Kunstraub für den Sozialismus

Alles zum Bereich Kommerzielle Koordinierung

Re: Kunstraub für den Sozialismus

Beitragvon Nostalgiker » 23. November 2016, 11:46

Woher beziehst du nur diese Art von Parolen bzw. Gerüchten?

Du kannst gerne weiterhin deine Nonsendiskussionsbeiträge zu diesem und anderen Themen einstellen; dient allemal zum schmunzeln .....

Wer sich natürlich vorzugsweise in der Mitropa in der Nähe von zahnlosen alten Frauen aufhielt, welche streng riechend ihre dünne Fleich- bzw. Knochenbrühe schlürften, hat verständlicherweise eine etwas andere Sicht auf diese Gegebenheiten da er wohl nie in den Genuss kam mit Bewohnern der DDR zu verkehren welche Antiquitäten ihr eigen nannten und denen die "Stasi" deswegen nicht im Nacken saß .......

Man sollte nicht immer alles glauben was Lügenpresse, Bürgerbewegte und angebliche Opfer den lieben, langen Tag alles so behaupten .....
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 6937
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Kunstraub für den Sozialismus

Beitragvon Kumpel » 23. November 2016, 12:02

Nostalgiker hat geschrieben:Woher beziehst du nur diese Art von Parolen bzw. Gerüchten?

.



Na zum Beispiel von hier : http://www.deutschlandfunk.de/enteignun ... _id=371987

udn hier :

http://www.zeit.de/2003/33/Kunstmarkt33

Ach Nosti , benutzt du nun auch schon die Nazibegriffe der AfD und der Pegidioten? Wie weit runter soll es denn noch gehen?
„Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann.“
Francis Picabia
Benutzeravatar
Kumpel
 
Beiträge: 3354
Registriert: 19. Februar 2015, 19:13

Re: Kunstraub für den Sozialismus

Beitragvon Nostalgiker » 23. November 2016, 12:20

Welche "Begriffe" meinst du denn? Etwa Lügenpresse?
Ja und schon gerätst du wieder ins argumentative Abseits, stellte doch gerade Anne Will fest oder ließ feststellen das die AfD die NPD der Besserverdienenden sei .....
Eine Sache welche du wohl nie erreichen wirst aber das ist nicht das Problem.

Kumpel, du bist einfach vom Neid der vermeintlichen "zu kurz gekommenen", "angeblich benachteiligten" und der; ganz wichtig!; "in der DDR massiv in ihrer freien Entfaltung behinderten" geprägt und zerfressen.
Nicht mehr und nicht weniger! Genau das trübt deine Wahrnehmung massiv.

Und was ich benutze und in welchem Sinn das solltest du schon mir überlassen und dich hier nicht reflexartig wie ein Pinscher in irgendwas verbeißen was sowas von marginal ist ......
Ich bin nicht auf der Welt, um so zu sein, wie andere mich gerne hätten.

Eindeutigkeit der Absicht wurde bei ihm zur Zweideutigkeit des Handelns
Benutzeravatar
Nostalgiker
 
Beiträge: 6937
Registriert: 28. August 2012, 12:36

Re: Kunstraub für den Sozialismus

Beitragvon pentium » 23. November 2016, 17:41

Beiträge über "Beutekunst" oder "Kunstraub" im Folge des II.WK wurden ausgelagert! Siehe Zankapfel Beutekunst...

pentium
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 23760
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Kunstraub für den Sozialismus

Beitragvon HPA » 9. August 2018, 17:40

Nun isser tot, der hauptamtliche Kunsträuber:

https://www.berliner-zeitung.de/berlin/ ... t-31086396

Hilpert war in der DDR Stasi-Agent und Kunsthändler, er war Ehrenoberst des kubanischen Geheimdienstes und jagte für das MfS Verräter und Spione, er half Schalck-Golodkowskis Devisenimperium Kommerzielle Koordinierung (KoKo) dabei, Antiquitätensammler auszuplündern. Zuletzt arbeitete er in der KoKo-Firma Delta, die neben normalen Außenhandelsgeschäften auch zwielichtige Waffen-, Gold- und Devisendeals abwickelte.


Ein anderer hier anwesender User würde wahrscheinlich einwenden, dieses Ausplündern ostdeutscher Antiquitätenbesitzer fand streng in Einklang mit bestehenden DDR Gesetzen statt.Selbstverständlich! [flash]
Bild

"Wer seinen Kinderglauben sich bewahrt, in einer reinen, unbefleckten Brust - und gegen das Gelächter einer Welt zu leben wagt, - wie er als Kind geträumt - bis auf den letzten Tag: das ist ein Mann!"(Henning v. Tresckow)

Wenn du lange genug am Fluss sitzt, siehst du irgendwann die Leiche deines Feindes vorbeischwimmen. (Sun Tzu)
Benutzeravatar
HPA
 
Beiträge: 7746
Bilder: 9
Registriert: 3. Januar 2012, 08:45

Vorherige

Zurück zu Spezial - Themen zum Bereich KoKo

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast