuge » 26. Januar 2022, 15:17

Sehr spannend. Was sie da wohl in Moskau übergeben hat?
Ich vermute, geheime Unterlagen wären auf andere Weise nach Moskau geliefert worden.

Wann durfte sie denn erstmals in den Westen reisen?

AZ
"Wer nicht an Wunder glaubt, ist kein Realist."
„Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, aber nicht auf eigene Fakten“.
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 74626
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen


Zurück zu Spezial - Themen zum Bereich KoKo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast