Das Grundgesetz der BRD

Das Grundgesetz der BRD

Beitragvon pentium » 28. Juni 2015, 21:04

Im Sommer 1948 arbeite der „Verfassungskonvent“ von Herrenchiemsee die Grundlagen der neuen Verfassung für die Bundesrepublik Deutschland aus: das Grundgesetz. Mit der Namensgebung „Grundgesetz” sollte der provisorische Charakter bis zu einer Wiedervereinigung betont werden. Der Parlamentarische Rat – das provisorische Parlament der drei westlichen Besatzungszonen – verabschiedete das Grundgesetz im Mai 1949. Das Grundgesetz sollte vor allem die Fehler der Weimarer Verfassung vermeiden und die Grundlagen für politische Stabilität legen.

Bei der Ausarbeitung des Grundgesetzes (GG) wurden auch Vorgaben der Alliierten umgesetzt, welche die USA, England und Frankreich in den sogenannten Frankfurter Dokumenten festgelegt hatten. Neben verschiedenen historischen Vorläufern deutscher Verfassungen dienten diese Dokumente im Sommer 1948 als Grundlage für die Arbeit des „Verfassungskonvents“. Er tagte auf Herrenchiemsee und entwickelte die Grundlagen der neuen Verfassung. Ein zentrales Ziel der Verfassungsväter bestand darin, Fehler der Verfassung der Weimarer Republik zu vermeiden.
Aus gutem Grund: Die Unzulänglichkeiten der Weimarer Verfassung waren zumindest mitverantwortlich für die Katastrophe des Nationalsozialismus gewesen. Unter den Verantwortlichen auf Herrenchiemsee, die für einen neuen demokratischen Kurs Deutschlands sorgen sollten, stach besonders der Verfassungsrechtler und SPD-Mitglied Carlo Schmid heraus. Letztendlich verabschiedet der Parlamentarische Rat – das provisorische Parlament der drei westlichen Besatzungszonen – das Grundgesetz im Mai 1949. Die Voraussetzungen für die Gründung der Bundesrepublik Deutschland waren gelegt.

quelle: geschichte-lernen.net

mfg
pentium
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge

Re: Das Grundgesetz der BRD

Beitragvon steffen52 » 23. Mai 2018, 19:36

https://www.welt.de/debatte/kommentare/ ... r-hin.html
Da haben wir ja Glück das es das Grundgesetz so wie es ist besteht. Heute würde jede Partei mit mischen und raus käme nur Müll.
Vor allem würden viele Dinge nicht mehr vorkommen und das wäre es mit Meinungsfreiheit u.s.w.! [denken]
Gruß steffen52
steffen52
 
Beiträge: 3668
Bilder: 0
Registriert: 19. Februar 2015, 21:03

Re: Das Grundgesetz der BRD

Beitragvon augenzeuge » 23. Mai 2018, 21:03

Dir ist sicher auch klar, dass das Programm der AfD teilweise gegen das Grundgesetz gerichtet ist.

https://www.businessinsider.de/warum-da ... sst-2017-3
AZ
Freiheit ist ein Gut, das durch Gebrauch wächst und durch Nichtgebrauch dahinschwindet. Keiner darf für sich den Besitz der Wahrheit beanspruchen, sonst wäre er unfähig zu Kompromiß und überhaupt zu Zusammenleben.
R. v. Weizsäcker
Benutzeravatar
augenzeuge
Flucht und Ausreise
Flucht und Ausreise
 
Beiträge: 39722
Bilder: 0
Registriert: 22. April 2010, 07:29
Wohnort: Nordrhein-Westfalen

Re: Das Grundgesetz der BRD

Beitragvon Ari@D187 » 23. Mai 2018, 23:01

augenzeuge hat geschrieben:Dir ist sicher auch klar, dass das Programm der AfD teilweise gegen das Grundgesetz gerichtet ist.

[...]

Wenn es gegen eine Verfassung wäre, wäre es sogar verfassungsfeindlich... [grins]

Ari
Alles wird gut!
Ari@D187
Deutsche Marine
Deutsche Marine
 
Beiträge: 2562
Registriert: 26. April 2010, 19:58

Re: Das Grundgesetz der BRD

Beitragvon Zicke » 24. Mai 2018, 08:09

augenzeuge hat geschrieben:Dir ist sicher auch klar, dass das Programm der AfD teilweise gegen das Grundgesetz gerichtet ist.


na dann, nicht nur blubbern; anzeigen.
z

Lieber einen Ort im Grünen
Als einen Grünen im Ort
Benutzeravatar
Zicke
 
Beiträge: 3833
Bilder: 1
Registriert: 2. November 2010, 19:03

Re: Das Grundgesetz der BRD

Beitragvon pentium » 24. Mai 2018, 18:31

augenzeuge hat geschrieben:Dir ist sicher auch klar, dass das Programm der AfD teilweise gegen das Grundgesetz gerichtet ist.

https://www.businessinsider.de/warum-da ... sst-2017-3
AZ


Urteilt darüber nicht das Bundesverfassungsgericht? Dan sollte sich der oder die Betreiber von Businessinsider doch an die Verfassungsrichter wenden oder legen das die Betreiber dieser Webseite so einfach fest....Jedenfalls sitzt die AfD im BT und in mehreren LTagen...wenn das Wahlprogramm gegen die Verfassung gerichte sein sollte...muss sofort gehandelt werden...!

...
Immer zu zweit sie sind. Keiner mehr, keiner weniger. Ein Meister und ein Schüler.
(Yoda)

Freundeskreis Schloss Hubertusburg e. V.
http://www.freundeskreis-hubertusburg.de
Benutzeravatar
pentium
 
Beiträge: 22996
Bilder: 107
Registriert: 9. Juli 2012, 16:12
Wohnort: Sachsen/Erzgebirge


Zurück zu Verfassung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast