Angela Merkel

Angela Merkel

Beitragvon Bahndamm 68 » 6. Januar 2021, 12:21

Angela Merkel ist eine deutsche CDU-Politikerin und seit 2005 die erste Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Die in der DDR aufgewachsene promovierte Physikerin engagiert sich schon früh politisch und tritt im Zuge des Zusammenbruchs des Regimes der politischen Gruppierung „Demokratischer Aufbruch“ (DA) bei. Als 1990 der DA in der CDU aufgeht, wird Merkel Bundestagsmitglied und erhält in den Kabinetten Kohls der Jahre 1990-1998 Posten als Familienministerin und Umweltministerin, bevor sie weitere Positionen als CDU-Generalsekretärin (1998–2000), CDU-Vorsitzende (2000-2018) und Oppositionsführerin (2002–2005) übernimmt. Sie prägt als Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland auch die Politik in Europa. Merkel ist eine der mächtigsten Frauen weltweit.

1954
17. Juli: Angela Merkel wird als Angela Dorothea Kasner in Hamburg als erstes Kind des Theologiestudenten Horst Kasner und der Lehrerin Herlind Kasner (Geburtsname: Jentzsch) geboren. Horst Kasner tritt in Quitzow (Brandenburg) eine Pfarrstelle an.

1957
Die Familie zieht in die Nähe Templins, wo der Vater die Leitung des Pastoralkollegs Waldhof übernimmt.

1961-1978
Merkel verbringt ihre Kindheit, Jugend und frühe Erwachsenenzeit im Spannungsfeld zwischen den Anforderungen des sozialistischen Staates und der Kirche.

1967
Konfirmation.

ca. 1968
Merkel wird aktives Mitglied der SED-Jugendorganisation "Freie Deutsche Jugend" (FDJ).

1973
Abitur an der Erweiterten Oberschule (EOS) "Hermann Matern" in Templin und Beginn des Physikstudiums an der Universität Leipzig. Kontakte zur Evangelischen Studentengemeinde.

1977
Heirat mit dem Physikstudenten Ulrich Merkel.

1978

Abschluss als Diplomphysikerin und Einstellung als Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Zentralinstitut für Physikalische Chemie an der Akademie der Wissenschaften (AdW) in Berlin. Forschungsgebiet wird die Quantenchemie. Kulturfunktionärin der FDJ an der AdW. Der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED) tritt sie jedoch nicht bei.

1982
Die Ehe mit Ulrich Merkel wird geschieden.

1986
Promotion zum Dr. rer. nat. mit einer Dissertation über die Berechnung von Geschwindigkeitskonstanten von Reaktionen einfacher Kohlenwasserstoffe.

1989
Eintritt in die Partei "Demokratischer Aufbruch" (DA) .

1990
Februar: Merkel wird Pressesprecherin des DA. Mit Blick auf die Volkskammerwahl im März gründen DA, "Deutsche Soziale Union" (DSU) und Christlich Demokratische Union (CDU) der DDR das Bündnis "Allianz für Deutschland".

18. März: Bei der ersten und einzigen freien Volkskammerwahl der DDR wird die CDU stärkste Partei. Merkel übernimmt das Amt der stellvertretenden Regierungssprecherin in der Koalitionsregierung unter Lothar de Maizière.

August: Eintritt in die CDU der DDR, die sich am 2. Oktober mit der westdeutschen CDU zusammenschließt.

September: Im Bundestagswahlkreis Stralsund-Rügen-Grimmen wird Merkel als Direktkandidatin der CDU nominiert.

Oktober-Dezember: Referentin im Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

2. Dezember: Bei der ersten gesamtdeutschen Bundestagswahl erhält die Koalition aus CDU/CSU und FDP 53,8 Prozent der Stimmen. Merkel wird per Direktmandat in den Deutschen Bundestag gewählt.

1991
17. Januar: Der Bundestag wählt Helmut Kohl zum ersten Bundeskanzler des wiedervereinigten Deutschlands. Merkel wird am folgenden Tag zur Bundesministerin für Frauen und Jugend ernannt.

23. November: Merkel unterliegt Ulf Fink bei den Wahlen für den Vorsitz des Landesverbandes der CDU Brandenburg.

Dezember: Als Nachfolgerin Lothar de Maizières wird Merkel auf dem CDU-Parteitag in Dresden zur stellvertretenden Parteivorsitzenden gewählt.

1992-1993
Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) der CDU/CSU.

1993
Juni: Wahl zur Landesvorsitzenden der CDU in Mecklenburg-Vorpommern.

1994
17. November: Nach der Bestätigung der christlich-liberalen Regierungskoalition durch die Bundestagswahl am 16. Oktober wird Merkel zur Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit ernannt.

1995
März/April: Präsidentin der Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Berlin. Durch unermüdliche Verhandlungen trägt Merkel wesentlich zur Verabschiedung des "Berliner Mandats" zur Reduzierung von Treibhausgasen bei.

1997
Veröffentlichung des Buches "Der Preis des Überlebens - Gedanken und Gespräche über zukünftige Aufgaben der Umweltpolitik".

1998
27. September: Die Koalitionsregierung aus CDU/CSU und FDP verliert die Bundestagswahl. Merkel wird erneut per Direktmandat in den Bundestag gewählt.

7. November: Wahl zur Generalsekretärin der CDU.

30. Dezember: Heirat mit dem Chemieprofessor Joachim Sauer in Berlin.

1999
16. Dezember: Im Rahmen der CDU-Spendenaffäre wird Helmut Kohl vorgeworfen, zwischen 1993 und 1998 1,5 bis 2 Millionen D-Mark Spenden erhalten zu haben, die er nicht gemäß dem Parteiengesetz als solche deklariert hat. Die Namen der Spender nennt er nicht.

22. Dezember: Merkel ruft ihre Partei in einem offenen Brief dazu auf, sich von ihrem Ehrenvorsitzenden Kohl zu lösen.

Teil 1
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2914
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Angela Merkel

Beitragvon Bahndamm 68 » 6. Januar 2021, 12:24

Teil 2

2000
März: Der Bundesvorstand der CDU nominiert Merkel einstimmig als Kandidatin für den Parteivorsitz. 10. April: Auf dem Parteitag in Essen wird Merkel zur Vorsitzenden der CDU Deutschlands gewählt.

2002
Im Vorfeld der Bundestagswahl verzichtet Merkel zugunsten von Edmund Stoiber auf eine Kanzlerkandidatur für die CDU.

22. September: Die Koalition aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen gewinnt mit knapper Mehrheit die Wahl zum Bundestag.

24. September: Merkel wird mit Unterstützung des bayerischen Ministerpräsidenten Stoiber mit 93,7 Prozent der Stimmen als Nachfolgerin von Friedrich Merz zur Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und damit zur Oppositionsführerin gewählt.

2003
Frühjahr: Merkel stellt sich gegen Stimmen in der eigenen Partei im Dritten Golfkrieg demonstrativ an die Seite der USA. Es sei "unverantwortlich, den Einsatz militärischer Gewalt als das letzte Mittel kategorisch auszuschließen".

November/Dezember: Auf dem Bundesparteitag in Leipzig präzisiert die CDU Merkels Reformvorschläge: Die Partei fordert u.a. ein radikal vereinfachtes Steuersystem und einschneidende Veränderungen im sozialen Sicherungssystem.

2004
Februar: Auf ihrer Türkei-Reise wirbt sie für das Modell der "privilegierten Partnerschaft" als Alternative zur Vollmitgliedschaft der Türkei in der Europäischen Union (EU).

Merkel setzt "ihren" Kandidaten Horst Köhler für das Amt des Bundespräsidenten durch.

2005
30. Mai: Für die vorgezogenen Neuwahlen wird Merkel zur Kanzlerkandidatin der CDU/CSU nominiert.

18. September: Die Union erringt bei den Wahlen zum 16. Deutschen Bundestag 35,2 Prozent der Stimmen. Sie kann ihr Wahlziel, eine absolute Mehrheit der Mandate für CDU/CSU und FDP, nicht erreichen.

20. September: Wiederwahl zur Fraktionsvorsitzenden.

10. Oktober: SPD, CDU und CSU veröffentlichen eine Vereinbarung, wonach Merkel zur Kanzlerin gewählt werden soll.

17. Oktober: Beginn der Koalitionsverhandlungen von CDU/CSU und SPD.

22. November: Merkel wird mit 397 der 611 gültigen Stimmen zur Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland gewählt. Vizekanzler der großen Koalition wird der SPD-Parteivorsitzende Franz Müntefering.

Merkel ist die erste Kanzlerin Deutschlands und mit 51 Jahren die bisher jüngste Amtsinhaberin. Sie ist außerdem die erste Ostdeutsche, die in dieses Amt gewählt wird.

2006
31. August: Zum ersten Mal kürt das US-Wirtschaftsmagazin Forbes die deutsche Bundeskanzlerin zur mächtigsten Frau der Welt. Den Spitzenplatz nimmt Merkel fast ununterbrochen bis 2020 ein. Nur im Jahr 2010 gilt die Frau des US-Präsidenten, Michelle Obama, als mächtiger.

2007
6.-8. Juni: Beim G-8-Gipfeltreffen im Juni in Heiligendamm sorgt Gastgeberin Merkel dafür, dass US-Präsident George W. Bush einer Wende im Klimakampf zustimmt.

2008
18. März: Als erste ausländische Regierungschefin darf Merkel vor dem israelischen Parlament sprechen. Ihre Rede anlässlich des 60. Jahrestags der Staatsgründung Israels hält sie in Deutsch.

01. Mai: Angela Merkel erhält den Karlspreis für ihren Beitrag zur Überwindung der Euro-Krise und für ihren Einsatz zur Vertiefung der europäischen Integration.

01. Dezember: Auf dem Stuttgarter Bundesparteitag der CDU wird Merkel als Parteivorsitzende mit 94,83 Prozent der Stimmen im Amt bestätigt.

Im gleichen Monat bringt Merkel mit Bundesregierung und Parlament angesichts der weltweiten Finanzkrise eins von zwei großen Konjunkturpaketen mit einem Gesamtumfang von über 60 Mrd. Euro auf den Weg, um die Auswirkungen der Krise auf die reale Wirtschaft abzufedern.

2009
27. September: Bei der Bundestagswahl erreichen CDU/CSU mit 33,8 Prozent der Stimmen das zweitschlechteste Ergebnis seit Bestehen der Bundesrepublik, und auch der bisherige Koalitionspartner SPD fährt mit 23 Prozent ein schlechtes Ergebnis ein.

26.-28. Oktober: Die Union kann eine Koalition mit der FDP bilden, ihrem „Wunschpartner“, die 14,6 Prozent erreicht hatte. Angela Merkel wird durch den Bundestag für eine zweite Amtszeit als Kanzlerin bestätigt.

Teil 3
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2914
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Angela Merkel

Beitragvon Bahndamm 68 » 6. Januar 2021, 12:26

Teil 3

2010
Juni: Merkel und Bundesfinanzminister Schäuble verkünden Eckpunkte für das größte Sparpaket in der Geschichte der Bundesrepublik, um dem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts entgegenzuwirken sowie der Schuldenbremse und dem europäischen Stabilitätspakt Rechnung zu tragen.

Herbst: Die Euro-Länder verabschieden den ESM (Europäischer Stabilitätsmechanismus), einen dauerhaften Rettungsmechanismus für finanziell angeschlagene Euro-Staaten, der eine Erweiterung des bisherigen Euro-Schutzschirms „EFSF“(Europäische Finanzstabilisierungsfazilität) ist.

2011
17. März: Die Merkel-Regierung enthält sich im UN-Sicherheitsrat bei der Abstimmung zur Einrichtung einer Flugverbotszone in Libyen ihrer Stimme und erhält dafür viel Kritik von den westlichen Bündnispartnern.

Juni: Nach der Atomkatastrophe im japanischen Fukushima im Frühjahr 2011 beschließt die Bundesregierung die "Energiewende“ und vereinbart die Abschaltung aller Atomkraftwerke bis 2022 und den Ausbau erneuerbarer Energiequellen. Diese Politik wird von vielen Seiten kritisiert, da Merkel noch im Herbst 2010 eine Laufzeitverlängerung deutscher Kernkraftwerke unterstützt hatte.

07. Juni: Merkel wird bei einem Staatsbesuch in den USA von US-Präsident Obama mit der Freiheitsmedaille, der höchsten zivilen Auszeichnung der USA, ausgezeichnet.

2012
März: Ein von Merkel und dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy vorgestellter europäischer Fiskalpakt, durch den Schuldenbremsen und Sanktionen im Falle von Verstößen gegen den Stabilitäts- und Wachstumspakt geplant sind, wird durch 25 der 27 EU-Staaten unterzeichnet.

Mai: Beim G-8-Gipfeltreffen in Camp David betont Merkel erneut die Wichtigkeit eines Sparkurses. Andere Staatsführer hingegen, wie US-Präsident Barack Obama, plädieren eher für Investitionen und die Notwendigkeit, wirtschaftliches Wachstum zu erzeugen.

2013
17. Dezember: Merkel wird im Deutschen Bundestag mit 462 Stimmen bei 150 Nein-Stimmen und neun Enthaltungen für eine dritte Amtszeit als Bundeskanzlerin wiedergewählt.

Aus der Bundestagswahl im September 2013 war die CDU als stärkste Partei hervorgegangen und hat sich mit CSU und SPD auf eine Koalitionsregierung verständigt.

2014
Februar: Im Zuge des Rücktritts von Bundeslandwirtschaftsminister Hans-Peter Friedrich (CSU) wegen des Verdachts des Geheimnisverrates in der sogenannten „Edathy-Affäre“ gerät die schwarz-rote Koalition in eine Krise.

27. Februar: Merkel ist eingeladen, eine Rede vor beiden Kammern des britischen Parlaments zu halten. Diese Ehrung wurde vor ihr als einzigen Deutschen nur Willy Brandt, Richard von Weizsäcker und Papst Benedikt XVI. zuteil.

20. Oktober: In Dresden demonstrieren etwa 350 Anhänger der Pegida-Bewegung gegen eine angebliche Islamisierung Europas. Verantwortlich dafür machen sie die Einwanderungs- und Asylpolitik der Bundesregierung. An den Demonstrationen der "Patriotische(n) Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes", kurz Pegida, neehmen teilweise bis zu 25.000 Menschen teil. Merkel appelliert in ihrer Neujahrsansprache, die fremdenfeindliche Bewegung nicht zu unterstützen.

2015
Im Sommer 2015 suchen hunderttausende Menschen Zuflucht in Deutschland. Sie kommen vor allem aus den Kriegsgebieten Syrien, Afghanistan und dem Irak. Merkel entscheidet, die Menschen ins Land zu lassen. Bilder der deutschen "Willkommenskultur" gehen um die Welt. Das Land aber ist schlecht vorbereitet. Es fehlen Notunterkünfte, die Behörden kommen mit der Bearbeitung der Asylverfahren kaum hinterher. In der Bevölkerung, aber auch in der eigenen Regierung, wächst der Unmut über Merkels Entscheidung. Die sogenannte "Flüchtlingskrise" wird zur größten Herausforderung ihrer dritten Amtszeit.

26. August: Im sächsischen Heidenau besucht die Bundeskanzlerin das erste Mal eine Flüchtlingsunterkunft. Die Stimmung ist aufgeheizt, Rechtsextreme demonstrieren vor dem Gebäude. Fünf Tage zuvor haben sie versucht, den Einzug von Geflüchteten in die Notunterkunft zu verhindern. Polizisten werden angegriffen und verletzt.

31. August: In der Bundespressekonferenz geht es vor allem um die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin. Merkel gibt sich entschlossen und sagt "Wir schaffen das!" Der Satz prägt daraufhin jahrelang die Diskussion um ihre Flüchtlingspolitik.

04./05. September: In Ungarn sitzen seit Tagen tausende Geflüchtete unter menschenunwürdigen Bedingungen fest. Sie wollen sich über Österreich auf den Weg nach Deutschland machen. Merkel erklärt sich in Absprache mit dem österreichischen Bundeskanzler Faymann bereit, die Geflüchteten aus Ungarn aufzunehmen. An diesem Wochenende erreichen 12.000 Menschen München. Der freundliche Empfang prägt den Begriff der "Willkommenskultur". Bis zum Jahresende kommen knapp eine Million Geflüchtete nach Deutschland.

10. September: Merkel besucht eine Erstaufnahmeeinrichtung in Berlin-Spandau. Die Selfies, die Flüchtlinge mit der Kanzlerin machen, gehen um die Welt. Sie verändern das Bild Merkels, auch im Ausland. Immer mehr Menschen nehmen sie nicht mehr nur sachlich-rational wahr, sondern emphatisch.

9. Dezember: Das US-amerikanische "Time-Magazine" erklärt Angela Merkel zur "Person of the Year 2015". Merkel sei mit ihrer Willkommenspolitik eine "Kanzlerin der freien Welt".

2016
Februar: Laut ARD-DeutschlandTrend meinen rund 81 Prozent der Bundesbürger, dass die Bundesregierung die Flüchtlingkrise nicht im Griff habe.

18. März: Die EU und die Türkei schließen den sogenannten Flüchtlingspakt. Er soll sicherstellen, dass weniger Geflüchtete in die EU kommen. Unter anderem werden die Grenzkontrollen verstärkt. Menschen, die illegal über die Türkei in die EU einreisen, werden zurückgeschickt. Im Gegenzug zahlt die EU der Türkei sechs Milliarden Euro.

18. und 24. Juli: In Würzburg und Ansbach verüben zwei Flüchtlinge offenbar islamistisch motivierte Anschläge. Kritiker machen Merkel wegen ihrer Asylpolitik dafür mitverantwortlich, an der sie weiterhin festhält.

20. November: Merkel kündigt an, erneut als Kanzlerkandidatin bei Bundestagswahl 2017 anzutreten.

7. Dezember: Auch innerhalb ihrer eigenen Partei ist Merkel mit ihrem Kurs in der Flüchtlingspolitik umstritten. Auf dem CDU-Bundesparteitag in Essen verabschieden die Delegierten einen Leitantrag, der strengere Regeln in der Asylpolitik vorsieht.

2017
24. September: Bei der Bundestagswahl verzeichnen die Unionsparteien deutliche Verluste. Mit 33 Prozent bleiben CDU/CSU aber mit Abstand stärkste Kraft. Merkel steht vor ihrer vierten Amtszeit.

2018
14. März: Fast ein halbes Jahr nach der Bundestagswahl wählt der Deutsche Bundestag Merkel erneut zur Bundeskanzlerin. Sie bekommt 364 der 692 abgegebenen Stimmen. Merkel erhält 35 Stimmen weniger als die Große Koalition aus Union und SPD Sitze hat. In der SPD gibt es erheblichen Widerstand gegen ein erneutes Bündnis mit der Union.

Juni: Merkel unterstützt die auf dem EU-Gipfel getroffene Vereinbarung zur Verschärfung der Asylpolitik. Die EU-Außengrenzen sollen stärker bewacht und Asylbewerber in zum Teil geschlossenen Zentren registriert und überprüft werden.

Oktober: Die Bundeskanzlerin kündigt ihren Rückzug aus der Politik an. Sie will zur nächsten Bundestagswahl nicht mehr anzutreten und das Amt der Parteivorsitzenden abgeben.

7. Dezember: Nach 18 Jahren an der Parteispitze tritt Merkel als CDU-Vorsitzende zurück. Ihre Nachfolgerin wird Annegret Kramp-Karrenbauer.

2019
20. September: Die Bundesregierung bringt das Klimaschutzgesetz auf den Weg. Es soll sicherstellen, dass Deutschland seine Klimaziele beispielsweise die Senkung der CO2-Emissionen bis 2030 erreicht. Dafür wird der Ausstoß von klimaschädlichem CO2 bepreist und erneuerbare Energien wieder stärker ausgebaut. Während es in Deutschland heftig kritisiert wird, kann Merkel damit auf dem UN-Klimagipfel in New York punkten.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2914
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Angela Merkel

Beitragvon Bahndamm 68 » 6. Januar 2021, 12:37

Teil 4

Angela Merkel.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2914
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Angela Merkel

Beitragvon augenzeuge » 6. Januar 2021, 15:34

Oh, Steffen52 freut sich ganz besonders über diesen Thread. [flash]
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 63372
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Angela Merkel

Beitragvon pentium » 6. Januar 2021, 18:59

augenzeuge hat geschrieben:Oh, Steffen52 freut sich ganz besonders über diesen Thread. [flash]
AZ


Was zeichnet eigentlich eine Historische Person aus? Für mich ist Angela Merkel noch keine historische Person, sondern eine Person der Zeitgeschichte.
*Dos Rauschen in Wald hot mir'sch ageta, deß ich mei Haamit net loßen ka!* *Zieht aah dorch onnern Arzgebirg der Grenzgrobn wie ene Kett, der Grenzgrobn taalt de Länder ei, ober onnere Herzen net!* *Waar sei Volk verläßt, daar is net wert, deß'r rümlaaft of daaner Erd!*
Anton Günther

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 33227
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Angela Merkel

Beitragvon augenzeuge » 6. Januar 2021, 19:56

pentium hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:Oh, Steffen52 freut sich ganz besonders über diesen Thread. [flash]
AZ


Was zeichnet eigentlich eine Historische Person aus? Für mich ist Angela Merkel noch keine historische Person, sondern eine Person der Zeitgeschichte.


Nein. Merkel hat historische Reden gehalten, hat sich historischen Problemen gestellt, die Pandemie ist bereits historisch.....
Andere schreiben das auch:
https://www.n-tv.de/politik/pressestimm ... 95420.html

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 63372
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Angela Merkel

Beitragvon icke46 » 6. Januar 2021, 20:10

Naja, genau genommen ist sie ja schon nicht mehr da - das ist jetzt sozusagen die Abschiedstournee...

Ich bin ja wirklich gespannt, wer zum Jahreswechsel die Ansprache hält. Vielleicht taucht ja in den nächsten Monaten noch ein deutscher Donald Trump auf, dann ist für die nächsten vier Jahre für Kurzweil gesorgt....

Andere Möglichkeit wäre, den Lockdown bis Weihnachten fortzuführen, und danach übernehmen die Chinesen den Laden, vorausgesetzt, die Zugaben stimmen.
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3610
Bilder: 426
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Angela Merkel

Beitragvon Bahndamm 68 » 6. Januar 2021, 20:26

Klar und deutlich, die Zeit ist gekommen, wo sie abtreten kann und auch muss von der politischen Bühne.
Regierungsmacht über so eine lange Amtszeit ist nicht gut.
Junge dynamische Kräfte müssen das Ruder übernehmen. Neue Fehler dürfen aus meiner Sicht gemacht werden, leider ist dies nicht relevant für ein Großteil der Gesellschaft, gleich gar nicht für die Medien.
Es ist Zeit auch einmal „DANKE“ zu sagen und dies zu Lebzeiten. Sie hat sich in unserer erzkonservativen politischen Männerwelt durchgesetzt. Hat Ansehen für sich und in der Welt für Deutschland erreicht. Sie hat mehr Anerkennung und Achtung in der Welt bekommen, gegenüber unserer kritischen Gesellschaft in diesem Lande.
Wer 10 Jahre und länger in der Regierungsverantwortung in einer Demokratie steht, der muss schon etwas erreicht haben, es versteht sich im positiven Sinn.
Wo gehobelt wird, fallen Späne und dies ist die Kehrseite vom Positiven. Für mich ist sie u.a. mit verantwortlich für das Erstarken der AfD. Eine Änderung können ja dann die neuen Kräfte versuchen. Ob es gelingen wird, das wissen heute nicht mal die Medien. Sie sind für mich die Antreiber für die schlechte Stimmung.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2914
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Angela Merkel

Beitragvon Bahndamm 68 » 6. Januar 2021, 20:31

icke46 hat geschrieben:Andere Möglichkeit wäre, den Lockdown bis Weihnachten fortzuführen, und danach übernehmen die Chinesen den Laden, vorausgesetzt, die Zugaben stimmen.

Ausgesprochener oder geschriebener Quatsch, was du hier von dir gibst.
Nun ja, wir leben ja in einer Demokratie und dann darf man schon Mal.
Schönen Abend

VG Bahndamm 68
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2914
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Angela Merkel

Beitragvon icke46 » 6. Januar 2021, 20:46

Bahndamm 68 hat geschrieben:
icke46 hat geschrieben:Andere Möglichkeit wäre, den Lockdown bis Weihnachten fortzuführen, und danach übernehmen die Chinesen den Laden, vorausgesetzt, die Zugaben stimmen.

Ausgesprochener oder geschriebener Quatsch, was du hier von dir gibst.
Nun ja, wir leben ja in einer Demokratie und dann darf man schon Mal.
Schönen Abend

VG Bahndamm 68


Sicher, das habe ich.von Dir gelernt [grins] .
Aber ernsthaft, man wird sich noch wundern, wie dieses Land am Ende dieses Jahres aussieht. Und die Dankbarkeit dafür könnte Frau Merkel bis ins Grab verfolgen.

Übrigens Demokratie: Hat jetzt nicht direkt mit Frau Merkel zu tun, aber ich lese gerade, das im Hort der Demokratie, in Washington versucht wird, das Kapitol zu stürmen. Es gibt eine gewisse Gesetzmäßigkeit in den letzten 70 Jahren, dass Entwicklungen in den USA eher früher statt später nach Europa schwappen. Aber das ist vermutlich auch Quatsch, genau wie Donald Trump eine Erfindung der Medien ist. Nun, Weihnachten sind wir schlauer.
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3610
Bilder: 426
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Angela Merkel

Beitragvon Bahndamm 68 » 6. Januar 2021, 20:58

icke46 hat geschrieben:
Bahndamm 68 hat geschrieben:Sicher, das habe ich.von Dir gelernt [grins] .

Bitte Fakten?????
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2914
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin

Re: Angela Merkel

Beitragvon icke46 » 6. Januar 2021, 21:23

Nun ja, kleines Beispiel sind die Statistiken, die Du immer mal veröffentlichst. Ich halte es da eher mit Winston Churchill, der gesagt hat: „Traue keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast“. Da ichmnun nicht annehme, dass Du selber diese Statisken empirisch erfasst hast, verbreitest du die Statisken als gewissermaßen absolute Wahrheiten. Ich persönlich bin bei allen Statistiken zunächst mal skeptisch.

Aber die Diskussion ist ein bisschen fruchtlos. Da es bis Weihnachten nicht mehr so lange hin ist, würde ich vorschlagen, wir warten die kurzenZeit noch ab - und dann sieht man ja, wer weiter am Ergebnis vorbeigetippt hat

Um dann noch mal auf das Threadthema Merkel zu kommen: Die Frau hat sich speziell in den letzten Jahren ihrer Amtszeit durchaus Verdienste erworben, nur muss man sie deshalb nicht auf einen Sockel heben. Politik wird von Menschen gemacht, und Menschen machen auch Fehler. Die Unfehlbarkeit hat heutzutage nur noch der Papst, nachdem die unfehlbaren Parteien verschwunden sind.
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3610
Bilder: 426
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Angela Merkel

Beitragvon augenzeuge » 6. Januar 2021, 22:15

.
Es ist Zeit auch einmal „DANKE“ zu sagen und dies zu Lebzeiten. 


Das werden Steffen52 oder ratata gar nicht begreifen.
Damit sind sie nicht allein.

Ich kenne diese Sichtweisen gut von Verwandten.
Am Ende steht eine schlechte politische Information dahinter.

Mit Merkel hatte Deutschland Glück. Im Vergleich zu vielen anderen Ländern. Bahndamm, wir wissen das. Und ich bin sicher, wenn sie ein paar Jahre weg ist, werden es noch mehr erkennen. Diese wissenschaftliche, soziale Kompetenz war außergewöhnlich.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 63372
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Angela Merkel

Beitragvon Ari@D187 » 6. Januar 2021, 22:17

icke46 hat geschrieben:[...]Andere Möglichkeit wäre, den Lockdown bis Weihnachten fortzuführen, und danach übernehmen die Chinesen den Laden[...]

Über kurz oder lang nicht unwahrscheinlich. Je nachdem wie stark die Automobilbranche durch die planwirtschaftliche Elektrifizierung Schaden erleidet, bleibt uns hier in Deutschland nicht mehr allzuviel an "Marktmacht". Kein Apple, kein Google, kein Facebook, etc. in Sichtweite. Was können "wir", was China nicht kann? Vielleicht wird das Denkmal für Frau Merkel auch in China gefertigt. 300 Meter hoch, dort errichtet wo einst die Siegessäule stand.

Ari
Alles wird gut!
Benutzeravatar
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 6267
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Angela Merkel

Beitragvon augenzeuge » 6. Januar 2021, 22:24

Ach Ari, worin bewegst du dich denn? [flash]

Icke hat nur Spaß gemacht.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 63372
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Angela Merkel

Beitragvon Ari@D187 » 6. Januar 2021, 22:27

Meine letzten beiden Sätze waren doch auch Spaß.

Ari
Alles wird gut!
Benutzeravatar
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 6267
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Angela Merkel

Beitragvon icke46 » 6. Januar 2021, 22:37

augenzeuge hat geschrieben:
.

(...)

Mit Merkel hatte Deutschland Glück. Im Vergleich zu vielen anderen Ländern. Bahndamm, wir wissen das.

(...)

AZ


Ich kann mir nicht helfen, die Sätze erinnern mich irgendwie etwas an die von E.H. von der Unbezwingbarkeit des Sozialismus. Das Ergebnis ist ja bekannt. Aber wie schon weiter oben geschrieben, warten wir bis Weihnachten, dann sieht man weiter....
Benutzeravatar
icke46
 
Beiträge: 3610
Bilder: 426
Registriert: 25. April 2010, 18:16
Wohnort: Hannover-Peine

Re: Angela Merkel

Beitragvon augenzeuge » 6. Januar 2021, 22:47

icke46 hat geschrieben:
augenzeuge hat geschrieben:
.

(...)

Mit Merkel hatte Deutschland Glück. Im Vergleich zu vielen anderen Ländern. Bahndamm, wir wissen das.

(...)

AZ


Ich kann mir nicht helfen, die Sätze erinnern mich irgendwie etwas an die von E.H. von der Unbezwingbarkeit des Sozialismus.


Dann ist vielleicht etwas in den Synapsen schlecht übertragen worden.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 63372
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Angela Merkel

Beitragvon ratata » 7. Januar 2021, 05:34

augenzeuge hat geschrieben:
.
Es ist Zeit auch einmal „DANKE“ zu sagen und dies zu Lebzeiten. 


Das werden Steffen52 oder ratata gar nicht begreifen.
Damit sind sie nicht allein.

Ich kenne diese Sichtweisen gut von Verwandten.
Am Ende steht eine schlechte politische Information dahinter.

Mit Merkel hatte Deutschland Glück. Im Vergleich zu vielen anderen Ländern. Bahndamm, wir wissen das. Und ich bin sicher, wenn sie ein paar Jahre weg ist, werden es noch mehr erkennen. Diese wissenschaftliche, soziale Kompetenz war außergewöhnlich.

AZ

Begreift doch du mal endlich , das ich mich mit dir nicht auf einer Wellenlänge befinde . Wie ich hier so lese , stellts du auch deine Verwandten als schlechte politisch Informierte hin . Du bist ja der Allwissende . [bravo]
Das du dich nicht an höheren Stellen befindest , wundert mich .
Stell dir mal vor ,sie tritt von der Bühne . Was geschieht jetzt mit den 1, 5 Millionen die sie ins land geholt hast . Es soll viele hier in Deutschland geben, die sich an deren Schicksal hier in Deutschland bereichern . [blush] ratata
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 2008
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Angela Merkel

Beitragvon augenzeuge » 7. Januar 2021, 07:31

Ratata, ich meine das nicht abwertend.

Und ich mach keinen schlecht. Ich erlebe allerdings in Diskussionen mit Verwandten, dass sie selbst sagen, wir sind schlechter informiert. Das ist wohl so, wenn man ein gewisses Alter ohne Internet hat.

Mit der Wellenlänge hast du allerdings recht. Aber denk doch mal nach, warum deine Politikerzitate richtig sein sollen, aber wenn man Merkel zitiert, ist das falsch.

Deine letzter Abschnitt zeigt, dass du glaubst, es liegt alles an Merkel. Großer Irrtum. Die Fremden sind immer die Bösen für dich. Dabei bist du es.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 63372
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Angela Merkel

Beitragvon ratata » 7. Januar 2021, 08:19

augenzeuge hat geschrieben:Ratata, ich meine das nicht abwertend.

Und ich mach keinen schlecht. Ich erlebe allerdings in Diskussionen mit Verwandten, dass sie selbst sagen, wir sind schlechter informiert. Das ist wohl so, wenn man ein gewisses Alter ohne Internet hat.

Mit der Wellenlänge hast du allerdings recht. Aber denk doch mal nach, warum deine Politikerzitate richtig sein sollen, aber wenn man Merkel zitiert, ist das falsch.

Deine letzter Abschnitt zeigt, dass du glaubst, es liegt alles an Merkel. Großer Irrtum. Die Fremden sind immer die Bösen für dich. Dabei bist du es.

AZ

Wiedermal der typische Anhänger von dir .


Friedrich Merz spricht sich gegen die Aufnahme von Flüchtlingen aus Lagern in Griechenland oder Bosnien aus. Europa müsse Verabredungen mit den Herkunfts- bzw. Transitländern treffen, um die illegale und lebensbedrohliche Migration zu unterbinden.
1171

Anzeige

Der CDU-Vorsitzkandidat Friedrich Merz hat sich prinzipiell gegen die Aufnahme von Flüchtlingen aus Lagern in Griechenland oder Bosnien ausgesprochen. „Die gesamte Europäische Union hat vor allem die Verpflichtung, den Flüchtlingen auf dem Balkan oder auf den griechischen Inseln an Ort und Stelle zu helfen“, sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. „Diese humanitäre Katastrophe lässt sich allerdings nicht dadurch lösen, dass wir sagen: Kommt alle nach Deutschland. Dieser Weg ist nicht mehr geöffnet.“

Darüber diskutiert niemand .
Az , du Allwissender . Jetzt spitzt mal deine Ohren , was der Böse dir berichtet . Im Bekanntenkreis kenne ich ein Jungen Griechen .Lebt seid ca .4 Jahren hier in der nähe. Deutschkenntnisse sind gut , er möchte sich weiter verbessern . Nun hat er vor einem Jahr eine Ausbildung zu Altenpfleger begonnen . Hat eine kleine Wohnung . Nun kommt es , er lernt in ein Pflegeheim,einer der größten Organisation Deutschlands . Was diese Einrichtung an Lehrlingsgeld zahlt , weniger geht nicht . An Wochenenden ist er meistens in der Pflegeeinrichtung tätig , was aber nicht vergütet wird. Nachmittag hat er noch einen 2 Job ,um einiger Maßen über die Runden zu kommen . Um
zur Berufschule zu kommen ,zahlt er monatlich über 100 Euro für ein Ticket . Also geschenkt bekommt er nichts .
Dagegen laufen in Magdeburg genug Gestalten rum , die ihr Nebenverdienst mit Überfällen finanzieren . Da die Presse nun schon schreibt , ein deutscher Täter , aber bei Ausländern , wird die Na-
tionalität nicht geschrieben , da haben die letzt genannten ein hohes Konto.
Ps : Beenden wir den politischen Aschermittwoch. mfg ratata
Benutzeravatar
ratata
 
Beiträge: 2008
Bilder: 17
Registriert: 20. Oktober 2012, 19:05
Wohnort: DEUTSCHLAND/ A 2

Re: Angela Merkel

Beitragvon augenzeuge » 7. Januar 2021, 08:47

Beenden wir den politischen Aschermittwoch

Kein Problem. [grins]

Da die Presse nun schon schreibt , ein deutscher Täter , aber bei Ausländern

Denk dran, der Deutsche ist bestimmt ein Migrant. Und die deutschen Rechten sind unsichtbar.

AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 63372
Bilder: 6
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Angela Merkel

Beitragvon zollo » 7. Januar 2021, 17:24

Helmut Kohl wird eines Tages Angela Merkel im, ja wo eigentlich, begrüßen und ihr zu ihren Leistungen gratulieren, aber sofort hinterher schieben, dass das Mädchen es von ihm gelernt habe.
Nichtsdestotrotz kann man ihr eine ganze Menge Achtung, insbesondere in europäischen und außenpolitischen Angelegenheiten, entgegen bringen.
Sozialpolitisch agierte sich dankenswerter Weise auf der Linie der SPD, ihres Koalitionspartners, was ich persönlich ihr hoch anrechns.
Oben genannter H. K. hat auch, genau wie sie, im letzten Regierungsjahr etwas geschwächelt. Anfangs ist es ihr gut gelungen diese große Herausforderung der Coronapandemie zu meistern.

Die Fleißarbeit von Bahndamm68 ist aber auch zu würdigen, gerade weil er nicht der offizielle Biograf von Merkel ist.
Benutzeravatar
zollo
 
Beiträge: 55
Registriert: 23. November 2020, 11:26

Re: Angela Merkel

Beitragvon manudave » 7. Januar 2021, 17:35

Heute fand ich bei ihr gut, dass sie nur wenige Worte zur USA getätigt hat. Sie wollte sich nicht daran ergötzen, wie es der Franzose gemacht hat. Es juckt eh keinen Ami, was die dazu sagen. Es wäre nur für die eigene Klientel gewesen.
Wer für alles offen ist, kann nicht ganz dicht sein!
Benutzeravatar
manudave
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 4154
Bilder: 49
Registriert: 22. April 2010, 16:29
Wohnort: Hessen

Re: Angela Merkel

Beitragvon Bahndamm 68 » 7. Januar 2021, 18:12

zollo hat geschrieben:Die Fleißarbeit von Bahndamm68 ist aber auch zu würdigen, gerade weil er nicht der offizielle Biograf von Merkel ist.

Danke, ist aber mir nicht entworfen, alles nur Kopien.
Hintergrund - einfach zu Lebzeiten mal ein kleines Blümchen vergeben - ist der Deckel zu, ist Feierabend und wir alle hören und sehen nix mehr.
So is dat Leben.
Wer die Vergangenheit nicht kennt,
kann die Gegenwart nicht begreifen
und die Zukunft nicht gestalten.
Benutzeravatar
Bahndamm 68
 
Beiträge: 2914
Bilder: 40
Registriert: 25. Februar 2015, 21:13
Wohnort: Bärlin


Zurück zu Historische Personen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast